ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Türschloss Omi A

Türschloss Omi A

Themenstarteram 3. Februar 2009 um 11:14

Hi,

so wie es aussieht bekommt mein Oldie langsam Altererscheinungen :(.

Also, ich schliess immer ganz ab (bisher), d. h. Schlüßel wird von senkrecht auf waagrecht gedreht. Hab das immer so gemacht, und mich gewundert, daß man dann noch nicht mal von innen den Knopf hochzeihen kann :8.

Gestern wollte dann mal meine Holde die Kleine wegfahren, und bekommt den Schlüssel an der Fahrertür nicht mehr gedreht. Habs dann auch versucht, und nach langem hin und her gings dann auch, allerdings sehr hakelig. Als ich dann versucht habe, den Schlüßel wieder auf waagrecht zu drehen, hatte ich auf halber Strecke einen ziemlichen Widerstand zu überdrücken. Auf ging dann auch wieder nur nach langem spielen, ebenfalls sehr hakelig.

Schließe ich jetzt so ab, daß der Schlüßel nur leicht nach rechts gedreht wird (ZV macht alle Türen zu), und dann auch senkrecht aus dem Schloß gezogen wird, gehts einwandfrei.

Hatte eigentlich den Schließzylinder in Verdacht, aber nachdem ich dann mal die SUCHE bemüht habe, bekomme ich da doch Zweifel. So wie es für mich aussieht ist waagrechte Schlüßelstellung wohl die Diebstahlschutzfunktion, senkrechte Schlüßelstellung normal zu (wusste ich nicht, dass der sooooooooooo modern war ;) ).

Jetzt meine Frage um sicherzugehen:

Da sich der Schlüssel in dem normalen Auf/Zu, -Bereich einwandfrei bewegen lässt, kann ich wohl den Schließzylinder ausschließen, aber dann stimmt iregndwas mit der Mechanik in der Tür nicht, oder?

Vielleicht alles nur ein bisschen verquarzt (ist erst 19Jahre) und schreit nach Schmierung?

gruss, pierre

Ähnliche Themen
41 Antworten

tja,.. so modern war er schon... und noch viel moderner.!!!

ich schliesse meinem nie, auf totalverschluss, denn wenn da mal was mit ist, haste pank ohne ende, weil wirklich nichts mehr geht.!!

alleweil, sollte es aber wirklich nichts mit dem zylinder/schlüssel zu tun haben, denn der dreht sich ja.!!

trotzdem, kann natürlich auch bei der inneren mechanik, einiges vereist sein. probiere es doch mal vorsichtig aus, wenn du dein töff, längere zeit gefahren hattest.!!

da du selbst das mit dem "vollverschluss" nicht wusstest, ..... wie sieht es denn mit kompfortverschiessung aus..... haste el. fenster.?? ( würde sich vieles klären lassen, bzw. mehr info geben, wenn du die gesammten daten deines autos, mal in den footer eintragen würdest.!!!!:eek: )

wenn ja, mach doch mal 1-2 fenster leicht auf und versuch mal den schlüssel, bis ZV zu, zu drehen und dort 2-3 sek. halten,...... dann sollten die fenster zu gehen.!!!

ich häng mal ne foto unten dran, damit du dir ein bild machen kannst, wie das da drinne aussieht.!!!

so siehts aus, wenn du von innen auf das teil schaust...

zum ausbau, kabel trennen,.. den verschlussriegel nach rechts rausziehen ( geht sehr umständlich, wenn man keine erfahrungen damit hat ) dann kann man alles nach draussen hin ausbauen... ( schau aber genau wie es auseinander geht, sonst, wird die fummellei, beim wieder einbau schrecklich:D:D )

links, siehste die el. anschlüsse, die nur durch eine klammer befestigt sind, und daneben, das schloss,.... was durch den sprengring zusammengehalten wird... es geht alles recht einfach, aber ein wenig erfahrung, wäre natürlich besser...

hab nu keine zeit mehr... aber ich mach wohl heute abend noch ein paar fotos, im auseinandergebauten zustand.!!!

-a-

am 3. Februar 2009 um 17:08

altersack hat ein Bild geschickt, auf dem unten links ein Plastikkrönchen auf dem Drat aufgesteckt ist. Das wird warscheinlich aus Altersgründen in Verbindung mit dem frostigen Wetter zerbrochen ist.

 

Gruß

Lippi

Themenstarteram 3. Februar 2009 um 17:38

Leutz, IHR SEIT EINFACH SPITZE!!!!!!!!!!!!!!!

Leider gibts hier bei MOTORTALK auch Foren, in denen das ganze leider nicht so super ist, d. h. selten wirklich Hilfestellung gegeben wird, oder Fragen auch einfach unbeantwortet bleiben :(. Werde hierzu auch in diesem Forum noch einen neuen Thread erstellen müssen.....................

Danke erstmal für die (wie immer) schnellen und auch hilfreichen Antworten!

@altersack007:

Was für Daten soll ich da denn in den Footer reinschreiben? Baujahr, Motor, und was noch? Hatte mir in dem Fall nichts gedacht, da ich davon ausging, dass es im Bereich der Türschlößer keine großen Unterschiede gibt. Ähem, und wie erstellt man so einen Footer (peinlichpeinlich................)

Das mit den Fenstern muß ich mal ausprobieren, aber im Augenblick sitz ich grad mit schwerer Bronchitis und Fieber zu Hause, und der Omi steht inner Nebenstraße. Da ich bei jedem verlassen des Hauses mit schwersten Hustenkrämpfen bestraft werde, mach ich das erst, wenns wieder ein bischen besser geht :(.

Werde aber natürlich weiterberichten.

Noch ne letzte Frage an dich, wie heißt du richtig, dich immer als altersack zu bezeichnen find ich einfach unhöflich ;)

gruß, pierre

Themenstarteram 3. Februar 2009 um 17:58

Hihihihi,

klappt ja mit dem Footer, ;), wer lesen kann ist klar im Vorteil :) :)

@lippi... ne das teil ist doch nur zum tür öffnen da und hat eigentlich, mit dem schiesszylinder nichts zu tun.!!!

@Te... nu folgen ein paar fotos, wie es da drine aussieht.....

1. federsplint, nach rechts rausziehen.... ( einfacher gesagt, als getan:(:rolleyes:, denn ganz vorne an der spitze, ist ne kleine sperre...... die man nur mit gefühl und gewalt überwunden bekommt, weil man das gesammte federsplint-teil nur schlecht rausgehebelt bekommt )

-a-

wenn federsplint raus, das innere vom griff nach innen und oben ziehen..... dabei geht aber auch das von lippi benannte teil mit raus und man sollte drauf achten, wie und wo es sass.!!!

dieses gestänge muss beim wiedereinbau, als erstes in seinen schacht.

erst dann kann der rest wieder zusammen:rolleyes::( gefummelt werden.!!!:D:D

-a-

das inenteil von den el. anschlüssen befreien und komplett aus der tür raus..!!!

kleinen sprengring oben am schloss ab queelen und beiseite legen..... diesen ring, deshalb im noch zusammengestecktem zustand abziehen,... weil er sich, wie fast alles am türgriff, sehr gegen die entnahme wehrt und man so, alles besser packen kann.!!!;):)

-a-

danach dann die haltefeder, des schiesszylinders entreissen..:D:D

-a-

und schliesszyl. nach hinten raus ziehen..... auf den vorne drauf sitzenden gummiring achten, damit der nicht drinne bleibe und beim zusammenbau verknickt.!!!

dann kann man alles auseinander nehmen...trennen...

schloss/zyl. - drücker für die el. sachen....

-a-

und so sieht es aus, wenn alles auseinander, von einander getrennt ist........

alles ist nur aufeinander gesteckt und wird nur von dem federring gehalten....

nu kann man alles reinigen,... erstmal wieder zusammen bauen... und schauen, wo es genau hakt.....

ich denke aber es ist ein verschluss-nippel/riegel, der in stellung vollverschlossen an irgend etwas hängen bleibt.... aber das solltest du nach dem aufmachen/reinigen sehen können.... und gegebenfalls, dieses plättchen rauslassen oder nachfeilen......

wenn das alles zu schwer/unbegreiflich ist,.... können wir es am tel. auch zusammen machen..:D:D

wenn der zyl. nicht zu retten ist, weil zu sehr abgenutzt.... dann schick ich dir eben einen neueren, den du dann aber noch auf deinen schlüssel umbauen musst, oder mir einen "genau passenden" zweitschlüssel zuschicken..... und es kommt gereppt zurück.!!!!

so ich hoffe es hilft ein wenig.... also dann, viel spass und ruf schon mal im krankenhaus an:rolleyes::eek:, ob gerade ein finger/hand/unterarm-spezialist in rufbereitschaft ist..;):D:D:D:D:D:D

-a-

hab hier nurmal ein foto von einer tür gemacht die ich noch rumstehen habe. (elektrischer fensterheber)

leider ist der griff nichtmehr eingebaut.

von innen

Themenstarteram 4. Februar 2009 um 13:50

Leute, ihr seit echt der Hammer!

@altersack, haste das alles nur für mich auseinander genommen, oder haste das schon mal früher fotografiert?

Unglaublich.

Egal, vielen Dank erstmal, werd mich da mal dransetzen wenns mir wieder besser geht. Hab halt leider keine Garage, aber das wär nicht die erste Tür die ich zerlege und wieder zusammenbekomme, und mit DEN bildern und DER Unterstützung seh ich da kaum Probleme. Ist bisher bei jedem Hersteller eine echte Herausforderung für die Wurstfingerfraktion gewesen ;) ;).

Wobei VW früher die schlimmsten waren, fast alles geklipst, und die doofen Clipse sind natürlich immer abgebrochen, Ergebnis war dann immer, das die mühselig reingebastelten Lautsprecher heftig vibrierten, und beim Türzuschlagen mitsamt Türverkleidung reinwippten :(. Naja, was solls.

Aber wenn ich da doch schon die absoluten Experten habe, hätt ich da noch ne Frage:

Hab auf der linken Seite einen elektrischen Ausenspiegel, auf der rechten einen von innen verstellbaren. Daß das natürlich absoluter Quark ist, brauch ich da wohl nicht weiter vertiefen ;(.

Hab mir dann mal bei nem bekannten Auktionshaus einen elektrischen gekauft, und wollte den einbauen.

In meiner grenzenlosen Naivität ging ich tatsächlich davon aus, das es sicher nicht fünferlei verschiedene Türkabelbäume für ein und dasselbe Modell gibt, und ich sicher in der Tür einen unbenutzten Stecker finde, der genau auf den Spiegelanschluß passt. Falsch gedacht :( :(. Allerdings wußte ich da auch noch nicht, wie ich den Türknopf rauskriege, also ließ ich den drin (wollte nicht unnötig was schrotten), soll heißen, die Türverkleidung war nicht ganz weg. Aber mit Spiegel und Taschenlampe und tasten konnte ich da nichts finden. Da ich also in der Tür nichts passendes fand, muß ich wohl davon ausgehen, daß ich da wohl mehr wie nur den Kabelbaum in der Tür brauche. Könnt ihr mir mal zusammenstellen, was ich da alles brauchen würde? Ach ja, den Schalter für links und rechts hab ich schon.

Es ist halt grad zur Zeit als Laternenparker mühselig, wenn ich im rechten Spiegel nie was sehe, weil der total vereist ist, und ich bins gewohnt mit Spiegeln zu fahren. Ausserdem, wann immer mal meine Holde damit fährt, sieht sie im rechten fast nichts, ist aber auch zu kurz, um den mal eben vom Fahrersitz aus zu verstellen.

gruss, pierre

Deine Antwort
Ähnliche Themen