ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Unterschiedliche Reifendimension bei Avant und Allroad

Unterschiedliche Reifendimension bei Avant und Allroad

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 14. Mai 2016 um 6:57

Hallo zusammen,

weiss jemand warum beim A6 Avant Quattro BiTDI und dem A6 Allroad BiTDI unterschiedliche Reifendimensionen zum Einsatz kommen? Hat das mit der "Geländetauglichkeit" (höherer Querschnitt?) der Reifen zu tun?

Avant: 255/35 20 97Y

Allroad: 255/40 20 97Y oder 101Y

Hintergrund meiner Frage: die 255/35 sind gängiger als die 255/40 und wenn man mal eine Reifenpanne hat ist man froh wenn man einen gängigen Reifen montiert hat.

Spricht etwas dagegen am Allroad auch die 255/35 20 97Y zu montieren wenn der Allroad (wie bei den meisten) genau gar nie im Gelände zum Einsatz kommt?

Danke

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo

Ja, das hat mit der Fahrzeughöhe , Trag und Anhängelast zu tun, von allem hat der Allroad etwas mehr.

Um einer Reifenpanne vorzubeugen habe ich mir das Original Faltrad nachgerüstet, passt fast problemlos in die Mulde und gibt mir mehr Sicherheit als dieses tyre fit.

Gegen den anderen Reifen spricht erstmal das er nicht zulässig ist, und als 97er 100kg traglast fehlen. Ohne Ahk könnts noch gehen, mit gerechneter Stützlast wirds eng.

Aber die Reifen gibts doch genüge....

Gruß

Thomas

Themenstarteram 14. Mai 2016 um 9:05

Zitat:

@fetzerth schrieb am 14. Mai 2016 um 08:03:22 Uhr:

Hallo

Ja, das hat mit der Fahrzeughöhe , Trag und Anhängelast zu tun, von allem hat der Allroad etwas mehr.

Um einer Reifenpanne vorzubeugen habe ich mir das Original Faltrad nachgerüstet, passt fast problemlos in die Mulde und gibt mir mehr Sicherheit als dieses tyre fit.

Gegen den anderen Reifen spricht erstmal das er nicht zulässig ist, und als 97er 100kg traglast fehlen. Ohne Ahk könnts noch gehen, mit gerechneter Stützlast wirds eng.

Aber die Reifen gibts doch genüge....

Gruß

Thomas

Hm, verstehe ich jetzt nicht ... Fahrzeughöhe, der 255/40 ist doch höher als der 255/35 oder? also ist dann der Allroad durch die Reifen nochmal höher.

Bei einem bekannten Reifen direkt Versender werden für den Allroad die 101er und auch die 97er Traglast angeboten ... von den 97er allerdings nur ein/zwei Stück .... vielleicht ein Tippfehler von denen?

AHK hat er (bzw. bekommt er) allerdings nur für einen kleinen Anhänger um ein 150 KG Motorrad zu transportieren - also kein Wohnwagen oder so :-)

Hallo

Was du an die AHK dranhängst interessiert ja niemand. Du hast 2500Kg Anhängelast und 100Kg stützlast die auf die Reifen drücken Können.

Ich müsste bei mir in den COC nachsehen aber mind. 99er Traglasten werden da verlangt, meist eher die 101er

höher natürlich, der Allroad ist Serie etwas höher und kann ja noch über AAS deutlich höhergelegt werden.

Gruß

Thomas

Themenstarteram 14. Mai 2016 um 9:22

Zitat:

@fetzerth schrieb am 14. Mai 2016 um 09:13:11 Uhr:

Hallo

Was du an die AHK dranhängst interessiert ja niemand. Du hast 2500Kg Anhängelast und 100Kg stützlast die auf die Reifen drücken Können.

Ich müsste bei mir in den COC nachsehen aber mind. 99er Traglasten werden da verlangt, meist eher die 101er

höher natürlich, der Allroad ist Serie etwas höher und kann ja noch über AAS deutlich höhergelegt werden.

Gruß

Thomas

Boah, könntest Du mir vielleicht mal reinschauen in dein COC Papier bzw. in die Audi Dokumente was der Allroad braucht? Ich hab ihn eben noch nicht ... drum kann ich nicht selbst reinschauen :-(

bitte demnächst an die Fahrzeugzuweisung (unter der Threadtiteleingabe) denken, ich hole das jetzt mal für Dich nach....

Also bei jedem Quattro wäre ich mit unterschiedlichen Abrollumfängen sehr vorsichtig!

Vergesst nicht, das es nicht nur ein Differenzial pro Achse gibt, sondern auch eins zwischen Vorder & Hinterachse.

Es gibt ja bei Audi ein Dokument in dem Beschrieben wurde das selbst ein Profilunterschied von teilweise 2-3mm zwischen den Achsen nicht zugelassen ist.

Perfekt wird es nie, mein Reifen hinten rechts hat ebenfalls etwa 1 mm weniger als die anderen (irgendwie werden Reifen vorne rechts schneller verschliessen, das können viele Reifenhändler bestätigen), das geht wohl aber i. O.

PH

Zitat:

Boah, könntest Du mir vielleicht mal reinschauen in dein COC Papier bzw. in die Audi Dokumente was der Allroad braucht? Ich hab ihn eben noch nicht ... drum kann ich nicht selbst reinschauen :-(

Im COC-Papier findest du nur Angaben zur Standard-Bereifung (bei mir 235/55R18 100).

Der Allroad mit AHK hat eine Achslast hi von 1380/690kg = min. Index 95.

Im Teilegutachten meiner Felgen wurde etwas draufgelegt:

235/45R20 - 96, 245/40R20 - 99 (meine eingetragen), 255/40R20 - 97, somit ist für den Allroad >97 möglich.

@ W246User

Wo sollen denn unterschiedliche Abrollumfänge herkommen? Man fährt doch keine Mischbereifung bzw. verschiedene Reifenmodelle. Und der größere Abrollumfang vom Allroad besagt nicht, daß sie unterschiedliche Umfänge haben ...

95Y reicht auch aus.

 

Entscheidend sind nicht die im COC oder Fahrzeugschein. Sondern das tatsächlich errechnete.

Hallo

Ich kann nicht nachschauen, bin gerade über Pfingsten im Auto unterwegs.

Er redet auch vom bitdi, nicht vom 218er. Der ist schwerer.

Ich bin mir sicher, bei mir stehen alle ab Werk zugelassen Reifenkombinationen drin, da gibst bei 20" nur die 101.

Bei 19 oder 18 gibts ne kombi mit 99.

Ahk und 20" Serie

Aber ich versteh das Problem noch nicht, wenn du Originalfelgen fahren möchtest gibts doch problemlos Reifen dafür.

Bei Zubehörfelgen, Spurverbreiterungn sieht es schon wieder anders aus.

Ich suche z.B verschraubte 20-25mm verbreiterungen mit ABE die auch für den Allroad zugelassen sind.

Radschrauben hat er auch die mit dem beweglichen kugelbund.

Gruß

Thomas

Der TÜV spielt aber nur lt. Teilegutachten mit (siehe versch. Reifengrößen oben).

Hatte extra nachgehakt, ob beim 245er (99 gefordert) auch 96, 97 gingen. Nein, wird nicht eingetragen !

Eine TÜV-Vorabinfo ist also angeraten.

Mein TG mit o.g. Index gilt übrigens für alle Allrods, nicht nur für den 218PS.

ich kann mir vorstellen das die Angaben von COC-Papieren oder KFZ-Schein schon ihre Richtigkeit haben, die schreiben den Traglastidex ja nicht aus Blödsinn da rein. Bei Höchstgeschwindigkeiten über 210 km/h müssen z.B. teilweise

Tragfähigkeitsabschläge berücksichtigt werden.

Mir ist es jedenfalss lieber wenn ein paar Reserven vorhanden sind, mir ist einmal auf der AB ein Reifen geplatzt und das war nicht angenehm....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Unterschiedliche Reifendimension bei Avant und Allroad