ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. Unbefriedigender Fahrkomfort mit DCC

Unbefriedigender Fahrkomfort mit DCC

BMW X5
Themenstarteram 31. August 2016 um 13:06

Hallo Zusammen

Ich fahre seit gut 3 Monaten einen 2012er X3 35D mit DCC. Laufleistung 70'000 km. Fahrzeug aus erster Hand. Immer bei BMW gewartet worden.

In der ersten Zeit ist es mir nicht so aufgefallen. Nun stelle ich fest, dass das Fahrzeug im Comfort und Eco Modus hoppelt. Man fühlt sich teilweise wie auf einem Schiff. Bei Unebenheiten schüttelt es einem schon hin und her. Auf der Autobahn oder bei frisch geteerter Strasse ist der Fahrkomfort passend.

Unter Fahrkomfort verstehe ich normalerweise etwas anderes - ich fuhr vorher einen Lexus G450h.

Fährt sich ein SUV halt einfach schlechter - auch im Komfortmodus - als eine Limousine? Ist das einfach von Grund auf so? Ich fuhr schon andere SUV - auch diese sind gehoppelt.

Danke für Infos und schöne Grüsse

Roland

Beste Antwort im Thema

Weil RFTs oben Thema waren:

Habe heute auf meiner Fahrbahn entlang eines AB-Baustellenabschnitts ein Kleinfinger-langes Eisenstück "aufgelesen", das mir - wie sich nachträglich herausstellte - die Lauffläche des hinteren RFT-Reifens durchbohrte. Zuerst kam die Meldung "Reifendruckverlust", nach einigen Momenten dann "Reifenpanne". Nahm die nächste Ausfahrt und fuhr mit 70 - 80 km/h zurück zu meiner Garage. Insgesamt hatte ich ca. 60 km mit dem Platten zurückgelegt.

Weil hier im Forum die RFTs immer mal wieder negativ beurteilt werden, fragte ich meinen ;)en interessehalber, ob denn bei Normalreifen der mitgelieferte Schaum hätte helfen können: Nein, der nütze nur bei einer kleinen Verletzung (z.B. Nagel). Bei einer solchen Beschädigung würde der Schaum rausquellen.

Fazit:

Dank RFTs war mein F25 nach 1,5 Std. wieder einsatzfähig und dies ohne Zusatzkosten! :cool:

Ohne wär's wohl weder so schnell und auch nicht kostenlos ausgegangen.

Gruss peppino1

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Hi Roland

Dass eine "ausgewachsene" Limousine einen höheren Fahrkomfort aufweist als ein SUV, kann wohl kaum in Frage gestellt werden, insbesondere bei 4x4-Antrieb (wäre ja auch lustig, wenn doch ... :D )

Mein F25 hat den gleichen Jahrgang, zwar "nur" ein 30d, was jedoch wohl kaum etwas mit dem Federungskomfort zu tun hat. Letzteren beurteilte ich hier im Forum schon öfter als Limousinen-nahe und bleibe immer noch dabei.

Ein derart katastrophales Fahrgefühl wie Du es beschreibst ("hoppeln"!), ist ganz sicher nicht normal. So was Negatives über den Fahrkomfort des F25 gab es in diesem Forum in den letzten 4 Jahren noch nie zu lesen. Leider schreibst Du nichts über Felgengrösse, Reifenmarke, Zustand der Reifen, eingestellter Reifendruck und Zustand der Federbeine an Deinem Fzg.

Auch hast Du offenbar Deinen ;)en noch nicht konsultiert. Liegt bei vorgenannten Komponenten kein Fehler vor, dann aber sofort ab zu einem vertrauenswürdigen BMW-Konzessionär!

Gruss peppino1

Themenstarteram 31. August 2016 um 18:40

Reifen Pirelli P Zero

Vorne 245/45 R19 98Y (Profil 5 mm)

Hinten 275/40 R19 101Y (Profil 6,5 mm)

Normaler/Empfohlener Reifendruck

Zustand Federbeine ? - Da das Fahrzeug bei einem offiziellen und seriösen BMW-Händler gekauft wurde, gehe ich davon aus, dass damit auch alles i.O. ist

DDC mit 20 Zoll SR und sehr guter Fahrkomfort. Noch kein Hoppeln bemerkt.

Hast Du Runflat drauf?

Ist immer das erste was ich runterschmeiße :)

Quatsch!!

Themenstarteram 1. September 2016 um 4:56

Ich habe Runflat-Reifen.

Ich glaube das ist ganz stark eine Frage des persönlichen Popometers. Ich fahre seit 2,5 Jahren mit DDC und 19 Zoll Run-Flat (im Sommer). Damit hat der X3 ein sehr präzises Fahrverhalten, aber auch ich finde ihn damit bei manchen Fahrbahnverhältnissen grenzwertig hart. Hoppeln würde ich zwar nicht sagen (da gibt es im SUV-Bereich viel schlimmeres), aber z.B. bei schlechten Fahrbahnverhältnissen kann es einen schon ganz schön durchrütteln. Deutsche Pkws tendieren ohnehin in Richtung straff, sportlich, präzise. Bei SUVs kommt durch den hohen Schwerpunkt besondere Herausforderungen an die Auslegung dazu. Auch wenn der X3 im Vergleich in seiner Fahrzeugklasse diesbezüglich finde ich recht gelungen ist, mit einer gediegenen Business-Limousine kann man ihn sicher nicht vergleichen.

Lg

Pete

X3 35D BJ 01/15. 30000Km viel auf Landstraßen unterwegs.

Auch ich habe die gleiche Reifen-Felgen Kombination mit DDC, im Vergleich zu einem Octavia 1.8 ist der X3 im Komfort-Modus wesentlich sanfter in Sport Einstellung etwa gleich wie der eher straff gefederte Octavia.

Weder kann man den Oct. im Punkt Komfort mit einem Lexus noch einem X3 vergleichen, nur um mal eine Basis zu haben, taugt er gut.

Hoppeln kenne ich nicht aber die Spurrillenempfindlichkeit geht mir so auf die Nerven, dass ich im Sommer 2017 auf non-Run-Flat umstellen werde, was nach Aussage vieler non-RFt. Fahrer auch einen verbesserten Komfort bringen soll.

Bitte keine Diskussion über die Reifen, die werden woanders geführt.

Hast Du evt. eine Vergleichsmöglichkeit bei Deinem oder einem anderen Händler zur Probefahrt?

Das BJ. dürfte bei DDC egal sein.

Gruß BM

Da bin ich mal gespannt. Werde mir nach dem Urlaub ein 35i jahreswagen anschauen der hat auch DDC. Interessant wäre es wie so die Softwarestände von den Schauckelnden X3 sind.

Weil RFTs oben Thema waren:

Habe heute auf meiner Fahrbahn entlang eines AB-Baustellenabschnitts ein Kleinfinger-langes Eisenstück "aufgelesen", das mir - wie sich nachträglich herausstellte - die Lauffläche des hinteren RFT-Reifens durchbohrte. Zuerst kam die Meldung "Reifendruckverlust", nach einigen Momenten dann "Reifenpanne". Nahm die nächste Ausfahrt und fuhr mit 70 - 80 km/h zurück zu meiner Garage. Insgesamt hatte ich ca. 60 km mit dem Platten zurückgelegt.

Weil hier im Forum die RFTs immer mal wieder negativ beurteilt werden, fragte ich meinen ;)en interessehalber, ob denn bei Normalreifen der mitgelieferte Schaum hätte helfen können: Nein, der nütze nur bei einer kleinen Verletzung (z.B. Nagel). Bei einer solchen Beschädigung würde der Schaum rausquellen.

Fazit:

Dank RFTs war mein F25 nach 1,5 Std. wieder einsatzfähig und dies ohne Zusatzkosten! :cool:

Ohne wär's wohl weder so schnell und auch nicht kostenlos ausgegangen.

Gruss peppino1

Das ist einer der wenigen Pluspunkte eines RFT-Reifens :)

Quatsch!!! Wenn das Erlebnis von Peppino 1 nicht reicht, dann weiß ich nicht, was Dich zu Deiner Aussage trieb. Oder sind die (moderaten) Mehrkosten nicht für Dich erschwinglich?

Wahnsinns-Wortsatz. Hast du ausser der Aussage "Quatsch" noch andere, bessere Argumente?

Du solltest erstmal richtig lesen.

Ich schrieb doch ganz klar, dass das Erlebnis von Peppino eines der wenigen Vorteile ist.

Bevor du weiter so ein Müll von dir gibst, nenne mir doch erstmal weitere Vorteile eines RFT.

Dann können wir vielleicht darüber diskutieren.

Um deine Fragen zu beantworten: ja ich kann sie mir leisten, ich habe sie sogar drauf.

Die Mehrkosten sind aber schon mehr als etwas moderat.

Ich will hier keine Diskussion anstoßen, aber mein Reifenhändler meinte er dürfe RFT-Reifen nicht reparieren.

Der Chef hat den Monteur dann die Reparatur angewiesen aber der Monteur hat sich geweigert die Verantwortung zu übernehmen, er dürfe das nicht?

Auf mein Argument hin es sei doch die Lauffläche, meinte er es sei egal.

Der Reifen wurde repariert allerdings unter Vorbehalt.

Es könnte auch eine innerbetriebliche Anweisung sein.

Auch ich hatte mit 3 eingefahrenen Schrauben innerhalb einer Woche glücklicherweise RFT-Reifen montiert, ich kenne die Vorteile.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. Unbefriedigender Fahrkomfort mit DCC