ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. volvo 2,4 140PS Zu einem 170PS umbauen

volvo 2,4 140PS Zu einem 170PS umbauen

Volvo S60 1 (R)
Themenstarteram 4. April 2018 um 19:20

Hallo

Ich habe ein S60 2,4 Benziner mit 140PS und würde gerne 170Ps umbauen.

Sind die gleich vom Motor die 140PS und die 170PS Version?

Ähnliche Themen
41 Antworten

Komplett baugleich , 170er Software drauf und fertig. BSR lohnt definitiv nicht. Gibt einen direkten Vergleich im Volvopower.de Forum.

Themenstarteram 4. April 2018 um 19:51

Was ist BSR?

Themenstarteram 4. April 2018 um 19:52

und danke für die schnelle antwort.

Verbraucht er dann mehr?

Bei höherer Leistung wird er dann wohl auch mehr Sprit vebrauchen - logisch, oder?? (Sonst hätten wir da ein perpetuo mobile - und das gibt es bekanntlich nicht...).

Hängt von deiner Fahrweise ab.

Der 170er ist nur länger übersetzt.

Also drauftreten = Mehrverbrauch

Lass es beim 140er . Lohnt nicht meines Erachtens . Es sind zwar 140 MädchenPS, aber der Motor überlebt dich vermutlich :)

Ich hab die 188PS BSR software drauf auf meinem 140ps 2,4 V70 II. Ich bin damit sehr zufrieden da beim Überholen und Rausbeschleunigen Deutlicher Leistungszuwachs zu spüren ist!

Es Dauert etwas bis die software Komplett angelernt ist wenn sie aufgespielt Wurde aber dann ist die Leistung deutlich zu Spüren!

Bekannter Fährt den 170ps v70 II und war vorher immer vor mir auf der autobahn beim Rausbeschleunigen nun nicht Mehr!! Im 4ten und 5ten gang kannst du mit dem 140ps/188Ps Höchstgeschwindikeit fahren da er Länger Übersetzt ist als der vom 170Ps Modell.

ich fahre auch die 188PS BST Software. Der Motor ist erheblich spritziger, verbraucht ca. 0,5 Liter weniger Sprit. Kann mich nicht beklagen. Wie schon oben erwähnt, es dauert etwas bis die Software komplett angelernt ist.

Wie habe ich des nem Forensmember PM't:

Zitat:

Soooodele :)

Abschluß, weil ja aucxh irgendwann mal gut sein muss :)°°

Also, an der Endgeschwindigkeit hat sich bisher nix getan, vielleicht 5kmh mehr.

Aber, man ist mit dem 4ten deutlich flotter von 100 bis 210 unterwegs.

Das merkt man dann schon.

Immer noch nix womit man angeben sollte, aber es fun't.°°

Insgesamt die ganze Fuhre einen "Tick" souveräner, ohne wirklich aufzufallen.

Kann man also machen, müssen muss man es nicht.

Für den Preis der "Leihvariante"?

Ja, wenn man nix anderes mit der Kohle grade vor hat. :)

Erwarte nicht zu viel, dann bekommste damit ein "bisschen".

Man merkt es auch im 2 & 3 Gang, man muss bei Bleifuß einfach mal bisserl schneller schalten.

Bei mir wurde es die BSR Leihvariante.

Ansonsten gibt es noch die Variante sich das Motorsteuergerät eines 170er zu besorgen und umzubauen.

Man muss aauf etliche Dinge in der Geräteauswahl achten und das für den eigenen Wagen passende Gerät erstmal bei den Verwertern finden.

Ich hab 2 Jahre immer mal wieder gesucht und es hat anhand der VIN nie gepasst.

Und wenn doch, wollten die Typen so 150,-€ dafür haben.

Anhand der noch benötigten Kosten für die Programmierteile, hab ich dann einfach das Leihgerät genommen.

Winker

Tom

@Spanier2008 Du solltest dazuschreiben, dass du einen CNG fährst. BSR (und andere auch) bieten ihre Software für diese Kraftstoffart nicht an, unter anderem auch wegen der thermischen Verhältnisse im Motor (Gas verbrennt mit höherer Temperatur).

Damit ist dieses Topic irreführend :)

Danke Kai °°

Wegen Gas-Umbauten:

Ich fahre auch einen (aber LPG) und hatte mich mal diesbezüglich an BSR gewandt.

Die Antwort war, dass ich nur meinem Gastypen Bescheid geben müsse und der dann neu einstellen müsse.

Hab’s gelassen, höhere Drehzahl & LPG sind nicht immer eine gute Kombi. Zumindest bei meinem. Wenn ich ihn nach Feierabend mal rannehme, weil ich schnell Heim will, ist er am nächsten Tag etwas zickiger und scheint mich dafür zu hassen ;-)

Ist sicher nur ein Gerücht, dass ein Fahrzeug eine Seele hat ... ;)

Unabhängig davon stellt sich mir auch die Frage nach dem Sinn, einen CNG zu chippen. Die oft angeführte Beschleunigung ist ja torque-abhängig, und im CNG-Betrieb liegt sie ohnehin nur bei 192 Nm (Benzin: 220 Nm). Eine Steigerung per Chip fällt da kaum ins Gewicht, und ich bezahle sie mit dem erhöhten Risiko eines Ventil- bzw. Motorschadens.

Wenn ich mehr „Punch“ (haha) brauche, schalte ich per Knopfdruck vorher auf Benzin, und danach wieder zurück auf Gas. Umbaukosten: 0. Risiko: 0. Wozu also dann chippen?

Zitat:

@bassogrosso schrieb am 4. April 2018 um 20:30:04 Uhr:

Bei höherer Leistung wird er dann wohl auch mehr Sprit vebrauchen - logisch, oder?? (Sonst hätten wir da ein perpetuo mobile - und das gibt es bekanntlich nicht...).

Ist absolut nicht logisch - und das perpetum hat nix mit .... aber egal. Ich finde BSR gut:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. volvo 2,4 140PS Zu einem 170PS umbauen