ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Vibrationen bei Winterreifen, auch nach dem Wuchten

Vibrationen bei Winterreifen, auch nach dem Wuchten

Themenstarteram 3. Dezember 2013 um 14:43

Hallo!

Bin etwas ratlos:

Hab zu meinem gebrauchten Ford Focus beim Kauf vor 2 Jahren mit Sommerreifen (19') auch gebrauchte Felgen (von einem Escord?) und Winterreifen (18') dazu bekommen. Die Winterreifen wurden im November montiert, nur stellte ich schnell fest, dass man mir da zu alte und harte Pneus angedreht hatte. Ich durfte mir Anfang Jänner im eigenen Interesse schon neue kaufen. Nach der Montage stellte ich Vibrationen fest (ich kann mich nicht erinnern, dass die vorher schon vorhanden waren), kam aber leider aus familiären Gründen nicht dazu, deswegen noch einmal zum Händler zu fahren. Mit dem Tausch zu den Sommerreifen fiel das Problem ohnehin wieder weg. Im nächsten Jahr das gleiche Spiel, aber nun konnte ich wohl schlecht noch reklamieren und belies es dabei. Im heurigen Winter kamen mir die Vibrationen stärker vor, nach Erhöhung des Reifendrucks auf die angegebenen ca. 2.3 bar war es aber wieder etwas besser. Mein Freund machte mir jedoch nun Angst, dass die Sache sich auf Gelenke etc. schlagen könne, und da ich diese Reifen ev. auch noch im kommenden Sommer fertig fahre....

Nun, ich fuhr also doch zum Händler, lies die Reifen alle wuchten, was natürlich auch kostet. Doch man sagte mir, die Abweichungen wären zu gering, das hätte nicht solche Auswirkungen. Außerdem war auf einer Seite angeblich der hintere Reifen besser und wurde mit dem vorderen getauscht. Auf den ersten Metern dachte ich noch "hmm, scheint besser zu sein", aber bei der nächsten Fahrt war wieder alles wie vorher. Die Vibrationen sind sowieso nicht immer gleich stark, zu Beginn oft kaum spürbar, aber mit längerer Fahrt stärker. Hauptsächlich sind sie zwischen ca. 60 und 85 km/h, wenn es aber mal begonnen hat, sind sie auch im unteren Bereich merklich.

Da es mit Sommerreifen gar nicht auftritt und (nach meiner Erinnerung) auch mit den übernommenen Winterreifen nicht auftrat muss es wohl an den Reifen liegen, oder? Können die von Anfang an defekt gewesen sein? Wie könnte man das einfach bzw. kostengünstig feststellen? Oder habt ihr einen besseren Ansatz?

Zusatz: auch mit der Art der Montage kann es wohl nicht so viel zu tun haben, da wir die Reifen händisch gewechselt haben, schön über Kreuz angezogen und nun wurden sie nach dem Wuchten mit dem Schlagschrauber "angeknallt" (was mir sehr missfällt), aber es machte ja keinen Unterschied.

Bin für alle Tipps dankbar!!!

Beste Antwort im Thema

Hallo Charly,

es kann tatsächlich sein, dass nicht nur ein Reifen für die Vibrationen verantwortlich ist, dies gilt insbesondere für Billigreifen. Wer billig kauft, kauft nicht selten zweimal.

Das Problem ist auch, dass man die für die Vibration verantwortlichen Reifen nicht immer durch einen sichtbaren Höhenschlag erkennen kann, sondern dann dazu spezielle Wuchtmaschinen braucht. Wenn dein Wagen mit Sommerreifen vibrationsfrei läuft, so empfehle ich dir, die bittere Pille zu schlucken und neue, qualitativ hochwertigere Reifen zu kaufen.

 

Gruß

Uwe

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

also bei uns sind zur Zeit knapp 8°C, und wenn ich weiß, was ich mache hätte ich persönlich keine Bedenken so nen Test auszuführen. Anders wirst zum einen nicht rausfinden, an welchem Reifen das überhaupt liegt und zum anderen keine geeigneten Maßnahmen einleiten können.

Bevor das nicht feststeht, woher die Probleme kommen, ist jede weitere Antwort nur Spekulation

 

Kleiner Nachtrag zu dem Thema.

Ich hab an meinem 3er Compact das Problem dass eine Felge sichtbar einen Schlag hat, hab ich erst beim montieren gemerkt und bin daher erst mal ne Weile gefahren. Vibrationen genau wie bei Dir beschrieben. Mit dem Zusatz, dass sich die Vibrationen mit dem Luftdruck ändern/abschwächen. Soll heißen wenn auf dem betroffenen Rad wenig Luft ist, merkt man kaum was, wenn ich dort korrekt(oder etwas drüber) aupumpe, sind deutliche Vibrationen spürbar.

Fazit, probier das doch mal, mach auf drei Reifen mehr Luftdruck. Im zulässigen Bereich (siehe Handbuch) hast Du ja genug Spielraum und schau mal ob sich was ändert.

Zitat:

Original geschrieben von Eurofighter68

Hab mir bei Reifendirekt 4 Winterkompletträder für meinen Focus MK3 im Internet gekauft. Reifen Conti TS850 und die Felgen von Dezent. Nach der Montage auf dem Focus "eierten" die Räder bei niedriger Geschwindigkeit extrem und bei höherem Tempo vibrierten sie extrem. Nach nochmaligem wuchten beim Reifendirekt Partner sah man gleich, daß die Reifen von Conti einen ganz schönen Höhenschlag haben.

Wenn Hannover in akzeptabler Entfernung ist, so kannst du auch direkt zum Conti-Kundenservice fahren. Dort werden die Reifen optimal gewuchtet und bei Bedarf auch sehr kulant getauscht.

Zitat:

Original geschrieben von Eurofighter68

Das war mir eine Lehre nochmal im Netz Kompletträder zu kaufen!

Um Probleme zu vermeiden, kaufe ich Reifen nur bei einem Reifenhändler, bei dem ich sicher bin, dass er die Reifen präzise wuchten kann. Somit habe ich im Gewährleistungsfall auch nur einen Ansprechpartner, so dass das Hin- und Herschieben der Verantwortung nicht möglich ist. Nun gut, das ist zwar teurer, aber bei meinem BMW, der sehr empfindlich auf nicht richtig gewuchtete Reifen reagiert, geht es nicht anders.

 

Gruß

Uwe

 

@Charly210771

Wenn die Räder schon einen sichtbaren Höhenschlag haben, hast du nun ein Problem. Welche Räder betroffen sind, kann man für die nicht angetriebenen Räder einfach rausbekommen. Im aufgebockten Zustand brauchst du nur die Räder per Hand zu drehen und du siehst den Höhenschlag.

Bei der angetriebenen Achse, geht das nur, wenn du die ganze Achse aufbockst und du den Motor im ersten Gang laufen lässt. Dann drehen sich in der Regel beide Räder der angetriebenen Achse.

Ein Problem können auch Felgen aus dem Zubehörhandel sein, denn diese haben manchmal unpräzise gefertigte Zentrierringe aus Kunststoff, was dazu führt, dass ein genaues Wuchten sehr schwierig wird.

 

Gruß

Uwe

Themenstarteram 14. Dezember 2013 um 15:47

So, gestern war es so weit, habe jeden Reifen nacheinander gegen einen Sommerreifen getauscht, leider gingen die Vibrationen nie weg.

Also wenn es nicht so wäre, dass die Vibrationen nie mit den Sommerreifen aufgetreten sind, immer nur mit diesen Winterreifen, würde man meinen, es läge am Auto, aber das kann ja so nicht sein!

Können denn wirklich alle vier Reifen im Eimer sein, also sozusagen eine schlechte Serie erwischt?!

Hallo Charly,

es kann tatsächlich sein, dass nicht nur ein Reifen für die Vibrationen verantwortlich ist, dies gilt insbesondere für Billigreifen. Wer billig kauft, kauft nicht selten zweimal.

Das Problem ist auch, dass man die für die Vibration verantwortlichen Reifen nicht immer durch einen sichtbaren Höhenschlag erkennen kann, sondern dann dazu spezielle Wuchtmaschinen braucht. Wenn dein Wagen mit Sommerreifen vibrationsfrei läuft, so empfehle ich dir, die bittere Pille zu schlucken und neue, qualitativ hochwertigere Reifen zu kaufen.

 

Gruß

Uwe

Uwe Mettmann: Kann mich deiner Aussage nur anschließen.

Ich hatte das auch mal bei einem Satz WR. Nur der komplette Austausch aller Reifen hat wieder für Ruhe gesorgt.

Threadsteller: Was sind es genau für WR? Wieviele Kilometer bist du bis jetzt gefahren? Würde sie auf jeden Fall einschicken, evtl. zeigt sich der Reinfenhersteller kulant.

Zitat:

Es handelt sich um Reifen der Marke Interstate.

Bei meinen neuen 4 Conti Reifen waren alle unwuchtig bzw. hatten einen Höhenschlag.

Das war beim Reifenhändler auf der Wuchtmaschine schön zu sehen. Jetzt hab ich andere Felgen und neue Conti TS850 drauf "jetzt herrscht Ruhe", die laufen jetzt so wies sein soll!

Themenstarteram 14. Dezember 2013 um 21:50

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Uwe Mettmann: Kann mich deiner Aussage nur anschließen.

Ich hatte das auch mal bei einem Satz WR. Nur der komplette Austausch aller Reifen hat wieder für Ruhe gesorgt.

Threadsteller: Was sind es genau für WR? Wieviele Kilometer bist du bis jetzt gefahren? Würde sie auf jeden Fall einschicken, evtl. zeigt sich der Reinfenhersteller kulant.

Wie bereits gesagt, Reifen der Marke Interstate, ich bin jetzt sicher schon 10.000 km gefahren, ich habe die Reifen ja bereits mit Jänner 2012 gekauft, also mit Kulanz wird wohl nix mehr gehen, bin ja selbst schuld, weil ich nicht gleich reklamiert habe. Aber dachte ja damals noch, die sind nur nicht gut gewuchtet, muss halt irgendwann noch mal hin, und das irgendwann hat sich dann leider aus verschiedenen Gründen zu lang verzögert. Bin ja erst jetzt nervös geworden, weil mich jemand bezüglich etwaiger Folgeschäden gewarnt hat und es mir heuer besonders arg vorkommt.

Themenstarteram 14. Dezember 2013 um 21:52

Zitat:

Original geschrieben von Uwe Mettmann

Hallo Charly,

es kann tatsächlich sein, dass nicht nur ein Reifen für die Vibrationen verantwortlich ist, dies gilt insbesondere für Billigreifen. Wer billig kauft, kauft nicht selten zweimal.

Das Problem ist auch, dass man die für die Vibration verantwortlichen Reifen nicht immer durch einen sichtbaren Höhenschlag erkennen kann, sondern dann dazu spezielle Wuchtmaschinen braucht. Wenn dein Wagen mit Sommerreifen vibrationsfrei läuft, so empfehle ich dir, die bittere Pille zu schlucken und neue, qualitativ hochwertigere Reifen zu kaufen.

 

Gruß

Uwe

Hallo Uwe!

Ja, zu dem Schluss versuche ich mich derzeit auch durchzuringen. Ist nur die Frage, riskiere ich noch den Winter (zwei habe ich ja schon), oder schlag ich gleich zu....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Vibrationen bei Winterreifen, auch nach dem Wuchten