ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Unterhalts- und Reperaturkosten BMW 318i Facelift BJ2003 143PS

Unterhalts- und Reperaturkosten BMW 318i Facelift BJ2003 143PS

BMW
Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 8:58

Guten Morgen,

ich bin auf der Suche nach einem Auto und hab mich so ein bisschen auf den 318i eingeschossen.

Hatte folgendes Auto im Auge:

123.000km

Bj 2003

2.0l - 105kW 16V E46 Motor

Facelift Edition, Vorbesitzerin eine Rentnerin die alles vom Kundendienst hat machen lassen.

Jetzt meine Frage/n, wie ist das Auto so im Unterhalt? Steuer und Versicherung hab ich schon alles nachgeguckt, das kann außen vorgelassen werden. Aber wie Reparaturanfällig ist dieses Modell? Was fällt beim Unterhalt alles auf, auch von den Kosten her (Reifen, Bremsen,...), wie teuer und häufig sind Werkstatt Besuche (muss keine Vertragswerkstatt sein)? Dazu sollte gesagt werden dass ich selber schrauben kann und auch viele Schrauber in der Familie hab, deswegen kann man die Frage nach Werkstattbesuchen evtl umgeschrieben werden in wie gut ist das Auto selbst zu reparieren?

Und final, auf was sollte man beim Kauf dieses Modells alles achten?

Das sind jetzt viele Fragen, über ausführliche Antworten würde ich mich freuen:)

Ähnliche Themen
66 Antworten

Voooorsicht bei diesem Motor !

Rein von der Idee her gut, aber in der Praxis doch ein ziemliches Problemkind. Und soo einfach isser dann auch wieder nicht zu reparieren, da braucht's schon die richtige Ahnung.

Kannst ja mal die Suchfunktion bemühen zu "Motor N42 N46" und "Kaufberatung 318i" . . . und dann tagelang lesen . . .

Wenn Du schrauben kannst, dann kannst Du Dir selbst relativ einfach das Bild davon machen.

Einfach die Suchfunktion oder google benutzen:

"N46 Motor", "N42 Motor" (baugleich)

"N46(42) Ölverbrauch"

"N46(42) VSD tauschen"

"E46 Valvetronic"

"E46 KGE"

"E46 Vakuumpumpe"

Wobei ich persönlich finde, dass es halb so wild ist als man es im Internet präsentiert. Mit etwas Geschick und zeitaufwand lassen sich viele Sachen in Eigenregie reparieren. Macht sogar Spaß.

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 10:48

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 17. Oktober 2018 um 10:42:09 Uhr:

Voooorsicht bei diesem Motor !

Rein von der Idee her gut, aber in der Praxis doch ein ziemliches Problemkind. Und soo einfach isser dann auch wieder nicht zu reparieren, da braucht's schon die richtige Ahnung.

Kannst ja mal die Suchfunktion bemühen zu "Motor N42 N46" und "Kaufberatung 318i" . . . und dann tagelang lesen . . .

Hab in anderen Foren halt gelesen dass es bei der Facelift Edition weniger Motorprobleme gab, da er was das betrifft verbessert wurde, ist da was dran?

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 10:51

"Das Thema Querlenker ist bei den Faceliftmodellen nicht mehr so verbreitet!

Überspringen von Steuerkette/Gleitschinendesfekt soll vereinzelt vorkommen!

Undichtigkeiten Vakuumpumpe häufig! (ca 400 euro bei BMW).

Achte darauf, dass Du ein Faceliftmodell erwirbst!"

Das hab ich in einem anderen Forum gelesen.

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 10:54

Zitat:

@Holti2018 schrieb am 17. Oktober 2018 um 10:51:57 Uhr:

"Das Thema Querlenker ist bei den Faceliftmodellen nicht mehr so verbreitet!

Überspringen von Steuerkette/Gleitschinendesfekt soll vereinzelt vorkommen!

Undichtigkeiten Vakuumpumpe häufig! (ca 400 euro bei BMW).

Achte darauf, dass Du ein Faceliftmodell erwirbst!"

Das hab ich in einem anderen Forum gelesen.

"Die Probleme mit der ausgerissenen HA sind soweit ich weiss behoben.

Die Rostanfälligkeit ist auch geringer.

Die Motoren wurden anders aufgeteilt.

Die 4-Zyl. sind sparsamer.

Anderes Navi.(4:3)

Laut BMW wurden Fehlerträchtige Teile und Bauteile mit Kinderkrankheiten durch neue ersetzt.

Neue Querlenker

usw."

noch was

Zitat:

@Holti2018 schrieb am 17. Oktober 2018 um 10:51:57 Uhr:

 

Undichtigkeiten Vakuumpumpe häufig! (ca 400 euro bei BMW).

Also, wer wegen der Ölpumpe in die Werkstatt fahren muss, der soll um N46 Motor einen Riesenbogen machen. Das ist eine der einfachsten Reparaturen überhaupt!

Der größte Nachteil von N46 Motor ist, dass er ständig verölt ist und wie eine Sardinenbüchse aussieht. Auch wenn der Rest wie ein Uhrwerk funktioniert - VDD, Dichtung Vakuumpumpe, Dichtringe VANOS Ventile, Dichtung Ölfiltergehäuse, Dichtung Ölwanne.

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 11:05

Zitat:

@resusid schrieb am 17. Oktober 2018 um 11:02:47 Uhr:

Der größte Nachteil von N46 Motor ist, dass er ständig verölt ist und wie eine Sardinenbüchse aussieht. Auch wenn der Rest wie ein Uhrwerk funktioniert - VDD, Dichtung Vakuumpumpe, Dichtringe VANOS Ventile, Dichtung Ölfiltergehäuse, Dichtung Ölwanne.

Naja das Aussehen ist für mich zweitrangig, ich bin froh wenn er das tut was er tun soll:p

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 11:11

Würdet ihr den Kauf empfehlen? Und was sagt ihr so zu den Unterhaltskosten?

Unterhaltskosten bis auf den Motor sehr gering. Was Motor angeht ist es wie ein Lotto Spiel.

Ob Du den Wagen nimmts muss Du alleine aufgrund des Preises, Zustandes und nicht zuletzt aufgrund deiner Fähigkeiten als Schrauber entscheiden

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 11:25

Zitat:

@resusid schrieb am 17. Oktober 2018 um 11:16:10 Uhr:

Unterhaltskosten bis auf den Motor sehr gering. Was Motor angeht ist es wie ein Lotto Spiel.

Ob Du den Wagen nimmts muss Du alleine aufgrund des Preises, Zustandes und nicht zuletzt aufgrund deiner Fähigkeiten als Schrauber entscheiden

Ist seit 2005 ein Rentnerfahrzeug, sprich sehr gepflegter Zustand und alle Kundendienste von BMW. Hab beim angucken die ölverschmierte Stirnseite des Motors gesehen, soll bei dem ja normal sein und sollte es mich stören brauch ich ja noch die Dichtungen der Magnetventile austauschen.

Wollte halt mal nachfragen weil ich sehr viel negatives über diesen Motor gelesen hab, allerdings nur bis Bj 2002 und größtenteils kein Facelift Modell.

Wenn er ordnungsgemäß funktioniert, ist so'n N42 N46 echt gut . . . aber es ist halt allzuoft was dran . . .

Für gernschraubende Technikfreaks das gefundene Objekt, wer allerdings nur lang + problemlos fahren möchte, sollte sich das schon genau überlegen, ob's unbedingt der sein muß.

Hab ich auch schon dort so ähnlich geschrieben, aber das wollen die Liebhaber dieses Motortyps da gar nicht so gern hören, daß der in Sachen Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Reparaturfreundlichkeit, Kosten eben nicht unbedingt so das Gelbe vom Ei ist ;-) :

https://www.motor-talk.de/.../laufleistung-n42-motor-t4049715.html?...

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 11:43

Ich bin halt einfach unentschlossen was dieses Fahrzeug angeht. Ich will einfach ein Wagen der zuverlässig ist und fährt und nicht jeden Monat in die Werkstatt muss: Und wenn ich da die Berichte durchlese werd ich unsicher ob das das richtige Auto ist. Ich könnte es zwar größtenteils selber reparieren aber so ganz spaßig ist es auch nicht wenn das Auto immer Leiden verursacht.

Die Kette und VSD sollten schon in Ordnung sein. Dass Du unentschlossen bist, ist völlig normal bei dem 15 Jahre alten Wagen, egal von welchem Hersteller.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Unterhalts- und Reperaturkosten BMW 318i Facelift BJ2003 143PS