ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Rochester Vergaser Dichtungssatz woher ?

Rochester Vergaser Dichtungssatz woher ?

Themenstarteram 30. Mai 2003 um 10:19

Holly Vergaser Dichtungssatz woher ?

 

Hallo,

habe doch jetzt meinen Cadillac Eldorado Convertible auf Rügen :) .

Is schon ein tolles Schiff zum Cruisen :) .

Nur läuft der nicht ganz perfekt.

Die zweite Stufe vom Holly-Vergaser will nicht. Wenn ich ganz drauftrete spuckt der Caddy nur.

Ist ein 8194cm³ Hubraum mit 150KW bei 3600RPM laut Fahrzeugbrief. Erstzulassung soll 1974 sein?

Fahrzeug IdentNr= 6L67S4Q434774.

Kennt jemand einen günstigen Anbieter?

Der Caddy hat 5 Jahre in einer Garage gestanden, wofür er prima läuft, nachdem alle Öle gewechselt wurden. Hab ihn schon 800Km bewegt.

Vielen Dank schon mal

Schöne Grüße

Jo

Ähnliche Themen
14 Antworten

moin joachim,

was hast du denn da für einen holly drin, der müsste doch eigentlich mit einem rochester bestückt sein oder ?

kannst du mir da mal bilder von machen oder die nummer die oben auf den chokegehäuse ist durchgeben oder am besten beides,

und teile dafür bekommst du bei der firma kts

oder bei M&F

und natürlich bei harold :D

Themenstarteram 30. Mai 2003 um 12:47

Hi '67 barracuda,

hast recht gehabt, is ein Rochester Quadrajet drauf!

Man soll sich eben nicht auf Leute verlassen, die einmal schauen und meinen alles zu wissen ;) .

Hab jetzt mal den Luffi runtergenommen und auch Bilder gemacht.

Hier das erste.

Jo

Themenstarteram 30. Mai 2003 um 12:51

Bild 2

 

Gruß

Jo

Themenstarteram 30. Mai 2003 um 12:58

Bild 3

 

Also da wo auf dem ersten Bild Quadrajet draufsteht stehen rechts daneben senkrecht zwei Numern : 7044232 und etwas versetzt 3233 .

Meintest Du diese Nummern?

Schöne Grüße

Jo

...danke für die blumen ;),

also bei kts bekommst du ganz sicher einen überholsatz dafür.

es müsste ein 725cfm vergaser sein, sicher bin ich mir aber nicht.

am besten du rufst die jungs bei kts an, die sind super nett und kennen sich aus.

wenn er überholt ist und immer noch mucken macht, dann melde dich nochmal.

leider kann ich im august beim mod-treffen nicht dabei sein, sonst würde ich ihn mir mal anschauen.

ach ja die nummern:

70 ist eine typnummer die bei den pkw's ab 1974 durch den neuen 170 vergaser ersetzt wurden.

die 44 sagt das baujahr aus, bei dir also 1974, wobei die erste vier ab 1970 eingesetzt wurde.

die 232 ist für das innenleben des vergaser, bezogen auf den fahrzeugtyp, wobei die 3 für cadillac steht.

die 3233 ist die seriennummer, also die fahrgestellnummer des vergasers.

Themenstarteram 25. Juni 2003 um 19:28

Hi,

Dichtungen alle getauscht :) aber Auto geht trotzdem nicht besser!?

Nun wüßte ich gerne mal, wie die Zündung stehen muß?

Ist ein 8,2Liter 200PS, bei 3600RPM.

Und wie ist die Zündfolge.

Ansonsten die Frage, ob bei Euch schon mal ne Benzinleitung zu saß oder der Rücklauf.

Die Zündverstellung funktioniert.

Aber bei 4 Grad vor OT verstellt die beim Gasgeben nur bis 12 Grad??

Also wer hat einen Rat?

Wenn der Caddy richtig läuft, komme ich damit am 5.07.2003 nach Braunschweig zum M-T -Treffen :) .

Schöne Grüße

Jo

HI

Hatte bei meinem Fahrzeug ähnliche Probleme.

1. Prüfe ,ob die Beschleunigerpumpe funktioniert.

2. Es kann sein ,daß der Choke nicht vollständig öffnet

und die 2. Vergaserstufe blockiert.

MFG

Rolf

moin joachim,

du schreibst das die zündverstellung beim gasgeben nur um 8° verstellt, das darf nicht sein.

ich denke das nur die unterdruckverstellung funktioniert und die fliekraftverstellung festgerostet ist. kommt öfters vor.

mach mal die kappe runter, nimm den verteilerfinger ab und probier mal die gewichte von hand zu bewegen.

evtl. sind sogar die federn gebrochen.

er müsste so zwischen 28° und 34° vor ot bei ca. 3500U/min verstellen.

Themenstarteram 27. Juni 2003 um 18:47

Hi,

danke für die Tips :) .

Aber was ist denn die Grundeinstellung bei diesem Motor?

Er stand auf 12Grad vor OT. Markierungen sind für -4, 0, +4,+8,+12 Grad vorhanden.

Die Zündfolge steht ja auf der Spinne,(danke Jürgen²) und stimmt!

Ich schaue nach und halte Euch auf dem Laufenden.

Kann es sein, dass der Caddy insgesamt zu wenig Benzin bekommt?

Eventuell Benzinleitung zu sitzt?

Kann man da einfach mal mit nem Kompressor reinpusten oder ist da eine Rückschlagkugel, wie bei einigen Booten in der Rücklaufleitung?

Schöne Grüße

Joachim

leider kann ich nichts finden in dem der zündzeitpunkt für deinen cadillac steht.

aber den angaben zu folge, würde ich ihn auf 8° einstellen.

evtl. hast du aber irgendwo im motorraum einen aufkleber mit den angaben.

aber wenn er obenrum keine leistung mehr hat, ist es nebensächlich was er bei lehrlauf für einen zündzeitpunkt hat.

hast du die verstellung schon kontrolliert?

das die kraftstoffleitung zu ist kann ich mir nicht vorstellen, so etwas hatte ich auch noch nie.

Themenstarteram 29. Juni 2003 um 11:44

Hi,

nochmals danke für die Tips :) .

Nun habe ich die Zündverteilung mal genauer untersucht.

Die Fliehkraftverstellung einschließlich Federn scheint einwandfrei zu funktionieren.

Hab noch etwas WD40 drangesprüht und GUT.

Aber was nicht geht ist die Unterdruckfrühverstellung :( .

Hab die Vacuumdose mal rausgebaut und dann Gas gegeben.

Da tut sich nix!

Unterdruck ist aber spürbar, wenn ich den Schlauch abziehe und nen Finger draufhalte beim Gasgeben.

Frage ist nur, ob genug Unterdruck.

Einen Unterdruckmesser hab ich leider nicht :( .

Aber die Dose scheint mir sehr schwergängig.

Ich werde wohl erst einmal so eine Dose bestellen.

Die kosten mit Porto so um 40 € .

Und nach dem Zustand zu urteilen, ist das noch die erste Dose von 1974 ;) .

Dann soll die doch endlich mal neu !

Hat noch jemand einen Tip, wie ich den Unterdruck testen kann, ohne ein Messgerät kaufen zu müssen? Und wie viel Unterdruck muß denn eigentlich vorhanden sein??

Schöne Grüße

Joachim

Themenstarteram 29. Juni 2003 um 11:50

Also die Dose ist wohl tatsächlich kaput!

Ich hab eben mal dran gesaugt **igittigitt---bäh- ausspuck** und wenn ich dann den Verstellhebel etwas betätige kann ich einfach so durchsaugen.

Da ist wohl eindeutig die Membrane hinüber :( .

Also werd ich gleich morgen was neues bestellen.

Halte euch auf dem Laufenden

Jo

Zitat:

Original geschrieben von Flieger1234

Hi '67 barracuda,

hast recht gehabt, is ein Rochester Quadrajet drauf!

Man soll sich eben nicht auf Leute verlassen, die einmal schauen und meinen alles zu wissen ;) .

Hab jetzt mal den Luffi runtergenommen und auch Bilder gemacht.

Hier das erste.

Jo

moin ich habe einen 500cui motor, auch mit einem rochester quadrajet vergaser habe den wagen zerleget gekauft und weis daher nicht wo ich am vergaser die unterdruck schläuche anschließ bzw wo diese hin gehen

kann mir da jemand helfen danke mfg sven

am 20. Februar 2009 um 20:48

Mein Motor hat auch einen Q Jet drauf. War am Anfang sehr müde und ab 3700-4000 1/min. ging gar nichts mehr.

Problem:

Die zweite Stufe hat nicht aufgemacht, wurde weiter oben schon irgendwo angedeutet.

Das ganze Gestänge ist wegen dem Alter schon ziemlich ausgeleiert. Habe dann den Anschlag zur Seite gebogen. Gibt ja kein normaler Mensch Vollgas bei kaltem Motor.

Zündungs Grundeinstellung:

Fliehkraftfedern ausbauen, Deckel drauf, Motor starten und bei ca. 1500 1/min. und ohne Unterdruck ( verschlossen) den Zündzeitpunkt auf den max. Wert justieren.

Danach die Federn wieder montieren und kontrollieren ob er den vorher justierten max. Wert an Vorzündung bei den ca.3500 1/min ( ?) auch wieder erreicht. Somit ist die Fliehkraftverstellung voll ausgesteuert.

Nun kann der Wert im Leerlauf für späteres kontrollieren notiert werden.

Bei der Unterdruckverstellung kenn ich die Version mit der Vakuumpumpe.

 

grz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Rochester Vergaser Dichtungssatz woher ?