ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Ultimate

Ultimate

Themenstarteram 26. Juni 2004 um 0:39

Lasst mich so beginnen: Der ADAC schreibt so oder so ähnlich in einem Schlusssatz, als sie V-Power testeten und das Ergebnis ernüchternd war: "Mitbewerber Aral verweist darauf, dass dort 'innovative' Additiv-Zusätze schon seit vier Jahren zugesetzt werden. Und das selbstverständlich ohne Aufpreis."

Was wollte denn Mitbewerber Aral damals mitteilen? Tankt Aral SuperPlus und ihr kriegt eigentlich den selben Kraftstoff wie V-Power? - Oder zumindest gleichwertigen für den "normalen" Super Plus Preis?

Und jetzt ab dem 28.06. bringt Aral "Ultimate 100" raus. Ihr könnt es euch denken: 100 Oktan usw.... Und das ganze als Super Plus Ersatz. "10-12 cent teurer als Super".

Und zu V-Power Diesel legt Aral auch nach: Ultimate Diesel

Schöne Grüße Aral!

Ähnliche Themen
83 Antworten
am 26. Juni 2004 um 1:13

"Wenn" es teuerer als das normale SuperPlus wird, finger davon lassen. Ganz einfach. Es sind ja einige unter uns die SuperPlus tanken müssen.

Genau das gleiche mit dem Diesel Sprit. Man muss es nicht tanken.

Wir fahren nicht im Rennsport wo es auf jede Tausendstel Sekunde ankommt und der Sprit entscheidend ist. Weiterhin so tanken wie bisher. Solange der Sprit nicht teuerer wird als das alte hat niemand was dagegen.

Obwohl ich ja eh immer bei Jet tanke und das schon seit.....30tkm.

Gruß

Ercan

Themenstarteram 26. Juni 2004 um 20:09

Der wird teurer! Ulitmate 100 wird so in der Preislagen von V-Power sein. Und Ulitmate Diesel in der Preislage von V-Power Diesel. Also 100er etwa 13 cent mehr als Super und Diesel etwa 5 cent mehr als normales Diesel.

am 26. Juni 2004 um 21:43

*Vogel zeig*

Braucht niemand.

Wieder vergessen und weiterhin Super tanken.

Und die SuperPlus-Fahrer SuperPlus.

Gruß

Ercan

ich kann's auch nicht verstehen, dass man so überteuertes zeug tankt. man sieht mal wieder, was für einen einfluss die werbung auf überteuerte trendprodukte hat. bwl live ;)

nun, man kann auch mit 105-110 oktan ganz gut fahren und noch dazu sehr preiswert fahren, ganz ohne zusätze :):)

...wenn Aral jetzt auch mit dem Mist anfängt, dann muß man sich fragen, wieviel Dummgläubige es in unserer Gesellschaft gibt. Denn nur wenn Shell finanziell wirklich Erfolg mit dem V-Power Zeug hat ziehen die anderen nach. Oder gibt es vielleicht andere Gründe hinter den Kulissen - vielleicht wollen die Mineralölkonzerne ja auch nur die Produktvielfalt herunterfahren für einfachere Produktion und Verteilung - ich weiß es nicht.

Grüße Thomas

 

...der sein Auto, welches SuperPlus brauchte verkauft hat, zu diesen Zeiten Shell konsequent boykottierte und nun auf Autogas umgerüstet ist....

Themenstarteram 28. Juni 2004 um 13:14

So. Ab heute gibt es Ulitmate bei Aral. Und wie vermutet und erwartet am Beispiel einer Aral-Tankstelle in Dortmund

Super 1,109 €

Ulitmate 100 1,229 € (WOW! 1 cent billiger als V-Power --> Jetzt gibt es für V-Power einen Mitbewerber.)

Diesel 0,889 €

Ulitmate Diesel 0,969 €

Tja. Hoffen wir mal, dass jetzt alle Aral SuperPlus Tank-Kunden für mehr Wettbewerb sorgen und woanders tanken.

am 28. Juni 2004 um 14:49

Ich kenne nur EINEN Vorteil bei SuperPlus.

Wenn man viel Kurzstrecke fährt, rostet der Auspuff nicht so schnell durch. Das wars auch schon!

Und wenn ich mir das durchlese...

Zitat:

In Zahlen ausgedrückt bedeutet das:

durchschnittlich 9,5% weniger Stickoxide

bis zu 6% weniger Verbrauch (durchschnittlich 3 %)

bis zu 10% mehr Leistung*

bis zu 8,5 % mehr Beschleunigung (durchschnittlich 2,5 %)*

durchschnittlich 8,5% weniger Kohlendioxid

durchschnittlich 3% weniger Kohlenmonoxid

...kann ich mir vor lachen nicht mehr halten.

Also müsste ein Motor mit 115PS und 8l/100km Verbrauch mit diesem Modesprit 127PS haben und 7,5l/100km verbrauchen.

Tolle Wunschvorstellungen. :rolleyes:

Leute, vergesst Tuning, tankt Ultimate. Aral schwört darauf...

Über diesen Dieselsprit will ich erst garnicht reden. Da ist der Schwachsinn noch größer.

Wo sind die Beweise? Shell zeigte auch keine.

Gruß

Ercan

Themenstarteram 28. Juni 2004 um 16:46

"Bis zu" sind die entscheidenden Worte. Und im Sinne des Treibstoffverbrauches: Die Preisdifferenz zu Super ist einfach viel zu groß! Nicht mal ein Minderverbrauch von 10% reicht bei sonst 8L/100 km. Und die große Überschrift "Umweltschonend"... Ulitmate 100 erfüllt halt offiziell bestimmte Bestimmungen, die ab 2005 auf jeden Fall von allen Ottokraftstoffen erfüllt werden. Na super.

....wartet mal ab, nach den SHELL und ARAL Blutsaugern, werden auch die anderen nachziehen mit soeinem "Muß man haben Sprit"! Und SuperPlus wird aus dem Programm gekickt, weil viel zu billig!!!

Die Leute die SuperPlus tanken müssen , tun mir jetzt schon leid, ansonsten würde ich auch mit Super fahren.

Bin ich froh, das ich einen Diesel hab..........

Gruß

Sebulba

Themenstarteram 28. Juni 2004 um 19:41

Das Problem ist, dass die Leute das teure Zeugs tanken! Hätte Shell keinen Erfolg gehabt mit V-Power, hätte Aral glaube ich niemals Ulitmate eingeführt. Sie haben nämlich gemerkt, dass Shell mehr V-Power verkauft, als andere Super Plus. Daran, dass Aral jetzt quasi gezwungen ist, auch einen Überkraftstoff (*grins*) anzubieten, haben letztendlich die die Schuld, die V-Power getankt haben. Bezahlen müssen aber auch die, die bei SuperPlus bleiben wollen.

Aber vielleicht bleibt das ja auch nur eine Sache zwischen Shell und Aral.

Das tolle an dem Zeug ist, dass viele denken, dass es spürbar was bringt. Auf einmal fährt der Wagen schneller, zieht besser durch, hört sich besser an und verbraucht weniger.

Ich bin mir sicher, dass man in Messverfahren Unterschiede feststellen kann, aber nie der 08/15-Privatfahrer. Dafür sind die Verkehrssituationen zu unterschiedlich und ein direkter Vergleich zwischen beiden Spritsorten ist nicht möglich.

Hier wirkt schlicht und einfach Suggestion bzw. der Placebo-Effekt. Wenn man schon zig Euros mehr für besseren Sprit hinlegt, dann will man natürlich auch was spüren. Man muss sich ja selbstbestätigen.

Man muss ja nur mal einen Freund tanken lassen, der Super einfüllt und sagt, es wäre 100Oktan-Sprit. Selbst da würden sie die positiven Auswirkungen spüren.

Zitat:

Original geschrieben von Mugros

Das tolle an dem Zeug ist, dass viele denken, dass es spürbar was bringt. Auf einmal fährt der Wagen schneller, zieht besser durch, hört sich besser an und verbraucht weniger.

Ich bin mir sicher, dass man in Messverfahren Unterschiede feststellen kann, aber nie der 08/15-Privatfahrer. Dafür sind die Verkehrssituationen zu unterschiedlich und ein direkter Vergleich zwischen beiden Spritsorten ist nicht möglich.

Hier wirkt schlicht und einfach Suggestion bzw. der Placebo-Effekt. Wenn man schon zig Euros mehr für besseren Sprit hinlegt, dann will man natürlich auch was spüren. Man muss sich ja selbstbestätigen.

Man muss ja nur mal einen Freund tanken lassen, der Super einfüllt und sagt, es wäre 100Oktan-Sprit. Selbst da würden sie die positiven Auswirkungen spüren.

GENAU SO ISSES :-) !!!!!!!!!!!

am 29. Juni 2004 um 20:48

Zitat:

Das tolle an dem Zeug ist, dass viele denken, dass es spürbar was bringt. Auf einmal fährt der Wagen schneller, zieht besser durch, hört sich besser an und verbraucht weniger.

Jede Woche höre ich erneut von meinem Arbeitskollegen (75PS Twingo) wie gut die Karre doch am Gas hängt mit Vieh-Power... :rolleyes: :D

Selbst Schuld wer das kauft. Aber dann bitte nicht über Spritpreise meckern ;)

 

Gruß Andre

Moin,

Tja ... Sag Ich die ganze Zeit. Glauben will mir nur keiner ;)

Wer es für sein Ego braucht, soll es einfüllen, aber sich nich über den hohen Spritpreis ärgern.

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen