ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Vergleich R280 und R350

Vergleich R280 und R350

Themenstarteram 11. März 2009 um 19:30

Hallo liebe R Gemeinde!

Ich überlege mir gerade eine R-Klasse zukaufen.

Nun schwanke ich zwischen R280 und R350

Bitte dringend um Rat!!!

Gerade zum R280 findet man wenig zum Verbrauch

Erfahrungswerte willkommen.

Ist der R280 nicht zu schlapp für das Schiff

Beste Antwort im Thema

@schiff140:

 

So einen unqualifizierten Blödsinn habe ich selten gelesen !

 

Da dreht jemand eine Runde um den Block und meint er müsse einen Erfahrungsbericht verfassen.

Ich will jetzt nicht die R-Klasse um jeden Preis verteidigen, aber hier wollen sich Interessierte Rat holen. Mit Deinen Mutmaßungen und falschen Äußerungen verwirrst Du die.

 

 

 

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

In unserem Fuhrpark befindet sich u.a. ein C 280 und ein E 350.

 

Der 280er fährt sich in der C-Klasse ganz gut. Der Motor wirkt im oberen Drehzahlbereich allerdings etwas angestrengt.

Das dürfte sich in der R-Klasse noch deutlicher bemerkbar machen.

 

Der E 350 ist deutlich souveräner.

 

am 12. März 2009 um 19:22

fahre seit einigen monaten r350 lang 4matic. die letzten 3000km durchschnittlicher verbrauch lt. computer 13,4l.

mein fahrstil ist eher rasant und auch viele kurzstrecken in der stadt. meine frau fährt mit durchschnittlichem verbrauch von 12,2l.

lg jolanthe

am 12. März 2009 um 19:26

hallo noch was vergessen. bin davor audi a6 2,5 turbodiesel gefahren und das 250000km.

der audi hat mehr durchzugskraft und eine bessere beschleunigung als mein jetziger r350.

für mich ist der 350er schon etwas untermotorisiert. 280er bin ich noch nicht gefahren.

am 12. März 2009 um 22:17

Nimm lieber den 320CDI oder gar den 500er. Beide haben die nötige Kraft für diesen schweren Wagen, denn nur mit hohen Drehzahlen zu fahren macht bei so einem gemütlichen Gleiter wohl eher keinen so richtigen Spaß.

Themenstarteram 16. März 2009 um 9:44

Hallo zusammen

Vielen Dank für eure Unterstützung !! ;-)

Nun habe ich mich für einen R280 entschieden.

Zur Zeit faher ich einen Viano 2,2 CDI / 150 PS.

Ich gehe einfach davon aus dass der 81 PS stärkere Benziner zumnidest so gut ist wie der besagte Diesel.

Nun am 24.04 ist es soweit kann es kaum abwarten.

Ich habe keine Er-fahren-swerte mit Benziner. Ich höre und lese nur unabhängig von Benzin oder Diesel immerfort "... nimm lieber den grösseren Motor für das grosse Schiff ...". Ich kann nur sagen, dass ich den seit 2 Monaten von mir gefahrenen R280CDI nicht als untermotorisiert empfinde. Kommt aber sicherlich darauf an, was man erwartet. Ich hatte vorher einen Chrysler Grand Voyager 2.8 CRD, was naturgemäss kein Rennwagen ist. Insofern reicht's für mich zum Dahingleiten mit dem R absolut. Nach oben raus kann ich noch nicht mitreden, weil mich das Winterreifenlimit bei 210 km/h noch ausbremst :(

Schön aber zu lesen, dass so oder so die R-Gemeinde ab 24.04. um ein Mitglied wachsen wird :)

Ich bin vor einer weile einen R350L allrad als leihwagen gefahren eine längere strecke.mit verlaub,die 7-gang-automatik is einfach blödsinn.zuviele gänge,zuviel geschalte und ziemlich unsouverän im stadtverkehr,dort auch nicht ruckfrei.und der motor is zu deutlich hörbar.echt ein rückschritt im vergleich zu einem w140(S-klasse mit 4gang-aut. der 90er).klar bewegt er auch 300 kg mehr als ein gleichstarker motor beim w140 und der verbrauch war auch recht sparsam (11 l).aber die vielen,mehrfachen schaltvorgänge samt motoraufheulen,im tempomatbetrieb kann man das ja nicht durch sanfteres gasgeben unterbinden,gehen mir schlicht gegen den strich.die vermutlich nicht schlechte durchzugskraft des motors ist dadurch leider nicht nutzbar:(

von daher dürfte der 500 oder ein diesel die bessere wahl sein in sachen souveränität.

..aber auch die diesel und der 500 haben leider die 7-gang-automatik,was soll der unsinn.man kann manchem fortschritt einfach nicht entfliehen.bevor jmd meckert,fahre er bitte einmal einen ältern wagen mit 3 oder 4-gang-automatik und vergleiche...

@schiff140:

 

So einen unqualifizierten Blödsinn habe ich selten gelesen !

 

Da dreht jemand eine Runde um den Block und meint er müsse einen Erfahrungsbericht verfassen.

Ich will jetzt nicht die R-Klasse um jeden Preis verteidigen, aber hier wollen sich Interessierte Rat holen. Mit Deinen Mutmaßungen und falschen Äußerungen verwirrst Du die.

 

 

 

am 20. März 2009 um 10:55

Hallo,

bin seit rund 5 Monaten stolzer Besitzer eines R 280CDI 4MATIC. Habe den Wagen neu gekauft. Wollte erst einen Benziner, weil die Mehrkosten eines Diesel sich erst bei einer Jahresfahrleistung von ca. 12 - 15 TKM rechnen und ich bislang immer Benziner gefahren bin. Habe mich dann aber doch auf Anraten des MB-Verkäufers für einen Diesel entschieden. Sein Argument war, dass sich die R-Klasse später gebraucht als Diesel wesentlich leichter verkaufen lässt als ein Benziner.

Entscheidend für die Motorengröße ist meines Erachtens der hauptsächliche Verwendungszweck. Als Rennwagen ist die R-Klasse eh die falsche, als komfortabler Reisewagen genau die richtige Wahl. Für mich war letzteres entscheidend, wobei ich einen moderaten Fahrstil pflege. Das heisst in der Regel ca. 130 - 150 km/h (130 km/h dort, wo 120 erlaubt sind, z.B. auf der A1 in Niedersachsen, ansonsten 140 - 150 km/h). Und mit Tempomat, wo möglich.

Zum Verbrauch: Bin letzte Woche die Strecke Hamburg - Trier - Hamburg gefahren. Und habe dabei laut Verbrauchsanzeige, die zuverlässig arbeitet, rund 9,0 l (hin mit 2 Stunden Stau) bzw. 8,5 l (zurück ohne Stau) gebraucht. Denke, dass das für ein Fahrzeug dieser Größe durchaus ein ordentlicher Wert ist. Und wenn man dann mal eben noch nach Luxemburg rüber fahren und Diesel für 78,3 Cent tanken kann, dann freut man sich doch doppelt, oder nicht?

Toi, toi, toi für die richtige Wahl und viel Spaß dann mit dem neuen Wagen.

Gruß von

Horry

Nein,ich glaube nicht,daß ich jemanden verwirre und mutmaßungen abgebe,nachdem ich tausend kilometer damit gefahren bin.sowas merkt man schon nach 20 km,das mit der schalterei.unqualifiziert is anders,hab schon vermutet,daß jemand meckern wird:)

am 21. März 2009 um 10:16

Nachtrag - der Vollständigkeit halber:

In der Stadt verbraucht mein R 280CDI 4MATIC zwischen 10 und 11 l.

Gruß von

Horry

Zitat:

Original geschrieben von schiff140

Nein,ich glaube nicht,daß ich jemanden verwirre und mutmaßungen abgebe,nachdem ich tausend kilometer damit gefahren bin.sowas merkt man schon nach 20 km,das mit der schalterei.unqualifiziert is anders,hab schon vermutet,daß jemand meckern wird:)

....dann hast Du (und vor allem diejenigen, die zuvor mit dem Auto gefahren sind) einen digitalen Gasfuß verwendet. Die 7G Tronic ist adaptiv und braucht eine Weile, um sich an das rechte Bein des Fahrers zu gewöhnen.

Bei meinem 350L gibt es im Normalbetrieb kein Aufheulen, der dreht beim normalen Beschleunigen nicht mehr als 4000U/min (meist geht er schon bei 3000 in den nächsten Gang), und schaltet allenfalls beim Bergauffahren im Tempomatbetrieb einen Gang zurück (Wenn Du nahe bei Vmax den Tempomaten benutzt, dann ist das natürlich anders).

Gruß Thomas

Hallo zusammen,

bin noch ein Frischling hier im Forum, ich fahre aber seit August einen R320 lang in sehr guter Ausstattung. Ich hatte mir dieses Fahrzeug als Vorführwagen zu einem absolut günstigen Hammerpreis gekauft --- und ich bin absolut zufrieden! Ich habe nun fast 40000 km gefahren und einen Durchschnitt von 11,5 Liter trotz flotter Fahrweise! Ich hatte als Testwagen einen R280 über einen Monat gefahren, lag aber im Verbrauch höher und in der Leistung niedriger. Daher bereue ich es nicht ein paar Euros mehr investiert zu haben! Mit Ausnahme des Heckklappengetöns kann ich das Fahrzeug nur weiterempfehlen, auch wenns aufgrund der Größe schon mal eng wird! Aber Familie und Hund (hat immer etwas Auslauf im Kofferraum) dankt dafür.

Deine Antwort
Ähnliche Themen