ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Unkaputtbare Autos, welche?

Unkaputtbare Autos, welche?

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 24. Juni 2005 um 22:23

was meinte ihr welches auto gehört bei den pkws zu den stabilsten und langlebigsten auf der welt?! ich rede nich von preisen oder so, einfach von der puren stabilität und zuverlässigkeit, gern auch ältere modelle!

eure meinung ist gefragt!

MFG

Ähnliche Themen
58 Antworten

der hier

 

200 D

http://www.autobild.de/test/gebrauchtwagen/artikel.php?artikel_id=3536

am 24. Juni 2005 um 23:45

Überhaupt die W124er bis 1993.

Die 200D sind zwar ein Extrem, allerdings sind die anderen -auch Benziner- ebenfalls nciht zu verachten.

mfg, Mark

Ford Granada II 2,0l V6.

Ab Werk voll Stunt-tauglich ohne Fahrvermögen einzubüßen.

Die Ölwanne sitzt für Wackersteine unerreichbar hinter dem Vorderachsträger, die Achsmechanik ist ultra-fett und ebenfalls unzerstörbar.

Sämtliche aktuellen Geländewagen (G-Klasse ausgenommen) sind tuntige Weicheier dagegen.

Härter im Nehmen ist nur noch ein Panzer.

Und der verschleißt 20 Motoren während der Granatenmotor eingefahren wird.

Z.B. mit 90km/h im ersten Gang.

Mercedes-Limousinen demolieren sich im Gelände zu leicht die Ölwanne durch Wurzeln oder Wackersteine oder den Kühler durch Äste.

Ab dem 123er sind auch die Achskonstruktionen nicht mehr stabil genug für harten Einsatz.

Hier war der /8 der letzte harte "Einstecker".

(Von dem der Granada wohl auch teilweise abgekupfert wurde.)

Mercedes-Motoren wünschen auch eine gewisse Pflege.

Die alten Ford-V6 konnte man nur kaputt kriegen, indem man sie lange ohne Wasser oder ohne Öl fährt.

Wobei 450km in Bezug auf das Kühlwasser z.B. noch nicht lange genug waren.

 

Muß mal bei Gelegenheit nach alten Fotos kramen... :D

 

MfG ZBb5e8

Ich würd mal ganz klischeehaft auf einen Hummer I tippen. Am besten noch in der Militärversion. Ich denk dagegen ist sogar der W124 eher zart besaitet

Themenstarteram 25. Juni 2005 um 2:33

eher nich

Themenstarteram 25. Juni 2005 um 2:35

Zuverlässigkeit

Die Zuverlässigkeit der HMMWV lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Die Maintenance-Ratio (Unterhaltzeit geteilt durch Einsatzzeit) liegt bei der M998-Series um die 0,25 und bei den ECVs sogar bei 0,313 (moderne Wagen haben eine MR von 0,01 bis 0,001). Dies bedeutet, dass permanent zwischen einem Drittel und einem Viertel der Wagen nicht betriebsbereit sind.

quelle wikipedia

Themenstarteram 25. Juni 2005 um 2:35
Themenstarteram 25. Juni 2005 um 2:36

ich dachte auch der wär grundsolide bevor ich das gelesen hab, aber richitg zuverlässig ist er nich...

MFG

Zitat:

Original geschrieben von ZBb5e8

Ford Granada II 2,0l V6.

...

Muß mal bei Gelegenheit nach alten Fotos kramen... :D

MfG ZBb5e8

oh ja, mach das mal. Granada find ich echt cool. Gab's ja auch als Kombi. Ein RIESEN-Gerät ...

Ansonsten würd ich sagen, dass die Porsches immer gut abschneiden wenn's um Langlebigkeit geht. Fürs Gelände taugen die natürlich nicht :)

Gruß

Patrick

Zitat:

Original geschrieben von nickyGTI

ich dachte auch der wär grundsolide bevor ich das gelesen hab, aber richitg zuverlässig ist er nich...

MFG

Hab mir grade den Link durchgelesen, das Ding muss ja wahnsinnig schlecht konstruiert sein. Echt verblüffend...

am 25. Juni 2005 um 13:10

Der Hummer kommt aus Ami-Land.

Was wundert euch die mangelnde Haltbarkeit ?

Ist doch alles Hollywood, sprich Fassade.

MERCEDES ist ein schwäbisches Produkt !

am 25. Juni 2005 um 13:34

Den Hummer H1 kann man hierzulande nicht mehr neu kaufen, nach dem 11. September haben die Amis ein Ausfuhrverbot für militärisch genutzte Güter verhängt (abgesehen von denen die von der Regierung genehmigt sind), darunter fällt auch der Hummer H1. Es gibt Firmen die kaufen zerschossene, total zerstörte H1 aus dem Irak auf und bauen die hier für viel Geld wieder auf, das ist so ziemlich die einzige Möglichkeit an einen dran zu kommen, die die einen haben geben ihn wohl kaum her :D

/e: Und zur G-Klasse: Während des Kosovo-Einsatzes waren die Amis so angetan von der G-Klasse dass sie knapp 200 Exemplare von Mercedes versuchsweise bestellt haben.

Zitat:

Original geschrieben von ZBb5e8

Ford Granada II 2,0l V6.

Ab Werk voll Stunt-tauglich ohne Fahrvermögen einzubüßen.

Die Ölwanne sitzt für Wackersteine unerreichbar hinter dem Vorderachsträger, die Achsmechanik ist ultra-fett und ebenfalls unzerstörbar.

Sämtliche aktuellen Geländewagen (G-Klasse ausgenommen) sind tuntige Weicheier dagegen.

Härter im Nehmen ist nur noch ein Panzer.

Und der verschleißt 20 Motoren während der Granatenmotor eingefahren wird.

Z.B. mit 90km/h im ersten Gang.

Mercedes-Limousinen demolieren sich im Gelände zu leicht die Ölwanne durch Wurzeln oder Wackersteine oder den Kühler durch Äste.

Ab dem 123er sind auch die Achskonstruktionen nicht mehr stabil genug für harten Einsatz.

Hier war der /8 der letzte harte "Einstecker".

(Von dem der Granada wohl auch teilweise abgekupfert wurde.)

Mercedes-Motoren wünschen auch eine gewisse Pflege.

Die alten Ford-V6 konnte man nur kaputt kriegen, indem man sie lange ohne Wasser oder ohne Öl fährt.

Wobei 450km in Bezug auf das Kühlwasser z.B. noch nicht lange genug waren.

 

Muß mal bei Gelegenheit nach alten Fotos kramen... :D

 

MfG ZBb5e8

Naja, und nach 100.000 haben die Stirnräder Zahnausfall

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Unkaputtbare Autos, welche?