ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Vollkasko gesucht! Welche Zusätze sind sinnvoll?

Vollkasko gesucht! Welche Zusätze sind sinnvoll?

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 8:40

Guten Morgen,

Mein neues Auto soll im Februar verfügbar sein. Nun wollte ich mich generell um das Thema Versicherung kommen.

Ausgangspunkt: alten Audi A3 - Teilkasko - Freie Werkstattwahl - keine SB - SF4 2019.

Der Neuwagen soll dementsprechend Vollkasko versichert sein, nun weiß sich nicht welche Zusätze sinnvoll sind.

Ich habe bei CHECK24 einmal alles durch gespielt und bin bei der AdmiralDirekt bei knapp 1,190 Euro.

Zusätze: Rabattschutz - lange Entschädigung 24 Monate - Freie Werkstattwahl - Eigenschadenabdeckung 300 Euro.

Da das mein erster Neuwagen ist - bin da überfragt, wenn Mann an den Regeln dreht kann ich bis zu 400-500 Euro sparen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@jansen75 schrieb am 12. Januar 2020 um 10:46:13 Uhr:

Schau mal bei der HUK24 nach und rechne Dir dort mal ein Angebot.

Schau mal bei vielen anderen Versicherungen nach und rechne Dir dort mal ein Angebot.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

Ich lasse den Wagen selber zu

Dafür brauchst du die eVB.

Solange du nicht vor Abschluss des richtigen Versicherungsvertrags mit dem Wagen fährst, kein Problem.

Zitat:

@myLooo schrieb am 12. Januar 2020 um 18:28:10 Uhr:

Der Wagen ist gekauft - also Bar gezahlt. Modell Skoda Octavia RS60

Ich fahre etwa 20k vorwiegend zur Arbeit (knapp 60km pro Tag).

Habe mich nirgends wogewandt - nur verglichen ..

Dann passt es ja, solange Du nicht nur über den Preis vergleichst, sondern auch über den Leistungsinhalt = Inhalt der AKB (=Vertragsbedingungen)

Mal ein kleines Beispiel (unter vielen) zur Neupreisentschädigung:

  • Bei Versicherer A wird der NP gezahlt, wenn die RepKo über dem WBW liegen.
  • Bei Versicherer B wird der NP gezahlt, wenn die RepKo über XX% (meist 60) des WBW liegen.
  • Bei Versicherer C wird der NP gezahlt, wenn die RepKo über der Differenz zwischen WBW und RW liegen

RepKo = Reparaturkosten

WBW = Wiederbeschaffungswert

RW = Restwert

Das liegt daran, dass der GDV (der Dachverband der Versicherer) verschiedenen Klausel vorschlägt.

Der eine nimmt Variante A, der andere B und Dritte C bastelt sich ne Mischung aus beiden...

https://www.gdv.de/.../...uer-die-kfz-versicherung--akb-2015--data.pdf

(Seite 11/12)

Wenn Du das alles im Blick ist gut. Ansonsten solltest Du mal ernsthaft darüber nachdenken Dir professionellen Rat zu holen, sonst gibt es das böse Erwachen im SChadenfall und hier wieder einer der vielen "Der böse betrügerische Versicherer zahlt nichts Thread".

Viel Spaß beim Vergleichen. Mir macht das ja in der Tat Spaß :D :cool:

Beispiel-tts-klausel
Beispiel-tts-klausel

Zitat:

Zulassen -> Termin zum Abholen machen.

Besser: … Zulassen -> richtigen Versicherungsvertrag abschließen -> Termin zum Abholen machen.

Es gab schon solche Fälle:

Wagen zugelassen -> abgeholt -> Wildschwein getroffen -> Pech gehabt

Zitat:

@myLooo schrieb am 12. Januar 2020 um 19:48:47 Uhr:

Evb mit vollkasko? Wenn ich den Vertrag abschließe - sollte die richtige Police drine sein.

Das versteh ich nicht?

Naja das liegt daran, dass Dir die Kenntnisse fehlen :D

Ich erkläre es gerne :D

Mit der Zulassung eines Fahrzeuges schließt Du ein seperaten Vertrag mit dem Versicherer über den vorläufigen Versicherungsschutz (§§ 49 ff. VVG).

Dieser gilt solange die Versicherungspolice noch nicht erstellt ist. (§ 52 VVG)

Salopp gesagt: du brauchst eine Dekcung zwischen Zulassung und Vertragsschluss. Du stellst ja nur ein Antrag online. Dieser wird i.d.R. erst mit Policeerstellung durch den Versicherer angenommne.

Und diese vorläufige Deckung wird in der Regel im Rahmen der gesetzlichen Mindestversicherungssummen für die Haftpflicht gewährt, sofern es nicht ausdrücklich anders vereinbart ist.

Fährst Du also auf dem Heimweg vom Händler gegen den Baum und hast die Versicherungspolice noch nicht, könnte es schwierig werden.

Es gibt aber in der Tat Versicherer die wiederum im Onlinegeschäft Vorkasse verlangen. Das heißt man zahlt erst den Beitrag und bekommt dann die Police und die eVb. Sollte das der Fall bist von Anfang komplett versicherer über endgültigen Vertrag.

Du darfst gerne einen Daumen geben :p :D

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 20:07

Ich kann den Wagen doch nur mit einer gültigen Versicherung zulassen :/

Die professionelle Hilfe möchte ja gerne bezahlt - die macht das ja nicht umsonst.

Ich hab meist die komplette Versicherungssumme in Vorkasse bezahlt.

Im Grunde genommen - wenn ich den KFZ-Brief zu Hause liegen habe.

Kann ich mir bei meinem jetztigen Versicherer (Verti) ein Angebot geben lassen - (bezahle meist jährlich per Lastschrift) und da müsste es doch dabein sein :S

Naja, wie gesagt. Es gibt zwei Verträge i.d.R.

Es gibt erst einen Vertrag über den vorläufigen Versicherungsschutz. Salopp gesagt ist das die evb, die du in den händen bzw. im Handy hälst. Du stellst einen Antrag und der Versicherer nimmt den durch Policenerstellung an.

Das Problem ist der Zeitversatz.

Wie gesagt, wenn Du direkt die Police nach Antragsstellung bekommst, ist alles gut. Wie die Onlineprozesse da genau sind, kann ich Dir nicht sagen. Muss Du im Zweifel ausprobieren.

Ansosten Eierleins Tipp beachten. Erst abholen, wenn Du die Police hast.

Tja, so ist das - guter Rat ist teuer. Außer hier im Forum :D.

Obwohl ein Zahn zieht man sich ja auch nicht selbst.

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 20:20

Das stimmt wohl, ich war nur etwas verwirrt :D Ich dank euch dafür. Es ist meine erster Neuwagen und sollte schon alles richtig sein.

Dann würde ich persönlich den Wagen später abholen oder das mit der Versicherung absprechen.

Neupreisentschädigung muss dementsprechend beim Versicherer - mal schauen.

Da kann auch nicht auf Anhieb erkennen ob Variante A oder B - C entscheiden ist :/

Wie gesagt. Es war ja nur ein Beispiel. Und die Leistungsübersicht oder wie das Ding heißt von Check24 ersetzt inhaltlich nicht bis zu 100 Seiten Bedingungswerk. Das Risiko muss Dir halt klar sein.

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 21:16

Hmm.. gibt es ein Versicherer , wo man keine Fallstricke hat?

Zitat:

@myLooo schrieb am 12. Januar 2020 um 21:16:08 Uhr:

Hmm.. gibt es ein Versicherer , wo man keine Fallstricke hat?

Ne!

Zitat:

@myLooo schrieb am 12. Januar 2020 um 21:16:08 Uhr:

Hmm.. gibt es ein Versicherer , wo man keine Fallstricke hat?

Sind ja keine Fallstricke, sondern individuelle Vereinbarung.

Wichtig wäre mal jemanden zu haben, der weiß worauf man achten muss.

Neuwagen gekauft, beim Billig-Versicherer versichern!

Viel Spaß!!!

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 22:16

Zitat:

@Amvler schrieb am 12. Januar 2020 um 21:55:26 Uhr:

Neuwagen gekauft, beim Billig-Versicherer versichern!

Viel Spaß!!!

Danke ?? für die Hilfe.

Lass dich nicht ärgern, die Tipps vom 190iger sind echt gut. Wende Dich an einen stationären Berater und mache keinen Online-Abschluß wenn Du dich nicht so gut auskennst. Der Hinweis auf eine umfassende eVB ist echt wichtig.

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 22:26

Stationärer Berater wäre aber direkt von einer großen Versicherung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Vollkasko gesucht! Welche Zusätze sind sinnvoll?