ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Unterschied Passat TDI mit 100 und 140 PS

Unterschied Passat TDI mit 100 und 140 PS

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 11. Januar 2007 um 9:50

Hallo, ich stehe vor der Wahl einen Passat TDI Jahreswagen mit 100, 140 oder vielleicht sogar 170 PS zu kaufen. Welchen Unterschied im Verbrauch (und Versicherung) gibt es bei diesen Modellen? Grüße User5678

Ähnliche Themen
10 Antworten
am 11. Januar 2007 um 10:24

TDIs

 

Liebe TDI-Freund,

seit Jahren fahre ich TDIs aus dem VW-Regal. 90, 110, 115, 130, 140 und jetzt den 170er. Alle sind klasse. Und im Verbrauch ist bei ähnlicher Fahrweise immer gleich. Wenn man aber das Leistungspotential der Aggregate ausnützt dann brauchen sie eben ein wenig mehr.

Zu Deinen Möglichkeiten:

105 ... bringt dich überall hin

140 ... auch klasse

aber der 170er läuft einfach total souverän, ruhig.

Ich bin von diesem Motor total begeistert. Ich finde ihn auch besser als die alten 2.5er.

Verbräuche guck dir auf der entsprechenden Seite mal an.

am 11. Januar 2007 um 11:02

Re: TDIs

 

Zitat:

Original geschrieben von apfelauto

Ich bin von diesem Motor total begeistert. Ich finde ihn auch besser als die alten 2.5er.

Hatte vorher auch den 2.5 mit 179 PS, der 125kw 2.0 ist in meinen Augen besser, Verbrauch, Fahrleistung usw...ja ja, ich weiss der hat jetzt kein 4motion... ;)

am 11. Januar 2007 um 11:24

Ich würde den 140 Ps ohne DPF aber eher den 170 mit Dpf nehmen. Beide Motoren verfügen über die modernste Einspritztechnik mit Pietzoeinspritzung, 16 Ventile und zwei Ausgleichwellen.Die anderen Motoren sind rauher,haben einen älteren Technikstand; aber dafür könnte man argumentieren vielleicht mehr Zuverlässigkeit durch Erfahrung. Wenn es mit dem Geldbeutel nicht vereinbar ist reicht auch der 105 Ps um von A nach B zu kommen-die 140 Psler sind schon für mich als zügiger Fahrer "sportlich"!

Der Unterschied der beiden 140Ps ist jedoch nicht groß. Denke der 140PsDPF ist der bisher meistverkaufte da es den 170Ps wegen Anfangsproblemen es viel später gab. Sie sind wirklich gleich stark was ich anfangs nicht glauben wollte. Bin aber beide 140Psler lange gefahren. Die Leistungsentfaltung ist leicht verschoben. Mit oder ohne DPF wurde schon 1000x diskutiert hier. Der ohne ist ein wenig leiser und nicht so rau. Betrachtet man die Kosten der beiden wird man feststellen das beide einem gleich teuer kommen. Der mit DPF hat einen teureren Anschaffungspreis,verbraucht durch den Reinigungzyklus mehr Diesel (0,9-0,6Liter),hat jedoch einen besseren Wiederverkaufswert; bei einer Fahrleistung von 30.000km

nützt einem die hörensagliche staatliche Förderung auch nichts weil der Verbrauch des 8v Motors alles zurückfordert...

Wenn man was für die Umwelt tun möchte sollte man gar kein Auto fahren. Die DPF Motoren sind auch nicht "Umweltfreundich" und die gefährlichsten "Kleinstpartikel" die von der Lunge aufgenommen werden gehen trotzdem durch.

Das hier ist eine Meinung.

Der beste Tip:

Vergess das alles hier und mach einfach eine Probefahrt!!! Der Bauch entscheidet immer am besten.

Themenstarteram 11. Januar 2007 um 12:38

Umweltschutz interessiert mich nicht, sondern nur mein Geldbeutel. Also mit wieviel muss ich bei gemäßigter Fahrweise rechnen? 6-7-8 Liter?

Zitat:

Original geschrieben von user5678

Umweltschutz interessiert mich nicht, sondern nur mein Geldbeutel. Also mit wieviel muss ich bei gemäßigter Fahrweise rechnen? 6-7-8 Liter?

Das ist ja mal ne ehrliche Aussage ;-)

Dann würde ich den 105 PS TDI OHNE DPF nehmen!

Rechnen kannst Du hier bei gemäßigter Fahrweise mit 6 Liter/100km

@user

zum Glück denken beim Thema Umweltschutz nicht alle so, du bist aber wenigstens ehrlich.

Ich habe den 170PS, bin jetzt ca. 4500KM damit gefahren und mein derzeitiger Gesamtverbrauch liegt bei 6,7 Liter.

Jetzt mit Winterreifen wird es langsam immer weniger, 6,9 habe ich bereits mit den dicken Sommerreifen (18Zoll / 235) erreicht. Ich fahre einen guten Mix aus AB, Landstraße und Stadt. Solltest du nur in der Stadt fahren, dann wird der 170er sicher seine 7,5-8 Liter verbrauchen. Auf der Landstraße liegt der Verbrauch bei teilweise unter 6 Litern, meist jedoch bei 6,2. Mein Rekord waren einmal 5,6l - (20Km Landstraße hinter Trulli, der einfach nicht zu überholen war). *ggg*

Ich fahre nicht wie ein Opa und bin mit dem Verbrauch bei den guten Fahrleistungen und dem Fahrzeuggewicht mehr als zufrieden !

Gruß,

Mark

also, ich finde der mit 105ps ist für meinen geschmack etwas untermotorisiert. der mit 140ps wäre eine gute wahl. jedoch ist beim kauf darauf zu achten einen mit 8 ventilen zu erwischen. die mit 16 ventilen sind nicht so wirklich zuverlässig. köpfe gehen gerne kaputt.

die erste wahl für mich wäre der mit 170ps in verbindung mit dsg. super kombination.

verbrauch ist je nach fahrweise natürlich, aber ich denke mal dass sich da nicht wirklich viel zun wird.

jedoch gibt es ein paar technische unterschiede. der mit 170 ps ist der einzige pumpe-düse mit piezo injektoren. die beiden anderen sind konventionelle pd!!!

am 11. Januar 2007 um 16:01

Sorry Drago das ist dich verbessern mus :-) (Bitte nicht Böse sein)

Es gibt 4 Möglichkeiten (s.o.):

 

170 Ps mit DPF Piezo 2 Ausgleichwellen und 16 v

140 Ps Ohne Dpf Piezo 2 Ausgleichswellen und 16v

140 Ps mit DPF 8v

105 Ps ohne DPF 8v

Zitat:

die mit 16 ventilen sind nicht so wirklich zuverlässig. köpfe gehen gerne kaputt.

die erste wahl für mich wäre der mit 170ps in Verbindung mit dsg. super kombination.

....ist ein wenig wiederspruchlich

 

verbrauch ist je nach fahrweise natürlich, aber ich denke mal dass sich da nicht wirklich viel zun wird.

....da gebe ich dir recht. Wer 105ps und wie blöde reintritt wird bei gleicher Geschwindigkeit mit dem 170Ps weniger verbrauchen. Der Verbrauch kann kein Entscheidungsgrund sein in Bezug auf Kosten. Da tut sich bei allen 4 Motoren nicht viel.

Themenstarteram 11. Januar 2007 um 16:18

OK, danke erstmal. Und wie sieht das aus mit den Unterhaltskosten, z.B. mit den jährlichen Inspektionen? Sind die Kosten höher als sagen wir mal für einen Golf?

So lautet es richtig:

Es gibt 4 Möglichkeiten (s.o.):

 

170 Ps mit DPF Piezo 2 Ausgleichwellen und 16 v

140 Ps Ohne Dpf Piezo 2 Ausgleichswellen und 16v

140 Ps mit DPF 2 Ausgleichswellen und 8v

105 Ps ohne DPF 8v

Hier meine Erfahrungen (auch im Vergleich):

Der 105 PS TDI reicht für die Stadt und gemütliche Landstraßen- und Autobahnfahrten.

Der Sprung zu den 140PS Varianten ist schon groß: die 140er sind laufruhiger und machen deutlich mehr Spaß als der 105er. Der Durchzug unterscheidet sich schon gewaltig.

Zwischen den beiden 140PS Versionen ist hinsichtlich Durchzug und Laufruhe kein Unterschied feststellbar. Der Motor mit der Piezotechnik ist m.E. nur im Leerlauf minimal leiser.

Der Sprung zu der 170PS Version ist dann hinsichtlich Durchzug nicht mehr so groß wie vom 105er zum 140er. Lediglich auf der Autobahn bei höheren GEschwindigkeiten ist der Unterschied wirklich erkennbar. Im unteren Drehzahlbereich ist der Unterschied nicht so groß.

Hinsichtlich Laufruhe ist der Unterschied ebenfall vernachlässigbar klein, da der Passat recht gut gedämmt ist.

Ich persönlich würde beim Passat mindestens den 140PS TDI nehmen und zwar mit DPF.

Fährt man viel Autobahn, dann sollte man sich den 170PS TDI näher ansehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Unterschied Passat TDI mit 100 und 140 PS