ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. TÜV sagt nein! - Fragen zur Kotflügelverbreitung/Lauffläche abdecken

TÜV sagt nein! - Fragen zur Kotflügelverbreitung/Lauffläche abdecken

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 22:34

Schönen Guten Abend,

 

Zu mir:

Ich bin 22 Jahre alt und fahre einen Audi A3 8l BJ 1999 mit 101ps und habe derzeit Brock b1 Felgen drauf

9x16 et15 mit einem 215/40R16 drauf

 

Heute war ich beim TÜV und er sagte ich müsste die Radläufe ziehen/Bördeln.

 

Es ist das Serienfahrwerk verbaut und wird erstmal verbaut bleiben.

Genaues Teilegutachten für das Auto liegt vor.

 

Nun zu meiner Frage?

Kann ich die Laufflächen des Reifen mit einer Gummi Lippe abdecken

 

Sowas:

https://www.ebay.de/itm/132602800164

 

Oder sowas:

https://www.ebay.de/itm/143547296523

 

oder kommt erstmal kein Weg am ziehen vorbei?

Es wäre erstmal nur temporär (bitte nicht Haten und sagen was soll die scheiße etc. - ist meine Sache Punkt!)

Oder wird der TÜV Prüfer dort auch nein sagen?

 

Würde das auch als Abdeckung der Lauffläche zählen?

 

Ich habe ein paar Bilder davon hinzugefügt um es zu verdeutlichen.

 

Ich wäre sehr verbunden wenn diese unnötigen Sprüche sein gelassen werden und einfach normal drauf geantwortet wird und wir dadurch weitere Infos bekommen wenn das jemand schon einmal gemacht/erlebt oder selber TÜV Prüfer ist (das wäre sehr super, da ich viele Fragen hätte :) )

 

Falls ich Fragen zu meinem Anliegen habt bin ich dabei offen.

 

Liebe Grüße

 

Dominik

IMG_20200616_212157.jpg
IMG_20200616_212132.jpg
IMG-20200616-WA0038.jpeg
Ähnliche Themen
64 Antworten

Grundsätzlich sind solche Radlaufverbreiterungen geeignet, um die Radabdeckung zu gewährleisten. Wichtig ist natürlich, dass der komplette relevante Bereich abgedeckt ist. Aber das steht ja vermutlich auch im Teilegutachten.

Wenn allerdings von Bördeln die Rede ist dürfte es auch um die Freigängigkeit gehen und nicht nur um die Radabdeckung, und das Problem wird durch die Verbreiterungen nicht gelöst sondern (je nach Befestigungsart) eher noch verschärft.

Zitat:

@hk_do schrieb am 17. Juni 2020 um 22:38:36 Uhr:

Grundsätzlich sind solche Radlaufverbreiterungen geeignet, um die Radabdeckung zu gewährleisten. Wichtig ist natürlich, dass der komplette relevante Bereich abgedeckt ist. Aber das steht ja vermutlich auch im Teilegutachten.

Wenn allerdings von Bördeln die Rede ist dürfte es auch um die Freigängigkeit gehen und nicht nur um die Radabdeckung, und das Problem wird durch die Verbreiterungen nicht gelöst sondern (je nach Befestigungsart) eher noch verschärft.

Von den Bildern her rechne ich nicht mit einem Problem mit der "Freigängigkeit".

Vor allem Bild 2.

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 22:56

Also mir ist Grade wieder eingefallen der TÜV Prüfer hat mir das im Gutachten Markiert

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 22:56

Dieses

1.jpg
IMG_20200617_225639.jpg
Themenstarteram 17. Juni 2020 um 22:59

Ich muss auch dazu sagen ich fahre dir Felgen jetzt seit 1nem Tag und es schleift nichts und die Reifen kommen niergendswo gegen. Und ich bin jetzt ca. Lass mich nicht lügen 90km damit gefahren (ich weiß illegalweißer, aber ich habe die vorherigen Felgen hinten drin gehabt also sollte etwas passieren bin ich gewappnet :D )

Dann belade den Wagen mit maximal zulässigem Gewicht und fahre damit über die 30er Bremspoller. Der wird dann schleifen und deshalb bekommst du die mit den Kunststoffverbreiterungen nicht eingetragen.

Zumindest an der Hinterachse scheint der TÜV hier sicher zu sein.

Nun ja, erst mal zurück rüsten und ein Konzept erstellen wie es letztendlich aussehen soll.

Nicht vergessen, der TÜV muss zustimmen.

Ups, das ist heftig.

Die Verbreiterungen aus dem 2. Link werde nicht ausreichen.

Die aus dem 1. Link sollten passen.

Was Du unbedingt im Vorfeld machen musst, ist ein Verschränkungstest.

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 7:41

@Cokefreak

Die Verbreiterungen im 2.Link sind 20mm

Die Bilder vom Auto täuschen leicht :D das sind ca. 12mm-14mm, genau gemessen habe ich noch nicht aber grob gemessen lag ich bei 14mm

Bau doch die Kotflügel ab und lass den Wagen als Go-Cart laufen.:D:D

Hat Audi den Q3 schon 1999 gebaut gehabt? ;) das sieht doch einfach furchtbar aus ;) und dann diese China Angel Eyes sowie Plastik Carbon Look Lippe. Warum muss man so schöne Autos so misshandeln?

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 13:08

@NeoHazard Geschmackssache ;) und bis jetzt kam er immer gut an und wenig negative Kommentare dazu bekommen eher positiv also nehme ich es dankend an und Frage anders rum warum antwortest du dann ;) anstatt was brauchbares zu schreiben da das hier ein Frageportal ist um anderen zu helfen ;) und ich nicht nach deiner Meinung diesbezüglich gefragt habe sondern ob dies möglich wäre ;) also bitte lass das gehate sein, evt. Änderungsvorschläge waren nett deiner Seite und wenn du dies anders denkst kannst du mir gerne schreiben ich bin auch ganz freundlich :)

Vorschlag:

Bau Felgen drauf die zum Wagen passen ohne weiter den Wagen zu verschlimmbessern :)

Gibt doch soooo viele geile Felgen, wo man nicht irgendwas verbreiten muss um den Wagen noch unstimmiger zu machen wie er jetzt schon ist :)

P.S.: Vor Mäkkes gibt es immer gut Kommentare zu solchen Wagen ;)

die reifen-lauffläche steht doch über die kotflügel weiter raus. der tüv ist oft nicht begeistert..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. TÜV sagt nein! - Fragen zur Kotflügelverbreitung/Lauffläche abdecken