ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Unterboden u. Hohlraumkonservierung vom FZ, welche Mittel

Unterboden u. Hohlraumkonservierung vom FZ, welche Mittel

Themenstarteram 23. August 2005 um 20:07

Hi

Leute,

bitte nicht steinigen,

Thema war bestimmt schon öfter hier.

Aber meine Suche hat mich noch nicht so wirklich weitergebracht.

Ich würde gerne meine Fahrzeuge für die Ewigkeit konservieren,

die Mittel müssen aber den täglichen Alltag der FZ standhalten.

Welche Mittel sind eigentlich die besten?

Ich denke an den Unterboden und die Hohlräume.

Über einen Link zu einem guten Thread bin ich auch dankbar.

Ähnliche Themen
19 Antworten

für Hohlräume "Mike Sanders Korossionsschutzfett" - für Unterböden bietet Mike Sanders auch was an.

Den Link habe ich leider nicht,aber Google mal danach.

Themenstarteram 23. August 2005 um 20:31

Hi

Henry,

meinst du den hier

http://www.mike.british-cars.de/

Gelesen habe ich das auch schon, aber schreiben kann jeder.

Ist das Zeug gut?

Werde morgen mal da anrufen.

am 23. August 2005 um 23:59

Guckst du hier . Ist bislang die hilfreichste Seite die ich finden konte zu diesem Thema.

QO

Mike-Sanders Fett kannst Du sowohl im Hohlraumbereich wie auch am Unterboden anwenden. Es hält auch am Unterboden gut, ich würde aber im direkten Spritzbereich noch Permafilm o.ä. drüberstreichen. Dann dürftest du Ruhe haben.

Einen sehr guten Übersichts-Essay zum thema Langzeit-Rostschutz findest du hier

am 24. August 2005 um 23:02

Hallo,

kann nur die Seite www.korrosionsschutz-depot.de empfehlen.

Beschreibung der Einsatzmöglichkeiten sowie von Vor- und Nachteilen der Produkte.

Versenden umsonst (natürlich in Hoffnung auf Bestellung) ein richtig informatives Heftchen zum Rostschutz.

Bin selbst Kunde dort, bisher zufrieden.

Momentan empfiehlt alles Mike-Sanders Fett.

Ich persönlich würde je nach Zustand der Hohlräume als Erstbehandlung Fluid-Film (ggfs. mit Fertan-Rostumwandler Vorbehandlung) und dann anschliessend in 1-2 Jahren Mike-Sanders wählen.

Grund: Fluid-Film kriecht in den Rost und stoppt diesen.

Mike-Sanders wirkt ähnlich, kann den Rost aufgrund seiner Persistenz aber nicht so durchdringen (will mir mal keiner erzählen ein 20 Jahre alter Schweller sei innen nicht angerostet).

Leider wird Fluid-Film im Alltags-Einsatz bei Regen leicht abgewaschen, daher die Nachbehandlung mit Mike-Sanders.

Im Grunde kommt es denke ich aber Hauptsächlich auf die richtige Verarbeitung an.

Mein VW 1303 Cabrio von 1979 (Canada-Reimport Anfang 90) ist damals mit einem Produkt Namens Rostproof (kennt hier keiner) versiegelt worden.

Steht aber noch immer prima da.

Bin auch sehr zufriedener Kunde im korrosionsschutz-depot. Äußerst freundliche und kompetente Beratung.

Fluid-Film nehme ich auch als erstes für die Hohlräume. Mike Sanders streiche dort, wo man hinkommt mit dem Pinsel, der Rest wird heiss gespritzt (mit Wagner-Elektrospitzpistole) - ziemliche Sauerei, aber dann hat man Ruhe.

Am Unterboden ist Fluid Film jedoch nicht sehr sinnvoll, da zu flüssig, außer zum Anweichen eines alten ausgehärteten Unterbodenschutzes aus Bitumen.

am 27. August 2005 um 18:59

enke pur

 

habe noch eine idee für den unterbodenschutz. Es gibt eine Art Silikon, von der firma enke. Dieses wurde ursprünglich für die abdichtung von Balkonen oder terassen entwickelt. Es hält wirklich jeder belastung stand, ob steinschläge oder salzwasser. bleibt immer elastisch und dicht. rissbildung wie bei vielen bewärten mitteln gibt es hier nicht. habe es selbst ausprobiert, jedoch noch keinen harten altagstests unterziehen können. Doch sobald man diese Gummiartige mischung in den handen hält wird man wohl von der langzeitwirkung überzeugt sein. Das produkt heißt enkopur

MFG Benni

Zitat:

Original geschrieben von Sippi-1

Hi

Henry,

meinst du den hier

http://www.mike.british-cars.de/

Gelesen habe ich das auch schon, aber schreiben kann jeder.

Ist das Zeug gut?

Werde morgen mal da anrufen.

Ja ist gut aber kann es auch jeder verarbeiten? Das muss erhitzt werden damit es sich verarbeiten läßt. Die technische Möglichkeit hat sicher nicht jeder!

Fluid Film z.B kann ohne Erhitzen sogar bei Minusgraden aufgebracht werden.

Cybion.

Zitat:

Original geschrieben von minibonn

Hallo,

kann nur die Seite www.korrosionsschutz-depot.de empfehlen.

Beschreibung der Einsatzmöglichkeiten sowie von Vor- und Nachteilen der Produkte.

Versenden umsonst (natürlich in Hoffnung auf Bestellung) ein richtig informatives Heftchen zum Rostschutz.

Bin selbst Kunde dort, bisher zufrieden.

Momentan empfiehlt alles Mike-Sanders Fett.

Ich persönlich würde je nach Zustand der Hohlräume als Erstbehandlung Fluid-Film (ggfs. mit Fertan-Rostumwandler Vorbehandlung) und dann anschliessend in 1-2 Jahren Mike-Sanders wählen.

Grund: Fluid-Film kriecht in den Rost und stoppt diesen.

Mike-Sanders wirkt ähnlich, kann den Rost aufgrund seiner Persistenz aber nicht so durchdringen (will mir mal keiner erzählen ein 20 Jahre alter Schweller sei innen nicht angerostet).

Leider wird Fluid-Film im Alltags-Einsatz bei Regen leicht abgewaschen, daher die Nachbehandlung mit Mike-Sanders.

Im Grunde kommt es denke ich aber Hauptsächlich auf die richtige Verarbeitung an.

Mein VW 1303 Cabrio von 1979 (Canada-Reimport Anfang 90) ist damals mit einem Produkt Namens Rostproof (kennt hier keiner) versiegelt worden.

Steht aber noch immer prima da.

Fluid Film wird NICHT vom regen abgewaschen und wie kommt überhaupt Regen in den Schweller ?

Der Unsinn wurde wohl mal in einem testbericht aufgebracht. Statt Sanders kann man doch auch Fluid FilmGel Bn auftragen und das hält.

Versandkostenfreier Versand erfolgt doch nur beim Info-Heftchen und nicht bei der Ware oder ?

Cybion.

Hallo

Mike Sander finde ich als Hohlraumschutz ideal aber für den Unterboden gibt es spezielle Haftfette. die sind bis 50 Grad Temperaturbeständig und sind Salz und Spritswasserfest.

Z Bsp. SG-Rostschutz Haftfett .

Ralf

Zitat:

Original geschrieben von cybion

Ja ist gut aber kann es auch jeder verarbeiten? Das muss erhitzt werden damit es sich verarbeiten läßt. Die technische Möglichkeit hat sicher nicht jeder!

Fluid Film z.B kann ohne Erhitzen sogar bei Minusgraden aufgebracht werden.

Cybion.

Die Verarbeitung ist zwar aufwändig, aber man machts ja nicht so oft. Ich habe einen alten Topf und einen Campingkocher zum Erwärmen des fetts genommen und um den Hohlraumrüssel der Spritzpistole zum Erwärmen einen alten abgeschnittenen Staubsaugerschlauch gemacht und dann mit einem Fön erwärmt. Das ganze an einem heissen Tag im Freien.

Fluid Film lässt sich natürlcih viel besser verarbeiten, besonders ideal sind die Spraydosen mit Hohlraumsonde. Die Fluid-Film-Mischung der Spraydosen scheint auch etwas dickflüssiger als die in den Literflaschen (A) zu sein und weniger schnell durch Kondenswasser o.ä. abgewaschen zu werden. Hält bei mir jedenfalls schon einige Jahre in den Hohlräumen (allerdings nur Sommerbetrieb).

Zitat:

Original geschrieben von costaricapingu

Die Verarbeitung ist zwar aufwändig, aber man machts ja nicht so oft. Ich habe einen alten Topf und einen Campingkocher zum Erwärmen des fetts genommen und um den Hohlraumrüssel der Spritzpistole zum Erwärmen einen alten abgeschnittenen Staubsaugerschlauch gemacht und dann mit einem Fön erwärmt. Das ganze an einem heissen Tag im Freien.

Fluid Film lässt sich natürlcih viel besser verarbeiten, besonders ideal sind die Spraydosen mit Hohlraumsonde. Die Fluid-Film-Mischung der Spraydosen scheint auch etwas dickflüssiger als die in den Literflaschen (A) zu sein und weniger schnell durch Kondenswasser o.ä. abgewaschen zu werden. Hält bei mir jedenfalls schon einige Jahre in den Hohlräumen (allerdings nur Sommerbetrieb).

Das Fluid Film wäscht sich nicht ab!

Auch wenn die "Fachblätter" in Ihren "Tests"das behaupten.

Wie wird das denn getestet? Und über welchen Zeitraum ?

Ich vertraue auf das Mittel und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Ich habe auch keine Lust mir irgendwas erhitzen zu müssen um mir dann bei meinem Glück auch noch die Knochen zu verbrennen. Ausserdem stehen ja nun nicht jedem die Möglichkeiten zur Verfügung das zu verarbeiten.

Gruß Cybion.

Grüße Euch!

2 Fragen: wer von Euch kennt "Seilbahnfett" und wo kann man es kaufen?

Mike Sanders- wo gibt es das?

Danke. i

Hallo Seerose 2

Seilfett kriegst du bei www.susisgarage.de Rubrik Rostschutz.

Wird dort unter SG Fett angeboten. Ist das gleiche Zeug womit in der Schweiz die Seile eingefettet werden.

Gruss Ralf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Unterboden u. Hohlraumkonservierung vom FZ, welche Mittel