ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. umsteigen von bmw auf harley-davidson

umsteigen von bmw auf harley-davidson

Themenstarteram 22. Oktober 2006 um 8:11

guten morgen,

meine frage: wer ist von bmw auf harley-davidson umgestiegen und möchte seine erfahrungen hier mitteilen?

ich bedanke mich und verbleibe mit freundlichem motorradgruß

roadking

Beste Antwort im Thema
am 1. Januar 2007 um 12:26

Also erst einmal guten Morgen und ein gesundes neues Jahr in die Runde der Weißblauen !

Bin durch Zufall hier gelandet und bin entsetzt - was hier über die Produkte aus Milwaukee für ein abgrundtiefer Mist gepostet wird, der jeder Grundlage entbehrt. Es wird jedes Klischee bedient, das aus vergangenen Jahrzehnten im treudeutschen Sinne insbesondere von Anhängern der weißblauen Moppeds verbreitet wurde. Ich bitte doch um etwas mehr Zurückhaltung, wenn die eigenen Kenntnisse nicht ausreichen um ein Phänomen zu erklären. Das kann nur erklären, wer die Eisen wirklich mal dauerhaft bewegt hat.

Ein HD-Treiber wird sich nur selten dazu herablassen, die Berliner als schlechte Moppeds zu bezeichnen - sie sind nur so unsäglich und unerträglich langweilig. Sind weder besser verarbeitet noch wirklich sonst eine wirkliche Sensation im Fahrverhalten - da gibt es aus Japan und bella Italia weit bessere Lösungen. Fehlurteile werden auch nicht durch ständige Wiederholung in den deutschen Fachgazetten richtiger. Ich weiß, wovon ich rede, bin auf diesen Dingern groß geworden.

Empfehle dringend, sich mal eine Sportster XL 1200 Roadster unter den Hintern zu klemmen und Kurven zu fressen. Oder mal eine neue Dyna mit 1600 ccm zu testen auf kurvigen Straßen - dann reden wir mal wieder miteinander.

Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Bleibt weißblau, die Lieferzeiten bei HD sind sowieso schon viel zu lang ;-))

Wolle

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Zitat:

@Thunder.storm schrieb am 10. Aug. 2018 um 20:1:22 Uhr:

Im Thread hab ich doch leider viele Vorurteile über Harley’s gelesen, die nur von denen kommen die noch nie ne moderne Harley gefahren sind. Die Bremsen einer Neuzeitharley sind der einer BMW durchaus ebenbürtig. Man Bedenke, dass eine Harley aufgrund ihrer Geometrie über beide Räder bremsen kann, während die GS im Harten bremsen nur noch über den 120er Vorderradreifen bremsen kann.

Naja, das sieht im Test eher nicht so gut aus

Mit anderen Worten schneidet die Harley Davidson beim Bremstest am schlechtesten ab..

 

https://www.motorradonline.de/.../...eme-im-vergleichstest.335953.html

Auf trockener Fahrbahn liegt die Night rod gleich auf mit der GS und damit vor der S1000r von bmw. Denke mal das ist jetzt gar nicht mal so schlecht, wo man der Harley’s nachsagt das bremsen einem ausrollen gleichkäme. Mag schon sein, dass das ABS bei dieser Maschine nicht so gut regelt. Aber das eine Harley auf trockener Fahrbahn einen kürzeren Bremsweg hat als ein Supersportler aus dem Hause BMW belegt klar, dass die Harley für den Normalfahrer durchaus vergleichbare Bremswirkung erzielt und dies trotz erheblichem Mehrgewicht.

Zitat:

@Thunder.storm schrieb am 10. August 2018 um 22:29:24 Uhr:

Auf trockener Fahrbahn liegt die Night rod gleich auf mit der GS und damit vor der S1000r von bmw.

Kannst du die Tests einmal verlinken bitte? Ich konnte da auf die Schnelle keine Tests mit Bremswegen finden.

Ich finde zwar auch, dass die Harley-Bremsen mittlerweile deutlich besser sind als ihr Ruf.

Meine GS bremst jedoch ungleich vehementer als meine Low Rider S.

Wenn ich mir jetzt überlege, dass z.B. eine Road King oder eine Heritage Softail Classic nochmals ca. 40-50kg mehr auf den Rippen haben als meine LRS (und mitunter sogar nur eine Scheibe vorne haben), kann ich mir kaum vorstellen, dass die wirklich besser bremsen.

Dass eine Night Rod einen kürzeren Bremsweg erzielen kann als eine S1000R (oder Doppel-R?), verwundert mich hingegen weniger.

Bei der S1000 verhindert das kompakte und handliche Fahrkwerssetup schlichtweg bessere Bremswege. Würde die stärker bremsen, würde sie sich überschlagen.

Steht doch 2 Beiträge vorher.

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 13. August 2018 um 06:39:40 Uhr:

Steht doch 2 Beiträge vorher.

Simmt, mein Fehler.

Sollte um die Uhrzeit nix mehr schreiben..

Mag beide.

R 100 S (Bj. 78) war mein erstes richtiges Motorrad. Danach diverses.........

Dann endlich mal ne Harley. Ne schicke Night Train die auch nett modifizert war (Big Bore Kit / Auspuff / Lenker usw.)

Nun wieder BMW. Und zwar die bequemste Mühle die ich je unterm Hintern hatte. Eine der letzten luftgekühlten

Adventure von 2013.

Finde für Fahrer ab 1,90 aufwärts die Reiseenduros am angenehmsten.

Klang finde ich auch prima (Akrapovic sei Dank). Sie brabbelt sogar. Die megalauten Harleys gehen mir mittlerweile sogar auf den Senkel. Mit der Harley bin ich zigmal kontrolliert worden.... BMW wird meist durchgewunken...

Bis auf den fummeligen Blinker hab ich auch nix zu meckern an der Adventure.

Trotzdem schiele ich natürlich weiter auf die Eisenhaufen. Ne Street Glide wäre on Top auch noch ok...

Aber wenn ich wählen müsste : Ganz klar BMW Boxer GS. Bei BMW sitze ich auf einem Power Horse und bei Harley auf einem schweren Wasserbüffel.

Zitat:

@BlonderBengel schrieb am 5. November 2006 um 02:28:50 Uhr:

 

Ich jedenfalls fahre Suzuki und träume von BMW.

Belasse es lieber bei den Träumen ... sonst kommt das böse Erwachen!

Zitat:

@butch133 schrieb am 20. August 2018 um 11:33:32 Uhr:

Mag beide.

Aber wenn ich wählen müsste : Ganz klar BMW Boxer GS. Bei BMW sitze ich auf einem Power Horse und bei Harley auf einem schweren Wasserbüffel.

Bin auch in der glücklichen Lage, beide zu besitzen und nach Gusto entscheiden zu können.

Zusammen das Optimum, einerseits das lässige Harley-Cruisen mit dem einzigartigen Sound, zum anderen der Boxer für aktiveres und trotzdem noch sehr charaktervolles Motorradeln ........

Charaktervoll find ich gut !

Dann weiterhin gute Fahrt mit beiden.

Was für ne BMW ist es denn geworden ?

2012er GS1200 AC (K25) als Triple Black

Sehr schön (Triple Black)

Ist dann ja quasi die kleine Schwester von meiner Adventure. Da ich 1,92 bin, war mir sie noch etwas bequemer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. umsteigen von bmw auf harley-davidson