ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Verbrauchsarmer youngtimer/Oldtimer gesucht

Verbrauchsarmer youngtimer/Oldtimer gesucht

Themenstarteram 9. August 2015 um 19:22

Moin zusammen

Ich liebe old und youngtimer, doch die Alltagstauglichkeit ist leider nicht immer vorhanden. Gerade die Verbräuche scheinen mir immer ziemlich hoch.

Ich setze mich nicht auf bestimmte Marken fest. Schön finde ich einen VW Bus genauso wie einen 5er BMW. Ihr sehr also ich bin variabel.

Könnt ihr mir also konkrete Vorschläge für einen verbrauchsarmen Oldtimer bzw youngtimer machen? Ich kenne mich nicht so in der Szene aus. Mit Reparaturarbeiten habe ich auch kein Problem.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Goify schrieb am 11. August 2015 um 21:57:02 Uhr:

...

Dann würde auch die rote Nummer ausreichen.

Das ist ein gutes Argument.

Ein SEHR gutes sogar.

Denn aufgrund der Vorfälle rund um die Nutzung des 07er Kennzeichens wurden die Vorgaben für die Verwendung ständig weiter verschärft. Und werden es weiterhin, wenn sich die Lage nicht ändert.

Und GENAU dies darf dem H-Kennzeichen nicht widerfahren.

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Also ich kann anhand einiger Versteifungen einer Karosserie noch nicht ableiten, vor einem besonders sicheren Fahrzeug zu stehen. Schaue dir mal den W202 an und dazu diverse Schnittbilder. Da könnte man glauben, das Teil ist ne Burg mit definierten Lastpfaden und perfekter Knautschzone. Realität: 2 Sterne beim Euro NCAP, weil die Fahrgastzelle kollabierte.

Zitat:

@silvester22 schrieb am 14. August 2015 um 20:10:39 Uhr:

Ich fahre regelmäßig mit meinem Opel Ascona B,1,9N 75Ps mit H-Kennzeichen zum einkaufen, zu Treffen und auch einfach nur mal quer durch Thüringen.

Kommt drauf an wo man wohnt, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen mag das gehen, aber in Stuttgart oder Berlin ist Oldtimer Fahren im Alltag eine Qual. Da steht mehr als das man fährt das nervt schon mit dem Alltagauto.

Fahre im Alltags nen Vollausgestatten Ford Sierra mit allen möglichen Gimmicks, Leder etc pipapo. 2 Liter Maschine, 8 Ventile, 120 PS. Verbrauch nicht über 7,5l

Ist nun über 25 Jahre alt

Wie alles eben: Geschmackssache

am 16. August 2015 um 16:06

Und wer es japanisch und minimalistisch mag, der stellt sich nen alten Swift EA 1.0 (Bauzeit 1989 bis 1995) vor die Türe. Den kann man mit 4,5 Litern Benzin fahren, wenn man möchte.

Also dazu sei fiolgendes gesagt Die DS galt als das sicherste Auto der Welt. Warum wurde das Einspeichen Lenkrad eingebaut.Warum war das fahrzeug vorne so geformt. Der CX[Ist nach Sicherheitskriterien aufgebaut, die von anderen Autoherstellern nicht verstanden wurden. Also die Versteifungen von denen Du sprichst sind genau definierte Knautschzonen. Also einen Mercedes kannst Du bei allem Respect vor der Marke nicht vergleichen. Im Spiegel wurde im jahr 1956 über die DS ein Bericht gebracht den Du unter Wikipedia nachlesen kannst. Fahre einmal bei Glatteis einen neuen Mercedes und dann eine DS oder einen CX. Also lese Dir das Konzept der beiden Fahrzeuge durch und dies ohne Vorurteile. Und sehe Dir den Fahrschemel genau an und die Verbindung zur Karosse. Übrigens der Mercedes Fahre musste ins Krankenhaus eingeliefert werden . Mein Kollege hatte sich den Daumen verstaucht. Also der Citroen glänzt auch mit aktiver Sicherheit. hat man ja auch bei Schimanski gesehen. Oder kann der Mercedes 40 CM schnee ab? Sieh dazu Fahrberichte DS und CX im Internet. Vorsichtig kann Süchtig machen?quote]

@Goify schrieb am 15. August 2015 um 15:46:13 Uhr:

Also ich kann anhand einiger Versteifungen einer Karosserie noch nicht ableiten, vor einem besonders sicheren Fahrzeug zu stehen. Schaue dir mal den W202 an und dazu diverse Schnittbilder. Da könnte man glauben, das Teil ist ne Burg mit definierten Lastpfaden und perfekter Knautschzone. Realität: 2 Sterne beim Euro NCAP, weil die Fahrgastzelle kollabierte.

Ich kenne den Artikel aus dem Spiegel von damals. Trotz allem kann ich kaum glauben, dass ein fast 60 Jahre altes Auto so sicher wie ein 20 Jahre alter Mercedes sein soll. Allein schon die Airbags und Gurtstraffer bringen mehr, als jede Knautschzone aufnehmen kann. Mag ja sein, dass früher Citroens im Vergleich zur Konkurrenz besonders sicher waren, aber ganz bestimmt nicht zu späteren Konstruktionen aus dem eigenen Haus oder Marktbegleitern.

Bezüglich Winterfahreigenschaften gebe ich dir uneingeschränkt recht, denn da sind Mercedes ohne elektronische Fahrhilfen recht heikel und bedürfen schneller Reaktionen.

Ich will Dich nicht ärgern nur ich selbst habe auf der Autobahn vor ca 3 jahren bei Glatteis einen neueren BMW hinter mir gehabt, der trotz Sicherheitsabstand in meine schöne DS gefahren ist. Leider hatte ich nur vor mir noch ca 30 cm und so schob er mich auf einen Audi und ich stand daneben. Was solls Ich hatte vorne und hinten keine Schuld. Der ältere Polizist sagte nur ja die alten Dinger waren damals schon klasse und heute immer noch.Also Kotflügel mit zwei Schrauben abgebaut und auf die Ladefläche und die Haube gleich mit.Gottseidank hatte ich es nicht mehr sehr weit.Hinten hatte der BMW sich unter den DS Break geschoben so dass mein Auspuff jetzt Formel 1 Klänge machte. Also Bedingt durch meine Erfahrungen und andere DS und CX Fahrer kann ich nur sagen, das Auto ist eine Wucht. Die Versicherung des BMW Fahres glaubte nicht, das mein DS an dem Unfall beteiligt war. Ich habe dann per Hänger das Fahrzeug dann dort in die Werkstatt verbracht und man stellte dann das ganze nach. Versicherung musste alles bezahlen.Fahr einfach einmal eine DS und achte auf die Bremse. Ansonsten bist Du in der Windschutzscheibe auch die Diravi Ausserdem hat das Auto Lenkrollradius null. Zudem kann bei der DS in der Kurve vorne ruhig ein Reifen platzen die einzige Sorge die Du hast, habe ich noch einen Ersatzreifen? Ansonsten fährst Du eben auf drei Rädern vorsichtig weiter.

Zitat:

Das ist eben schweben auf der Strasse.Zum anderen ist das Auto noch in extrem Situationen lenkbar. Schau Sie Dir an Diskutieren ist schön aber man muss es erleben.

@Goify schrieb am 16. August 2015 um 19:46:22 Uhr:

Ich kenne den Artikel aus dem Spiegel von damals. Trotz allem kann ich kaum glauben, dass ein fast 60 Jahre altes Auto so sicher wie ein 20 Jahre alter Mercedes sein soll. Allein schon die Airbags und Gurtstraffer bringen mehr, als jede Knautschzone aufnehmen kann. Mag ja sein, dass früher Citroens im Vergleich zur Konkurrenz besonders sicher waren, aber ganz bestimmt nicht zu späteren Konstruktionen aus dem eigenen Haus oder Marktbegleitern.

Bezüglich Winterfahreigenschaften gebe ich dir uneingeschränkt recht, denn da sind Mercedes ohne elektronische Fahrhilfen recht heikel und bedürfen schneller Reaktionen.

Der Themenstarte hat seit dem 10. Aug. an der Diskussion nicht mehr teilgenommen.

Ich vermute - wie so oft bei solchen Themen - daß er sich bereits anderen Ideen zugewendet hat.

Zitat:

@silvester22 schrieb am 14. August 2015 um 20:10:39 Uhr:

 

Sicher ein AMI mit 6,5l V8 macht schon noch mehr Spaß ,aber nur solange man nicht tanken muß!!!!

Ebent

PS . Dein Ascona ist n sehr schönes Auto !!!

 

Hmm, vielleicht waren wir etwas zu sehr OT und haben ihn damit vergrault.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Verbrauchsarmer youngtimer/Oldtimer gesucht