ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Ultimate

Ultimate

Themenstarteram 26. Juni 2004 um 0:39

Lasst mich so beginnen: Der ADAC schreibt so oder so ähnlich in einem Schlusssatz, als sie V-Power testeten und das Ergebnis ernüchternd war: "Mitbewerber Aral verweist darauf, dass dort 'innovative' Additiv-Zusätze schon seit vier Jahren zugesetzt werden. Und das selbstverständlich ohne Aufpreis."

Was wollte denn Mitbewerber Aral damals mitteilen? Tankt Aral SuperPlus und ihr kriegt eigentlich den selben Kraftstoff wie V-Power? - Oder zumindest gleichwertigen für den "normalen" Super Plus Preis?

Und jetzt ab dem 28.06. bringt Aral "Ultimate 100" raus. Ihr könnt es euch denken: 100 Oktan usw.... Und das ganze als Super Plus Ersatz. "10-12 cent teurer als Super".

Und zu V-Power Diesel legt Aral auch nach: Ultimate Diesel

Schöne Grüße Aral!

Ähnliche Themen
83 Antworten
Themenstarteram 7. Juli 2004 um 23:31

Zitat:

In ein altes Auto den teueren Sprit füllen (Ulitmate 100 , V-Power)??? Na da kenne ich keinen der so was macht. Hingegen habe ich aber schon öfters gehört das man da eher zum billigeren greift.

Ja. Einige denken so, hey der ist alt, kriegt Normalbenzin und statt -vollsynthetischem- Motoröl einfach ein bisschen Butter, die ist (wenn warm) dünn genug ;-). Aber es gibt wirklich mehr als genug Leute, die wie gesagt V-Power tanken, wenn auch nur ab und an.

am 8. Juli 2004 um 13:15

Hallo,

nach meiner Meinung ist sowas wie V-Power für die Mineralölindustrie hauptsächlich eine willkommene Möglichkeit die Schmerzgrenze der Autofahrer für die nächsten Preiserhöhungen auszuloten.

Gruß Jörg

Themenstarteram 8. Juli 2004 um 18:02

hehe, kann natürlich sein: Jetzt kennen wir schon wie es ist, eine 1,20 zu sehen und werden langsam an die 1,30 gewöhnt (habe vor einigen Wochen mal V-Power für 1,359 gesehen!!!) Und wenn es dann eines Tages üblich ist, können wir mit V-Power schon mal die 1,40 üben. Im Übrigen ist die Differenz zwischen Benzin und Super doch 2 cent. Zumindest habe ich bis heute nie was anderes gesehen (außer in DM-Zeiten, da waren es 5 Pfennige). Heute fahre ich an einer Shell-Tanke vorbei: Benzin 1,189 Super 1,199 !!! Und das nicht nur vorübergehend, sondern schon seit heute Mittag.

Zitat:

Original geschrieben von 190D2.5Fan

@ Später Abend

natürlich wird Pflanzenöl auch mit der Zeit teurer, aber die Differenz zum Dieselöl wird bleiben oder

sogar noch größer werden. Auf Pflanzenöl besteht keine Mineralölsteuer und auch keine Ökosteuer.

Pflanzenöl gibt es notfalls auch bei Aldi & Co und ich kann mir nicht vorstellen, daß dort Mineralölsteuer erhoben werden wird.

RME wird aus Rapsöl durch einen teuren Veresterungsprozess gewonnen.

Es gibt weltweit über 200 verschiedenen Pflanzenöltypen aus unterschiedlichen Pflanzen, die mit der Produktion von RME aber auch garnichts zu tun haben.

Durch Pflanzenöl hat man eine Auswahl an Kraftstoffen und ist nicht an einen bestimmten Kraftstoff und dessen Preisgestaltung gebunden.

Natürlich kann der Geruch von verbranntem Pflanzenöl auch unangenehm sein, aber Dieselabgase riechen auch nicht angenehm (man denke an Lkws)

und die Abgase von Commonraildieselmotoren riechen verdammt stark nach Salpetersäure bzw. Stickstoffoxiden , was auch nicht so toll ist.

 

Viele Grüße

190D2.5Fan

Nun ich habe jetzt nur die Preise vom Supermarkt hier . Der Preis für das Pflanzenöl ( 1 Liter ) hier war noch vor 2 Jahren bei 49 Pfennige und jetzt sind es 0,79 Euro . Dieses wird übrigens aus Raps gewonnen und es ist schon sehr teuer geworden .

Was den Geruch betrifft. Nun ich hatte mir das mal näher angeschaut. Einen TDI mit normalen Diesel und einen der mit Pöl lief . Der mit Pöl lief roch sehr unangenehm ... so habe ich’s jedenfalls empfunden.

Ich habe bis jetzt immer noch keine Seite gefunden , wo die genauen Abgaswerte stehen, für ein Fahrzeug welches mit Pöl läuft. Also vorher ..... nachher . Das wäre sehr interessant .....

@ Später Abend

bei einem Billig-Discounter bekommt man einen Liter Pflanzenöl für einen deutlich niedrigeren Preis als dem genannten. Falls gewünscht recherchiere ich den genauen Preis z.B. bei REWE. Da habe ich Pflanzenöl auch schon im Bereich von 50 Eurocent gesehen.

Außerdem habe ich geschrieben, daß der Bezug von Pflanzenöl von Aldi & Co als Notlösung zu betrachten ist.

Wenn man wirklich seinen Wagen auf Pflanzenöl umstellen will, dann sollten man darüber nachdenken sich einen größeren Tank (1000 bis 2000 Liter anzuschaffen). Dafür benötigt man natürlich auch die Stellfläche.

Bei einer Abnahmemenge von 1000 bis 2000 Liter sieht der Literpreis für Rapsöl noch deutlich günstiger aus als wenn man sich die 1-Liter-Einwegflaschen aus dem Supermarkt holt.

Abgesehen von dem Preis ist es auch eine Sauerei sich den 50 oder 90 Litertank mit 1-Liter Plastikflaschen aufzufüllen. Wohin mit dem Plastikmüll? Außerdem kostest die Plastikverpackung auch Geld und ökologisch sinnvoll ist das auch nicht, da die Herstellung von Plastik aus Erdöl in teuren Prozessen erfolgt.

Viele Grüße

190D2.5Fan

@Später Abend

Hallo,

ich war am Wochenende einkaufen und habe da besonders auf den Preis für Pflanzenöl geschaut.

Normalerweise kaufe ich sowas nicht im Supermarkt, aber was den Preis dort betrifft, so muß ich klar eingestehen, daß sich da wohl was getan hat.

Eine Billigmarke bei Minimal bzw. REWE kostet doch glatt 75 Eurocent. Das ist natürlich schon recht teuer.

Der Literpreis Rapsöl bei Abnahme größerer Mengen liegt im günstigen Fall bei ca. 63 Eurocent.

Ich bin mal gespannt, wie sich der Preis weiterentwickelt.

 

Viele Grüße

190D2.5Fan

am 13. Juli 2004 um 23:36

HIER gibt's was preiswerteres ... ;-)

Hi!

 

....ich verstehe die Aufregung nicht, die man immer wieder im Zusammenhang mit diesen Kraftstoffen wie "V-Power" von Shell oder "Ultimate" von Aral feststellen kann..

He Jungs, es zwingt doch niemand irgendwen, diesen Kraftstoff zu tanken. Es gibt doch (noch) ausreichend viele Tankstellen, die den herkömmlichen Superplus-Kraftstoff anbieten, wenn man es denn wirklich braucht. Abgesehen davon sind die Autos, die wirklich min 98-Oktan-Kraftstoff zwingend brauchen eh so hochpreisig, dass die Fahrer die paar Cent eh nicht jucken.

Ich bin viel unterwegs und deshalb eben auch Stammgast an der Shell-Tanke und ich habe den Eindruck gewonnen, dass es zwei Hauptkonsumenten von Shell V-Power gibt:

1.) Fahrer von Porsche & Co

2.) Fahrer von älteren Semestern, die Ihrem Schatz was Gutes zu essen geben wollen /heute gesehen: Opel Senator ;-)

Naja, jedem Tierchen sein Pläsierchen, deshalb versteh ich die Aufregung nicht...

Ich tanke zuzeit Aral Ultimate Diesel, weil ich der Meinung bin, dass man das mal austesten sollte, bevor man gleich wieder mit Begriffen wie "Volksverarsche" losschlägt!

Ciao ciao!

Robby

Ich werde mal Heizöl statt Diesel V-Power Ulimate probieren ....

Ist chemisch ja das wie diesel und kostet weniger ;-)

War ein schwert...

Mal sehen was noch so alles kommt...

mark

...du siehst mich tödlich getroffen.

Ich verstehe nur nicht, dass sobald es auf dieses Thema zugeht immer in Unsachlichkeit abgedriftet wird und man mit unqualifizierten Geschwätz zugeballert wird...

...wenns wenigstens etwas originell gewesen wäre...

Rob

wenn sie denn mal kommt so werde ich auch die "gigatron 2-takt mischung" in meiner vespa tanken :D....

natürlich wird man nicht gezwungen v-power oder ultimate zu tanken. nur tut man dies dann wider besseres wissen! ich denke kaum, daß der adac-test getürkt ist....

es bringt einfach keine bzw kaum mehrleistung...

gruß

patronn-citron

Zitat:

Original geschrieben von Patronn-Citron

wenn sie denn mal kommt so werde ich auch die "gigatron 2-takt mischung" in meiner vespa tanken :D....

Erstens: Danke für diesen humoristischen Leckerbissen! *gähn*

Zweitens: Aral Ultimate Diesel wurde bisher weder vom ADAC, noch von anderen seriösen Institutionen getestet!

MfG

Rob

@zeberus

ok....

gehst du ernsthaft davon aus, daß der aral-sprit den von shell nur versprochenen ultimativen mehrwert bringt? ;)

oder hast die ultimate-diesel schon getestet und der wagen zog wie eine rakete oder verbrauchte weniger als ein 3L-Lupo? in diesem fall entschuldige ich mich recht herzlich bei dir für die verunklimpfung deines ultimativen treibstoffes...

hier mal ein auszug aus der offiziellen aral-veröffentlichung>


Der neue Ultimate Diesel bringt im Vergleich zu marktüblichem Dieselkraftstoff und im Durchschnitt aller getesteten Fahrzeuge 5 Prozent mehr Leistung auf die Straße (bis zu 13 Prozent) und verbessert ihr Beschleunigungsvermögen um durchschnittlich 4,5 Prozent (bis zu 11 Prozent). Dabei spart er durchschnittlich 2 Prozent Kraftstoff ein (bis zu 4 Prozent) und verringert die Schadstoffemissionen deutlich: 27 Prozent weniger unverbrannte Kohlenwasserstoffe (HC) und Kohlenmonoxid (CO).
Mit Ultimate definiert Aral sowohl bei Diesel- als auch bei Ottokraftstoffen den Stand der Technik neu. Beide Kraftstoffe erfüllen als einzige Produkte am Tankstellenmarkt auch die Anforderungen der World Wide Fuel Charter (WWFC). In dieser Charter definiert die weltweite Automobilindustrie ihre Qualitätsstandards für Kraftstoffe - eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung noch leistungsfähigerer und noch umweltfreundlicherer Motoren.
Die neuen Premium-Kraftstoffe haben ihren Preis: Ultimate 100 wird im Vergleich zu Aral Super 10-12 Cent mehr kosten, Ultimate Diesel 8-10 Cent. Die Ultimate-Plattform bietet dem Verbraucher dafür den klaren Vorteil, bislang gegensätzliche Leistungsmerkmale in jeweils einem Kraftstoff zu vereinen: mehr Leistung, weniger Schadstoffe und geringerer Verbrauch. Der Kunde hat jedoch die Wahl: sowohl bei Ottokraftstoffen wie bei Diesel kann er entscheiden, welche Kraftstoffqualität er bevorzugt.
Qualitätsbewusste Autofahrer, das belegen Marktstudien von Aral, setzen nicht mehr alleine auf die Motorleistung, sie achten mehr und mehr auch auf den Umweltaspekt. Sie wünschen sich von einem Premiumkraftstoff zwar maximale Motorleistung, dabei soll aber möglichst wenig Kraftstoff verbrannt werden, der durch hohe Steuern belastet ist und das Abgas sollte möglichst sauber bleiben ("mehr Leistung, weniger Schadstoffe"). Für solche Kraftstoffe ist der qualitäts- und umweltbewusste deutsche Autofahrer bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Aral rechnet bei Ultimate 100 mit einem Anteil von rund 8 Prozent am Ottokraftstoffabsatz über ihre Tankstellen und bei Ultimate Diesel von rund 9 Prozent am Pkw-Dieselabsatz.

also ganz ehrlich .... ich bin schon fast überzeugt...

für nur ca 60-70ct mehrkosten auf 100km bekomme ich 4 mehr-ps bei einem verbrauchsvorteil von 4 schnapsgläslein diesel.... (berechnet auf ford focus tddi 90ps)

-------------------------------------------------------------

der einzig ernsthaft interessante punkt am ultimate- diesel ist wohl, daß ein peugeot mit partikelfilter die euro4 norm knacken könnte (noraml euro3 > da die stickoxidemissionen zu hoch sind)

gruß

patronn-citron

"gehst du ernsthaft davon aus, daß der aral-sprit den von shell nur versprochenen ultimativen mehrwert bringt?

oder hast die ultimate-diesel schon getestet und der wagen zog wie eine rakete oder verbrauchte weniger als ein 3L-Lupo? "

...es tut mir sehr leid, aber das ist nicht das Niveau, auf dem ich mich für gewöhnlich über solche Dinge unterhalte.

Ich stimme all dem voll umfänglich zu: V-Power, ultimate & Co sind ganz gemeine Versuche, einfältigen Verbrauchern wie mir, zusätzliches Geld aus der Tasche zu jagen!

Solch unwiderstehlichen und wissenschaftlich fundierten Argumenten habe ich nichts entgegenzusetzen.

MfG

Rob

Bitte mal vor und nach dem Tanken eine Leistungsmessung machen... auf dem Prüfstand, nicht auf der Autobahn.

Deine Antwort
Ähnliche Themen