ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra V6 CDTI Z30DT und AT6 diverse Probleme

Vectra V6 CDTI Z30DT und AT6 diverse Probleme

Opel Vectra C
Themenstarteram 26. Oktober 2011 um 17:24

Hallo,

ich habe folgende Probleme mit meinem Wagen.

1. Mein DPF reinigt sich alle 300-400 Km trotz Langstrecke! Ist das normal? Woran merkt Ihr die Renigung und wie oft ist diese?

 

2. Die Automatik schaltet sehr hakelig und willkürlich. Bei gleichen Bedingungen schalten es mal bei 1600u/min mal bei 2300u/min. Was könnte das sein? Manchmal schaltet sie die Gänge ruckelig wie im Sportmodus zurück und hoch .

3. Wenn ich untertourig fahre, ruckelt sporadisch bei 1100 bis 1400 der ganze Wagen, teils heftig.

Eher Getriebe oder eher Motor????

4. In meinem Kühlmittelbehälter ist immer weniger Kühlmittel drinne. Das System wurde schon abgedrückt und ein Schlauch getauscht und wieder abgedrückt. Alles beim FOH gemacht.

5. Laut meinem FOH kann die Verbauchsanzeige nicht angepasst werden, denn die geht 12% falsch. Stimmt das?

 

 

Habe das Auto vor 3 Monaten bei einem Opel-Händler gekauft

 

Ich brauche euren Rat!

 

DANKE!

Ähnliche Themen
17 Antworten

am besten du stellt dem Händler das Auto auf den Hof und bittest um Beseitigung aller Mängel, denn du hast ja Garantieanspruch! alles andere hilft dir eh nicht

Wie viel hat der gelaufen?

Wie alt?

Wie fährst Du? Bekommt der auch mal dunst?

Zu 1:

Die Reinigung merke ich am Verbrauch, Im Stand rund 5 Liter die Stunde, sonst 3 bis 5 Liter auf 100 km mehr als normal.

Der DPF kann einfach noch vom Vorbesitzer dicht sein, ja nach dem, wie der gefahren ist.

 

Zu 2:

Die Automatik schaltet bei kaltem Motor anders als bei warmen (deutlich eher).

 

Zu 5:

12% nach oben oder unten (rein Interesse halber, eine Lösung hab ich da nicht).

Zitat:

Original geschrieben von peer1969

 

Zu 5:

12% nach oben oder unten (rein Interesse halber, eine Lösung hab ich da nicht).

Dabei fällt mir grad noch ein, evtl. wurde ein falscher Reifen programmiert, somit würde evtl. der Umfang nicht passen.

Man kann die Verbrauchsanzeige anpassen. Ich kann das mit dem OPCom. Wenn der Händler das nicht kann, dann ist er entweder inkompetent, oder unwillig, beides ist schlecht.

Wenn der Wagen so mies gewartet wurde, wie es die Kompetenz vermuten lässt, dann ist das alles kein Wunder. Stell dem Händler den Wagen auf den Hof.

Der soll sich dann erst mal in den im zur Verfügung stehenden Seiten schlau lesen. Auch zu den anderen genannten Problemen steht da einiges drin. Eine Frechheit so etwas.

Ach ja, die häufige DPF-Regeneration ist auch nicht normal, mutmaßlich eine Folge der anderen von Dir beschriebenen Fehler. Das Geruckel kann ein AGR-Problem sein. Das rotzt dann auch den DPF vorschnell zu, nebenbei leidet die AT unter dem Geruckel. Eine mögliche Kettenreaktion. Aber an sich wurscht.

Der Händler muß die Mängel beheben. Und zwar systematisch. Wenn das abgearbeitet ist, dann stimmt uU auch die Verbrauchsanzeige wieder, das kann durchaus zusammen hängen.

 

EDIT: peer hat mit seiner Reifen-Idee recht. Das (die Fehler) können sich auch alle ergänzen.

Zitat:

Original geschrieben von monza3cdti

Man kann die Verbrauchsanzeige anpassen. Ich kann das mit dem OPCom. Wenn der Händler das nicht kann, dann ist er entweder inkompetent, oder unwillig, beides ist schlecht.

Wenn der Wagen so mies gewartet wurde, wie es die Kompetenz vermuten lässt, dann ist das alles kein Wunder. Stell dem Händler den Wagen auf den Hof.

Der soll sich dann erst mal in den im zur Verfügung stehenden Seiten schlau lesen. Auch zu den anderen genannten Problemen steht da einiges drin. Eine Frechheit so etwas.

Ach ja, die häufige DPF-Regeneration ist auch nicht normal, mutmaßlich eine Folge der anderen von Dir beschriebenen Fehler. Das Geruckel kann ein AGR-Problem sein. Das rotzt dann auch den DPF vorschnell zu, nebenbei leidet die AT unter dem Geruckel. Eine mögliche Kettenreaktion. Aber an sich wurscht.

Der Händler muß die Mängel beheben. Und zwar systematisch. Wenn das abgearbeitet ist, dann stimmt uU auch die Verbrauchsanzeige wieder, das kann durchaus zusammen hängen.

 

EDIT: peer hat mit seiner Reifen-Idee recht. Das (die Fehler) können sich auch alle ergänzen.

Ein Riß im Turboschlauch fällt mir noch ein! Hab ich grad. Das führt erst einmal zu schlechteren Abgaswerten und kann somit zu erhöhter Rußbildung führen.

Bei mir kam das auch schleichend, so das ich den Leistungsverlust erst gar nicht wargenommen habe. Hab mich nur gewundert, das der so oft den DPF regeneriert.

Erst als der Schlauch notdürftig mit einem Schrumpfschlauch geflickt worde ist und ich anschließend ein paar km gefahren bin, ging der wieder richtig.

Jetzt ist der Wagen grad bei der Inspektion und neben Zahnriemen wird auch der Schlauch gewechselt.

Der geht zwischen Batterie und Kühler nach unten.

Ahhh ja, richtig. Dann funktioniert der Ladeluftküler nicht mehr richtig. Ggfs. auch Ladedruck dann zu niedrig (das weiß ich nicht sicher), auf jeden Fall schlecht und hätte solche Auswirkungen.

Beim untertourig fahren ruckelt meine Kiste auch manchmal, immer so im Bereich ca 1100-1300 Umdr. Das scheint aber ziemlich normal zu sein, ist halt nen 6 Zylinder und ich denke er mag diese Drehzahlen nicht besonders. Wobei ich im Moment mit meiner Kiste auch nicht hundertprozent zufrieden bin. Läuft im Moment auch ein bisschen ruppig, und ruckelig, besonders wenn der Kalt ist.... evtl. AGR? Russt auch wieder ganz gut, Endrohre sind schwarz....

am 27. Oktober 2011 um 8:38

Zitat:

Original geschrieben von carlos_ring

Beim untertourig fahren ruckelt meine Kiste auch manchmal, immer so im Bereich ca 1100-1300 Umdr. Das scheint aber ziemlich normal zu sein, ist halt nen 6 Zylinder und ich denke er mag diese Drehzahlen nicht besonders. Wobei ich im Moment mit meiner Kiste auch nicht hundertprozent zufrieden bin. Läuft im Moment auch ein bisschen ruppig, und ruckelig, besonders wenn der Kalt ist.... evtl. AGR? Russt auch wieder ganz gut, Endrohre sind schwarz....

Also da darf normal nicht ruckeln bei der Drehzahl. Kenne ich zumindest von meinem. Läuft selbst im Kalten Zustand seidenweich. Russen dürfte er auch nicht, da der Z 30 DT DPF hat. Also ich fahre jeden Tag 160 KM und meine Rohre sind seltenst schwarz. Könnte tatsächlich was mit dem AGR sein, aber da gibt es andere Experten.

So ein ruckeln hatte ich auch vor nicht alszu langer Zeit. War das ZMS. Zum Glück auf Garantie getauscht. Seit dem ist Ruhe (aktuell 130.000 KM runter).

Zitat:

Original geschrieben von carlos_ring

Läuft im Moment auch ein bisschen ruppig, und ruckelig, besonders wenn der Kalt ist.... evtl. AGR? Russt auch wieder ganz gut, Endrohre sind schwarz....

Hört sich tatsächlich sehr nach AGR an. Zur Probe mal den Stecker ab ziehen. Dann ruckelt es meist nicht mehr, bzw. dann erlebt man mal, wie gut der Motor an sich durchaus niedrige Drehzahlen "kann", jedoch tut man ihm + sich bei eingeschaltetem AGR damit kein Gefallen. Sprich die niedrige Drehzahl kann er an sich sehr gut, nur seine eigenen Abgase mag er nicht...würden wir in unserer Atemluft auch 30% unserer Abgase...aber lassen wir das. ;)

Wegen dieser Ruckelneigung unter AGR-Einfluss (vor allem bei kälterer Witterung merkte ich das immer mal) habe ich mir extra einen Schalter fürs AGR eingebaut. Immer Stecker ab und wieder an stecken war mir dem gegenüber nicht geheuer, wenn der kaputt ginge, dann ist womöglich ein Teil des Kabelbaums neu fällig. Habe einfach die Masse Leitung am Stecker unterbrochen, Leitungsenden (durch Maderschutz) verlängert + anderwo hin verlegt, dort geeigneten Schalter zwischen. Fertig.

Fahre dann ohne AGR, bzw. schalte es nur für BAB-Fahrten wieder ein, damit der DPF sich regenerieren kann, denn das wäre beim Z30DT ohne AGR sonst unterdrückt. Das funktioniert bestens, der DPF wird dadurch auch signifikant entlastet. Selbstverständlich ist das nicht zulässig und man dürfte nur zu Testzwecken (z.B. um Fehler ein zu kreisen) das AGR abschalten. Wie man es dann tatsächlich nutzt, muß jeder mit seinem Gewissen ausmachen. Ein Hinweis noch, ohne AGR ist bei TL der Verbrauch minimal niedriger. Aber wirklich nur minimal, etwa 2 bis drei Zehntel.

Themenstarteram 27. Oktober 2011 um 16:32

Halo, erstmal Danke für die Antworten!

meiner hat jetzrt 153tkm gekauft mit 137tkm.

 

Bj2007 und russt nicht.....

 

 

Bin schon ein bischen im klinsch mit dem Opelhändler.

Warte schon wieder 26 Std auf einen Rückruf......

Bei Vw kannte ich sowas nicht....

Scheint wohl ein einzelfall zu sein.

 

 

Themenstarteram 27. Oktober 2011 um 17:52

Nachtrag....

 

habe grad meinen Ölstandkontrolliert....

 

ist ca 2-3mm höher als beim letzten mal.....

Ich ahne nichts gutes.

 

Habe grad vor 1,5 h beim Händler wieder angerufen...

immer noch keine Rückantwort.....

Themenstarteram 30. Oktober 2011 um 17:57

hallo nochmal,

 

endlich hat sich der Opelhändler am Samstag gemeldet;-) und sagte gleich keine Ahnung, da müssen wir den Fehlerspeicher auslesen.

 

Habe ebend mal den Luftfilterkasten angeschaut. Der ist halb voll mit uralten Laub. habe ihn grad mal gereinigt und abgesaugt. Könnte das auch die Ursache sein? was meint Ihr?

Themenstarteram 30. Oktober 2011 um 18:12

hier ein Bild,

 

ich kann mir nicht vorstellen, dass es von 3 Monaten und 15Tkm sein soll. Hatte im Golf nach 30 Tkm nicht soviele Blätter im kasten drinne...

Zitat:

Original geschrieben von angelo00071

hier ein Bild,

 

ich kann mir nicht vorstellen, dass es von 3 Monaten und 15Tkm sein soll. Hatte im Golf nach 30 Tkm nicht soviele Blätter im kasten drinne...

Hossa, das kann schon sein, das der Motor nicht mehr richtig Luft bekommt.

Unglaublich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra V6 CDTI Z30DT und AT6 diverse Probleme