ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall / Schuld / Versicherungen / Opel

Unfall / Schuld / Versicherungen / Opel

Themenstarteram 2. März 2017 um 11:37

Hallo,

meine freundin hatte einen Unfall mit ihren Opel Adam. Sie wurde stehend geschnitten. Der Verursacher behauptete jedoch sie sei schuld und meldete schon Ansprüche bei ihrer Versicherung an. Ablauf inkl details: http://www.motor-talk.de/.../...4-87ps-diverse-schaeden-t5959090.html.

Bisher geschehen:

Auto steht bei opel. Ihre unfallabwickelungsabteilung scheint ttop zu sein. Ein RA forderte die Versicherung des Gegners schon zum Handeln auf. erstes schreiben von der kam - ein Fragebogen. Dieser wird heute fertiggestellt inkl Arzt Bericht über 2wo Verdienstausfall/arbeitsunfähigkeit. Schulter Prellung und Gehirnerschütterung.

parallel kam ein Schreiben ihrer Versicherung das der Gegner Ansprüche stellt.. Dieser Vollidioten gab auch direkt am unfallprotokoll an das sie Schuld sei.. Die beiden wurden getrennt und ich war nicht dabei so das ich da leider keine Details weiss. Aber er raste in ein stehendes auto. wüsste nicht inwiefern sie da schuld sein könnte?!

Wie geht sowas nun weiter?

opel macht anscheinend ein Gutachten selbst. Meine Freundin antwortet ihrer Versicherung knapp (nicht ihr fragebogen) das keinerlei Ansprüche durch sie zu regeln sind und dem ablauf/Skizze bekommen Sie auch sonst nix.

Die Versicherung des Gegners bekommt ihren fragebogen mit Gutachten, Fotos, Ablauf, arztzeugs zurück.

Und nun? An welcher Stelle muss man klagen wenn der Gegner auf unschuldig macht? Für die Polizei war eindeutig das er alleine schuld ist und das steht im Protokoll wohl auch so..

Meine Freundin hat Rechtsschutz. Opel regelt erstmal komplett kostenlos über schadensregulierungs frwmdfirma inkl anwälten. schaden beläuft sich auf ca 6.000eur, spur soll um 1° verschoben sein. Wertminderung trifft wohl zu und ebenfalls Schmerzensgeld müsste ihr zustehen. Auto kostete 14.000 vor 2j und hat laut ADAC jetzt noch nem wert von ca 9.200eur..

Sie willst repariert bekommen und das ganze darf keine Jahre dauern

Ähnliche Themen
66 Antworten

Wenn die Polizei das im Protokoll hat, und ein Anwalt eingeschaltet ist,

würde ich mir keine ganz großen Sorgen machen!

Zitat:

@NanoQ2 schrieb am 2. März 2017 um 15:45:46 Uhr:

Ich kann das Wort > POLIZEI aber nicht finden.

Warum hat die Freundin nicht gleich die Polizei angerufen?

Nächstes mal besser lesen ;) (man kann auch nach Stichworten suchen):

Zitat:

@Adam.1234 schrieb am 2. März 2017 um 11:37:33 Uhr:

Für die Polizei war eindeutig das er alleine schuld ist und das steht im Protokoll wohl auch so..

Zitat:

@NanoQ2 schrieb am 2. März 2017 um 15:45:46 Uhr:

Ich habe hier mal alles überflogen...

Ich kann das Wort > POLIZEI aber nicht finden.

Warum hat die Freundin nicht gleich die Polizei angerufen?

Gibt es keine Zeugen?

Das Wort POLIZEI ist sowohl im ersten, zweiten als auch im dritten Beitrag des TE zu finden..

Themenstarteram 2. März 2017 um 15:52

jepp Polizei kam.. Und er musste ja alc-test machen.. Er stand da sofort als Verursacher fest.. sagten sie ihm wohl auch aber der Typ war nur am toben und schimpfen..

Zeugen leider keine :( nur mich der vorher sah wie sie parkte.. Sie war bei mir also ist bei mir ums eck passiert der Unfall... Und das ich da abends immer auf Parkplatzsuche Kreise drehen darf....

Welchen Stellenwert hat dieses polizeiliche Protokoll bei sowas? denke für Versicherungen großes aber vor Gericht kaum oder?

Zitat:

@Jupp78 schrieb am 2. März 2017 um 15:49:26 Uhr:

Zitat:

@NanoQ2 schrieb am 2. März 2017 um 15:45:46 Uhr:

Ich kann das Wort > POLIZEI aber nicht finden.

Warum hat die Freundin nicht gleich die Polizei angerufen?

Nächstes mal besser lesen ;) (man kann auch nach Stichworten suchen):

Zitat:

@Jupp78 schrieb am 2. März 2017 um 15:49:26 Uhr:

Zitat:

@Adam.1234 schrieb am 2. März 2017 um 11:37:33 Uhr:

Für die Polizei war eindeutig das er alleine schuld ist und das steht im Protokoll wohl auch so..

Sorry, komme gerade nach Hause.

Mit Brille wäre das nicht passiert!:D

Zitat:

@Jakonasable schrieb am 2. März 2017 um 15:51:41 Uhr:

Zitat:

@NanoQ2 schrieb am 2. März 2017 um 15:45:46 Uhr:

Ich habe hier mal alles überflogen...

Ich kann das Wort > POLIZEI aber nicht finden.

Warum hat die Freundin nicht gleich die Polizei angerufen?

Gibt es keine Zeugen?

Das Wort POLIZEI ist sowohl im ersten, zweiten als auch im dritten Beitrag des TE zu finden..

Sorry, komme gerade nach Hause.

Mit Brille wäre das nicht passiert!:D

Themenstarteram 2. März 2017 um 16:05

Zitat:

Interpretationsfähig, weil Aussage gegen Aussage steht und die Skizzen nicht aussagen, wie der genaue Unfallhergang war.

ja, aber welche reele Möglichkeit hätte der Gegner denn hier? Also welche lügen könnte er behaupten die zum Schaden passen würden?

Ich denke er gab schon an dass:

er stand

sie auf Straße stand

ganz egal was er nun erzählen könnte, er wäre in jeder Variation doch schuld da stehendes auto beschädigt oder nicht?! rückwärtigen Verkehr etc nicht beachtet - kann man alles nicht anwenden.. Selbst wenn meine freundin losgefahren wäre hat er sie dich vorne erwischt und war zuvor auf der anderen spur..

Ausser er würde behaupten sie hätte ausgepackt und wäre danach auf die linke spur gezogen auf der er fuhr.. aber auch das würde man am Schadensbild doch sehen?! Sie parkte dummerweise auch sofort also bevor die Polizei kam wieder in den Parkplatz.. Und machte auch keine Fotos..

Ihr Auto sah wüst aus.. Er hatte wohl nur Kratzer.. Man sieht genau das er sie voll erwischt hatte also in Sie reinfuhr.. Mir fällt da keinerlei Szenario ein mit dem er sich raus reden bzw ihr die schuld zuschieben könnte...

 

Screenshot-20170227-153910
Screenshot-20170227-153906

Zitat:

@Adam.1234 schrieb am 2. März 2017 um 16:05:22 Uhr:

Ausser er würde behaupten sie hätte ausgepackt und wäre danach auf die linke spur gezogen auf der er fuhr.. aber auch das würde man am Schadensbild doch sehen?!

Wenn ich das Schadensbild so sehe, hätte ich übrigens genau darauf getippt.

Die Delle im Kotflügel vorne links ist schon kräftig. Das bekommt man normalerweise mit einem sehr spitzen Aufprallwinkel, der es nach deiner Unfallfallschilderung hätte sein müssen, eigentlich nicht hin.

Themenstarteram 2. März 2017 um 16:37

hm aber genau so war es.. Er blieb danach vor ihr auf der rechten spur 10m weiter mit vollbremsung stehen und ihr Auto wurde wohl 1m zur Seite geschoben.. Sie sagt er wäre volle Kanne in Sie reingekracht.. Er stand ja auch keine 20m hinter ihr und muss dann voll beschleunigt haben um so ne Wucht zu erzeugen..

naja, Spekulationen bringen da nix.. hoffe die Polizei hat nem vermerk zu bremsspuren gemacht denn da müsste man das ja gut sehen..

 

ps: sie weiß nicht ob er vorher hinter ihr oder auf der Spur neben dran stand aber da luchthupe gegeben gehe ich von hinter ihr aus.. Der hat genervt vollgas gegeben und dann spur gewechselt um sie zu umfahren und zog viel zu früh wieder rüber oder Kontrolle verloren...

pps: Winkel von 30-45° müsste das sein?! Genau sowas fährt jeder der jemanden überholt und hart wieder rüber zieht.. Da kurz nach da wo sie stand noch ne strasse rechts abging wollte der auch evtl da rein.. Für mich passt das schon.. denke gerade wenn sie ganz nach links gezogen wäre müsste das Schadensbild anders sein.. Sie zum einen auch schäden weiter hinten haben da er dann ja gerade aus gefahren sein muss und sie ja 'im weg stand'.. So das Bild wies war passt perfekt zu stehendes auto das jemand überholen will und zu früh einlenken... Wäre sie ganz nach links dann wohl kaum ja so stehengeblieben sondern da ja auch in Bewegung.. Da müsste sein Auto auch anders aussehen...

Ich nehme mal an, dass Dir was an deinem Weibchen liegt. Tue zumindest so, als ob Du ihr alles glaubst und heule glaubhaft, dass das Leben ungerecht ist. Wenn das mit 50/50 reguliert wird, dann kann sie in die Hände klatschen. Wirf mal einen schamhaften Blick auf das Felgenhorn. Und dann stell Dir das denkbare Schadenbild vor, wenn die Kollision zu einem Zeitpunkt geschieht, als die Freundin rückwärts ausparkt und zum Geradelenken abbremst. Dann macht es platsch, weil der ausweichende Unfallgegner das Einschwenken der linken vorderen Fahrzeugecke ihres Adam nicht ganz ausgleichen kann. ;)

Zitat:

@Adam.1234 schrieb am 2. März 2017 um 16:37:45 Uhr:

pps: Winkel von 30-45° müsste das sein?! Genau sowas fährt jeder der jemanden überholt und hart wieder rüber zieht..

30-45° da gehe ich mit, aber diesen Winkel hat man niemals bei einem Spurwechsel.

Ich habe zwei solche Unfälle mit Spurwechseln schon hinter mir und die sahen vollkommen anders bzgl. des Schadenbilds aus.

Themenstarteram 2. März 2017 um 18:29

beim Rü ausparken kann das aber nicht passieren.. Der Typ kam ja von hinten.. Dann würde er sie rechts erwischen.. schaden ist aber links vorne somit nur möglich wenn sie vorwärts ausgeparkt hätte was nicht sein kann da ich sah das sie vorwärts geparkt hatte.... Dann wäre sie auch an die nachbarautos geschleudert worden die neben ihr parkten.. Sie wurde aber passend zur fahrbahn vorne an den Rand der fahrbahn geschoben..

Und sie hatte schon so viel Unfälle und hätte keinerlei Grund bein sowas zu lügen... Da mache ich mir keinerlei Gedanken.. zahlt noch Jahre nem unfall ohne versicherungsschutz ab und rammte keine 10mons her ein auto bei Rü ausparken.. Ihre Stoßstange wurde im 3monats Zyklus lackiert ;)

ähm und ich weiß net wie ihr so fährt aber wenn ich Slalom fahre um die anderen habe ich sicher 45° drauf.. Der unfallort ist übrigens mannheim poser-strasse aus den Medien...

whatever - das führt zu rein gar nichts hier.. Habe keinerlei Grund an der Aussage meiner bald Frau zu zweifeln und empfinde das auch als absoluten Schwachsinn... Ich weiss wie ich selbst fahre und wen der Typ nur halb so wüst fährt passt ihre Aussage bestens.. Und wie ja erwähnt hatte die Polizei keinerlei Zweifel daran und nahm das auch genau so auf wie sie es sagte.. Mal sehen was draus wird, ich werde berichten.

 

ps: verstehe das mit dem Rü auspacken erst jetzt. Aber wenn sie zum geradelenken anhällt ist ihr heck doch längst auf der strasse und in fahrbahn Richtung ... Wie soll der andere dan an ihre Front gelangen wenn er von hinten kommt?? verstehe ich nicht... Dann müsste er genauso von der Spur neben ihr gekommen sein und von da in Sie reindonnern.. Beide Spuren gehen nach vorne da.. Ist ein Ring..

Das wäre nett. :)

Das passt dennoch auch beim rückwärts Ausparken. Ich sehe es schon ab und an mal, wenn jemand recht "beherzt" rückwärts rausschießt, dass dann beim Eindrehen auf die Fahrbahn über den Punkt des Parallelen hinaus rückwärts gefahren wird. So wie Du den Fahrstil deiner Holden schilderst, würde das hinkommen. Wenn der zeitliche Zusammenhnag des Rückwärtsfahrens mit dem Unfall nicht widerlegt werden kann, dann hat sie (bzw. die HP) das Ding an der Backe.

Themenstarteram 2. März 2017 um 18:40

ahh jetzt ja berlin-Paul. Du meinst sie hat zu weit nach links gelenkt beim geradestellen? Also als sie schon auf der fahrbahn in Fahrtrichtung stand war ihr Vorderteil zu weit links? Aber dann wäre sein Winkel doch noch flacher und Schadensbild eher ein Kratzer als rein-donnern. Und so weit links hätte ihre Front gar nicht sein können da das Heck dann rechts hinten das andere parkenden auto erwischt hätte.. Also wenn sie so extrem krumme da gestanden hätte.... Kann ich mir echt nicht vorstellen...

Dann wäre für mich plausibler das sie die spur nach links wechseln wollte aber wollte sie nicht da sie eh auf der rechten weiterfahren musste.. Sie ist sich auch relativ sicher das der Typ hinter ihr stand als er Lichtzeichen gab.. Er stand da wohl länger als sie ausparkte.. d.g. Er beschleunigte, überholte links und knallte in Sie reinfuhr beim nach rechts zurückdrehen.. evtl kam er ins rutschen oder Eis um 530.. keine Ahnung.. Aber so doof ist sie echt nicht das sie so nem Käse bauen würde.. Sie hatte viel pech mit dem Auto.. schaden mit fahrerflucht.. Steinschlag zuletzt.. Und qx halt beim auspacken nix gesehen und Pech gehabt.. Ansonsten fährt sie seit 8j 1a...

Zitat:

@Adam.1234 schrieb am 2. März 2017 um 18:29:27 Uhr:

ähm und ich weiß net wie ihr so fährt aber wenn ich Slalom fahre um die anderen habe ich sicher 45° drauf..

Wir können gerne mal eine Rechnung machen, aber aus der Parallelstellung kommt man selbst bei einem maximalen Lenkeinschlag nicht auf 45° ... sage ich aus dem Bauch raus.

Aber am Ende interessiert doch eh nicht, was wir darüber denken.

Jetzt warte mal ab, was von der Versicherung kommt, was der andere ausgesagt hat und dann kannst du ja noch mal posten. Alles andere sind ungelegt Eier.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall / Schuld / Versicherungen / Opel