ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Voltmeter Einbau

Voltmeter Einbau

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 2. Juni 2015 um 9:56

Guten Mittag zusammen.

Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, mir ein Voltmeter in meinen Lupo einzubauen, um die Bordspannung jederzeit im Auge zu haben. Mir mangelt es zwar nicht an technischem Verständnis, sonder habe keine Ahnung, wie man die Kabel am besten an die Batterie bekommt, ohne dass sie irgendwo rumflacken. Das Voltmeter wird ein analoges sein und direkt an Batterie-Plus angeschlossen (dank Widerstand im Megaohm-Bereich mach ich mir keine Sorgen, dass die Batterie eines Morges leer ist).

Wenn das Voltmeter jetzt an der A-Säule Fahrerseite ist, wie komme ich am klügsten in den Motorraum, ohne dass ich gleich die komplette Verkleidung rausreissen muss und keine Kabel herumliegen?

LG

Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin,

wurde schon mehrmals beschrieben wie es geht...

z.B. hier ==> http://www.motor-talk.de/.../...torraum-und-innenraum-t885422.html?...

oder hier ==> http://www.motor-talk.de/.../...rraum-kabel-verlegen-t2035683.html?...

Ansonsten einfach mal die Suche benutzen.

(Stichworte : Kühlwasserbehälter, Motorraum, Innenraum, Kabel)

MfG

Moin

Ich weiß das es für viele vielleicht kein Interesse an eine andere Einfache Technik haben, bzw. nicht in Frage kommt, aber ich habe seit gut 1/2 Jahr so eine Lösung für den Zigarettenanzünder dauerhaft eingestöpselt.

Schaue HIER!

Nebenbei hat man noch eine mehr oder weniger gute Temperaturanzerige inkl. und die Farbgebung paßt zum Lupo. Die Größe zum Ascher ist auch OK.

UND! kein Bohren oder Schwitzen.

Irgendwo bei Amazon habe ich so ein Teil zusätzlich mit USB Ladebuchse gesehen.

Zuerst hatte ich so ein richtiges Billigteil Made in China, wie dieses, es hat zwar seine Arbeit gemacht, aber die LED-Anzeige war doch arg billig. Also wenn lieber ein paar € mehr.

Mfg

Frank

Gute Idee, und hier sogar fast zum halben Preis.

Das Problem ist nur, dass der Zigarettenanzünder meist vom Navi belegt ist. Aber um bei Bedarf mal schnell vom Fahrersitz aus die Bordspannung zu überprüfen, kann man das Teil ja im Handschuhfach mitführen.

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 2. Juni 2015 um 19:31:03 Uhr:

Gute Idee, und hier sogar fast zum halben Preis.

Das Problem ist nur, dass der Zigarettenanzünder meist vom Navi belegt ist. Aber um bei Bedarf mal schnell vom Fahrersitz aus die Bordspannung zu überprüfen, kann man das Teil ja im Handschuhfach mitführen.

Genau das hatte ich damals bestellt, aber ich glaube 2-3 € mehr bezahlt, egal funktioniert bestens.

Sind ja auch teils vom selben Hersteller, nur der Verkäufer und Preis variieren.

Mein Navi braucht kein Strom und liegt im Handschufach und ist von Falk. :D

Mfg

Frank

Was für ein praktischen nutzen hat dies denn im Alltag?? Wäre ein Öldruckbarometer nicht interessanter... Sofern es soetwas gibt.

Hallo,

ganz wichtige Anzeigen im Cockpit wären m.M. nach Öldruck und Öltemperatur. Bei richtiger Beachtung entscheiden diese Parameter über die Lebensdauer des Motors.

Dazu dann ein Voltmeter, alles in einem Dreier-Rahmen schön auf dem Armaturenbrett verbaut. Leider müsste man dafür mindestens 100 bis 150 EUR hinblättern. Hinzu kommt noch der Einbau.

Ob der Generator den Akku lädt, könnte man nur der Generatorspannung entnehmen .... so um die 14,... Volt. D.h., die Spannungsmessung müsste entsprechend am Generator erfolgen und dort abgegriffen werden. Die Ladespannung muss größer als die Akku-Spannung sein sonst wird der Akku nicht geladen.

Eine Spannungsmessung, z.B. an der Zigaretten-Anzünder-Buchse hat nur einen kleinen Wert. Ob der Generator den Akku lädt, kann man damit nur sehr schwerlich ablesen. Messungen am Akku über den Zustand und über den Ladezustand bedürfen immer eine Ruhezeit von > 2 Stunden ...... d.h., in dieser Zeit darf der Akku nicht geladen werden und auch nicht entladen werden ..... deshalb ist die sogenannte Ruhezeit erforderlich. ( Siehe z.B. Bosch bzw. VW-Anleitungen ).

Spannungsmessungen außerhalb der Ruhezeit haben nur einen kleinen Nutzen. Es sei denn, der Generator liefert keine Ladespannung mehr ....sieht man aber dann auch an der Ladekontroll-Leuchte im KI.

Ich persönlich ziehe die Öldruck- und Öltemperaturmessung vor. "DerBaer92" spricht mir insofern aus der Seele.

Gruß Hans

 

 

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 3. Juni 2015 um 11:31:04 Uhr:

Hallo,

ganz wichtige Anzeigen im Cockpit wären m.M. nach Öldruck und Öltemperatur. Bei richtiger Beachtung entscheiden diese Parameter über die Lebensdauer des Motors.

.......................................

.........................................

.........................................

..........................................

Ich persönlich ziehe die Öldruck- und Öltemperaturmessung vor. "DerBaer92" spricht mir insofern aus der Seele.

Gruß Hans

Zumal ein ausfallende Stromversorgung durch nichtladende Lichtmascine u. leerem Akku zu keinem Motorschaden führt.

Viele Grüße

quali

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 3. Juni 2015 um 11:31:04 Uhr:

Hallo,

....

Ob der Generator den Akku lädt, könnte man nur der Generatorspannung entnehmen .... so um die 14,... Volt. D.h., die Spannungsmessung müsste entsprechend am Generator erfolgen und dort abgegriffen werden. Die Ladespannung muss größer als die Akku-Spannung sein sonst wird der Akku nicht geladen.

Eine Spannungsmessung, z.B. an der Zigaretten-Anzünder-Buchse hat nur einen kleinen Wert. Ob der Generator den Akku lädt, kann man damit nur sehr schwerlich ablesen. Messungen am Akku über den Zustand und über den Ladezustand bedürfen immer eine Ruhezeit von > 2 Stunden ...... d.h., in dieser Zeit darf der Akku nicht geladen werden und auch nicht entladen werden ..... deshalb ist die sogenannte Ruhezeit erforderlich. ( Siehe z.B. Bosch bzw. VW-Anleitungen ).

....

Ein klein wenig muß ich widersprechen nachdem ich nun schon über 1/2 Jahr damit unterwegs bin.

Man sieht bei einsteigen bereits wie hoch die Spannung ist, man sieht beim Startvorgang, wie weit die Spannung zusammenbricht und man sieht während der Fahrt die Spannung, wenn die Lichtmaschine arbeitet. Daraus kann man dann auch ableiten ob geladen wird und wie gut die Batterie noch ist. Man muß die Werte aber auch deuten können. Die Angaben vom Hersteller dieser kleinen Voltanzeigen für den Zigarettenanzünder haben eine kleine Tabelle beigelegt, die kommt auch ganz gut hin.

Leider gibt es die Öldruckanzeigen nicht für den Zigarettenanzünder. :D:rolleyes::D

Mfg

Frank

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 3. Juni 2015 um 11:31:04 Uhr:[/

Ob der Generator den Akku lädt, könnte man nur der Generatorspannung entnehmen .... so um die 14,... Volt. D.h., die Spannungsmessung müsste entsprechend am Generator erfolgen und dort abgegriffen werden. Die Ladespannung muss größer als die Akku-Spannung sein.

Gruß Hans

Ich muss auch widersprechen.....der Anschluss sollte an der Batterie erfolgen, nicht an der Lima.

Sobald sich mal Kabelbrobleme einstellen, wunderst du dich über die schönen 14V, aber

an der Batterie kommen z.B. nur 12,5V an.

Hallo,

ich wollte keine Diskussion über eine Spannungsanzeige im PKW lostreten. Natürlich ist es gut zu wissen ob eine Spannung und in welcher Höhe anliegt.

Dann wären aber noch die Anzeige- und Ablese-Genauigkeiten eines Voltmeters in Betracht zu ziehen. Diese beiden " Genauigkeiten " lassen kaum eine Ablesung einer Spannung, wie sie zur Beurteilung eines Akkus und eines Generator erforderlich sind, zu. Es sei denn, man baut ein hochwertiges Voltmeter ein .... kostet aber dann dementsprechend.

Die gemessenen Spannungen bieten keine Aussage über den Zustand des Akkus oder des Generators. Hierzu empfehle ich eine Messung der Ruhespannungen und der Generatorspannungen, einschl. der Messungen am Spannungsregler, entsprechend den ausführlichen Anweisungen von Bosch oder VAG. ;)

Den Wert einer Spannungsanzeige im PKW hatte ich kurz erläutert. ( Siehe auch hierzu einige ausführlichere Beiträge hier im Forum oder auch Forum " LUPOTREFF " ) Sie hat für mich persönlich keinen praktischen Wert. Es sei denn, dass ich die LADESPANNUNG am Generator messe möchte, und anhand dieser gemessenen Werte feststelle, ob der Akku während der Fahrt geladen wird oder nicht. ( Akku wird nur geladen, wenn die Ladespannung des Generators größer als die Akku-Spannung ist, deshalb der Spannungsabgriff am Generator. Die Grundlagen der einzelnen Akku-Techniken sind hierbei zu beachten. :rolleyes: ...... )

Tiefergreifende Erläuterungen würden hier zu weit führen.

Gruß Hans

@franz40

denke, das ich in meinem Beitrag nicht vorgeschlagen habe, das Voltmeter an dem Generator anzuschließen. Auf den praktischen Wert einer Spannungsmessung kommt es m. M. nach an. Hast Du sicher überlesen. ;) Frank hat ja etwas dazu geschrieben, wobei ich durchaus eine andere Meinung vertrete. Man muss, wie er schreibt, diese Werte auch deuten können.

12,5 Volt können nie eine Batterie, welche im Normalzustand als gut geladenen Batterie eine Batteriespannung von ( größer ) > 12,5 hat, laden. 12,5 Volt ist die Ruhespannung und ist die Grenzspannung, wo eine Batterie unbedingt aufgeladen werden sollte. Dazu gehört schon eine wesentlich höhere Spannung...... etwa so um die 14 Volt. Hier spielen die physikalischen und chemischen Gesetzmäßigkeiten eine wesentliche Rolle.

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 3. Juni 2015 um 11:31:04 Uhr:

Hallo,

Ob der Generator den Akku lädt, könnte man nur der Generatorspannung entnehmen .... so um die 14,... Volt. D.h., die Spannungsmessung müsste entsprechend am Generator erfolgen und dort abgegriffen werden. Die Ladespannung muss größer als die Akku-Spannung sein sonst wird der Akku nicht geladen.

Gruß Hans

Bin jetzt etwas verwirrt...dieser Satz kam doch von Dir, oder? Und da steht ganz klar, das

die Messung am Generator erfolgen sollte...und das ist nun mal recht Sinnfrei in meinen Augen.

Diese 12,5V sollte auch nur als Beispiel dienen, falls es Kabelprobleme gibt.

Aber egal, ich will hier auch keine Diskussion lostreten, soll nur ein Hinweis sein.

Moin

Und noch was verbaut / eingebaut?

Mfg

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen