ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Unterboden u. Hohlraumkonservierung vom FZ, welche Mittel

Unterboden u. Hohlraumkonservierung vom FZ, welche Mittel

Themenstarteram 23. August 2005 um 20:07

Hi

Leute,

bitte nicht steinigen,

Thema war bestimmt schon öfter hier.

Aber meine Suche hat mich noch nicht so wirklich weitergebracht.

Ich würde gerne meine Fahrzeuge für die Ewigkeit konservieren,

die Mittel müssen aber den täglichen Alltag der FZ standhalten.

Welche Mittel sind eigentlich die besten?

Ich denke an den Unterboden und die Hohlräume.

Über einen Link zu einem guten Thread bin ich auch dankbar.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von minibonn

Hallo,

kann nur die Seite www.korrosionsschutz-depot.de empfehlen.

Bezugsquelle Mike Sanders stand doch schon in diesem Thread.

Grüße

Kai

Zitat:

Original geschrieben von costaricapingu

Am Unterboden ist Fluid Film jedoch nicht sehr sinnvoll, da zu flüssig, außer zum Anweichen eines alten ausgehärteten Unterbodenschutzes aus Bitumen.

Hallo costaricapingu,

das verstehe ich nicht so richtig. Welche Sorte Fluid Film nimmst Du denn? Es gibt doch 4 oder 5 Sorten, die unterschiedliche Viskositäten haben und einige sind auch mixbar. Das sehe iche als Vorteil, weil von anderen Herstellern gibt es nur eine Sorte ineiner Viskosität. Das Fluid A und Gel Bn kann man aber auf verschiedene Viskosiäten misichen.

Wieso zu flüssig? Wenn Du es mit der Pistole nebelst, ist doch jedes, fast jedes, Mittel sehr flüssig und kann weglaufen. Mittel wie Bleimennige o.ä sind auch sehr flüssig. Mir geht es jetzt nicht ums Fluid Film, sondern um Deine Meinung dass ein Mittel zu flüssisg ist und darum, dass die Viskosität auch ein Problem ist, wie man ein Mittel am besten verarbeitet und aufträgt..

Auch Lack kann weglaufen, wenn man den aus eeiner Dose sprüht.

Wenn der Untergrund nicht gut ist, kann Farbe und Primer nicht haften und läuft weg.

Die Temperatur kann wichtig sein.

Ich habe das FF Liquid A bei größreren Konservierungsaktionen mit der Sprühpistole verwendet und zwischendurch ab und zu die Spraydosen. Ich hatte den Eindruck, dass der Inhalt der Spraydosen eine höhere Viskosität aufweist (also etwas dickflüssiger ist) als das Liquid A. Im Vergleich fand ich allerdings bisher keinen gravierenden Unterschied in der Dauerhaftigkeit der "Fettschicht" auf den Blechen.

Ich habe das nur erwähnt, da in den Hohlraumtests (vor allem in dem der AutoBild / Uni Oldenburg) das Fluid Film Liquid A so schlecht abschnitt, da die Schutzschicht durch die Salzwasser-Sprühaktion ausgewaschen wurde. Daher mein Einwand, dass der Inhalt der Spraydosen etwas dickflüssiger ist und daher davon auszugehen ist, dass der Abwascheffekt (durch Kondenswasser oder was auch immer) geringer ausfällt.

costaricapingu

du sagtest das Maik Sanders fett als Unterbodenschutz verwendet werden kann. Habe ich auch vor. Aber du sagtest das man wenn man Ruhe haben will und das Zeug nicht dauernd alle wieviel jahre? - nachspritzen will, mit einem speziellen Mittel überpinseln soll. Kannst du darüber mehr erzählen?

Im Kofferraum meines Astra F Stufenheck möchte ich jetzt zuerst dieses Fett aufbringen und darüber Teroson

Terotex-Record 2000 HS drüber spritzen, aber an den Kanten kein Fett auftragen, damit das Mittel gut hält. Meinst du sowas? Am Unterboden stelle ich mir sowas etwas schwieriger vor, aber ich lasse Dir den Vortritt der Erklärung :-)

Da muss der gute pingu sich aber erst mal wieder reinlesen in die Materie:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Unterboden u. Hohlraumkonservierung vom FZ, welche Mittel