ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Überwinterung ist den Chrometeilen schlecht bekommen

Überwinterung ist den Chrometeilen schlecht bekommen

Harley-Davidson
Themenstarteram 9. April 2011 um 11:39

Hallo alle zusammen,

 

ich bin letztes Jahr umgezogen und bei meiner Wohnung ist eine richtig alte Garage mit dabei. Durch den krassen Winter wurde es teilweise sehr feucht und an einigen Chrometeilen hat sich Flugrost gebildet bzw. ist der Chrome angelaufen.

 

Es ist jetzt zwar Sommer aber ich würde ganz gerne mal Eure Meinung hören, wie ich dem Problem für den nächsten Winter vorbeugen kann.

 

Klar eine Alternative wäre einen anderen Stellplatz zu suchen, ich hätte mein Baby aber ganz gerne in Reichweite ;-)

 

Würde mich über ein Paar konstruktive Vorschläge freuen.

 

Gruß

Beste Antwort im Thema

Servus,

 

nee nee Lucky, wie kommste denn da drauf........hm?

 

Ballistol is' mMn. immer noch ein hervoragendes Pflegemittel, zB. für verblichenen Motorschrumpflack, oder Leder, Metallische Oberflächen, Bowdenzüge, auch Teflonhüllen da es nicht verharzt, etc.

 

Auch nicht unwichtig, es is' so gut wie ungiftig, und fügt den Oberflächen und dem Anwender keinen Schaden zu.

 

So seh ich's.

 

Gruss nach Berlin, vom Scotty

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 9. April 2011 um 11:43

Pack Entfeuchterpakete aus dem Baumarkt drunter u. mach ein großes Baumwolltuch über die Kiste. Generell muss man aber sagen Du brauchst ne trockene Garage. Eine Alternative wäre auch eine Bubblegarage.

zarten Ölfilm über das ganze Chromgedönz sprühen ?

 

besser noch:

 

Alles schwarz pulvern;)

am 9. April 2011 um 13:06

Hey

Jauche dat janze ding mit WD40 ein , abputzen fetich

tuess

putze mein mopped nur mit wd40

Zitat:

Original geschrieben von hogman1

Hey

Jauche dat janze ding mit WD40 ein , abputzen fetich

tuess

putze mein mopped nur mit wd40

jep genau so...

wd40 über das mopet sprühen....

so bleibt alles schön geschmeidig und im frühjahr mit entsprechendn mittel abwaschen...

Themenstarteram 9. April 2011 um 13:44

ok das mit WD40 hört sich gut an, den Gedanken hatte ich auch schon, war mir nur nicht sicher ob es über den Winter anhält bzw. wie es sich auf die Teile auswirkt.

 

Danke für die Infos

 

 

am 9. April 2011 um 13:45

WD 40 ist nur für Leute mit feuchter Wohnung.:D:D:D...... und wech!!!!!!!!

am 9. April 2011 um 14:12

Hi !

Meine steht in einer unbeheizten Sammelgarage. Dort sind im Winter häufiger Temperaturschwankungen, was man oft an den beschlagenen Scheiben der Fahrzeuge sieht.

Ich benutze seit Jahren eine Plane von "CORRODOM". Absorbiert die Feuchtigkeit mit einer bestimmten Pulverbeschichtung.

Hatte noch nie nur einen Ansatz bzw. Hauch von angegammelten Chrometeilen nach dem Winter. :p

 

dstegi

Nääää, doch nicht WD40! Man nimmt Ballistol - konserviert hervorragend, kann man auch für die Lederteile nehmen (Packtaschen, Sattel, Zaumzeug). ;) Und es riecht besser als die WD40-Plörre ...

am 9. April 2011 um 21:37

Man nimmt kein Öl o. Ballistol o. Kuhscheixxe o. Morgenurin o. ....... . Leute man sorgt für ein trockenes Raumklima in der Winterstandzeit u. nichts anderes.:mad::rolleyes:

Servus,

 

es hilft schon mal sehr wenn das Moped geputzt zum Schlafen geschickt wird.

 

Weil, in den Staub und Schmutzpartikeln die an den Chrometeilen anhaften wird Feuchtigkeit gespeichert, und zusammen mit den sauren, oder basischen, Ingridenzien der Anhaftungen bilden sich die beliebten Rostpickel.

 

Deswegen gibts auch keinen Flugrost auf dem Tank, weil Lack. gegen Umwelteinflüsse, widerstandsfähiger ist als verchromtes Eisen.

 

Die ganze Chose wärend des Winterschlafs mit einer geeigneten Schutzschicht zu versehen is' bestimmt nicht schädlich.

 

Gruss SM

Also ich hatte im Herbst zum ersten mal das Bike mit Ballistol eingesprüht und was soll ich sagen, ich werde es im nächsten Herbst wieder tun!

Das Zeug läßt sich super entfernen, selbst mit einem trockenen Mikrofasertuch. Nachteile konnte ich keine feststellen.

Gruss Robert

Hotwrap, das mit dem trockenen Raum ist grundsätzlich schon eine gute Idee. *klugscheissermode on* Garagen sind aber i.d.R. nicht so toll isoliert, da schlagen Temperaturschwankungen massiv durch. Viele haben auch - ist ja eigentlich schon toll - sogar einen Fliesenboden. Wenn es dann wärmer wird, ist der kalte Boden sofort taunass: Kondensat. Und auch auf Deiner Maschine, kalt vom Winter in der Garage, schlägt sich die Luftfeuchtigkeit nieder. *klugscheissermode off* Das einzige, was hilft, ist eine dichte Garage, gfls mit Heizung oder ein Luftentfeuchter. Und da ist Ballistol deutlich billiger ... ;)

Themenstarteram 10. April 2011 um 19:55

Danke für die zahlreichen Tipps.

 

Trockene Garage ist schon klar die beste Lösung, aber manchmal kann man es sich halt nicht raussuchen oder man muss es halt extra anmieten.

 

Werde eure Tipps nächsten Winter in die Praxis umsetzten, Ballistol kenn ich noch gar nicht, hab bisher immer mit WD40 gearbeitet. Wede mir mal ne Dose zulegen.

 

Weiterhin gute Fahrt

Ballistol ist ein Waffenöl.;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Überwinterung ist den Chrometeilen schlecht bekommen