ForumStudentische Umfragen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Studentische Umfragen
  5. Umfrage zum autonomen Fahren

Umfrage zum autonomen Fahren

Themenstarteram 8. Juli 2017 um 14:34

Hallo liebe Autofreunde,

 

im Rahmen meiner Masterarbeit an der Technischen Universität Braunschweig führe ich eine Befragung zum Thema "Autonomes Fahren" durch. Untersucht wird, inwieweit das Markenimage von unterschiedlichen Automobilherstellern zu der Technologie des automatisierten Fahrens als passend wahrgenommen wird. Hierbei möchte ich im Besonderen herausfinden, welche Marken (symbolische oder funktionale) stärker mit der Technologie des automatisierten Fahrens in Verbindung gebracht werden.

 

Durch Ihre Teilnahme würden Sie mir sehr helfen, da ich ca. 400 komplett beantwortete Fragebögen benötige. Die Befragung wird ca. 10 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.

 

Alle Daten werden anonym und streng vertraulich behandelt und dienen einzig und allein statistischen Zwecken!

 

Link: https://ww3.unipark.de/uc/STUD_TU_BS/49df/

 

 

Ende der Umfrage 14.07.2017

 

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

 

und freundliche Grüße

 

 

Hendrik Weferling

 

 

Gerne können Sie mich bei Rückfragen direkt unter meinem Post hier im Forum oder per E-Mail kontaktieren: h.weferling@tu-braunschweig.de

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich habs begonnen, aber es ist mir eindeutig zu Hersteller-lastig und ich kann mir nicht vorstellen,dass damit Erkenntnisse über die gesamte Automobilbranche gewonnen werden

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 22:49

Danke Rhomaris für dein Feedback, jedoch zielt es auch nicht auf die gesamte Automobilbranche ab, da das den Rahmen meiner Arbeit sprengen würde. Ich beziehe mich da auf einige ausgewählte Hersteller die zufällig dem jeweiligen Probanden zugewiesen werden.

Aber trotzdem vielen Dank für deine Mühe an meiner Umfrage teilzunehmen

Ich habe die Umfrage auch recht früh abgebrochen. Fragen wie "Autos ... sind ein Teil von mir" auf einer Skala von 1-7 zu bewerten - da weiß ich keine sinnvolle Antwort drauf. Genauso die Fragen auf der zweiten Seite mit "Kick" und "Cool" und "Nervenkitzel" - mal ganz abgesehen davon, dass diese fünf albernen Fragen im Grund genau das gleiche abfragen. Kann ich nicht ernst nehmen diese Umfrage.

Dazu kommen noch inhaltliche Fehler. "Das beschriebene Angebot zu nutzen, verbessert meine Effektivität." Ernsthaft? Sicher, dass nicht "Effizienz" gemeint ist? Solche Fehler sollten in einer Wissenschaftlichen Arbeit nicht passieren. Ich habe nämlich nicht den Hauch einer Ahnung, wie autonomes Fahren "meine Effektivität" steigern soll, schon deswegen, weil Effektivität nicht steigerbar ist. Entweder etwas ist effektiv (funktioniert) oder eben nicht.

Zitat:

@Jared schrieb am 12. Juli 2017 um 10:55:32 Uhr:

Ich habe die Umfrage auch recht früh abgebrochen. Fragen wie "Autos ... sind ein Teil von mir" auf einer Skala von 1-7 zu bewerten - da weiß ich keine sinnvolle Antwort drauf. Genauso die Fragen auf der zweiten Seite mit "Kick" und "Cool" und "Nervenkitzel" - mal ganz abgesehen davon, dass diese fünf albernen Fragen im Grund genau das gleiche abfragen. Kann ich nicht ernst nehmen diese Umfrage.

Dazu kommen noch inhaltliche Fehler. "Das beschriebene Angebot zu nutzen, verbessert meine Effektivität." Ernsthaft? Sicher, dass nicht "Effizienz" gemeint ist? Solche Fehler sollten in einer Wissenschaftlichen Arbeit nicht passieren. Ich habe nämlich nicht den Hauch einer Ahnung, wie autonomes Fahren "meine Effektivität" steigern soll, schon deswegen, weil Effektivität nicht steigerbar ist. Entweder etwas ist effektiv (funktioniert) oder eben nicht.

Sorry, aber dann hast Du keine Ahnung!

Das habe ich schon im ersten Lehrjahr meiner Bankkaufmanns-Ausbildung gelernt. Und danach im Wirtschaftsabi und DANACH nochmal im BWL-Studium im 1. Semester:

Effizienz = Wirtschaftlichkeit

Effektivität = Wirksamkeit

Natürlich kann man Wirksamkeit steigern! Und das hat überhaupt nichts mit "Funktionieren" zu tun!

Ein -heftiges- Beispiel gefällig? Ich gebe Dir sogar ein Beispiel, bei dem sich Effizienz und Effektivität mal nicht ausschließen!

Wenn ich einen Menschen mit einer durchschlagskräftigen Waffe mit einer Kugel töte, dann ist das effektiv, aber nicht effizient. Wenn ich aber zwei oder mehr Menschen hintereinander stelle und dann abdrücke........

Also nerv nicht und halt den Ball flach. Gott, was gehen mir die selbsternannten Google-Götter hier auf die Nerven, die keine Ahnung haben, was sie da posten, aber glauben, alles zu wissen!

Und.....den ganze Rotz kann ich noch locker hinschreiben nach dem Genuss von 2 Litern süßem Rotwein.

Man, bin ich gut!!!!!!!!!!!!!

Zitat:

@Shameless Sheep schrieb am 12. Juli 2017 um 22:34:22 Uhr:

Sorry, aber dann hast Du keine Ahnung!

Das habe ich schon im ersten Lehrjahr meiner Bankkaufmanns-Ausbildung gelernt. Und danach im Wirtschaftsabi und DANACH nochmal im BWL-Studium im 1. Semester:

Effizienz = Wirtschaftlichkeit

Effektivität = Wirksamkeit

Mal abgesehen von deinem unverschämten Tonfall sehe ich nicht, wo das meiner Aussage widerspricht. Bis hier hin ist alles richtig.

Effektivität bedeutet, dass etwas funktioniert (dass es überhaupt wirksam ist).

Effizienz sagt aus, wie gut etwas funktioniert (im sinne von ökonomsich).

Zitat:

Natürlich kann man Wirksamkeit steigern! Und das hat überhaupt nichts mit "Funktionieren" zu tun!

Ein -heftiges- Beispiel gefällig? Ich gebe Dir sogar ein Beispiel, bei dem sich Effizienz und Effektivität mal nicht ausschließen!

Wenn ich einen Menschen mit einer durchschlagskräftigen Waffe mit einer Kugel töte, dann ist das effektiv, aber nicht effizient. Wenn ich aber zwei oder mehr Menschen hintereinander stelle und dann abdrücke........

Und mit diesem Beispiel schreibst du es doch selbst und bestätigst meine Kritik an der fälschlichen Verwendung von Effektivität statt Effizienz in der Umfrage.

Hier nochmal anhand deines Beispiels ausführlich:

Wird die Waffe abgefeuert und eliminiert das Ziel nicht, dann war das weder effektiv noch effizient.

Wird die Waffe abgefeuert und eliminiert das Ziel, dann war das effektiv aber nicht notwendigerweise effizient.

Wird die Waffe abgefeuert und eliminiert mehrere Ziele, dann war das immer noch effektiv (nicht steigerbar) und zusätzlich effizienter als im vorherigen Szenario.

Zitat:

Also nerv nicht und halt den Ball flach. Gott, was gehen mir die selbsternannten Google-Götter hier auf die Nerven, die keine Ahnung haben, was sie da posten, aber glauben, alles zu wissen!

Und.....den ganze Rotz kann ich noch locker hinschreiben nach dem Genuss von 2 Litern süßem Rotwein.

Bitte sachlich bleiben und die Beleidigungen sein lassen. Danke!

PS: Hier noch zur Ergänzung https://de.wiktionary.org/wiki/effektiv Dort ist es in den ersten beiden Absätzen noch einmal kompakt und eigentlich verständlich zusammengefasst.

Die Kommentarfunktion in diesem Bereich dient dazu Fragen, Anregungen oder Kritik an den jeweiligen Umfragen zu stellen. Hier sollen keine Grundsatzdiskussionen geführt werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Studentische Umfragen
  5. Umfrage zum autonomen Fahren