ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Frage: 250TDvs.220TE - man./auto.

Frage: 250TDvs.220TE - man./auto.

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 15:59

Hallo,

ich will mir ein T-Modell zulegen - vom Baujahr dachte ich so 1993 - 1996, also 124er, sollte so 100-150 tkm haben, gute Ausstattung tut nicht weh .... aber ich kann mich nicht entscheiden ... Benziner oder Diesel, Schalter oder Automatik ... was meint ihr denn ?

Vielen Dank und Grüße

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 20. Juni 2005 um 16:58

Naja das is wohl die alte Streitfrage Manuell oder Automatik. Da wirst du wahrscheinlich so viele Meinungen kriegen, wie es Mercedesfahrer gibt. Allgemein kann man wohl sagen, dass es vom eigenen (ehrlichen) Fahrstil abhängt. Bist du einer von den "sportlichen" Fahrern (zu denen ich mich auch zähle), dann bist du mit einer Schaltung besser aufgehoben. Auch wenn du sparsam fahren willst ist afaik eine manuellen Schaltung besser. Wenn du eher zur gemütlichen Cruiser Fraktion gehörst und viel Autobahn fährst und das feeling haben möchtest dass einen Stern von allen anderen abhebt, dann wär wohl einer mit Automatik angebracht. Es is pure Geschmackssache. In meinen 230CE wünsch ich mir ab und zu auch eine Automatik rein, und an anderen Tagen wünsch ich mir eine manuelle Schaltung in den 300CE-24 meiner Mutter rein.

MFG,

Mike

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 17:05

Hallo,

danke schon mal ... also Hauptfrage ist mehr 220TE <> 250TD ... ist der 250er sehr langsam? ... irgendwie anfällig ? .... den 220 gibts öfter und günstiger, die 250er haben oft schon viele Kilometer und über 150 tkm wollte ich eigentlich nicht gehen .... dann noch die aktuelle Feinstaubdiskusion ... hm, ansich will ich eher ne Automatik, aber beim 220er heist das in der Stadt wohl schnell 11-12 Liter, das ist nicht wenig ...

Liebe Grüße

am 20. Juni 2005 um 17:14

Zitat:

Original geschrieben von Bergnase

Hallo,

danke schon mal ... also Hauptfrage ist mehr 220TE <> 250TD ... ist der 250er sehr langsam? ... irgendwie anfällig ? .... den 220 gibts öfter und günstiger, die 250er haben oft schon viele Kilometer und über 150 tkm wollte ich eigentlich nicht gehen .... dann noch die aktuelle Feinstaubdiskusion ... hm, ansich will ich eher ne Automatik, aber beim 220er heist das in der Stadt wohl schnell 11-12 Liter, das ist nicht wenig ...

Willst Du einen E 250 Diesel oder einen E 250 Turbodiesel?

Ich persönlich finde den E 250 D nicht langsam, er ist nicht der schnellste, aber man kommt gut mit ihm aus, ein sehr angenehmes Auto, nicht hektisch, sehr ruhig, guter Motor.

Der Turbodiesel ist etwas unhamonisch meiner Meinung nach...

Der 220er ist m.M. der Motor mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis im W124. Ausreichend flott und sparsam. Da lohnen fast die Diesel nicht...

Ach ja, Automatik ist beim W124 bei allen Motorisierungen PFLICHT!!

am 20. Juni 2005 um 17:21

Hallo,

kleiner Tip:

Wie wärs mal mit einer Probefahrt?

Manchmal haben Händler beide Modelle rumstehen, vielleicht sogar in deiner Nähe?

Ich habe einen 95er E250 T der langt so zum mitschwimmen im Verkehr. Ich habe auch noch einen 93er E280, da geht natürlich mehr, aber vom Fahrgefühl her sind beide ziemlich gleich.

Und wegen der Anfälligkeit ist der 250er ziemlich unschlagbar, im Prinzip ist er mit 150.000 grade mal eingefahren. Bei denen ist aber auch sehr oft gedreht, was auch gar nicht weiter auffällt. Ich würde lieber einen mit echten 200.000 nehmen als einen mit nicht nachvollziehbaren 150.000. Wenn Die der Preis zu hoch ist schau Dir die Wagenheberaufnahmen an, da ist in der Regel harmloser Rost, aber ein guter Grund zum handeln.

Hier ist auch noch eine Kaufberatung:

http://w124-club.de/dss/Kaufberatung.pdf

Ein weiterer Vortiel vom 250er wäre der, dass er mit Pflanzenöl problemlos läuft, und da kostet der Liter maximal 75ct.

am 20. Juni 2005 um 17:25

Hallo,

kleiner Nachtrag:

Den Turbodiesel gab es nicht als T.

Zumindest nicht in Deutschland.

am 20. Juni 2005 um 18:07

Moin,

noch besser E 220 mit LPG...

Gruß

skegjay

am 20. Juni 2005 um 18:26

Zitat:

Original geschrieben von Ascona

Hallo,

kleiner Nachtrag:

Den Turbodiesel gab es nicht als T.

Zumindest nicht in Deutschland.

Hab übersehen, dass er einen T sucht...

Zitat:

Original geschrieben von Bergnase

hm, ansich will ich eher ne Automatik, aber beim 220er heist das in der Stadt wohl schnell 11-12 Liter, das ist nicht wenig ...

Hi,

also dass ein E220 mit Automatik in der Stadt mehr verbraucht, als einer mit Handschaltung kann ich nicht unbedingt bestätigen.

Ich habe seit ca. 4 Wochen nen E220 Automatik und fahre ca. 50% Stadtverkehr, 50% Landstrasse. Beim ersten Tankstopp war ein Verbrauch von 8,8 Liter feststellbar. Hatte aber auch bewusst sparsam gefahren. Seitdem bin ich nun wieder 630 km gefahren, teilweise etwas dynamischer, die Tankanzeige ist ziemlich weit runter, aber noch nicht auf Reserve. Wenn es stimmt, dass Reserve bei 9 Liter Tankinhalt angezeigt wird (70 Liter Tank), bin ich auf jeden Fall wieder deutlich unter 10 Liter.

In der Betriebsanleitung von Mercedes steht, dass ne Automatik im allgemeinen etwas mehr verbraucht, im Stadtverkehr aber weniger. Liegt wohl daran, dass man mit ner Automatik bei mäßiger Beschleunigung nie hochtourig fährt, was man mit dem Schaltgetriebe kaum so gut hinkriegen kann, gerade im Bereich unter 50 km/h.

Die Daten aus der Betriebsanleitung von Mercedes Benz:

(die sind zwar meistens geschönt, aber tendenziell interessant, bei mir haben sie sogar ungefähr gepasst, aber meine Fahrweise ist auch sehr gemütlich)

....................Schaltgetriebe.............Automatik

Stadtzyklus...........11,7.......................11,2

90km/h..................6,6........................7,0

120km/h................8,2........................8,6

Euro-Mix................8,8........................8,9

Ich weiss aber nicht die Daten vom T-Modell. Kann natürlich etwas anders sein. Insgesamt muss ich sagen, dass ich ne Automatik einfach klasse finde. War am Anfang erst ne ganz kurze Zeit etwas gewöhnungsbedürftig, aber macht mittlerweile richtig Spass. Nur sollte man es selber ausprobieren. Es gibt auch Leute, die mögen es gar nicht. Wenn man sehr empfindlich ist, kann es nur etwas stören, dass im Stand an der Kreuzung bei eingelegtem Gang der Motor auf ca. 600 U/min heruntergedrückt wird, und dadurch ein ganz leichtes Vibrieren zu spüren ist, dass bei ausgekuppeltem Gang beim Schaltgetriebe nicht da ist. Aber im Gegensatz zu den 6-Zylindern ist der E220 wohl sowieso etwas unruhig im Motorlauf. Den Eindruck scheinen auch schon andere gehabt zu haben, hab ich hier jedenfalls mittlerweile schon öfter bei anderen gelesen. Ich weiss nicht, wie das beim Diesel ist. Da mir ein richtig leiser ruhiger Motor schon gefallen würde, habe ich mich schon geärgert, dass ich nicht doch nen 6-Zylinder genommen habe, da könnt der E220 ne Spur besser sein. Aber ich bin jetzt schon wieder etwas sehr überanspruchsvoll geworden. Im Vergleich zu meinem alten ist er schon noch superleise. Also, Kritik auf hohem Niveau oder so.

Ach so, zum Verbrauch muss ich sagen, dass ich mit Vorliebe ruhig und gemütlich fahre, also manch anderer hat wohl ganz andere Verbräuche mit nem E220 schon geschafft.

Gruss

Andreas

eine frage solltest du dir vorab beantworten:

wieviel km fährst du denn so im jahr?

der diesel wird ja bekanntlich nicht billiger...

rekord mit meinem 220 E (limosine) waren 7,8 L / 100 KM.

(davon waren über 400 km AB bei 130 kmh dabei).

bei meinen 10 TKM/jährlich lohnt sich jedenfalls kein diesel. obwohl ich nicht abgeneigt wäre...

ich denke, du solltest schon min. 20 TKM pro jahr zurücklegen, damit sich der 2,5 diesel lohnt, sonst = 220er fahren ist auch schön...

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 20:59

Hallo,

danke schon mal, also ich seh schon, ne Automatik wirds wohl werden und da 250TD mit Automatik und nicht sooo hohen km-Leistungen eher ziemlich selten sind, tendiere ich zum 220 er ... mal sehen ob ich was gutes finde ... nen Weissen gäbs in meiner Gegend, aber lieber wäre mir ein grauer mit innen schwarz ... weiss und blau innen .. naja, sagen wir mal nicht topmodern .. lach .. und Klima sollte er schon haben und Schiebedach und und und keine AHK besser ... ich seh schon, wird nicht leicht ...

liebe Grüße

am 20. Juni 2005 um 21:05

Zitat:

Original geschrieben von Andi11

(die sind zwar meistens geschönt, aber tendenziell interessant, bei mir haben sie sogar ungefähr gepasst, aber meine Fahrweise ist auch sehr gemütlich)B]

Kann ich nicht unterstreichen.

Die Werte in der Bedienungsanleitung unterschreite ich immer um ca. 1 Liter im Stadtverkehr und mein Bruder, der nicht gerade langsam fährt, braucht mit seinem 220er etwa 9 Liter.

Also 11-12 ist da ziemlich daneben.

mfg, Mark

Zitat:

Original geschrieben von Mark-RE

Kann ich nicht unterstreichen.

Die Werte in der Bedienungsanleitung unterschreite ich immer um ca. 1 Liter im Stadtverkehr und mein Bruder, der nicht gerade langsam fährt, braucht mit seinem 220er etwa 9 Liter.

Also 11-12 ist da ziemlich daneben.

mfg, Mark

Hi Mark,

na um so besser.

Hab die Bemerkung eigentlich auch nur geschrieben, weil ich befürchtet hab, dass man mich für naiv hält, wenn ich den Verbrauchsangaben des Herstellers vertraue. Wenn die Angaben realistisch sind, spricht das für den Hersteller. Jedenfalls war ich von meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Verbrauch positiv überrascht. Im Bekanntenkreis wollte man mir allerdings nicht so recht glauben, dass ein 10 Jahre alter Mercedes mit 150 PS und dann noch Automatik und dann noch Klimaanlage mit nem Verbrauch von 8,8 Liter fahrbar ist. Da ist der Ruf deutlich schlechter als die Realität !

am 20. Juni 2005 um 23:21

Zitat:

Original geschrieben von Andi11

Im Bekanntenkreis wollte man mir allerdings nicht so recht glauben, dass ein 10 Jahre alter Mercedes mit 150 PS und dann noch Automatik und dann noch Klimaanlage mit nem Verbrauch von 8,8 Liter fahrbar ist. Da ist der Ruf deutlich schlechter als die Realität !

Das unterschreibe ich Dir aber auch...

der 220er ist wirklich sehr sparsam und auch wenn ich mich wiederhole, ich finde, er hat das beste Preis-Leistungsverhältnis und man muss schon sehr viel fahren, damit der Diesel sich lohnt...

Re: Frage: 250TDvs.220TE - man./auto.

 

Zitat:

Original geschrieben von Bergnase

Hallo,

ich will mir ein T-Modell zulegen - vom Baujahr dachte ich so 1993 - 1996, also 124er, sollte so 100-150 tkm haben, gute Ausstattung tut nicht weh .... aber ich kann mich nicht entscheiden ... Benziner oder Diesel, Schalter oder Automatik ... was meint ihr denn ?

Vielen Dank und Grüße

hab auch einen 220er. Vom Verbrauch her kann der mit neuen autos und 150 ps voll mithalten.

wenn du einen T willst, dann achte unbedingt auf die Niveauregulierung. Lies die die Kaufberatung -von ascona gelinkt- unbedingt durch und achte auf die tips.

Test niveauregulierung: 2 erwachsenen auf die ladekante setzen und den wagen anstarten. dann muss sich hinten das fahrzeug anheben bis er gerade steht.

wenn das nicht so hinhaut, dann sei vorsichtig. eine defekte niveauregulierung geht ordentlich ins geld.

vollständiges Scheckheft ist voraussetzung.

wenn du zeit zum suchen hast, dann nimm nicht den erstbesten. schau bei autoscout24 od. mobile.de oder gleich beim mb-gebrauchtwagen. Da findet man meist schnäppchen von pensionisten o

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Frage: 250TDvs.220TE - man./auto.