ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. TÜV was muss ich alles beachten

TÜV was muss ich alles beachten

Opel Astra F
Themenstarteram 1. Januar 2019 um 13:41

Hallo :)

 

und zwar hat mit dem Jahr 2019 auch mein Auto gleich mal eine Hürde zu schaffen. Vorab allen ein Gutes neues Jahr 2019.

 

Nun darf ich mein Auto diesen Monat zum TÜV bringen. Da ich noch nie selbst beim TÜV war, weiß ich nicht wirklich auf was die alles achten. Habt ihr da hilfreiche Tipps, was ich mir davor anschauen sollte bevor ich da 2mal hinfahren muss.

 

Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer neu.

Bremslicht muss ich noch nach dem Schalter schauen, da es denke ich zu spät angeht.

KAT sieht noch okay aus, aber weiß trotzdem nicht ob die richtigen Werte rauskommen, also das wohl auf gut Glück.

Handbremse hab ich auch mal voll angezogen, aber sieht gut aus.

Backen und Scheiben vorne getauscht. Bremstrommel sieht gut aus und Backen auch.

 

was kann ich noch vorab prüfen, bevor ich da hinfahre?

 

liebe grüße und danke schon mal.

Beste Antwort im Thema

Zum TÜV zu fahren ist immer so´n bißchen wie zu nem Boxkampf gegen einen haushoch überlegenen Gegner anzutreten, und es von Anfang an zu wissen.

Bremse, Beleuchtung, Abgasanlage, Unterboden, wie schon vorher erwähnt besonders Bremsleitungen und hintere Federaufnahmen einer Sichtprüfung unterziehen. Die hinteren Radläufe sind ganz gefährdete Ecken, rosten von innen weg, auch das sog. Tankblech...wenn Du die Klappe öffnest und bis zum Straßenbelag gucken kannst, gibt's konkreten Handlungsbedarf. Der Tank sollte dicht sein, im Bereich des Flanschs, wo die Kraftstoffleitung angeschlossen wird gewissenhaft gucken.

Das Hauptproblem ist aber meiner Meinung nach, daß jedes Auto ab einem gewissen Alter zu mehr oder minder heftiger Inkontinenz neigt, alte Opels eher mehr. Ventildeckeldichtung, Ölwannendichtung, O-Ring hinterm Zündmodul sind da die Standardstellen. Vorm TÜV ne ordentliche Motorwäsche ist sicher sinnvoll. Kerzen, Luftfilter, Öl und Ölfilter bei dieser Gelegenheit zu wechseln kann auch nicht schaden.

Meine persönliche Meinung ist darüber hinaus, daß man die HU sinnvoller Weise in der Werkstatt des Vertrauens vornehmen läßt. Noch sinnvoller ist, in eben dieser Werkstatt mal 2-3 Wochen vorher auf die Bühne zu fahren und zusammen mit dem Meister oder Monteur zu gucken. Dieser hat regelmäßig mit den Prüfungen zu tun und kann Dir im Vorfeld sagen, was fällig wird. Außerdem kann vor Ort entschieden werden, was Du selber machst bzw. was im Fachbetrieb gemacht werden sollte. So mach ich es in der Regel der Fälle um mir böse Überraschungen und auch Überziehungen des TÜV Termins zu ersparen.

In diesem Sinne viel Erfolg, und poste mal wie´s gelaufen ist.

M.f.G.: Burkhard C

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten
Themenstarteram 25. Januar 2019 um 20:05

Kann man die "einfach" austauschen oder muss danach ne Spurvermessung gemacht werden?

 

Danke schon Mal dafür!

Achsvermessung und Spureinstellung sollte immer gemacht werden, wenn Achsteile ausgetauscht werden. Egal ob nur Gummilager oder ganze Teile.

Grüße!

Habe die Querlenker auch vor kurzem gewechselt. Ohne Bühne würde ich das nicht selbst machen.

Und die Querlenker immer im Paar neu machen.

Eventuell die Koppelstangen mit einplanen

Themenstarteram 8. Februar 2019 um 8:46

Also hab es in der Werkstatt machen lassen und gleich die Nachprüfung. Jetzt hat er wieder 2 Jahre TÜV :)

Glückwunsch! Bei mir war es im November der letzte TÜV, wenn ich mir das Rostloch zwischen Radhaus und Kofferraum anschaue :/

Zitat:

@melonstarq schrieb am 8. Februar 2019 um 08:46:19 Uhr:

Also hab es in der Werkstatt machen lassen und gleich die Nachprüfung. Jetzt hat er wieder 2 Jahre TÜV :)

Was ?

Zitat:

@D_On schrieb am 3. Januar 2019 um 23:11:22 Uhr:

Ich habe meinen grade frisch durch den TÜV gequält beim 2. Versuch.

Bemängelt wurde:

-alle 4 Stoßdämpfer (okay diese waren wirklich schrott da 25 Jahre alt)

-Ölverlust mit abtropfen ölwanne

-Scheinwerfer verstellt (komisch da wurde nix dran gemacht und bei der Nachprüfung passte es dann plötzlich)

-Auspuffschelle durchferostet.

Alles bis auf die Dämpfer vorne kann man selber machen. Diese haben 360€ gekostet. Jetzt ist für 2 Jahre ruhe

360€ ??? :))) hab bei meinem alle 4 Dämpfer+4 Federn+Federspannwerkzeug 150€ bezahlt.Alles selbst eingebaut ist echt die einfachste übung, kann wirklich jeder oder du fragst mich wenns dir zu schwer ist ;)

Dann sei mal froh das du das Federbein vorn mal eben so und ohne Probleme rausbekommen hast... Das ganze kann sich mehr als bockig gestalten. Raketentechnik ist es aber nicht, schon wahr. Wenn dann sind es Gammelprobleme

am 1. Mai 2019 um 22:38

Zitat:

360€ ??? :))) hab bei meinem alle 4 Dämpfer+4 Federn+Federspannwerkzeug 150€ bezahlt.Alles selbst eingebaut ist echt die einfachste übung, kann wirklich jeder oder du fragst mich wenns dir zu schwer ist ;)

Achsvermessung und Rechnung schreibst du dann auch? Immer dieses "das war viel zu teuer... Bla bla... Mein Kumpel gibt mir sogar Geld damit er es einbauen kann... Bla bla". Der Preis ist m.E. nach gerechtfertigt für die erbrachte Leistung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen