ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Turbolader Unterdruckschläuche Silikonersatz

Turbolader Unterdruckschläuche Silikonersatz

Themenstarteram 10. Juni 2024 um 11:10

Hallo, ich suche für einen PKW mit Turbolader Unterdruckschläuche mit den Originaldurchmessern 4,5 mm und 5,5 mm, finde da aber nix im Silikon Segment. Nur 4, 5 oder 6mm stehen da zur Verfügung. Ich weiß es nicht genau, aber ich denke mir, der Hersteller hat sich was dabei gedacht, oder kann ich einfach auf weniger oder mehr Durchmesser zurückgreifen? Mehr wäre dann ja angebrachter wegen aufziehen, oder?

Gruß, Tony

Ähnliche Themen
22 Antworten

Meine Überlegung wäre, der Schlauch ist sicher nicht sehr lang, durch die angrenzenden Bauteile, also wo er aufgezogen wird, ist der Durchgang begrenzt. Da dürfte sich nichts ändern.

Und ganz ehrlich, was ist ein halber mm? Kannst das mehr Volumen ja mal berechnen. Wieviel Kubikmm auf dem Stück kommen da zusammen?

Einfach ausprobieren.

Themenstarteram 10. Juni 2024 um 11:54

Der mit 4,5 mm ist 590 mm lang, das entspricht einem Volumen im Unterdruckschlauch von 9,4 ml

Nähme ich einen mit 4 mm wären es nur 7,4 ml, bei einem mit 5 mm dann 11,6 ml.

Da ich null Ahnung vom Sinn und Wirken des Unterdrucks im Zusammenhang mit dem Magnetventil habe, möchte ich es ungerne nur ausprobieren, da ich die Ansaugbrücke nicht immer wieder runternehmen und anbauen mag um das richtige Verhältniss auszutesten. Hat doch sicher jemand hier im Forum schon mal die Erfahrung gemacht wie da die Toleranzen sind.

Eine Variante wäre vielleicht die Länge soweit zu erweitern, bis das gleiche Volumen im Schlauch vorhanden ist, oder?

Silikon und Unterdruck klingt für mich schonmal irgendwie seltsam, allerdings ohne was Belastbares dazu sagen zu können. Ist nur ein Bauchgefühl.

Ich kann dazu auch nichts wirklich fundietes sagen. Deshalb formulierte ich "Überlegung".

 

Ich wäre da halt so mutig und würde tauschen.

Allerdings muss der Schlauch es halt hergeben, das er dem Druck standhält und nicht aufbläht oder schrumpft.

Daran habe ich bei Silikon nicht gedacht...

Was spricht überhaupt dagegen die richtigen Schläuche zu kaufen?

Das wäre meine Überlegung. Das Silikon was ich kenne ist viel zu weich für Unterdruck. Was auch ein Grund ist, warum nicht einfach Gummischläuche nehmen darf.

Themenstarteram 10. Juni 2024 um 12:40

Da seit ihr auf dem Holzweg, das Silikon kannst du nicht mit dem deiner liebsten in Körpchengröße D vergleichen, klar ist das zu weich, soll ja auch einen anderen Zweck erfüllen. nee, Silikonschläuche halten einfach geschätzt 5x länger als Gummischläuche. Ausserdem sind sie mit Gewebe so aufgebaut, dass sie mehr Druck vertragen als Gummischläuche. Und Silikonunterdruckschläuche ist eine eigene Sparte, die ziehen sich auch nicht zusammen, so wie ein "normaler Schlauch" nachdem die 10 Stunden Viagra vorbei sind.

Guck: https://www.sandtler24.de/silikon-schlaeuche

Deine Sachkunde ist beeindruckend, warum fragst du eigentlich ?

Silikonschläuche "schmelzen" dahin, sobald etwas Kraftstoff oder länger etwas Öl draufkommt. Daher würde ich sie nicht einsetzen. Wenn man es halt bunt mag, kann man das Risiko ja eingehen.

Themenstarteram 10. Juni 2024 um 16:45

Zitat:

@AEG47 schrieb am 10. Juni 2024 um 16:22:31 Uhr:

Deine Sachkunde ist beeindruckend, warum fragst du eigentlich ?

Nun, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Silikonschläuche, die aus dem Rennsport kommen, länger halten als Gummischläuche, da ich selber welche über 270Tsd Km gefahren habe und diese danach noch ganz passabel aussahen und zum weiteren Gebrauch im Baugleichen PKW eines Freundes kamen.

Was ich nicht weiß, ist wie das Unterdrucksystem vom Turbolader auf andere Durchmesser reagiert.

Das hättest du auch eigentlich selber lesen können lieber AEG47.

Warum muss man sich hier rechtfertigen eine Frage zu stellen?

 

Gruß, Tony

Zitat:

@Polotony schrieb am 10. Juni 2024 um 18:45:49 Uhr:

Was ich nicht weiß, ist wie das Unterdrucksystem vom Turbolader auf andere Durchmesser reagiert.

Je dicker der Schlauch umso mehr Volumen muß abgesaugt werden bis der gewünschte Unterdruck erreicht wird. Müsste man jetzt mal im Verhältnis zum Volumen der Unterdruckdose setzen.

Wenn ein paar ml mehr abgesaugt werden müssen, hast du halt ein etwas größeres Turboloch (am Absolutwert wird sich da nix ändern).

Gruß Metalhead

Themenstarteram 10. Juni 2024 um 16:55

Zitat:

@MUC6666 schrieb am 10. Juni 2024 um 16:47:00 Uhr:

Silikonschläuche "schmelzen" dahin, sobald etwas Kraftstoff oder länger etwas Öl draufkommt. Daher würde ich sie nicht einsetzen. Wenn man es halt bunt mag, kann man das Risiko ja eingehen.

Hi MUC6666, ich weiß nicht wie es in deinem Motorraum zugeht, aber bei mir ist das Öl und auch das Benzin in den Schläuchen und den Bereichen des Motors wo es hingehört. Von daher keine Gefahr. Ausserdem bevorzuge ich schwarze, tiefschwarze Silikonschläuche. Bunt ist was für den Rummelplatz.

Und das Mit dem Öl stimmt auch nicht ganz, zumindest der ölhaltige Nebel der durch die Kurbelgehäuseentlüftung und die Silikonschläuche durchgeht schadet nicht, da ist Gummi viel schneller ausgehärtet als das sich Silikon auflöst. Zumindest wenn man die Ölfalle alle 50Tsd Km mal reinigt und dabei auch die Schläuche.

Gruß, Tony

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 10. Juni 2024 um 14:31:04 Uhr:

Das wäre meine Überlegung. Das Silikon was ich kenne ist viel zu weich für Unterdruck. Was auch ein Grund ist, warum nicht einfach Gummischläuche nehmen darf.

Hm, so ab shore 60 könnte ich mir 5mmx9mm als Vakuumstabil vorstellen.

Spruch aus der Abteilung: "Willst Du es starr, nimm PFA" :D (chemisch ein teflonähnliches Material)

Themenstarteram 10. Juni 2024 um 23:34

Zitat:

@benprettig

Was spricht überhaupt dagegen die richtigen Schläuche zu kaufen?

Die sind nicht mehr lieferbar, zumindest einer davon

Themenstarteram 10. Juni 2024 um 23:43

Im wesentlichen haben Metalhead und benprettig recht, habe mal ein paar Turbospezialisten angefragt. Das geringere Volumen kann sich auf eine Verzögerung auswirken, allerdings wird diese kaum erlebbar sein, nur messbar. Um sicher zu gehen erhöht man das Volumen indem man etwas länger abmisst, kann man ja ausrechnen. Ich werde die nun dieser Tage einbauen und dann nochmal berichten, auch wenn es überall plopp plopp plopp macht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Turbolader Unterdruckschläuche Silikonersatz