ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Umsteigen in den W221?

Umsteigen in den W221?

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 25. Januar 2017 um 7:26

Guten Morgen, liebe Sternenfreunde,

bei mir steht nun bald ein Umstieg vom W 220 Vor-Mopf auf einen W 221 an. Oder doch ein 7er? Wie hat sich die S-Klasse weiterentwickelt? Ist die Rostvorsorge beim W 221 endlich gelungen? Welche Motorisierung ist zu empfehlen, denn am verbreitetsten ist ja nun mal der 350er. Kann man mit dieser Motorisierung gut leben? Bei meinem S 320 habe ich zum Glück wenig Probleme mit der Elektrik/Elektronik. In diesem Winter arbeitet selbst das Soft-Close einwandfrei.

Also, was meint ihr? Ist der Umstieg auch ein deutlicher Aufstieg und wie besteht der W 221 gegenüber einem gleich alten 7er?

Für eure Erfahrungen und Tips danke ich schon mal vorab.

Beste Antwort im Thema

Moin,

ich fahre zur Zeit einen V221 mit dem 350er Benzinmotor und habe vorher einen 730d aus 2010 gefahren.

Die Autos sind komplett verschieden.

Der BMW setzt auf Understatement, ist das sportlichere aber auch modernere Auto. Für viele auf den ersten Blick nicht vom 5er zu unterscheiden. Direktes Fahren, mit direkter Rückmeldung. Sportlicher als der w221. Im Innenraum ein weniger luftiges Raumgefühl als im Mercedes-Benz.

Die Automatik schaltet noch einen tick besser und weicher als im Mercedes.

Der Mercedes ist für mich die bequeme Reiselimousine schlecht hin. Optisch kein Leisetreter, sondern sofort als S-Klasse zu erkennen. Fährt weicher und nicht so direkt wie der BMW.

Typische Mercedes Haptik und halt die Weiterentwicklung des W220.

Beim Mercedes Luftfederung Serie, im BMW nur selten vorhanden.

Sitze und Sitzposition sind in beiden für mich bei 1,85 m hervorragend.

Verarbeitung und Haptik bei beiden Limousinen auf top Niveau.

Die Verschleißteile sind beim BMW deutlich teurer.

Meine Erfahrung ist auch, dass die Mercedes Werkstätten kompetenter sind als die BMW Werkstätten. Das ist aber meine persönliche Erfahrung.

Die Gebrauchtwagenpreise sind nach meiner Erfahrung bei der S-Klasse höher als beim 7er.

Ich finde beide klasse, hatte wieder einen 7er haben wollen und bin zufällig zurück zu Mercedes gekommen. Habe es auch bisher nicht bereut.

Ich kann Dir nur empfehlen beide zu fahren. Die Autos sind grundverschieden, deshalb gibt es meiner Meinung nach keine Antwort "der ist besser".

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Moin,

ich fahre zur Zeit einen V221 mit dem 350er Benzinmotor und habe vorher einen 730d aus 2010 gefahren.

Die Autos sind komplett verschieden.

Der BMW setzt auf Understatement, ist das sportlichere aber auch modernere Auto. Für viele auf den ersten Blick nicht vom 5er zu unterscheiden. Direktes Fahren, mit direkter Rückmeldung. Sportlicher als der w221. Im Innenraum ein weniger luftiges Raumgefühl als im Mercedes-Benz.

Die Automatik schaltet noch einen tick besser und weicher als im Mercedes.

Der Mercedes ist für mich die bequeme Reiselimousine schlecht hin. Optisch kein Leisetreter, sondern sofort als S-Klasse zu erkennen. Fährt weicher und nicht so direkt wie der BMW.

Typische Mercedes Haptik und halt die Weiterentwicklung des W220.

Beim Mercedes Luftfederung Serie, im BMW nur selten vorhanden.

Sitze und Sitzposition sind in beiden für mich bei 1,85 m hervorragend.

Verarbeitung und Haptik bei beiden Limousinen auf top Niveau.

Die Verschleißteile sind beim BMW deutlich teurer.

Meine Erfahrung ist auch, dass die Mercedes Werkstätten kompetenter sind als die BMW Werkstätten. Das ist aber meine persönliche Erfahrung.

Die Gebrauchtwagenpreise sind nach meiner Erfahrung bei der S-Klasse höher als beim 7er.

Ich finde beide klasse, hatte wieder einen 7er haben wollen und bin zufällig zurück zu Mercedes gekommen. Habe es auch bisher nicht bereut.

Ich kann Dir nur empfehlen beide zu fahren. Die Autos sind grundverschieden, deshalb gibt es meiner Meinung nach keine Antwort "der ist besser".

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 8:45

Ja unbedingt! Vielen Dank für Deine fundiert, kompetente Antwort. So habe ich schon mal einen Eindruck davon, wie sich die beiden unterscheiden. Ich bin noch am "Schwanken"......

Wenn bei mir noch ein Umstieg anstünde, dann wäre es ein W221 S500L mit 4-Radantrieb oder vielleicht ein R500L, ohne Turbo, aber kein BMW. Meine Tochter hat seit 2 Jahren einen BMW. Das Auto ist nicht schlecht, aber etwas nervig. Dauernd Kleinigkeiten, halbschlaue Werkstätten, teure Ersatzteile, mittlere Qualität an sich. Z.b. abgegriffene Taster, abgeschmierte Verkleidungen..... KEIN VERGLEICH ZUR MATERIALQUALITÄT VON MERCEDES.

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 9:43

Das mit den teuren Ersatzteilen kann einen schon etwas schrecken. Ein -L- müßte es nicht sein für mich, denn wir fahren meist zu zweit und ein- zweimal im Jahr zu viert. Gut, Sitzheizung- und Verstellung im Fond macht schon was her aber dafür mit 10 cm mehr einparken im Parkhaus, wo die Parkplätzverhältnisse noch aus den Siebziger-Jahren mit VW-Käfer-Maßen stammen, müßte ich nicht haben. Wie ist der Korrosionsschutz des W 221. Meine S-Klasse rostet mir "unterm Hintern weg"......

Kein Vergleich zum W220. Habe mit interessehalber über die immer wieder welche angeschaut, aber die W221 sind korrossionstechnisch offensichtlich sehr gut. Würde allerdings auf jeden Fall Mopf kaufen und zwar OHNE Turbo, das ist ein Teil was man nicht braucht und somit auch nicht tauschen muss. Damit ist die Auswahl natürlich kleiner, denn Mopf ohne Turbo gab es nur von 2009-2011, beim S500. Der S350 hat bis 2013 auch keinen Turbo, aber Direkteinspritzung. Ich bin nicht sicher, ob der dann Super plus braucht?

Hallo Danny,

ich kann Dir den 221er nur wärmstens ans Herz legen. Mein S 500 L hat den 388 PS Motor ohne Turbo und Durchzug satt, dabei auch relativ sparsam über knapp 110.000 Km im Schnitt 13,2 Liter. Langstrecke Autobahn haben wir letztens über 200 Km bei gemütlichen 120-130 km/h sogar nur 8,3 Liter gebraucht ( Schneetreiben, schlechte Sicht, nass...).

Rost ist im Gegensatz zum 220er gar kein Thema mehr. Mein Wagen ist inzwischen knapp 7 Jahre alt und steht da nahezu wie neu. Komfort ist hervorragend, Materialien auch, da ist nichts speckig, abgegriffen oder schlecht verarbeitet.

Ich hatte 2010 den damaligen 7er als 750i im Vergleich probegefahren, der 7er ist sportlicher/straffer, die Federung nicht so komfortabel, der Klang des V8 war nicht so weich und dezent wie beim S 500 ( dessen Klang des Vierventilers wesentlich schöner als beim M113 Dreiventiler 500er der Baureihe 221 ist ) und die Sitze im Vergleich zur S-Klasse auch nicht ganz so toll. Mir gefiel im direkten Vergleich die S-Klasse wesentlich besser.

Qualitativ ist zumindest der Mopf 221er ein Quantensprung zum 220er Mopf, den wir ja auch noch haben. Meinen 221er werde ich im Sommer gegen den Mopf 222 ersetzen. Ich hoffe der ist dann genauso problemlos wie mein jetziger 221.

Gruß

Martin

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 11:56

Vielen Dank, Martin, da Du nun schon der zweite Schreiber bist, der die S-Klasse als das komfortablere Auto beschreibt, werde ich meine Fühler dann mal nach einem zu meinem Geldbeutel passenden 221er umsehen. Unverhofft kommt oft......

Ich hatte vor kurzem eine ausgiebigen Probefahrt mit einen S 320 CDI aus 2007 mit 200 TSD km.

Was mir nicht gefiel:

- Motorakustik, selbst mein voriger S 320 war viel leiser. So gut der Diesel in Hinsicht auf Sparsamkeit und Drehmoment ist. Ein Diesel gehört allein von der Akustik nicht in eine S-Klasse. Optimal ist für mich ein 8 Zylinder Benziner. Natürlich ein No Go für Vielfahrer.

- Falten im Lederbezug auf beiden Vordersitzen. Selbst bei meinem S 320 aus 2002 war das Leder auch bei 230 Tsd km noch Glatt und ohne Falten. (Bild)

- Gefühlt kleinerer Innenraum , vor allem vorn.

- Automatik Wählhebel am Lenkrad. Das gefällt mir überhaupt nicht.

- Vordersitze etwas und weicher wie beim W 220.

- Kofferraum ist tiefer und erscheint mir auch etwas schmaler

Ich bin kein Autotester , aber vom W 221 noch nicht 100 % überzeugt. Für mich persönlich scheint der W 221 kein Quantensprung zum W 220 zu sein.

Allein die bessere Rostvorsorge wäre für mich ein großes Kaufargument für den W 221. Und wenn ich im Net sehe das gute W 220 MOPF für noch gut 8-10 TSD € angeboten werden stellt sich mir im Ernst die frage für einen ca. Mehraufwand von 5 TSD € nicht doch den moderneren W 221 zu wählen.

Img-0827

Zitat:

@Sternenbill schrieb am 25. Januar 2017 um 12:26:34 Uhr:

Ich hatte vor kurzem eine ausgiebigen Probefahrt mit einen S 320 CDI aus 2007 mit 200 TSD km.

Was mir nicht gefiel:

 

- Falten im Lederbezug auf beiden Vordersitzen. Selbst bei meinem S 320 aus 2002 war das Leder auch bei 230 Tsd km noch Glatt und ohne Falten. (Bild)

Im Ernst - das ist ein Feature. Mercedes hat das wegen des Komforts so designed.

Zitat:

@Bullethead schrieb am 25. Januar 2017 um 13:53:47 Uhr:

Zitat:

@Sternenbill schrieb am 25. Januar 2017 um 12:26:34 Uhr:

Ich hatte vor kurzem eine ausgiebigen Probefahrt mit einen S 320 CDI aus 2007 mit 200 TSD km.

Was mir nicht gefiel:

 

- Falten im Lederbezug auf beiden Vordersitzen. Selbst bei meinem S 320 aus 2002 war das Leder auch bei 230 Tsd km noch Glatt und ohne Falten. (Bild)

Im Ernst - das ist ein Feature. Mercedes hat das wegen des Komforts so designed.

Sieht erbärmlich aus...und das in dem Fahrzeugsegment. Siehe Bild !

-57

Es gab deshalb Reklamationen, so dass man sich genötigt sah, eine entsprechende Servcieinformation herauszugeben.

Ich habe inzwischen das Gefühl, dass diese abgerockten Innenräume nicht durch den Benutzer kommen, sondern durch unterschiedliche Zulieferer oder teilweise schlechte Materialien der Zulieferer.

Egal ob Du bei BMW oder Mercedes guckst, viele Autos, unabhängig von der km Leistung oder Anzahl der Vorbesitzer sehen mit Falten im Leder und Beulen und Falten in den Armlehnen aus, wie Vorkriegsoldtimer.

Aber es gibt auch faltenfreie, selbst bei höheren Km Leistungen.

Bei meinem 7er und auch in der S-Klasse habe ich keine. Lege ich auch gesteigerten Wert drauf.

Ich kenne aber Leute, die nicht mal mit Jeans ins Auto einsteigen, vorsichtig sind wie es nur geht und todunglücklich sind über den Eindruck Ihres Innenraums nach nur wenigen Kilometern.

Natürlich Aussage vom Werk : "alles Stand der Technik"...

JEDES andere Fahrzeug wird dich schätzungsweise glücklicher machen als ein W220. Ich für meinen Teil hatte noch nie so ein Scheissauto.....

.... you get what you pay for

Deine Antwort
Ähnliche Themen