ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Turbolader pfeift oft sehr laut, 2.0 TDI CR 170 PS

Turbolader pfeift oft sehr laut, 2.0 TDI CR 170 PS

Themenstarteram 24. September 2009 um 12:37

Hallo zusammen,

ich war die letzte Woche mit meinem Auto ( Octavia RS ) in Tirol. Da ist mir aufgefallen das der Turbolader ( denke ich ) bei langen Bergabfahrten SEHR laut pfeift wenn ich kurz Gas gebe. Etwa zwischen 2000- 3500 U/Min. Sonst macht er die lauten Pfeifgeräusche nicht, nur bei langen abfahrten ( das sind in den Bergen ja viele...;). hatte dort beim Skoda-Händler nachgefragt, der hat keine Ahnung, ggf die DPF-Reinigung! Aber so oft kann der doch nicht reinigen....?

Machen eure 2.0 TDIs CR mit 170 PS auch diese Geräusche?

Was denkt ihr?

Sind Schäden an den Turboladermn bei diesen Motoren bekannt?

Mein Auto hat jetzt erst 16500 Km runter. Ich hoffe nicht das der Turbo sich verabschiedet.

Lg Andi

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi Andi,

 

musste kurz lachen als ich gesehen hab wer hier den nächsten CR2.0 TDI Thread eröffnet hat :). Wir 2 scheinen die einzigen biseher zu sein, die das in diesem Unterforum zur Zeit interessiert.

Zu deinem Problem: In den Bergen herrscht ja ein niedrigerer Luftdruck (sagen wir 0,85 Bar) als im Flachland (ca. 1 Bar). Der Turbolader und die Einspritzmenge wird u.a. Umgebungsdruck abhängig gesteuert, das heisst dass der Turbo immer nur dieselbe Druckdifferenz aufbauen sollte. Im 125kw sind es 2,5 Bar absolut und 1,5 Bar differenz die der Turbo liefert. Wenn jetzt der Aussendruck fällt, aber der Turbo dieselben 2,5 Bar absolut weiterhin liefert, wird es auf jedenfall lauter. Da könnte also etwas an der Regelung defekt sein, denn er sollte ja nur 0,85+1,5 Bar liefern. Das ganze findet natürlich nur unter Last statt, sonst darf der Turbo überhaupt keinen Druck aufbauen.

Aber: Eigentlich pfeifen alle Turbos, datt muss so. Im Smart dreht der Turbolader mit 200.000 U/Min, das ist schon ne Hausnummer und kann man halt nicht verbergen. An meinem Golf III ist auch nicht zu überhören, dass es ein TDI ist.

Ist denn das Geräusch jetzt wieder absolut weg? Es könnte natürlich auch ein anderes Ursache für das Geräusch geben.

Was macht dein Leerlauf? Ab 11.11 kann ich hoffentlich mehr dazu beitragen.

Gruss

Porgi

Themenstarteram 2. Oktober 2009 um 8:40

Hi Porgi,

Danke für deine Antwort! Leider ist das laute Pfeifen auch hier ( in Trier ). Ich finde den Turbo vom 2 L CR eigendlich sehr leise. Vorher hatte ich einen 1.9er TDI mit 110 PS, der war deutlich lauter, hat mich auch nicht gestört, im Gegenteil! Wenn das Fenster runter war hatte der ( immer ) sehr laut gepfiffen.

Bei meinem neuen auto ist das pfeifen jetzt auch gelegentlich auch so laut ABER mit geschlossenem Fenster und halt nur nach / wärend längerem Schiebebetrieb wenn ich kurz gas gebe.

Der wagen hat ja jetzt erst 17000 Km runter und ist von mir sauber eingefahren worden. Warm und Kaltfahren tue ich den Wagen ( turbo/Motor ) auch immer.

Ich kann mir fast nicht vorstellen das er den Geist aufgiebt, aber woher kommt das Geräusch? Ich werde mal meinen :DHändler aufsuchen und gucken was der so sagt. Ich werde berichten!

Wieso kannst du ab 11.11 mehr dazu sagen?

Lg Andi

Themenstarteram 2. November 2009 um 9:44

hallo,

ich denke mein problem ist gefunden:). im motorraun sind jetzt (erst) unterhalb vom turbolader viele schwarze punkte zu sehen ( ruß ). es scheint eine dichtung defekt zu sein. immer wenn der wagen längere zeit im schiebebetrieb fährt seigt der staudruck enorm an, wenn ich dann etwas gas gebe drückt es aus der dichtung. daher dann das laute pfeifen. so die vermutung..;) in 3 wochen habe ich einen werkstatttermin ( früher geht nicht ) für 2 tage. ich werde weiter berichten...

lg andi

Hi Andi,

erstmal danke fürs Feedback, dass die Ursache wahrscheinlich gefunden wurde.

Was macht dein Leerlaufproblem? Hab seit Mittwoch mein Baby und mir ist aufgefallen, dass der Leerlauf mal bei ~950 mal bei ~780 RPM eingeregelt wird. Ist das bei dir auch so? Mein Momentanvrebrauch schwankt entsprechend zwischen 0,5 und 0,7 l/h. Finde ich irendwie seltsam. Hast du zufällig bei der DPF Reinigung mal die Öltemperatur ausgelesen? Würde mich brennend interessieren, ob er dann deutlich wärmer wird als die ~95 Grad zur Zeit.

Gruss aus Siegen

Porgi

Themenstarteram 18. November 2009 um 9:07

Hi Porgi,

am Montag habe ich den Termin in der Werkstatt.., danach kann ich genau berichten was er war. Der Verbrauch im Leerlauf schwankt bei mir auch zwischen 0.5 und 1.2 L/h. Das liegt am Stromverbrauch ( sind Licht, Radio, Klima, Stitz- und Heckscheibenheitzung, ect. eingeschaltet ?!) Schalte im Leerlauf doch mal alle Stromverbraucher an die du so hast und beobachte den Verbrauch;).

Die Öltemperatur kann ich leider nicht abfragen:mad: schade! Bei der DPF- Reinigung liegt die Leerlaufdrehzahl bei ca 1100 U/min. Das Problem mit dem Unruhigen Leerlauf habe ich immernoch. Ich habe meine Werkstatt gewechselt hatte vergessen das dort anzusprechen, mache ich auch am Montag.

Bis nächste Woche.

LG Andi

Themenstarteram 24. November 2009 um 14:53

Hallo zusammen,

habe eben einen Anruf von meiner Werkstatt erhalten. Das Problem war eine gelöste Schlauchschelle am Krümmer beim Turbolader. Da hat es ab und an mal rausgedrückt und gepfiffen..:rolleyes:. Jetzt wisst ihr Bescheid, gell;). Lg Andi

Themenstarteram 28. Dezember 2009 um 14:02

Da ist es wieder:mad::(:confused:!!!

Das Pfeifen ist wieder da, im Januar darf ich wieder in die Werkstatt. 2000 km war Ruhe und jetzt... So ein Misst!

Sie vermuten eine Undichtigkeit am Abgassystem.

Ich denke das es vom Turbo kommt ( Turbinengeometrie ) oder das es ein Temeratur abhängiges Problem ist ( Haarriss ).

Noch habe ich zum Glück 1 Jahr Garantie.

Ich werde berichten!

Lg

Themenstarteram 17. Januar 2010 um 12:29

Hallo zusammen,

jetzt ist es amtlich:

 

Der Turbolader war das Problem:mad:. Er wurde Komplett getauscht ( Krümmer, Turbolader und Steuerung für den Turbo, ist alles ein Teil ).

 

Im ausgebautem Zustand konnte die Werkstatt nichts auffälliges am Turbo feststellen.

 

Ich dachte der 2 Liter TDI, 170 PS mit CR sei ein problemlos Motor:( und jetzt...!

 

Ich habe den Motor immer warm und immer kalt gefahren und ihn nie sofort ausgeschaltet wenn ich mal einen Rastplatz am der Autobahn angefahren habe!!!

 

Ist mein Turboschaden ein Einzellfall?

 

LG Andi

Wenn das der gleiche Motor ist der auch im T5 verbaut ist dann nicht. Da kenn ich jemand der hat auch Turbolader schaden + KAT usw. 8000€ hat ihn dann verkauft.

Wurde immer bei VW gewartet nach Service Heft.

Was für Öl(Marke+Bezeichnung) war drin und wann hat dich die WIV in die Werkstatt geschickt?

Themenstarteram 18. Januar 2010 um 8:46

Hallo,

@ Provaider

bei mir ist alles über Garantie gelaufen, zum Glück:D!

Der Turbolader kostet rund 1700 Euro.

 

Bei mir war ( ist ) noch das original - Öl ( Shell LL3 ) eingefüllt. Auf den 1. Service muß ich noch warten. Mein Auto hat erst 22500 Km gelaufen.

Ich muß dazu sagen ( weil du nach dem Öl fragst ) das es scheinbar kein Lagerproblem am Turbo war. Im ausgebautem Zustand war nichts festzustellen ( Turbine sehr leichtgängig ). Immerhin bin ich ja auch 7000 Km mit dem Problem gefahren.

Ein defektes Lager hätte bei diesen hohen Drehzahlen schon sehr sehr schnell den Geist aufgegeben!

Es scheint eher ein Problem mit der Turbinengeometrie ( Verstellung ) gewesen zu sein. Die Turbinengeometrie verändert sich je nach Lastzustand. Wenn der Wagen rollt z.B. auf der Autobahn öffnen sich die Klappen um die Turbine damit der Staudruck durch den Auspuff entweischen kann. Gibt man jetzt Gas müssen sich diese Klappen wiederverstellen ( sehr schnell ) damit der Turbo wieder seine Leistung bringt.

Es war wohl so das der Verstellvorgang einige Zeit gedauert hat ( zwischen 2000 und 2500 U/ Min. hat es dann sehr laut gepfiffen ( Luftverwirbelungen im Turbo).

Wieso, weshalb, warum konnte man mir auch nicht sagen?

Es konnte ein mechanischen Problem gewesen sein oder ein Temperaturproblem.....???

Ist ja zum Glück behoben......hoffe ich!

PS: Wenn was nicht stimmt bitte berichtigen!!!

LG Andi

am 18. Januar 2010 um 9:54

die VTG (variable turbinen geomtrie) ist aber für die ladedruckregelung verantwortlich, sollte diese klemmen und z.b. ein zu hoher ladedruck anliegen, fährt der motor in den notlauf!

klemmt sie in der "offenen" stellung, wird zu wenig abgas an die turbine geleitet, wodurch der ladedruck zu niedrig ist, dies bedeutet leistungsverlust bzw. ebenfalls notlauf!

da du aber über keinerlei leistungsverlust geklagt hast, kann ich die version von deinem freundlichen nicht so recht glauben!

ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, dass nach gut 20.000km bereits der VTG-schaufelkranz klemmt, dies passiert normalerweise nur durch übermäßige rußentwicklung des motors, durch welche sich dann der ruß im lader festsetzt und die VTG klemmen kann!

aber halb so schlimm, du hast ja alles auf garantie bekommen! ;)

hoffe, du hast in zukunft mehr glück mit dem wagen!

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Wenn das der gleiche Motor ist der auch im T5 verbaut ist dann nicht.

Ist aber nicht der Gleiche. Passat hat einen 4Zyl. CR und der T5 einen 5Zyl. PD.

Themenstarteram 22. Januar 2010 um 10:50

Zitat:

Original geschrieben von Fox906bg

die VTG (variable turbinen geomtrie) ist aber für die ladedruckregelung verantwortlich, sollte diese klemmen und z.b. ein zu hoher ladedruck anliegen, fährt der motor in den notlauf!

klemmt sie in der "offenen" stellung, wird zu wenig abgas an die turbine geleitet, wodurch der ladedruck zu niedrig ist, dies bedeutet leistungsverlust bzw. ebenfalls notlauf!

da du aber über keinerlei leistungsverlust geklagt hast, kann ich die version von deinem freundlichen nicht so recht glauben!

ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, dass nach gut 20.000km bereits der VTG-schaufelkranz klemmt, dies passiert normalerweise nur durch übermäßige rußentwicklung des motors, durch welche sich dann der ruß im lader festsetzt und die VTG klemmen kann!

aber halb so schlimm, du hast ja alles auf garantie bekommen! ;)

hoffe, du hast in zukunft mehr glück mit dem wagen!

hallo:),

jetzt wo der turbo neu ist merke ich schon das der motor im unteren drehzahlbereich mehr leistung hat! im bereich von 2000 bis 2500 hatte er immer sehr laut gepfiffen und erst nach dem lauten pfeifen

(1- 3 Sekunden) hatte der motor deutlich mehr leistung.

du denkst nicht das es die VTG war...aber was sonst wenn nicht die VTG? ein lagerschaden hätte nicht noch 7000 km mitgemacht! muß der motor denn unbedingt in den notlauf übergehen?

muß ich den neuen turbo auch min 1000 km einfahren? zur zeit mache ich das. ich drehe nicht höher als 2500 u/ min. schaden kann es sicher nicht;)

lg

am 22. Januar 2010 um 11:10

Zitat:

Original geschrieben von Kieferan

 

hallo:),

jetzt wo der turbo neu ist merke ich schon das der motor im unteren drehzahlbereich mehr leistung hat! im bereich von 2000 bis 2500 hatte er immer sehr laut gepfiffen und erst nach dem lauten pfeifen

(1- 3 Sekunden) hatte der motor deutlich mehr leistung.

du denkst nicht das es die VTG war...aber was sonst wenn nicht die VTG? ein lagerschaden hätte nicht noch 7000 km mitgemacht! muß der motor denn unbedingt in den notlauf übergehen?

muß ich den neuen turbo auch min 1000 km einfahren? zur zeit mache ich das. ich drehe nicht höher als 2500 u/ min. schaden kann es sicher nicht;)

lg

also hattest du doch zumindest im unteren drehzahlbereich weniger leistung!

das lässt dann einen defekt in der VTG schon eher vermuten!

(von einem lagerschaden bin ich nie ausgegangen ;))

der motor geht in den notlauf, wenn gewisse parameter seines kennfeldes nicht erfüllt werden bzw. durch ein defektes bauteil nicht erfüllt werden können!

dadurch schützt sich der motor quasi nur selbst, um weitere beschädigungen von bauteilen (z.b. durch zu hohen ladedruck od. falsche einspritzmenge u. -zeit) zu verhindern!

wenn ein dementsprechendes bauteil nicht mehr funktioniert, gerät der motor fast immer ausserhalb der kennfeldparameter -> notlauf!

den neuen lader musst du theoretisch einfahren, da sich die bauteile wieder einlaufen müssen!

allerdings macht es gar nichts, wenn du weiterfährst, wie bisher!

warm- und kaltfahren musst du trotzdem immer, vermeide es halt, den motor die ersten 1000km allzu stark zu belasten, dann klappt das schon! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Turbolader pfeift oft sehr laut, 2.0 TDI CR 170 PS