Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Ventilspiel 407

Ventilspiel 407

Peugeot 407
Themenstarteram 28. Januar 2021 um 16:56

Hallo,

ich habe in meinem PGO Speedster die Technik des 407 (2.0 16V, RFJ 103Kw = 140 PS) verbaut. Nun möchte ich gerne die Ventile einstellen. Einige sagen aber, das es nicht nötig/möglich ist. Das würde ja bedeuten, das hier Hydrostößel verbaut sind. Ist das so?

Karl

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hydrostößel

Https://i.ebayimg.com/00/s/Mzc0WDUwMg=/
Themenstarteram 28. Januar 2021 um 20:38

Hallo "Emma",

Vielen Dank, das erleichtert uns den Rest der Arbeiten (Zahnriemen, Wasserpumpe, Keilrippenriemen, Zylinderkopfdichtung, Termostat, Filter, Öle, Kleinkram.)

Karl

Da würde ich aber die Schaftdichtungen, Hydros und Wellendichtringe der Nockenwellen gleich mit machen wenn der Kopf eh runter ist.

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 21:11

Hallo Lars,

das Auto ist zwar schon 9 Jahre alt, hat aber erst echte 30.000 km gelaufen. Mehr als 1.500 km fahre ich jetzt nicht mehr (Alter). Ich wechsel den Zahnriemen vorsichtshalber wg. Alter, die Kopfdichtung, weil der Kopf an einer Ecke etwas ölfeucht ist. Alles nur, weil der Motor dann einmal raus ist. Er fährt im PGO als Mittelmotor und man kommt an nichts ran.

Karl

Hast Du ein Foto von Deinem Speedster?

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 21:16

Wie lade ich ein Foto hoch?

Wenn Du auf Antwort schaust, hast Du ja unten zwei Quadrate. Das linke mit @, das rechte anklicken und dann kannst Du Bilder von Deinem Rechner einfügen.

Wäre toll.

Viele kennen PGO nicht.

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 21:32

Hier ist mein PGO Speedster :

Img-20201031
Img-20201031
Img-20201107

Danke Dir dafür.

Ich finde von vorne oder hinten toll.

Von der Seite gefallen mir die nicht.

Spassmobil allemal.

Blicke sind ja sicher zugesichert.

Vor allem weil man das kaum kennt.

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 21:49

Ich teile Deine Ansicht, seine Schokoladenseiten sind sicher von vorne und von hinten. Aber auch seine Fahrleistungen, denn er hat ja nur 900 kg.

An alle Peugeot-Fahrer gefragt: der eigentliche Grund Motor/Getriebe auszubauen ist, daß ich Bedenken habe, einen 9 Jahre alten Zahnriemen (wenn auch nur mit 30.000 km) weiter zu fahren. Die anderen Arbeiten sind nicht ganz so wichtig, aber, wie schon gesagt, wenn Motor/Getriebe ausgebaut sind, ist der Rest einfach, man sollte die Gelegenheit nutzen.

Würdet Ihr bedenkenlos den Zahnriemen weiter fahren?

Karl

42

Ich würde Ihn auch lieber tauschen.

Du oder Ihr macht das selber nehme ich an.

Sonst wären die Kosten wohl eher etwas Unsinnig, weiss aber auch nicht wie der Ausbau des Aggregates geht.

Habe in all den Jahren schon manchen ZR an solchen Motoren ersetzt, musste aber meistens feststellen dass sich der ZR gut gehalten hatte. Keine Risse oder Zähne brüchig.

Aber auch dieses ZR Material altert.

Einen ZR Riss zu Riskieren muss jeder selber Verantworten.

Ventile Einlass krumm sind meistens die einzigen Schäden.

Vielleicht kleine Beschädigungen an Kolben, ohne Auswirkung.

Zylinderkopf runter und neue Ventile und Schaftdichtungen, alles einschleifen.

Tja nun stellt sich die Frage, was machen?

Kaum Kilometerleistung? Vom Alter her, ja?

Aber Freude am Schrauben und keinen Zeit- und Kostendruck?

Sicher ist sicher?

Kommt auch darauf an ob das Spassmobil weiter in Deinem Besitz bleiben soll oder nicht.

Deine Entscheidung.

Meine Ansicht: Wenn FZ behalten wird, selber geschraubt werden kann würde ich weiterfahren.

Und wenn Härtefall eintritt: Motor muss ehe raus wenn ZR reisst, Ventile kosten nichts.

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 22:43

Hallo Rolf,

guter Standpunkt. Ich will das Auto noch fahren, solange ich es noch kann (bin 76), man hat ja sonst nicht mehr viel vom Leben.

Die notwendigen Ersatzteile habe ich mit viel Recherche günstig besorgt und hier auf dem Lande habe ich eine kleine, aber tolle Werkstatt, die alles machen wollen. Sie haben sich alles von unten angesehen und keine Schwierigkeiten entdeckt, Motor und Getriebe nach unten herab zu lassen. Es ist ja auch "nur" ein normaler Motor.

Ich rechne mit einem Gesamtaufwand von 800€. Sollte der Wagen mal verkauft werden, werden diese Arbeiten aber bestimmt extra bezahlt, weil jeder den Arbeitsaufwand kennt.

Karl

Unter solchen Bedingungen würde ich das auch machen lassen.

Dein Gewissen wird Beruhigt sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen