ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Vollkasko gesucht! Welche Zusätze sind sinnvoll?

Vollkasko gesucht! Welche Zusätze sind sinnvoll?

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 8:40

Guten Morgen,

Mein neues Auto soll im Februar verfügbar sein. Nun wollte ich mich generell um das Thema Versicherung kommen.

Ausgangspunkt: alten Audi A3 - Teilkasko - Freie Werkstattwahl - keine SB - SF4 2019.

Der Neuwagen soll dementsprechend Vollkasko versichert sein, nun weiß sich nicht welche Zusätze sinnvoll sind.

Ich habe bei CHECK24 einmal alles durch gespielt und bin bei der AdmiralDirekt bei knapp 1,190 Euro.

Zusätze: Rabattschutz - lange Entschädigung 24 Monate - Freie Werkstattwahl - Eigenschadenabdeckung 300 Euro.

Da das mein erster Neuwagen ist - bin da überfragt, wenn Mann an den Regeln dreht kann ich bis zu 400-500 Euro sparen.

Ähnliche Themen
42 Antworten

Moin!

Rabattschutz kostet wie viel?

(Ist eher eine Marketinghaltemaßnahme).

Ansonsten sind 2 Jahre NP-Entschädigung, 300€/150€ SB (VK/TK), fr. Werkewahl total i.O. und nehmen nicht grundlos die meisten...

Zur VK: Welche SF hast Du denn da angegeben??

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 9:33

Keine da - ich nur ältere Autos fahre , die liefen meist auf TK.

Der Rabattschutz kostet 300 Euro.

Du kannst für die VK den SF der HP übernehmen. Gibt auch Anbieter mit 36 Monaten NP-Entschädigung

Schau mal bei der HUK24 nach und rechne Dir dort mal ein Angebot.

Zitat:

@jansen75 schrieb am 12. Januar 2020 um 10:46:13 Uhr:

Schau mal bei der HUK24 nach und rechne Dir dort mal ein Angebot.

Schau mal bei vielen anderen Versicherungen nach und rechne Dir dort mal ein Angebot.

Schäden Tiere aller Art. Folgeschäden Marderbiss.

Kein Abzug neu für alt. Einwand grobe Fahrlässigkeit auch gegenüber den berechtigten Fahrern. Teilkasko auch Schäden an Leuchtmitteln. Glasreparatur ohne SB.

Sollte erstmal genügen.

LEjockel

Bei der Klasse SF 4 macht rabattschutz überhaupt kein Sinn. Wenn du ein normaler Fahrer bist, der nicht vor kurven riskant überholt, spare dir die 300€ pro jahr. Cosmos direkt ist meine Empfehlung. Direkt auf deren Seite berechnen lassen.

Liebe/r/s myLooo,, manchmal machen die Fragesteller auch Fehler.

Du fragst jetzt eigentlich uns nach dem was wir für Dich für sinnvoll halten ..

damit bekommst Du wahrscheinlich die falschen Antworten.

Bei Verkehrsunfällen raten Dir „meine“ Kollegen meist zu einem Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Verkehrsrecht ... und beim Versicherungsumfang ... weiß jeder alles.

Wie hast Du Deinen neuen A3 ausgesucht? Wie bist Du dort zur Erkenntnis gekommen, dass die Farbe xx sinnvoll für Dich ist etc. - wahrscheinlich eigene Wünsche... ? So ein Auto soll ja auch Spass machen!!

Wenn Du nun zu einem Versicherungsfachmann mit entspr. Fachgebiet „gehst“ , dann wird der den vorgeschriebenen Versicherungs- und Vorsorge-Check machen und dazu Deine Situation, Bedürfnisse und Wünsche erfragen - von denen habe ich bislang wenig gelesen ....

Und dann wird er Dir etwas vorschlagen und ggf. auch einen (seinen!) Kommentar dazu abgeben.

Und dann musst Du Dich entscheiden - wie bei einer Kuppelshow ... aber hier immer nur für ein Jahr ;-)

Viel Erfolg dabei wünsche ich Dir

Zitat:

@myLooo schrieb am 12. Januar 2020 um 08:40:20 Uhr:

Guten Morgen,

Ausgangspunkt: alten Audi A3 - Teilkasko - Freie Werkstattwahl - keine SB - SF4 2019.

Der Neuwagen soll dementsprechend Vollkasko versichert sein, nun weiß sich nicht welche Zusätze sinnvoll sind.

Ich habe bei CHECK24 einmal alles durch gespielt und bin bei der AdmiralDirekt bei knapp 1,190 Euro.

Zusätze: Rabattschutz - lange Entschädigung 24 Monate - Freie Werkstattwahl - Eigenschadenabdeckung 300 Euro.

Da das mein erster Neuwagen ist - bin da überfragt, wenn Mann an den Regeln dreht kann ich bis zu 400-500 Euro sparen.

Hallo myLooo,

zunächst ist die Frage, ob das Fahrzeug geleast oder finanziert ist. Dementsprechend wäre ein Differenzdeckung (Gap-Deckung) interessant.

Bei Neufahrzeugen solltest du auf Neuwertentschädigung achten. Es gibt auch Versicherer, die bis 36 Monate entschädigen.

Rabattschutz ist je nach Preis eine interessante Option, da gerade mit niedrigem SF die Beitragsdifferenz nach Schaden erheblich sein kann und auch nicht Beitragsersparnis durch eine vermiedene Rückstufung über die komplette Bandbreite des Schadenverlaufes bis hoch zu SF60 sich auswirkt.

Die Kehrseite ist dass der Rabattschutz grds nur bei dem Versicherer gilt. Einige Versicherer wiederum übernehmen aber auch solche Schadenverläufe 1:1.

Der Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit sollte gegeben sein.

Ansonsten gibt es noch ganz ganz viele kleine Unterschiede, dass würde aber den Rahmen sprengen (Tierschaden statt Wildschaden, echte vs. unechte Totschadenklausel, Höhe von mitversicherten Folgeschäden, Umfang von Elementarschäden, usw...)

Da muss Du Dich individuell einlesen bzw. vergleichen oder Dir diese Leistung indirekt (über den Preis) einkaufen über einen Außendienst, Mehrfachagenten oder Maklervertrieb.

Aber er hat sich doch an den kompetenten Makler CheXX24 gewandt :D

Ansonsten ein grüner Daumen für Deinen Post :)

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 18:28

Der Wagen ist gekauft - also Bar gezahlt. Modell Skoda Octavia RS60

Ich fahre etwa 20k vorwiegend zur Arbeit (knapp 60km pro Tag).

Habe mich nirgends wogewandt - nur verglichen ..

Und nicht vergessen: Die eVB enthält nur Haftpflicht.

Also die Vollkasko schriftlich bestätigen lassen.

Oder einfach eine eVB mit Vollkasko ausfertigen lassen.

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 19:48

Evb mit vollkasko? Wenn ich den Vertrag abschließe - sollte die richtige Police drine sein.

Das versteh ich nicht?

Ich lasse den Wagen selber zu - das heißt Händler schickt mir den Brief -> Bezahlen -> Zulassen -> Termin zum Abholen machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Vollkasko gesucht! Welche Zusätze sind sinnvoll?