ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. TT 180ps Motor Umbau Tuning Abgasanlage ect...

TT 180ps Motor Umbau Tuning Abgasanlage ect...

Themenstarteram 16. September 2005 um 22:39

Hallo zusammen, habe mir schon in der Suchfunktion mehrere Threads angesehen, wollte aber einen neuen eröffnen und hoffe das er nicht zum streitpunkt wird und wenn möglich nur sinnvolle antworten kommen ;). Bin neu in der Audi Scene hatte bisland 5Jahre einen M3 und kenne mich da sehr gut aus falls jemand hilfe benötigt. Nun brauche ich aber euer Wissen und Tipps :).

Also ich habe mir letzte Woche einen Audi TT 1.8T 180PS Bj.12/01 gekauft. Da er einen kleinen Frontschaden hat, habe ich ihn komplett vorne zerlegt und werde ihn auch weiter zerlegen da ich ihn komplett lacken möchte und umbauen will. Gewichts Tuning im innenraum sowie im Motorraum :).

Ich möchte wenn das preisleistungsverhältniss stimmt an die 3xx PS haben. Weiß jetzt garnicht wo ich anfangen soll.

habe heute einen Metall Sport Kat aus einem Sl 55 AMG angeboten bekommen 1tkm gelaufen für 200€ nur die Frage wieviel Zellen der hat? Habe ihn mir angeshen würde sagen 100oder 200 Zeller oder weiß es jemand?

Dann wollte ich die komplette Abgasanlage aus Edelstahl bauen, benötigt man einen mittelschaldämpfer? welcher endtopf ist zu empfehlen? soll absolut nach Leistung klingen aber auch nur wenn ich sie auch benutze wenn ich normal fahre soll es nicht nervend aber dennoch hörbar sein. Welchen Durchmesser sollte ich verbauen? dachte an 63,5 oder 70mm wo genau liegt dann der unterschied?

Habe außerdem einen Ladeluftkühler bekommen aus einem IVECO LKW, der ist schon ordentlich groß geht vom einen träger bis zum anderen. die Anschlüsse sind mir ehrlichgesagt zu klein die müsste man dann umbauen. Würde solch LLK gehen? oder ist der nicht zu empfehlen?

Wie sieht es mit der Ansaugbrücke aus? der 180Pser hat die ja von der Beifahrerseite und der 225ps von der fahrerseite ist ja wesentlich besser da ich ja den großen llk montieren möchte oder bringt der kein leistungszuwachs?

sind die blöcke unterschiedlich 180ps und 225ps?

bis wieviel ps kann ich mit meinem block gehen serie gehen?

sollte man verstärke lager verbauen?

wie sieht es mit dem kopf aus, kann man da nochmal eine menge leistung rausholen?

einspritzdüsen? benzinpumpe? Zündkerzen

möchte auch gern dieses druckablaßzischen haben ;)

das der umbau nicht 3mark50zig kostet ist mir im vornerreinklar.

habe noch viele weitere fragen, ich muß da zu sagen ich mache alles selber und möchte keine antworten hören gehe doch zu der firma oder zu der firma, gerne höre ich tipps von wirklich kompetenten firmen, aber wiegesagt ich möchte es gern selber bauen. desweiteren wer stimmt das auto zum schluß perfekt ab, und was kostet eine solche abstimmung ca?

vielen dank an alle die die mir helfen wollen....

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hi.

Da hast du gut was vor. :)

Ob der LLK so gut ist weiß ich nicht. Größe ist bei den Dingern sicher nicht alles. Schau mal bei www.mft-berlin.de nach.

Die Ansaugbrücke vom 225er ist aber bei sowas zu empfehlen.

Nen anderer Kopf sicher auch. Der vom 150/180er ist von den Kanälen her mehr auch spritzigkeit im unteren Drehzahlbereich ausgelegt. Obenrum bremst er.

Die Motorblöcke haben sehr gewltige Unterschiede!

Der 225er hat Streben zur Verstärkung drin. Zusätzlich werden die Kolben Spritzöl-gekühlt. Auch hat der 225er ne Kühlmittel-Nachlaufpumpe.

Und das alles nicht ohne Grund!

Das zischen hast du bei jedem Turbo Benziner. Einfach ein offenes Schubumluftventil eingebaut und es ist um ein vielfaches lauter. Kann aber sein daß dadurch die Motorelektronik rumspinnt weil ihm dadurch die mit eingerechnete Luft durchs abblasen fehlt.

Wegen den genauen Einspritzdüsen und der Kraftstoffpumpe kann ich Dir nix sagen. Hab selbst noch nie einen solchen Umbau gemacht. Ich arbeite aber bei VW/Audi und wenn du Infos brauchst kannst du ja fragen.

Andere Kolben und Pleuel würde ich der Haltbarkeit wegen verbauen.

Bei der Abgasanlage würde ich mir bis zum Schluß Zeit lassen. Die sollte dann aus System abgestimmt werden.

Wende Dich mit dem Umbau am Besten an einen Tuner, selber an den empfindlichen Motoren schrauben ist nicht empfehlenswert. Ich rate auch vom Kauf irgendwelche gebrauchten Teile ab, so ein Umbau sollte ein Konzept haben und nicht aus zusammengewürfelten Komponenten bestehen, da hat es der Programmierer am Ende umso schwerer eine passende Software für Dein Auto zu entwickeln.

Wenn die Sache wirklich Vollgasfest sein soll, wirst Du um andere Kolben, Pleuel, Kopfschrauben, Dichtung, usw. keinesfalls herum kommen. Man kann die Leistung auch erreichen ohne den Motor anzutasten, aber dann hält das Ding keine Autobahnfahrten unter Volllast aus. Alternative wäre evtl. ein K04 Umbau, den man mit ein paar Gimmicks auf gute 270 PS bringen kann und das auch standfest ohne den Motor anzutasten.

Zitat:

Original geschrieben von Flieger-Baby

Zusätzlich werden die Kolben Spritzöl-gekühlt.

Das haben sogar die alten 150er wie mein AGU.

Nein, das haben nur die APX, APY und BAM.

...und AUM, AUQ und ARX. Übrigens auch der AGU! Vielleicht noch andere 1.8T. Das entzieht sich dann aber meiner Kenntnis.

Hm, das wäre mir neu. Auflistung aller relevanten Änderungen gibt es unter www.roadstter.de

Meiner hat das nicht.

 

Laut Datenblättern sollen das auch nur die 225PS-Varianten haben.

Absoluter Unfug! Und auch die Seiten auf www.roadstter.de sollten mal auf den neusten Stand gebracht werden, was die Unterschiede bei den 1.8T Motoren betrifft

Zitat:

Original geschrieben von Tij-Power

Nein, das haben nur die APX, APY und BAM.

Und warum steht sie dann sogar im VAG Reparturleidfaden für den AGU drin? :rolleyes: roadstter.de kannste vergessen, daß stimmt alles nur halbwegs.

Den Rep.-Leitfaden kannst du auch in vieler Hinsicht vergessen. Da wird auch vieles über einen Kamm gescheert.

@samakolani: coole sache deine gesammelten werke bzw. teile. So gehts vorwärts! Lass dich von den Unkenrufen hier nicht beirren. Kaufe Dir aber einen echten 100-Zeller Kat der 300-400 PS aushält. Und nimm die 70mm Abgasanlage, da die wesentlich besser geeigneter ist für 300PS.

Muß aber sagen, daß der 180PS-er eher ungeignet ist, zum tunen. Da er sich konstruktiv unterscheidet vom 225PS-er.

Denk aber aber auch an den zusätzlichen Ölkühler.

Viel Glück noch!

Themenstarteram 19. Oktober 2005 um 23:54

hallöchen, ja nun bisher habe ich noch nichteinmal einbischen weiter machen können zuviel zu tun.. :(, na mal sehen vielleicht zum wochenende oder so....

also laut den tunern wo ich mich auch informiert habe, soll der 180ps in diesem bj. nicht vom 225ps motor unterscheiden, er soll genauso tunebar sein wie der 225ps motor.!?

wegen dem kat, meinst du lieber nicht den vom amg?

Wozu soll eigentlich ein 100 cpi Kat gut sein?

Das Ding ist illegal und durch die AU kommste auch nicht.

Dann kannste den Kat doch direkt weglassen. Ist genauso illegal, aber billiger und effektiver :)

Themenstarteram 20. Oktober 2005 um 22:54

ja also mit der illegalität sind sich ja alle themen noch nicht so einig. die einen sagen au kein problem die anderen wiederum ja.

also ich glaube ich werde den kat von meinem kumpel nehmen vom e55 amg der besteht auf jedenfall eine au und sieht auch sehr nach einen 200zeller aus wenn man da reinschaut kann man auch gegenslicht die waben deutlich erkennen und das ist 100% qualität und leistung hält er auch aus. oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. TT 180ps Motor Umbau Tuning Abgasanlage ect...