ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Vergaser einstellen

Vergaser einstellen

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 19:30

Hi, hab a Problem mit meinem Vergaser....mein Brummi schießt andauernt und hat Fehlzündungen, mein Chef meinte des liegt am "Versager".....Hab nen 4fach Edelbrock und da steht "1406 2259" drauf....kann mir einer sagen wie ich den einstellen muss dass wieder jut is?

Gruß

Mike

Ähnliche Themen
21 Antworten
am 14. Januar 2006 um 20:17

Grundsätzlich würde ich bei solchen Problemen immer zuerst die Zündanlage überprüfen:

Stimmt die Grundeinstellung noch?

Zündungsverstellung mech. und über Vakuum noch funktionsfähig?

Zündkabel noch intakt?

Wie sehen die Kerzen aus?

Unterdruckschläuche dicht?

Vergaser: Choke öffnet?

Vergaser einstellen:

Beide Gemischschrauben 1,5 -2 Umdrehungen vom Anschlag herausdrehen, Motor auf Betriebstemperatur bringen, bei Automatik Fahrstufe einlegen (vorsichtige Naturen blockiern auch noch die Räder, Keil o.ä.)

Schrauben abwechselnd, jeweils 1/4 - 1/8 Umdrehung reindrehen, bis höchste Drehzahl ( oder Vakuummeßgerät höchsten Unterdruck anzeigt) erreicht ist, ggf. Leerlauf über Einstellschrauben nachregeln.

 

mfg

Themenstarteram 6. Februar 2006 um 23:03

könnte jemand ein Foto posten wo ich diese Schrauben finde? bei den Vergasern an denen ich sonst Rummurkse sieht des allles ganz anderst aus;)

Gruß

Mike

Hallo Z 28,

 

versteh ich das richtig das ich die grundeinstellung bei warmen Motor und mit eingelegtem Gang machen ???

Also Gang rein und auf Bremse steigen die ganze zeit !!!!

Warum denn das ????

Danke achim

wie du wohl gemerkt hast, geht die Drehzahl in den Keller sobald man einen Gang eingelegt hat, bzw wenn man auf P stellt, dreht der Motor höher.

Wenn Du die Einstellungen bei Fahrstufe P machst, kann es sein dass die Leerlaufdrehzahl zu niedrig ist, und der Wagen beim Gang einlegen ausgeht.

Vgl. Schaltwagen, Beim Anfahren erhöhst du die drehzahl auch leicht, damit beim langsamen einkuppeln der Wagen durch leichten drehzahlverlust, nicht ausgeht.

Dazu kommt das du halt einen CO wert von 3,5% nicht überschreiten sollst. Abgesehen davon das du wenn dein Wert bei nem 318cui Dodge über 0,5% liegt das Ding viel zu fett am laufen hast.

Die Vergaserschrauben sind die auf die du direkt draufsiehst wenn du vor dem Auto stehst und auf den vergaser schaust.

Anti,...

Motor- Vergasereinstellungen erfolgen definitiv NICHT mit eingelegten gang!!!!

wer schreibt einen solchen quatsch???

wenn die leerlaufdrehzahl stimmt und auch alles andere in ordnung ist wird der motor nicht ausgehen wenn eine fahrstufe eingelegt wird.

hier fragt jemand nach tips und bekommt infos die falsch sind!

JEDER motor wird ohne kraftschluss zum getriebe eingestellt, daher der name LEERLAUF!

ja, auch ich gebe gas beim anfahren, will ja irgendwann ankommen.......

dodge'ler - schau mal ob das teil keine falsche luft zieht

die zündkabel wirst du nicht kontrollieren können, es sollten keine mit kupferkabel sein

am besten läuft der motor mit ACDelco kerzen (eine GUT aussehende kerze heisst nicht das die kerze gut ist )

mach gleich ein neues PCV rein..... das plastikteil das im ventildeckel sitzt und mit einem dicken schlauch zum vergaserfuss geht

UWe

Nun,...

Bei den AC DELCO Kerzen muss ich dir meiner Erfahrung nach wiedersprechen!

Am besten laufen meine 318er mit Champion oder NGK, eine Delco kommt MIR nicht ins Auto!

Anti,...

Jo, ich würde auch Champion oder NGK empfehlen...

Ac Delco sind die allerletzten Rotzkerzen.

Der Motor wird OHNE Fahrstufe eingestellt.

Aber das mit dem Unterdruck ist korrekt.

Es ist eine gute Möglichkeit die Leerlaufgemischschrauben einzustellen wenn man kein CO-Messgerät hat.

Denn der höchste Unterdruck heisst das der Motor so am besten läuft, also weder zu fett noch zu mager.

Danach stellt man die Zündung und den Leerlauf nochmal ein.

Mopar A-Engines sollten so um die 36° max.Advance bekommen.

Und der sollte möglichs schon bei 2000 1/min anliegen.

Leerlaufdrehzahl hängt vom Motor und dem Wandler ab.

Ein unmodifizierter Motor mit nem stock-Wandler sollte so 750-800 1/min ohne Fahrstufe drehen.

ACDelco ist der grösste erstausrüster der welt

soviel zum thema *rotz*

besser sind splitfire.... teurer auch....

von champion halte ich *NICKS*

Uwe

am 7. Februar 2006 um 13:52

Wo finde ich den das Vakuummessgeraät am Vergaser ? Hab das gleiche Problem und muss auch den Vergaser noch richtig einstellen!

Ein Vergaser hat kein Vakuummessgerät.

Du musst eins anschliessen das Manifold Vacuum misst.

Aber die beschriebenen Probleme liegen eher an einer falsch eingestellten, defekten Zündanlage.

am 7. Februar 2006 um 14:21

Zitat:

Motor- Vergasereinstellungen erfolgen definitiv NICHT mit eingelegten gang!!!!

Aha, könntest du mir dann bitte eine anderes Reparaturhandbuch wie Chilton oder Haynes empfehlen? Das Chevy-Service manual, woraus die abschreiben, ist dann ja auch falsch.

Ich schließe nicht aus, das es Fahrzeuge gibt die so eingestellt werden, aber daß dies generell so ist, glaub ich dir nicht.

Ganz abgesehen davon sollte man nach den Herstellerrichtlinien vorgehen, wenn der Motor noch original ist. Stehen bei vielen Fahrzeugen auf einem Sticker im Motorraum.

Mal abgesehen davon, daß ich es unlogisch finde, ein Automatik-Fahrzeug in P oder N einzustellen. Gibt Fahrzeuge, da fällt die Leelaufdrehzahl beim Gang einlegen um 200/300 RPM. Wie kann da die EInstellung dann korrekt sein? Oder muß man bei Dodge immer auf N oder P schalten wenn man stoppt:-)

mfg

Maximaler Unterdruck ist maximaler Unterdruck.

Egal ob der Motor 600 700 oder 900 1/min macht.

Genauso wie der Zündzeitpunkt, der ist auch nicht von der Fahrstufe sondern von der Drehzahl abhängig.

Einen Motor mit eingelegter Fahrstufe einstellen ist völlig unnötige Quälerei, denn gerade wenn der Motor erstmal eher schlecht als recht läuft startet man den ständig nur neu weil er ausgeht...

Z_28

gibs mal in ein übersetzungsprogramm ein:

* .... set the idle speed to approx. 750 rpm with the transmission in park or neutral*

ich bin mechaniker.... und nehme selten ein buch;-) ausser für die tech.daten

chilton und haynes werden sich hüten vom org handbuch abzuschreiben...sowas ist eine copyrightverletzung und kostet mal so richtig geld. (einstellwerte ausgenommen)

 

es gibt einige sachen die bei eingelegtem gang kontroliert werden, die leerlaufdrehzahl gehört nicht dazu.

der W200 um den es geht wird auf P/N eingestellt und damit basta!

wenn der wagen länger steht sollte das getriebe auf N.... auch an der ampel, JA...

stell den motor mal mit stellung *D* auf 750 rpm ein, wie hoch dreht der dann auf stellung *N*?

appropo: sämtliche unnützen verbraucher(klima,licht etc.) sollten ausgeschaltet und die batterie voll geladen sein

p.s. was wir unlogisch finden stört den motor nicht im geringsten;-) ;-)

gruss

Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Vergaser einstellen