ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Verbrauchsanzeige/Restlaufanzeige spinnt XC90

Verbrauchsanzeige/Restlaufanzeige spinnt XC90

Volvo
Themenstarteram 19. November 2017 um 10:15

Die oben genannten Anzeigen spinnen. Das Auto ist jetzt 4 Monate alt. Mir ist der Verdacht gekommen, es könnte mit der Standheizung zu tun haben, die ich jetzt mal angestellt hatte. Aber der Fehler tritt jetzt auch ohne Standheizung auf. Beim Anmachen des Autos springt die Durchschnittsverbrauchsanzeige sofort auf 30 - 50 Liter, egal ob der Wagen warm oder kalt gestartet wird. Danach geht sie langsam runter, abhängig von den gefahrenen Kilometern kann sie auch wieder in den realistischen Bereich laufen. Ist ein solcher Fehler bekannt....Software soll eigentlich auf dem Stand sein.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

@AudiS5V8 schrieb am 19. November 2017 um 10:15:41 Uhr:

Die oben genannten Anzeigen spinnen. Das Auto ist jetzt 4 Monate alt. Mir ist der Verdacht gekommen, es könnte mit der Standheizung zu tun haben, die ich jetzt mal angestellt hatte. Aber der Fehler tritt jetzt auch ohne Standheizung auf. Beim Anmachen des Autos springt die Durchschnittsverbrauchsanzeige sofort auf 30 - 50 Liter, egal ob der Wagen warm oder kalt gestartet wird. Danach geht sie langsam runter, abhängig von den gefahrenen Kilometern kann sie auch wieder in den realistischen Bereich laufen. Ist ein solcher Fehler bekannt....Software soll eigentlich auf dem Stand sein.

Ich habe dieses Phänomen beim T8 seit mehreren Monaten. Selbst wenn ich nur mit der E-Maschine losfahre, startet die Momentanverbrauchsanzeige z.T. mit irrwitzigen "Verbräuchen" von z.B. 420 Liter, welcher dann im Laufe der Fahrt schnell nach unten abfällt, aber somit trotzdem den angezeigten Gesamtsprittverbrauch nach oben verfälscht. Nach mehreren Monaten stehen statt realistische 7 Liter Durchschnittsverbrauch aktuell ca. 10 l zu Buche. Es ist ein reiner Softwarefehler, den Volvo seit Monaten nicht korrigieren konnte. Es soll aber nun eine Lösung geben. Habe in einer Woche Werkstatttermin, wo diese Problem sowie die "zwitschernden" Bremsen korrigiert werden sollen. Mal schauen, ob Volvo es auf die Reihe bekommt.

Hmmmm, das habe ich nicht mit dem T8. Bemerke nur, daß bei TA am Anfang 5-6L Verbrauch angezeigt wird - auch bei rein elektr. Verwendung -, wenn zuerst SHZ eingeschaltet, bzw. Zusatzheizung aktiviert ist. Geht aber nach bereits 6-8km auf 1,3 und nach 15km auf 0,3-0,4 runter, was dem Verbrauch der Zusatzheizung entspricht.

Meiner ist ein MY16 mit letztem Update 17.08.17.

LG

GCW

Dieser Fehler ist wohl bei irgend einem der Updates ab Sommer hinein gekommen. Natürlich ist ein vier Monate altes Fahrzeug nicht auf dem aktuellen Softwarestand. Seit dieser Woche gibt es eh die komplett neue Software für MJ2018.2.

Themenstarteram 19. November 2017 um 14:16

Dann werde ich mal das neue Update einspielen lassen....wie lange dauert so etwas zeitlich gesehen?

Bei mir (T8) sind am Freitag die Restkilometer während der Fahrt von 230 auf 340 gestiegen und dann wieder nach 50 km auf 90 km abgesackt.

 

Da ist wohl auch ein Update fällig. ??

Nö. Das kann tatsächlich beim T8 so schwanken! Ein paar Kilometer mit Akku und danach mal richtig auf den Pin gedrückt - er geht bei der Berechnung von der Fahrweise der letzten Kilometer aus. Das ist dann schon prinzipbedingt beim T8.

 

@AudiS5V8 - ich würde nicht einfach blind und schnell updaten, warte hier erst ein paar Erfahrungsberichte ab. ;)

Themenstarteram 19. November 2017 um 20:44

Warum sollte man nicht blind das aktuelle Update aufspielen lassen?

Bei mir wurde das Update am Donnerstag eingespielt und bislang habe ich noch keine Probleme erkennen können/müssen.

Was mich erstaunt ist eine "Durchschnittsverbrauchanzeige nach dem Start zwischen 30 und 50 Litern".

Bei meinem D5 werden es nie mehr als 20 L. Fehlt meinem Elch etwas :confused:

Zitat:

@AudiS5V8 schrieb am 19. November 2017 um 20:44:52 Uhr:

Warum sollte man nicht blind das aktuelle Update aufspielen lassen?

Aus Erfahrung. Es gab hier reichliche Updates, die Verbesserungen brachten. Aber auch neue Fehler, die dann wieder durch erneutes Update behoben werden mussten. Daher bei einen großen Update nach Möglichkeit etwas warten, dann sind die Fehlerbereinigungen schon erfolgt.

 

@Lupus003 - vielleicht ist die Qualitätssicherung ja tatsächlich nun besser geworden, schön, schon mal die erste positive Meldung zu bekommen. :)

Aber immerhin beheben Updates fehlerhafte Updates. Das geht bei anderen Premiummarken nicht so einfach. Der Stand bei Auslieferung wird möglichst gut "behandelt". Wenn es aber neuere Updates oä gibt bekommt man kein Upgrade. Erst recht ärgerlich bei neuen Features.

Themenstarteram 20. November 2017 um 7:51

Da ich ja aber nicht ewig mit dem Fehler durch die Gegend fahren möchte bleibt ja eigentlich nur das neue Update, sollte es sich um einen Softwarefehler handeln. Davon kann man wohl ausgehen. Wie lange dauert so ein aufspielen der neuen Software?

Man sollte der Werkstatt einen Arbeitstag dafür gönnen.

Der Rat einer vorläufigen Update-Zurückhaltung ist leider begründet, weil es schon vorkam, dass Fehler mit aufgespielt werden, die es vorher gar nicht gab. Das passiert (meist) bei regulären Updates, die nicht unbedingt oder ausschließlich die heilende Funktion eines vermasselten vorherigen Updates haben sollten. Es ist schwer zwischen den einen und den anderen zu unterscheiden - für Volvo unisono egal- und es spielt für den Fahrer eigentlich auch keine Rolle, warum und in welchem Umfang der neueste Softwarestand aufgespielt wird.

Was stören kann ist nur die Häufigkeit - im Besonderen, wenn erwartete Verbesserungen gar nicht berücksichtigt wurden.

Damit einhergehende UpGRADES können darüber hinaus auch schon mal kostenpflichtig sein und sind deshalb nicht zwingender Bestandteil eines Updates. PA2 war so ein Fall.

Themenstarteram 20. November 2017 um 9:55

Zitat:

@B.Engel2013 schrieb am 20. November 2017 um 09:15:08 Uhr:

Der Rat einer vorläufigen Update-Zurückhaltung ist leider begründet, weil es schon vorkam, dass Fehler mit aufgespielt werden, die es vorher gar nicht gab. Das passiert (meist) bei regulären Updates, die nicht unbedingt oder ausschließlich die heilende Funktion eines vermasselten vorherigen Updates haben sollten. Es ist schwer zwischen den einen und den anderen zu unterscheiden - für Volvo unisono egal- und es spielt für den Fahrer eigentlich auch keine Rolle, warum und in welchem Umfang der neueste Softwarestand aufgespielt wird.

Was stören kann ist nur die Häufigkeit - im Besonderen, wenn erwartete Verbesserungen gar nicht berücksichtigt wurden.

Damit einhergehende UpGRADES können darüber hinaus auch schon mal kostenpflichtig sein und sind deshalb nicht zwingender Bestandteil eines Updates. PA2 war so ein Fall.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Verbrauchsanzeige/Restlaufanzeige spinnt XC90