ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Turbo oder Hubraum?

Turbo oder Hubraum?

Themenstarteram 2. Oktober 2008 um 0:28

Hallo Experten!

Was meint ihr welcher Motor "geht" besser?

Bzw. welcher hat wo seine Stärken?

1.8 Turbo mit 150 PS oder 2.6 V6 mit 150 PS ?

Mfg Audee

Ähnliche Themen
82 Antworten

und was willst denn mit dem motor machen? kommt ja auf das auto an.

Themenstarteram 2. Oktober 2008 um 13:54

Ein Bekannter von mir hat einen Audi A3 1.8T mit 150 PS, ein anderer ein Audi Coupe mit dem 2.6er V6, ebenfalls 150 PS.

Beide sind der Meinung IHR Fahrzeug "geht" besser als das andere. Beide haben eine Klimaanlage..

Bin bei beiden mitgefahren und finde das auch beide gut gehen. Frag mich nur welcher besser?!

Mfg Audee

Besser... vom Sound sicher der V6, vom Verbrauch sehr warscheinlich der 1,8er. Der Drehmoment Verlauf des 1,8er dürfte auch ansprechender sein.

Man kann bei den beiden Autos und Motoren sehr viel miteinander Vergleichen. Und es wird immer der eine oder der Andere besser sein.

Pauschale aussagen treffen kann man bei diesem Vergleich nicht...

Und wenn es darum geht welche besser geht, nun warum fahren die beiden nicht zu einen 1/4 Meile Rennen und heizen das ganze mal aus...? Die illegale Variante erwähne ich hier jetzt nicht.

Grüße Syncro

Hier ein Sprichwort!

Hubraum ist durch nichts zu ersetzten, ausser durch noch mehr Ladedruck!

also lt. Audi-Website verbraucht der 1.8T als Schalter & Fronttriebler ca.8 l/100km,

der 2.6 hingegen 12 l/100km !!

ob das der Sound & die minimal besseren Fahrwerte des V6 kompensieren können??

ich würde ganz klar nein sagen

vg

Hab zwar bisher nur den großen 1,8T (225PS Basis) gefahren, aber bin sehr überzeugt von dem Motor. Gerade der Verbrauch ist (auch mit Chip) hervorragend für diese Leistungklasse.

Bessere Fahrwerte wird der 2.6er auch nicht haben. Und sollte es darauf ankommen bietet der 1.8T wesentlich mehr Potential für eine günstige Leistungssteigerung...und mit ca.180 Ps und dem hohen Drehmoment geht der ganz sicher ne Ecke besser und das bei sicher immernoch 3-4Liter weniger Verbrauch!

Stell mir nen 2.6er mit 150 Ps sowieso recht träge vor... hat halt ruhigere Laufeigenschaften, was bei Langstrecke angenehmer ist. Aber ob man das bei dem Verbrauch dann immer noch angenehmer findet.. :-)

Zum V6 kann ich jetzt nicht wirklich viel sagen, weil ich keinen fahre und auch so keinen kenne,

der sich mit einem abgibt, aber ich bin mit meinem 1.8T Motor sehr zufrieden.

Wenn man ihn ruhig und ausgeglichen fährt kommt man wirklich auf so ca 8-9L/100km.

Und seien wir ehrlich: 150PS Turbo mit dem markanten Beigeschmack des raufdrehenden Turboladers sind

doch ein wahrlicher Genuss!!! :-D

Aber wahrscheinlich komme ich aus der falschen Gegend um dir helfen zu können, hier fährt eigentlich alles

was 4 Reifen und 2 Beine dazu hat Turbos...

also ich habe mal vor geraumer zeit eine testfahrt mit einem 2.5 tdi & einem 2.8 V6 quattro gemacht.....

der turbomotor hatte mich auf anhieb überzeugt, insbesondere in kombination mit dem dieselaggregat als sparsamer & drehmomentstarker motor;

der sechszylinder-benziner hatte mich hingegen überhaupt nicht überzeugt bis auf den sonoren sound !!

das lag aber wohl auch an der ungünstigen kombination tiptronic (tt5) & quattro....

in anbetracht dieser gemachten test-erfahrungen & des signifikanten verbrauchsvorteils würde ich ganz klar den turbomotor dem sechszylinder-motor gegenüber präferieren..

vg

 

ich melde mich mal kurz, da ich 8 jahre den a6 c4 2,6L gefahren bin, mein vater hat den gleichen seit 4 jahren.

welcher ist besser?

ganz schnell gesagt: zum heizen den turbo, zum cruisen den v6.

ich denke schon das der turbo auch besser geht, der v6 kommt schwer in gang, meiner meinung nach 130tkm die ich mit dem auto gefahren bin. was mir aber so wahnsinnug gefallen hat einfach 6 zylinder, seidenweicher lauf, im stand unhörbar, bei 160-170 super leise (nicht vergessen, ich hatte a6 c4), verbrauch etwa 10-11L, gabs auch 8,5 aber es gab auch 12L. #

es gubt aber ein problem da früher oder später kommt, sich er nicht bei allen fahrzeugen, aber bei mir wars, "Öl im V" und Krümmer bolzen gerissen. ich hatte beides, aber ich konnte alles selber machen. Öl im V heist zylinderkopfdichtungen wechseln weil sich zwischen den zylinderbänken öl sammelt und das kommt zu 99% vom zylinderkopf. nach dem urlaub ist mit der krümmer bolzen abgerissen bei 188tkm, somit habe alles in einem gemacht, auch zahnriemen, wasserpumpe und und und. teile 700€, köpfe und krümmer planmschleifen 250€, arbeit sellber. mit 220tkm habe ich ihn verkauft und alles war dicht:).

mein fazit: der v6 ist nicht zum heizen, ist ist eben ein 6 zylinder :D

janusz

Zitat:

ganz schnell gesagt: zum heizen den turbo, zum cruisen den v6.

janusz

da bin 100% deiner meinung !!

Hab den V6 als quattro.

Den V6 findet man oft im A6, den 1,8T im A3/S3.

Also schwer zu vergleichen.

Verbrauch beim V6 nicht unter 10l auf 100.

V6 hat keinen Turbo der sterben kann.

Andererseits hat der 1,8T einiges an Reserven, gibts ja von 150 - 225 PS.

Ansonsten wie die Vorredner :

V6 zum cruisen - 1,8T zum heizen :)

Schade das der alte 2.6er kein Schaltsaugrohr wie die V6 30V haben,das gibt ab 4800 rpm nochmal nen spürbaren Schub auch ohne Turbo.

Falls man noch Leistung rausholen will den 1.8T und wenn es bei den 150PS bleiben soll den V6 da sich grundsätzlich der 6 Zylinder einfach schöner fahren lässt auch wenn er obenrum doch recht schlapp ist.

 

ich finde es irgendwie fast schon lächerlich, sich für das bisschen mehr seidigen klang und v6 getue einen so fetten völlig leistungsarmen sprittfressenden schweren im unterhalt teuren motor zu wählen!?

wenn man das mal hochrechent, dann lohnt sich das doch heute wirklich nicht mehr!

vor 10-15jahren evtl. noch, als die turbos noch anfällig und unbändig waren, sich locker 20l spritt reingefressen haben.

aber seid der 1.8t geschichte von vag wurde sehr schön gezeigt, das hubraum gut und effizient zu ersetzen ist!

die alten hubraum schiffe sind bestimmt nicht schlecht, aber im vergleich zu heutigen motoren völlig veraltet!

Moin!

 

Man kann jedoch einen trend in der Motorentwicklung sehen, Registeraufladung...

 

Dadurch erkennt man auch den Trend zu sparsameren Motor mit noch mehr Leistung, zum Beispiel den 1.4TSI mit ausreichend Feuer. Also wenn es jetzt nur darum geht, welches Modell mehr Zukunft hat, ist klar der Turbo im Vorteil, sei es der Verbrauch oder auch die Steuer! Desweiteren lässt sich auch mehr aus den Motoren rauskitzeln. Wenn man es nicht übertreibt und den Motor auch mal Luft und Aufwärmphasen gibt, hält auch ein Turbo lange!

Meiner Meinung nach werden diese Motoren oft unterschätz in Ihrer Leistung und Haltbarkeit....

Deine Antwort
Ähnliche Themen