ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Türgriffe bleiben stecken?

Türgriffe bleiben stecken?

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 8. August 2010 um 22:37

Mahlzeit Leute!

Seit einiger Zeit nerven meine Türgriffe.

Besonders die der Schiebetüren, vorn aber auch.

Die bleiben in "Offen"-Stellung einfach stecken,

so dass beim Tür zuschlagen diese wieder Aufspringt.

Sauber ist eigentlich alles.

Und ölen wollte ich nicht,

da das sicher einen hässlichen Film um das Gelenk herum gibt.

Ist es etwa Verschleiß, der jetzt im Laufe der Jahre auftritt?

Ich habe ja 2 2005er, beide mit klemmenden Griffen. :confused:

Kennt jemand auch dieses Problem (oder dessen Ursache)?

Welche Lösungsansätze gibt es?

Gruß Ulf

Griff
Beste Antwort im Thema

Möchte noch kurz berichten was die Ursache war, nähmlich der gebrochene Bügel (s.Bild)der einerseits den türgriff beim Öffnen begrenzt und auch wieder zurückzieht!

Die Tür unseres caddy wurde schon mal lackiert und beim aus- bzw. einbau könnte das passiert sein,

schon beim ausbau des Griffes muss man richtig vorgehen um beim einbau solche probleme und kosten zu Vermeiden!

Gruss Leo

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hatte ich auch schon 2 oder 3 mal.

Aber das merkt man doch, wenn man die Türe öffnet,

und der Griff bleibt draussen.

 

Einmal kurz hingreifen, und er schnappt wieder nach innen.

 

Viktor

Themenstarteram 8. August 2010 um 22:44

Schon richtig, aber den Schiebetürgriff lupft man doch meistens beim Tür zuziehen.

Dann ist es zu spät und das nervt halt.

Vielleicht gibt es ja eine saubere, einfache Lösung.?

Moin Ulf,

also beide...:eek:...warum sprühst Du nicht einfach WD40 drauf?

Das was 'über' ist, kann man ja wieder wegwischen...;).

Grüsse,

Ralf

Themenstarteram 8. August 2010 um 22:49

Gerade ölen wollt´ich ja nicht, ich habe immernoch ein Bild vor Augen

von einem lange und gut sichtbaren Schmierfilm vom Schlossöl bei meinem alten Golf.

Was ist, wenn du es bei einen Wagen mal mit Silikonspray versuchst?

 

Viktor

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Was ist, wenn du es bei einen Wagen mal mit Silikonspray versuchst?

Viktor

oder etwas synthetisches Kugellagerfett mit dem Finger verteilt ... sollte länger halten.

Hallo zusammen!

Ich schwöre auf Silikonspray. Sparsam und gezielt eingesetzt läuft das auch nicht runter.

Grüße

Heiner

Besser Teflonspray (PTFE) - Trockenfilm ohne Rückstände!

http://www.eco-drome.de/.../

Einen weiteren Vorschlag, bei dem anschließend nichts die Tür herunterlaufen kann, hätte ich dann auch noch: trockenes Motorradkettenspray:cool:

Zitat:

Original geschrieben von Tekas

Einen weiteren Vorschlag, bei dem anschließend nichts die Tür herunterlaufen kann, hätte ich dann auch noch: trockenes Motorradkettenspray:cool:

Hätte ich ja empfohlen, aber ich wollte ihm nicht diesen Preis um die Ohren hauen.:D

Och, knappe 10 Euros geht doch...

...dafür ist das Auto dann auch wieder (fast) wie neu:D:D:D.

Hallo Caddy Schrauber,

ich bräuchte mal Eure Hilfe.

Hab diesen alten Thread mal hochgeholt, weils mich nun auch erwischt hat und

die Antworten nicht zufriedenstellend waren.

Zur Vorgeschichte/Problem:

- Seit ich mein Caddy in der Werkstatt hatte (neuer Kotflügel vorne links)

bleibt ab und zu der äußere Türgriff auf der Fahrerseite hängen ;(

Ich dachte mir nichts weiter und nahm WD40, es half jedoch nichts, ausser dass ich nun den weiter oben im Thread erwähnten Schmierfilm unterm Schloss habe

(Obwohl ich Schwabe bin, war ich der irrtümlichen Meinung viel hilft viel)

Als ich dann noch merkte, dass beim Herunterlassen der Scheibe es auf halber Höhe ein ungutes Knacken zu hören gibt bin ich wieder zurück in die Werkstatt.

Dieser sagte mir, dass er den Türgriff zwecks Beilackieren ausgebaut hätte,

nahm ein (ich glaube Torx-Schraubendreher) und verstellte was in der Türstirnseite unter einem Gummipfropfen.

Mit dem Knacken des Fensterhebers (kackt nicht jedesmal) hätte er aber nichts zu tun. Das Türschloss funktionierte da dann 4,5mal und ich ging dann wieder.

Doch hielt die Freude nicht lange an, kaum vom Hof 2,3 mal den Türgriff selbst betätigt und er hängt wieder fest.

Was ich festgestellt habe: (siehe Anhang)

- der Türgriff bleibt hängen, wenn ich ihn fest nach aussen ziehe,

evt noch etwas nach oben.

- Der Türgriff lässt sich weiter nach aussen ziehen, als der Beifahrergriff und

die Fahrergriffe meiner Geschwister (beide fahren Caddy)

Nun meine Fragen. wie baut man den Türgriff aus? Gibts da evt eine Explosionszeichnung.

Kann die Werkstatt da was falsch zusammengebaut, oder ein Teil in die Tür gefallen sein was die Geräusche beim Fensterheber verursacht.?

Ich hatte früher schon 2x die Türinnenverkleidung ab, zwecks Einbau der Türwarnleuchten

Da sah ich den Fensterheber aber nicht.

Bräucht dringend euern Rat

Vielleicht hilft das....? (etwas)

http://becost.ru/.../083710443

Hallo

Auch ich habe das gleiche Problem bei der Beifahrertür geht der Griff zu weit auf und bleibt stecken, muss irgentwas abgenützt sein!

Griff, schloßstück oder doch das zugseil schon jemand was in erfahrung gebracht??

Bin für jede Hilfe dankbar!

Gruss aus Kärnten Leo

Deine Antwort
Ähnliche Themen