ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. Türlautsprecher ans Radio anschließen

Türlautsprecher ans Radio anschließen

Themenstarteram 11. August 2010 um 0:18

Hi Leute,

habe bei meinen Ledertürpappen nun auch 2 Türlautsprecher integriert, die ich nun gerne auch ans Radio anklemmen möchte. Wie mache ich das am geschicktestens? Habe irgendwo gelesen, dass es wohl Probleme mit der Impendanz geben soll, wenn man die Lautsprecher parallel bzw in reihe zu einem anderen lautsprecherppar schalten sollte...

Wollte mir natürlich passend dazu ein neues Radio kaufen hier klicken . Kann das Radio die unterschiedlichen Impedanzen ausgleichen (kenne mich leider nicht so richtig in der HiFI BRanche aus)

Lieben Gruß,

Raiden

23 Antworten

Hallo Raidend,

das mit der Impendanz ist richtig.

Zwei Lautsprecher in Serie bedeutet doppelte Impendanz und Leistungsverlust (unkritisch).

Zwei lautsprecher parallel bedeutet halbe Impendanz und im blödesten Falle Radioverlust (Geschmackssache).

Wenn du nur vorne Lautsprecher im Auto hast, könntest du theoretisch die Türlautsprecher über die hinteren Lautsprecherausgänge des Radios ansteuern.

Ansonsten müsste sich mal einer der 35i-Spezis äußern - ob, wie und wo im 35i eine serienmäßige Frequenzweiche verbaut ist, kann ich dir nämlich auch nicht sagen (fahre hauptsächlich 32b).

;)

Schönen Gruß,

Johannes

Themenstarteram 11. August 2010 um 0:40

"Leider" habe ich nicht nur vorne Lautsprecher, sodass die hinteren Lautsprecher ausgänge schon belegt sind.

Kann mir jetzt leider nicht genau vorstellen wie sehr der Klangverlust bei halber Impedanz ist...

also ich würde das wenn so regeln

das Radio hat denke ich folgende anschlüsse

LAutsprecher ausgang vorne : daran würde ich die die Lautsprecher im amaturenbrett anschliessen

LAutsprecher ausgang Hinten : daran würde ich dann die lautsprecher in den Türen anschliessen

Cinch Ausgang : daran würde ich die lautsprecher mit einen kleinen verstärker dann die LAutsprecher im Heck ansteuern

du brauchst auch net unbedingt dafür jetzt einen teuren High end Verstärker nehmen, denke nen kleinen Billigen reicht volkommen aus, für die serien lautsprecher, die sollten aber nicht überlastet werden, denke den verstärker etwas runterdrehen, das einzige was du machen müsstes wären ein Cinchkabel von radio ins hech ziehen, und ein Pluskabel von der Batterie minimum 6mm² von der batterie zum Heck, für den anschluss des verstärkers, die masse für den verstärker wird dann an der masse der karosserie angeschlossen

du kannst auch natürlich auch die Türlautsprecher an den verstärker legen wenn dir der aufwand zu groß ist, und du alles unter den amarturen vertecken willst. wenn du lieber kürzere wege haben willst, wichtig ist nur, das das verstärker anschlusskabel an der batterie mit einer extra sicherung geschütz werden soll

da dann Türe und Heck mit dem Fader rear verbunden sind, musst du den verstärker passend zu den Türlautsprecher abstimmen,

Für mich unverständlich, dass du vorne 2 zusätzliche Tür-LS haben willst.

Aber tut mir leid, ich kenn mich da auch nicht aus mit HiFi.

Jedenfalls, wenn du 2 ordentliche Tür-LS hast, sind weitere 2 überflüssig, denke ich. Da würde ich eher eine Endstufe kaufen für mehr Power.

lg passi_90

Themenstarteram 11. August 2010 um 13:09

habe die ledertürpappen so gekauft, dh. die lautsprecher waren schon eingebaut.... und was will ich lautsprecher, die nicht funktionieren?!

Hm... also nen verstärker kaufen und dann die kabel ziehen ist mir dann doch zuviel aufwand dafür.

Können den irgendwelche teile kaputt gehen, wenn ich die lautsprecher erstmal in serie schalte mit denen aus den amaturenbrett?=

Zitat:

habe bei meinen Ledertürpappen nun auch 2 Türlautsprecher integriert

ja und wie viele LS hast du jetzt bzw. möchtest du vorne in den Türen? 1 Je Türe oder 2?

er möchte 3 paar anschliessen an einen 4 kanal radio(front/rear), Vorne, türen, Hinten

also ich würde niemals 2 unterschiedliche lautsprecherpaare in reihe schalten, abgesehen vom klang ist es das ungünstigste was es gibt, das erstre lautsprecher paar ist ein wiederstand, so das das 2. paar nicht genug power bekommt,

alternativ würde ich die vom amaturenbrett einfach nicht anschliessenund paralell ist auch nicht so günstig, ebenfalls wegen den unterschiedlichen paar es sei den du hast für vorne und un den türen identische lautsprecher, nur das wäre dann möglich dann aber nur in reihe weil paralell jagst du wenn du pech hast den verstärker des radios hoch !!

also überlegs dir genau was du tust.

allternativ wäre natürlich wenn du nicht so nen großen aufwand machen willst, eine freguenzweiche zwischen den beiden paaren setzen,

also so das das du die im armaturenbrett als hochtöner dienen und die in den türen als Bässe bzw mitteltöner .

dazu benötigst du aber 2 Freguenzweichen für hoch und mittelton

Beispiel wäre solche dinger : http://cgi.ebay.de/.../320551016711?...

Themenstarteram 11. August 2010 um 13:40

Brauchen denn die Frequenzweichen noch Strom oder funktionieren die passiv?

Vielleicht sollte ich wirklich nicht beide Paare zugleich anschließen.

Was macht den erfahrungsgemäß den besseren Klang aus:

Die Amaturenlautsprecher aus nem 35i BJ 90 oder die Türlautsprecher (ich habe mir solche gekauft [auf dem zweiten Bild unten links sieht man die Lautsprecher ganz gut!]) ?

Irgendwer muss doch sagen können, wie das original gelöst ist!

Sind denn im Amaturenbrett immer Mitteltöner verbaut, oder gab´s da wie im Polo 6N auch Hochtöner (für den Fall das Türlautsprecher verbaut sind)?

also es sind passivweichen , sind auch nur als beispiel gedacht, denke du kannst da x belibige nehmen vichleicht dir auch für die Front ein paar passende hochtöner in den armaturenbett verbauen, und die in den türen als mitteltöner nehmen, denke das wäre für dich die beste lösung wenn du dir wenig arbeit machen willst, aber erwarte keinen High end Klang !!!

Zitat:

Original geschrieben von Hippie-Killer

Irgendwer muss doch sagen können, wie das original gelöst ist!

Sind denn im Amaturenbrett immer Mitteltöner verbaut, oder gab´s da wie im Polo 6N auch Hochtöner (für den Fall das Türlautsprecher verbaut sind)?

der Passat  hat Breitbänder  Din 100   im Abrett  verbaut und  in  den türen wenn es orginale  nokias  sind  Din 165  chasis 

 

wenn du  auf das  Nokia  JLB  soundsystem (  wenn mann da von sound system sprechen darf )

umbaust   musst  du nur  in  zu den  Abrett LS  einen  Filter  legen  das machen sie im passat   mit   einem Kondenstaor  nicht schön aber machbar

 

Im passat  gibt  es keine wirklichen frequenz weichen .  das  wird  via  eines  1 uf  kondensator  an dem MBreitbänder  gemacht   der ist normaler weise  dann an dem Din 100  Chasis  mit verbaut

 

den kann  mann aber  auch parralel  in die zuleitung legen   und  dazu parralel

 

Die  LS  sind  nicht  in reihe  sondern parralel  geschaltet   sind  aber  4 bzw 8ohmer   .  also  kommst  du   um 3,5 - 4 ohm  ohm raus .   das machen fast alle  endstufen  von den meißten head units  mit .  absolut unproblematisch

 

ich  selber  würde  mir   wenn ich schon rumbauen muss    vernünftige  din chasis  von rainbow  holen  mit  angepasste 2  weg  weiche  klingt eindeutig  besser  . und ist auch schnell erledigt

 

ansonsten  ein ganz normale  2 weg  Weiche    verbauen   oder  halt den 1uf   Kondensator

 

hinten  ist es  bei den  2  weg  system  ebenfalls  so gelößt :D

 

dann halt  vorne  rechts links  und  hinten rechtslinks   auf deine  Ausgänge  fertisch

 

 

als  kleiner  tip  die  meißten   dir  da  so rumschrauben und  sich  unterpreisige  kirmes  LS  einbauen  haben  nacher  zwar  lauter  aber meißt  beschissenen Klang   weil  sie  meißt nicht im geringsten wissen  was sie tun    :D

 

die lösung von VW  ergibt   wenn nicht übersteuert  wird     einen recht guten ausgewogen Klang

 

das wird  ereicht  das der split zwischen Mittelhochton und   und Mitteltiefton   genutzt wird  dazu sind im facelift  noch die Tiefmittelton im Bipol prinzip  verbaut  was  ein errstaunlich gutes  bassfundament  gibt   trotz  der lächerlichen membranfläche und dem geringen Hub.

 

Tu  dir einen gefallen und  baue  dir  keine Coaxtröten  rein das ergibt immer  nur laute  matsche

Themenstarteram 11. August 2010 um 21:05

also ich hoffe doch mal, dass meine LS keine "kirmesmistlautsprecher" sind. Wie schon gesagt, dass sind die Dinger, die ich mit den türpappen verbaut bekommen habe (original VW, weiter oben ist der Link).

Taugen die LS denn überhaupt was?

Werde mich dann doch wohl für die Weiche entscheiden...

Die in der Amatur sollte ich dann als hochtöner verwenden?

Oder aber, ich werde die hinteren LS abklemmen und dafür die TürLS ranmachen. Dazu wollte ich gerne noch wissen, welchen Einfluss die hinteren LS auf das Klangerlebnis des Fahrers haben?

naja also hinten würde ich lassen, ich finde es angenehmer wenn die musik von hinten kommt, wie gesagt mache es mit der weiche und wenn du mal nen paar euro übrig hast, verbaust du richtige hochtöner in den armaturen

Zitat:

Original geschrieben von Raidend

 

Werde mich dann doch wohl für die Weiche entscheiden...

Die in der Amatur sollte ich dann als hochtöner verwenden?

 

Dazu wollte ich gerne noch wissen, welchen Einfluss die hinteren LS auf das Klangerlebnis des Fahrers haben?

naja   Bühne  entsteht  im besten fall   von Vorne  es sei den  du  hats  Quadrophonie oder  souround 

 

aber  wie gesagt  bei stereo  signalen  versauen  sie den Klang ein bissel   wenn mann die unkorregiert  laufen lässt   geben  aber  noch ein bissel  backfill  wenn deine headunit  die laufzeit korregieren kann

 

normal  sind  sie  ja  auch für  die Fond passagiere  gedacht :D

 

was  absoluter  scheiß  sind  lautsprecher  aus der hutablage   die  blaßen  dann genau  in der falschen Phasenlage  rein und  das gibt interferenzen ohne  ende  :D:D

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. Türlautsprecher ans Radio anschließen