ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Was bringt ein KKK K24 Turbo am 1.8T?

Was bringt ein KKK K24 Turbo am 1.8T?

Themenstarteram 12. Juni 2004 um 20:12

Hallöchen @ all

Sagt mal, was kann der KKK K24 Turbolader am 1.8T anrichten? Ist der in ordnung für den Motor? Und wieviel mehr bringt er im Gegensatz zum KKK K03 Turbolader? Habe einen K24 7100, der eigentlich für meinen T3 Bus gedacht ist, aber da der K03 leider schon den Löffel abgegeben hat, dacht ich ev. auf den Lader umzubauen, oder soll ich mir doch lieber nen richtigen zulegen? Was meinst ihr?

Ähnliche Themen
15 Antworten

würd mich auch mal interessiere...

ich weiss nur der kkk 24 hat einen 3x höheren luftstro laut hersteller.

wie sich der lader mit dem motor verträgt will ich aber auch gern wissen. was müsste man denn noch ändern mal abgesehen vom krümmer und druckleitungen.

Themenstarteram 13. Juni 2004 um 19:10

Der KKK K24 hat auf jedenfall nen externes Wastegate.

krümmer muss je eh gewechselt werden also dann gleich einen mit flansch für ext. wastegate

Themenstarteram 14. Juni 2004 um 14:42

Krümmer bau ich mir eh selbst aus dickwandigem Edelstahl, aber keiner weis hier anscheined was wieviel Leistung nun der KKK K24 bringt, hmm, oder welcher halt empfehlenswert ist für den 1.8T.

frag mal den User "waumi" der kann dazu bestimmt was sagen

Themenstarteram 14. Juni 2004 um 18:50

Zitat:

Original geschrieben von A3-Tom.de

frag mal den User "waumi" der kann dazu bestimmt was sagen

Den find ich hier nicht???

http://www.motor-talk.de/member.php?action=getinfo&userid=73689

also 400ps wird wohl schwer werden..

mit nen k26 kanns schon eher was werden aber dann muss man mit dem schlechten ansprechverhalten leben.

beim 16vturbo setzt er da erst bei 3500u/min ein

weiss nicht wie sich das beim 20v verhält, aber wahrscheinlich nicht viel besser.

gruss sandro

Mit einem K24 sind so um die 310PS machbar. Das habe ich mal verbaut gesehen. Das war ein S2-Lader, allerdings bearbeitet und mit einem anderen Läufer. Mir wurde gesagt, daß der S2-K24 im 1.8t ziemlich spät ansprechen würde, da der 1.8t halt nicht soviel Gaswechsel wie die 2.2 5cyl. hat. Als ich genaueres wissen wollte, Sachen wie "welcher Läufer wäre denn dann geeignet", stoppte leider der Informationsfluß :(

Allerdings wurde mir gesagt, daß er noch etwas später ansprechen würde als der K26 mit anderem Läufer in meinem Wagen und der hat seinen vollen Ladedruck bei etwa 4000Umin im 5.Gang und bei etwa 4600Umin im 3.Gang.

Sprich: "Wieviel Leistung macht ein K24 am 1.8t" ist schwierig zu beantworten. Es gibt einfach zu viele Varianten von dem Teil. Gesehen habe ich einen K24-Umbau auf etwa 310PS in einem Golf IV, von den Fahrleistungen her würde ich sagen, daß es sicherlich um die 300PS waren.

Ach ja, hab ich ganz vergessen:

Ich hatte mal einen A4 1.8t mit mtm-286PS Umbau. Der hatte dann, als ein größerer LLK verbaut wurde tatsächlich so um die 290PS.

Das war auch ein K24, aber auch den hat mtm bei KKK ändern lassen damit er am 1.8t zufriedenstellend tut. Das Ding schob schön an, allerdings ab etwa 6500Umin kam der Lader an seine Grenzen.

Themenstarteram 15. Juni 2004 um 13:33

Danke, das ist doch mal eine Aussagen, wollt ja auch mal wissen, wie die Charakteristik ist, aber an einem G60 soll der K24 doch optimal sein, versteh ich dann noicht ganz, denn ein G60 schaufelt doch nicht mehr Abgase raus als nen 1.8T oder doch? Weil den KKK K24 7100 den ich hab, der sollte Ursprünglich an meinen 1.8er PG ex G60 Motor dran, und da wurde mir gesagt, das der schon früh druck macht, der K26 dagegen sehr spät im g60 ab ca. 3500-4000U/min, hmm is ja alles komisch. Kommt doch denke mal auch noch auf den Krümmer an, oder? es gibt da ja auch welche die Stoßaufladung machen usw. weis da ev. jemand noch etwas dazu?

Eine reine Stoßaufladung wird nicht sinnvoll sein, denke ich. Denn das Teil spricht doch dann noch später an, oder?

Der bei mir verbaute Krümmer ist eine Mischung aus Stoß- und Stauaufladung. Die Abgase der einzelnen Töpfe werden in einzelnen Kanälen bis etwa 2cm vor dem Flansch des Turbos geführt, ab da sind sie gemeinsam unterwegs.

Ich glaube das ist mittlerweile bei den meisten Krümmern mehr oder weniger der Fall, z.B. auch bei dem:

http://www.mtm-online.de/img/mtm/performance/bild1_5.jpg

(Das ist aber für den 1.8t20v)

Ich muß aber gestehen, daß ich vom G60-Motor keine Ahnung habe. Ich würde aber auch denken, daß der Gaswechsel ähnlich dem 1.8t20v ist.

Aber mir fällt gerade ein: An die alten Golf 1.8er-Motoren paßt doch der alte S2-Krümmer oder? Hat mir mal jemand erzählt daß man davon "einfach" das 5. Rohr abschneidet und zumacht und fertig ist ein Krümmer, an den K24/K26 mit dem Bypaß prima dranpassen und auch gut funzen.

Noch zum Ansprechverhalten: Ich habe im 5. Gang bei 3000Umin auch schon etwa 1bar, das schiebt dann schon an, aber in der Praxis finde ich es interessanter, bei welcher Drehzahl der Schlag mit der Kelle kommt, also wo in etwa das max. Drehmoment anliegt. Und das ist bei mir dann eben die 1.9bar bei etwa 4000Umin.

Allerdings, hupps, hätte ich beinahe vergessen: Der Turbo ist bei mir im Bereich um die 3500Umin kurzfristig ausgebremst (bei etwa 1.5bar) und erst bei 4000Umin darf er dann voll. Das schont das Getriebe etwas.

Also im 5. Gang könnte der Schlag mit der Kelle schon bei etwa, hm, 3600Umin kommen, aber das geht dann noch mehr auf das Getriebe.

Themenstarteram 15. Juni 2004 um 15:50

Aha, klingt ja schonmal sehr aufschlussreich. Zum S2 Krümmewr, der passt nur bei 16V Motoren, weil der Kopf sozusagen ein 1.8er 16V mit 5 Zylindern ist, bei G60 passt der leider nicht :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Was bringt ein KKK K24 Turbo am 1.8T?