ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Unterschiedliche Fueltrimm Werte Bank 1 und 2 A6 4B 4.2 ICOM JTG

Unterschiedliche Fueltrimm Werte Bank 1 und 2 A6 4B 4.2 ICOM JTG

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 13:16

Moin Moin,

mein A6 4.2 4B hat eine ICOM JTG mit einer Pumpe von OT-Engineering. Der Wagen wurde im September umgerüstet und wurde dann leicht Fett kalibriert. Unterdruckdose ist auch vorhanden. Da sich die Düsen erst einlaufen mussten wurde aus den -5% Korrekturwert über die letzten Monate -13 auf beiden Bänken(Winter/Sommergas kann da auch mit reinwirken). ich hatte die C7 Kalis verbaut. (Alle Kalis und Düsen auf gleichen Durchfluss kalibriert). Nun hab ich C6 Kalis eingesetzt und habe auf Bank 1 -13 und auf Bank 2 -5. Die O-Ringe an einer Düse waren defekt. habe ich getauscht aber das brachte keine Verbesserung. Woran kann es liegen, dass die Bänke so unterschiedlich arbeiten? Meine Sorge geht dahin, das evtl. 1 Zylinder viel zuviel Gas bekommt und das MSG aber dann alle 4 runterregelt, wodurch dann 3 zu mager laufen würden.

Hat wer ne Idee was ich noch machen kann? BTW: die anderen O-Ringe sehen gut aus und sollten dicht sein. Wie sind die Düsen denn an der Ansaugbrücke befestigt? Ist vielleicht beim Abziehen der Düsen zwecks Kalibratorwechsel was verrutscht?

Ähnliche Themen
32 Antworten

Ein Kat ist dicht!

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 14:43

öhm...ich hab vor 2 Wochen beide Kats erneuert und diese hier einschweißen lassen http://www.uni-fit.de/Artikel_MT+335.html

Würde mich echt wundern wenn einer davon zusitzen sollte. Hmm wie kann ich das denn prüfen ohne direkt den Kat wieder ausschweißen zu lassen?

Achso ganz wichtig!!!: Im Benzinbetrieb hab ich annähernd Lambda 1!

Auch und noch ein Nachtrag: Der Fehler wandert NICHT mit. Also ich hab 1:1 die Kalis bei Bank 1 und 2 getauscht.

Lambda=1 hast du auch unter Gas, durch die Breitbandsonden ist der Regelkreis IMMER geschlossen.

Darf ich deine Aussage "Lambda=1" so verstehen, dass du unter Benzin Trims nahe Null siehst?

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 15:34

Ja das meinte ich :) also Trimwerte sind bei 0% mit Benzin. Also wiegesagt vielleicht hat sich beim Düsen rausnehmen zwecks Kalibrierung was verschoben? KA wie das gehen sollte. Oder aber es ist was mit den Injektoren?

Bei welchen Drehzahlen wurde gemessen ( LL, 2000 und 3000 U/min) ?

Was wurde gemessen (Nur Lambda oder auch die Einspritzzeiten ) ?

Welche Einspritzzeiten hat er denn generell , geht er im Benzinbetrieb unter 2.5 Millisekunden ?

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 15:43

Ich kann leider nur die Kurzzeit und Langzeit Fueltrimm Werte auslesen. Und Langzeit liegt halt knapp um 10% auseinander. bei Teillast sind die Kurzzeitwerte bei +/- 2 %. Wenn ich vom Gas gehe, also im Schubbetrieb gehen die Kurzzeitwerte auch schon mal auf +10 - +15 auf beiden Bänken.

Was ich machen könnte ist die Spannung der Lambda in einem Diagramm mit der Drehzahl mal darzustellen. Das macht das Programm dasi ich dazu nutze mit.

Ansonsten hätte ich noch irgendwo ein uraltes VAG.com. 3.09 glaub ich. Welche MWB muss ich loggen für die Einspritzzeiten?

Zitat:

Original geschrieben von shockabuku

Ich kann leider nur die Kurzzeit und Langzeit Fueltrimm Werte auslesen. Und Langzeit liegt halt knapp um 10% auseinander. bei Teillast sind die Kurzzeitwerte bei +/- 2 %. Wenn ich vom Gas gehe, also im Schubbetrieb gehen die Kurzzeitwerte auch schon mal auf +10 - +15 auf beiden Bänken.

Was ich machen könnte ist die Spannung der Lambda in einem Diagramm mit der Drehzahl mal darzustellen. Das macht das Programm dasi ich dazu nutze mit.

Ansonsten hätte ich noch irgendwo ein uraltes VAG.com. 3.09 glaub ich. Welche MWB muss ich loggen für die Einspritzzeiten?

Ich messe die Einspritzzeiten mit einem AVL DIscope direkt an den einzelnen Düsen GAS/BENZIN, was auch erforderlich ist, will man es auf den Punkt bringen..

Bei anderen Systemen ?

Über OBD-Schnittstelle ist für mich eher kontraproduktiv.

Es gibt ja Wettendass-Experten die rieschen am Auspuff und hören die Klangkulisse :cool:

Themenstarteram 19. Juni 2013 um 10:57

Nachtrag: Gestern hab ich wieder die ursprünglichen C7 Kalis eingesetzt. Dabei noch mal alle Dichtungen überprüft. Nun läuft er zwar wieder mit knapp -10 zu fett aber dafür auf beiden Bänken! mit C6 und C5 gab es immer die Differenzen von Bank 1 und 2. Da die aber alle geprüft sind und ich auch auch wild hin und her gewechselt hab, ohne Verbesserung, verstehe ich das ganze echt nicht mehr. Da werd ich wohl nicht um einen Besuch beim Umrüster in Braunschweig herum kommen.

Mal ne andere Frage: an den Düsen ist unterhalb des Oberen O-Ringes ein kleiner Metallring, der nicht komplett geschlossen ist und die 2 kleinen runden Öffnungen umschließt. Wofür ist der da? muss der über die 2 Öffnungen drüber gehen?(der lässt sich drehen, btw: O-Ringe wurden ersetzt)

20130613-180732-ok

Spielt keine Rolle, der Ring soll lediglich den O-Ring oben halten, weil der Düsenhalter zylindrisch.

Der untere Kleine ist recht verfriemelt und absolut nicht mehr dichtend.

Deine möglichen Ursachen.....

Viele Köche verderben den Brei ;)

Meiner Ansicht keine perfekte Abstimmung möglich, der braucht die mitfarbenen Düsen meines Wisses.

Obenrum zu mager und im LL zu fett wie es aussieht.

Auch dies kann man ausmessen......

Hat er denn wenigstens Verteiler zwischen den Bänken, oder hat man gespart und eine Ringleitung gezogen ?

Themenstarteram 19. Juni 2013 um 11:21

Ok Danke. Also die O-Ringe hab ich schon ersetzt. Aber oben rum zu Mager glaub ich eher nicht, da die Kurzzeit trimms bei Vollgas auch eher im Minus sind. Also z.B. auf der Bahn mit 5000 + Umdrehungen auch leicht Minus. Aber stimmt schon, muss den noch mal dringend kalibrieren lassen. Hier mal die Bilder zu der Umrüstung. (Das Panzertape kam von mir wg. dem Unterdruckschlauch darunter) Umgerüstet hat den O. Tappe..ich vertrau dem das er das gut gemacht hat :) Achso Unterdruckdose ist auch vorhanden

Bild-1
Bild-4

Wenn der auf Benzin sauber läuft, dann sollten die Ringe dicht sein.

Ich hatte den gleichen Fall mit dem 4,2 ltr. Motor, dort war der linke Kat zu, der hat Fehler ausgeworfen wie LLM, Lamdasonde, etc, zudem noch sporadische Zündaussetzer!

Die Unifit Kat´s sind nicht so das gelbe vom Ei!

Themenstarteram 19. Juni 2013 um 11:43

Also die originalen Audi-Kats waren hin (Brösel). Und seit 2 Wochen sind die neuen drinne, bisher aber auch keine Fehlercodes im MSG. Hoffe es bleibt so. Die Meinungen zu Metallkats sind eigentlich ganz gut gewesen. Die sollen robuster sein als die Keramik Dinger. Und naja, Audi wollte 1250 pro Stück...dafür kann ich mir im Notfall 6 Unifit Kats kaufen :D

Themenstarteram 20. Juni 2013 um 10:52

Kleiner Nachtrag: Ich hab gemerkt das die Voltanzeige im Betrieb zwischen 13 und 13,5 v schwankt. War zumindest gestern bei den Wüstentemperaturen so. Gestern Abend dann als es sich auf so 22 Grad runtergekühlt hat lag der Wert über 14 V und die Anlage läuft Problemlos und die Korrekturwerte sind nur noch 1-2 % auseinander(C6 Kali). Kann es evtl. daran liegen das die Lima nicht genug Saft für die ICom Pumpe liefert? Auch fiel mir auf das Gestern Nachmittag die Korrekturwerte resettet waren. Evtl ist die Starterbatterie ja auch schon zu schwach?

Klar, auch die Icom ist von der Bordspannung abhängig!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Unterschiedliche Fueltrimm Werte Bank 1 und 2 A6 4B 4.2 ICOM JTG