ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R 60/5 Baujahr 1973, Ausführungen

BMW R 60/5 Baujahr 1973, Ausführungen

BMW
Themenstarteram 23. März 2018 um 16:44

Liebe Bikergemeinde, ich bin seit kurzem Besitzer einer R60/5 Baujahr 1973 und habe ein paar Fragen zum damaligen Auslieferungs- und Originalzustand. Mein Krad hat den 24 Liter Tank und nicht den kleineren 18 (oder 17?) Liter Tank der auch als "Toastertank" bezeichnet wird wenn er verchromte Blenden hat. Meine Fragen:

1. Mein Krad hat keine Seitendeckel (Batterieabdeckungen) und es sind auch keine Befestigungsvorrichtungen für solche Blenden erkennbar. Wurde dieses Modell 1973 serienmässig ohne Blenden ausgeliefert?

2. Mein Krad hat relativ modern aussehende Endtöpfe die wohl auch als "Hoske" Töpfe bezeichnet werden. Es hat in jedem Fall nicht die "Zigarren" Endtöpfe. Wurde die R60/5 auch mit anderen Endtöpfen ab Werk ausgeliefert als die schon zitierten "Zigarren"?

3. Oft ist davon die Rede das die 1973er Modelle eine um 50mm längere Schwinge haben. Wie kann ich das erkennen, bzw. wie lang ist die Kurz- und wie lang die Langschwinge?

Ich freue mich über Eure Antworten, mit Bikegruß von Heinrich

Bmw-r605-001
Beste Antwort im Thema

Im direkten Vergleich sieht man den Unterschied der Schwingen. Kurz vor dem Endantrieb der Langschwinge ist das Rohr gerade ausgeführt.

Das würde damals so gemacht, weil die /5 mit der Kurzschwinge eine starke Pendelneigung bei höheren Geschwindigkeiten hatte.

Länge läuft.

Andere Endschalldämpfer gab's von BMW nicht. Seitendeckel, zumindest die verchromten, waren ein Extra. 600cc ist sicher nicht von der /5.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Servus Heinrich,

Deine Maschine ist ja in einem sensationell guten Zustand. Hut ab.

Hast Du schon mit der BMW Classic Abteilung Kontakt aufgenommen?

Die können Dir bestimmt weiterhelfen.

Gruß

JB

Hallo Heinrich, Ich hatte die R 60/5 in blau, Bj. '72, ebenfalls 24 Liter Tank. Sie hatte definitiv schwarze Seitendeckel mit roten 600cc Aufklebern. Über die Schwinge kann ich leider nichts sagen - ist ja auch schon lange her...die Fotos sind von 1983, das war nach ihrer 1. Restaurierung.

Dscf3224
Dscf3225

Die Deckel stehen auch im ETK drin, auch 2 Schwingen sind aufgeführt nur leider nicht erklärt welche Unterschiede es da gibt. Nur Bauzeit, Gewicht und ETK-Nr. konnte ich als Unterscheidungsmerkmal erkennen.

Aber ich wette es gibt einen der dir die Frage beantworten kann. Na BMW-Onkel, wo bist du?

Edit: Musst doch gerade editieren da ich mich mit einem User aus einem anderen Moppedbereich vertan hatte ich Depp ich;)

Themenstarteram 23. März 2018 um 18:56

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 23. März 2018 um 17:13:30 Uhr:

Servus Heinrich,

Deine Maschine ist ja in einem sensationell guten Zustand. Hut ab.

Hast Du schon mit der BMW Classic Abteilung Kontakt aufgenommen?

Die können Dir bestimmt weiterhelfen.

Gruß

JB

Themenstarteram 23. März 2018 um 18:57

Danke JB, das wäre mein ein Versuch wert. Danke und Bikegruss, Heinrich

Themenstarteram 23. März 2018 um 19:02

Danke an alle soweit! Interessant das mit den Seitendeckel und dem 600cc Aufdruck. Dachte dasgab es erst ab der /6 Serie. Auch die Endrohre sehen ähnlich aus wie an meiner Maschine, also doch original? Bikergruss, Heinrich

Bei www.realoem.com sind die Deckel auch drin.

Hab Dir mal zwei Screenshots gemacht. Als Baujahr hab ich 6/1973 eingegeben.

Kannst gerne selbst noch mal stöbern. Musst nur am Anfang in die Sparte "Klassik" gehen.

Bildschirmfoto-2018-03-23-um-18-59-21
Bildschirmfoto-2018-03-23-um-19-00-39

die Schwinge der ´73 er ist länger. Das kann man daran erkennen daß zwischen der Batterie und dem Schutzblech etwas mehr Platz ist.

Im direkten Vergleich sieht man den Unterschied der Schwingen. Kurz vor dem Endantrieb der Langschwinge ist das Rohr gerade ausgeführt.

Das würde damals so gemacht, weil die /5 mit der Kurzschwinge eine starke Pendelneigung bei höheren Geschwindigkeiten hatte.

Länge läuft.

Andere Endschalldämpfer gab's von BMW nicht. Seitendeckel, zumindest die verchromten, waren ein Extra. 600cc ist sicher nicht von der /5.

Themenstarteram 24. März 2018 um 10:35

Hallo Scotty, danke für die hilfreichen Info. Ich denke auch dass der 600cc Seitendeckel von einer späteren Serie stammt. Also wenn die Deckel Extras waren gehe ich jetzt eher davon aus dass meine Maschine ohne Batterieabdeckungen ausgeliefert wurde. Ist auch ein Holland Reimport, vielleicht waren die Seitendeckel für Exportmodelle nicht vorgesehen?

Das Rohr der Kurzschwinge worin der Kardan läuft ist also nicht gerade? Verwunderlich. Hat jemand Längenmaße für die Kurz-und Langschwinge?

Andere Endrohre ausser den "Zigarren" gab es für die /5 Serie nicht? Die konusförmigen Endrohre an meiner 60/5 (siehe Bild) sind also eher nicht original?

Herzlichen Dank an Alle und ein schönes Wochenende, Heinrich

Lt ETK gab es die Deckel auch für die 60/5 bis 9/72 https://www.leebmann24.de/.../?...

Kannst ja mal deine VIN rechts rein kloppen und schauen was dann einen grünen Haken hat.

Gerade ausgeführt war vielleicht nicht richtig ausgedrückt, zylindrisch wäre besser.

Mit der langen Schwinge kam auch ein geänderter Heckrahmen und eine längere Sitzbank..

Deine Auspuffe sind wohl entweder von der /6 oder Zubehör. Bei den damaligen 75/5 meiner Kumpels, eine kurz, eine lang waren die Zigarren dran- bis(ich meine) Hoske Vierrohr oder Laverda- Rohre montiert wurden. Foto ist die mit Kurzschwinge. Pocket Kamera, daher der Rotstich- nichts hält ewig.;-)

IMG_2018-03-24_22-25-24.jpeg

Auslieferungszustand BMW R60/5 Modelljahr 1973:

Seitendeckel nur als Extra, bestehen aus Stahlblech verchromt ,kein Hubraum - Aufdruck, sondern profilierte Sicken in Fahrzeugfarbe lackiert.

Serientank mit 24 Ltr. Inhalt. Keine Chromseitenteile.

Für einige Exportmärkte wurde der kleinere Tank montiert, mit verchromten abschraubbaren Seitenteilen. - Toaster-Tank genannt. Vor Allem Maschinen für die USA erhielten diese Tankform.

Auspuff war immer in der sogenannten "Zigarren" - Form.

Das 1973er Modell hat immer die Langschwinge mit entsprechend etwas längeren Auspuff-Endrohren, die einen weniger starken Knickwinkel haben.

Langschwinge erkennt man daran, daß zwischen dem Batteriekasten und dem hinteren Schutzblech ein deutlich größerer Abstand ist. Auch das vordere verdickte Schwingenende - dort, wo sich die Gummimanschette des Kardangelenks befindet - ist länger.

Schönes Motorrad, - und bei guter Pflege beinahe unkaputtbar.

:-)

Noch was: Dein Lenker entspricht ebenfalls nicht der Serie - ist allerdings ein oft getätigter Umbau. Damit lässt sich die BMW sehr viel entspannter fahren.

Der Serienlenker ist deutlich flacher und schmaler.

Deine Auspufftöpfe stammen vom Nachfolger, der Baureihe /6

Auch das ist eine gängige Nachrüstung.

Aber Zigarren gibt's mittlerweile wieder günstig in qualitativ zufriedenstellender Qualität - falls sie Dir besser gefallen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R 60/5 Baujahr 1973, Ausführungen