ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall, meine Versicherung bezahlt der Gegnerischen viel zu viel und verdient noch daran.

Unfall, meine Versicherung bezahlt der Gegnerischen viel zu viel und verdient noch daran.

Themenstarteram 1. Mai 2019 um 12:03

Ich beschädigte beim Einparken mit AHK leicht das KFZ - Kennzeichen des Stehenden PKW .

Der Gegner machte ein Gutachten 450,- € und der Schaden 1200,- €. Nach meinen Beschwerden an meine Versicherung brauche ich nur noch 600,- € bezahlen. Ich habe auch noch Bilder von der Versicherung bekommen , wo kein weiterer Schaden zuerkennen ist. Stossfänger Neulackierung.

Versicherung will zahlen was nun ?

 

Arbeitslohn (120,00 EUR / STD)

- Kennzeichen V erneuern 24,00 EUR

- Abdeckung F Stossfänger v aus-/ einbauen 84,00 EUR

- Stossfänger v zerl-zus 108,00 EUR

- Abdeckung Stoosf V instandsetzen 60,00 EUR

Lackierung (135,00 EUR /STD)

- Abdeckung Stossf V Reparaturlack S3 13AW 175,50 EUR

- Vorbereitsarbeit zur Lackierung 14 AW 189,00 EUR

- Vorbereitungsarbeit zur Lackierung 2 AW 27,00 EUR

Ersatzteile

- Kennzeichen V 18,00 EUR

- Kennz-Verstärkung 5,00 EUR

- BEF-Satz Stossf V 29,35 EUR

Kennzeichen
Wo ist Kaputt
Ähnliche Themen
108 Antworten

Also ich sehe keinen Schaden außer ein krummes kz

Wenn das nicht Dein Wagen ist,solltest Du das Kennzeichen schwärzen.

Bis auf ein krummes Kennzeichen sehe ich auch nichts. Da hatte Dein Gegner wohl ein guten Gutachter. Ich geh mal von aus,der möchte fiktiv abrechnen.

Gruß M

Hättest nur ordentlich fahren müssen. :) vllt ist die Stoßstange dahinter defekt..

Wenn der Gutachter sagt, dass das notwendig ist, was willst Du dagegen machen? Gegengutachten erstellen lassen?

Und "...beschädigte beim Einparken mit AHK leicht das KFZ - Kennzeichen..." ich weiß ja nicht, aber natürlich ist bei einer so punktuellen Belastung der Schaden etwas deutlicher, aber ganz so leicht ist das dann ja wohl doch nicht gewesen.

Weißt Du wie die Lackierung unter dem Nummernschild aussieht? Versetze Dich mal umgekehrt in die Lage des Geschädigten, dann würdest Du Dich vielleicht auch nicht nur mit einer Reparatur eines Beulendoktors und etwas Nachpolieren zufrieden geben.

der schaden am kennzeichen sieht nicht nach einem leichten anstoß aus... so wie das ausschaut, ist mit sicherheit auch der stoßfänger hinter dem kennzeichenhalter beschädigt.

aber viel interessanter ist doch die frage, wie du darauf kommst, dass deine versicherung viel zu viel bezahlt.. bist du selbst sachversändiger? wie kommst du sonst darauf? und warum wollen die von die 600 euro zurück?

Schick Deiner Versicherung Deine Qualifikationsnachweise.

Du müsstest ja Ingenieur im Fahrzeugbau etc. sein um Schäden besser beurteilen zu können als der Gutachter den Deine Versicherung akzeptiert hat. Dann wird Deine Versicherung bestimmt die Zahlung verweigern und ein Gegengutachten anstreben, ggf. auch gerichtlich falls der Geschädigte uneinsichtig ist.

Ärztliches Attest betreffs des Röntgenblickes sollte reichen, oder hast Du den Wagen auf der Bühne gehabt und hinter Kennzeichen und Stosstange geschaut?

Der letzte der ohne AHK meinen A4 hinten die Stosstange angeditscht hat musste auch 950€ zahlen.

Also ich denke, dass der Crash nicht so leicht war wie von Dir geschildert. Die Delle im Nummernschild lässt darauf schließen, dass der Nummernträgerhalter gebrochen ist und dass die Stoßstange auch was hat.

 

Der Geschädigte hat doch ein Anrecht auf eine vollständige und fachgerechte Reparatur. Möchtest du doch auch.

 

Mir hat jemand einen Schaden verursacht, den ich persönlich so um die 1000€ geschätzt habe.

Überraschung, der Gutachter, der von der gegnerischen Versicherung beauftragt war, kam auf einen Schaden von 3500€.

 

War mir echt peinlich, aber hätte ich auf die Reparatur verzichten sollen, oder die 2500 Differenz selbst bezahlen?

Themenstarteram 1. Mai 2019 um 14:17

Zitat:

@beachi schrieb am 1. Mai 2019 um 12:53:19 Uhr:

der schaden am kennzeichen sieht nicht nach einem leichten anstoß aus... so wie das ausschaut, ist mit sicherheit auch der stoßfänger hinter dem kennzeichenhalter beschädigt.

aber viel interessanter ist doch die frage, wie du darauf kommst, dass deine versicherung viel zu viel bezahlt.. bist du selbst sachversändiger? wie kommst du sonst darauf? und warum wollen die von die 600 euro zurück?

Ich bekomme KEIN Gutachten von der Gegenseite Muss aber meiner Versicherung 120,- € jahlich mehr bezahlen oder Den Schaden selbst bezahlen.

Schaden 5, - €

D

Zitat:

@ZauberJoe schrieb am 1. Mai 2019 um 14:17:57 Uhr:

Zitat:

@beachi schrieb am 1. Mai 2019 um 12:53:19 Uhr:

der schaden am kennzeichen sieht nicht nach einem leichten anstoß aus... so wie das ausschaut, ist mit sicherheit auch der stoßfänger hinter dem kennzeichenhalter beschädigt.

aber viel interessanter ist doch die frage, wie du darauf kommst, dass deine versicherung viel zu viel bezahlt.. bist du selbst sachversändiger? wie kommst du sonst darauf? und warum wollen die von die 600 euro zurück?

Ich bekomme KEIN Gutachten von der Gegenseite Muss aber meiner Versicherung 120,- € jahlich mehr bezahlen oder Den Schaden selbst bezahlen.

Durch die Hochstufung wirkt sich das ggf. jahrelang auf Deine Kosten aus,

aber das kann man sich wohl von der Versicherung berechnen lassen wenn man den Schaden zurückkaufen möchte um die Hochstufung zu verhindern.

Die Einzelbeträge sind plausibel. Kauf den Schaden zurück und gut ist es.

Themenstarteram 1. Mai 2019 um 14:31

Zitat:

@fplgoe schrieb am 1. Mai 2019 um 12:11:20 Uhr:

Wenn der Gutachter sagt, dass das notwendig ist, was willst Du dagegen machen? Gegengutachten erstellen lassen?

Und "...beschädigte beim Einparken mit AHK leicht das KFZ - Kennzeichen..." ich weiß ja nicht, aber natürlich ist bei einer so punktuellen Belastung der Schaden etwas deutlicher, aber ganz so leicht ist das dann ja wohl doch nicht gewesen.

Weißt Du wie die Lackierung unter dem Nummernschild aussieht? Versetze Dich mal umgekehrt in die Lage des Geschädigten, dann würdest Du Dich vielleicht auch nicht nur mit einer Reparatur eines Beulendoktors und etwas Nachpolieren zufrieden geben.

Die Beweislast hat der Geschädigte . Gutachten für 450,- wird nun nicht bezahlt, da nur 600,- €

Themenstarteram 1. Mai 2019 um 14:35

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 1. Mai 2019 um 14:31:05 Uhr:

Die Einzelbeträge sind plausibel. Kauf den Schaden zurück und gut ist es.

Und wo ist der Schaden erkennbar ? Schenkst Du mir dir 600,- € ?

Kenzeichenhalterung 5, -€

Der "Stoßfänger" ist jetzt noch leicht deformiert. Er wurde aber wesentlich weiter eingedrückt. Dabei gehen regelmäßig die kleinen Clipse und die Gegenstücke davon kaputt. Dafür gibt es keine Möglichkeit zu reparieren und daher muss die Frontschürze eben komplett neu. Ich denke dass die Versicherung hier korrekt reguliert hat.

 

Grüße

Steini

 

PS: Ich kann die Bilder von unterwegs nicht bearbeiten.

@ZauberJoe

Woher hast Du die exakte Aufstellung in Deinem Eröffnungsbeitrag, das sieht nach Gutachten aus.

Ich denke dass Deine Versicherung das Gutachten auf dessen Grundlage sie abrechnen will dir zur Einsicht zur Verfügung stellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall, meine Versicherung bezahlt der Gegnerischen viel zu viel und verdient noch daran.