ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Trommelbremsen lakieren

Trommelbremsen lakieren

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 12:56

Hallo Miteinander,

ich habe vor, meine doch schon etwas angerosteten Trommelbremsgehäuse an der Hinterachse wieder mit frischer schwarzer Farbe zu streichen.

Ich wollte folgendermaßen vorgehen:

1. Mit einer Bohrmaschine den Rost und die überschüssige Farbe abschleifen.

2. Rostumwandler großzügig auftragen

3. evtl. Grundierung auftragen

4. schwarze Farbe auftragen

5. evtl. noch eine Schicht schwarze Farbe auftragen.

Was denkt Ihr, hat das Sinn, oder werden die Trommelbremsgehäuse in Kürze wieder so verrostet aussehen?

Welche Farbe würdet Ihr dazu empfehlen?

Sie muss etwas Temperatur und auch Salzwasser (Winter) abkönnen.

Danke für Eure Antworten.

Gruß

Steve.wi

Ähnliche Themen
33 Antworten

Grob mit der Stahlbürste abbürsten, dann direkt einen schwarzen Rostschutzlack (ausm ALDI) drüber...

Hält bei mir schon seit 5 Jahren..etwaigen Rost einfach punktuell wieder überpinseln...

Mir persönlich reicht das...alles andere wäre zu viel Aufwand für meinen Anspruch...

Temperatur bekommt die Trommelbremse ja nicht wirklich viel ab, außer du bremst mit der Handbremse dauernd mit...Salzwaser tut der Farbe garnichts...

Hammerite aus dem Baumarkt hat sich schon mehrmals bewehrt. Ist gut und empfehlenswert

Kommt drauf an, wie viel Geld du investieren willst, denn am sinnvollsten wäre es, die Trommel sandsrtahlen zu lassen und danach Lackieren, aber wenn du den Rost ordentlich entfernst, dann gehts so auch. Jedoch würde ich nur Spraydosen empfehlen.

Zitat:

Original geschrieben von Manuel22

Kommt drauf an, wie viel Geld du investieren willst, denn am sinnvollsten wäre es, die Trommel sandsrtahlen zu lassen und danach Lackieren, aber wenn du den Rost ordentlich entfernst, dann gehts so auch. Jedoch würde ich nur Spraydosen empfehlen.

Warum ?

Zitat:

Original geschrieben von Manuel22

Kommt drauf an, wie viel Geld du investieren willst, denn am sinnvollsten wäre es, die Trommel sandsrtahlen zu lassen und danach Lackieren, aber wenn du den Rost ordentlich entfernst, dann gehts so auch. Jedoch würde ich nur Spraydosen empfehlen.

Natürlich kommt es darauf an was TE an Geld und Arbeit investieren will. Davon mus man in ersten Linie ausgehen.

Entweder die Trommeln selber ordentlich reinigen/vorarbeiten oder zum Sandstrahlen abgeben und dannach mit Hammeritte lackieren oder was ziemlich teuer ist Pulverbeschichten lassen.

Die günstigste Alternative ist selber Hand an zu legen.

Irgendwo hier im MT gabs mal Blog bzw. sehr schönen Post für solche Arbeit

 

 

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 20:40

Hallo,

danke, für die zahlreichen Tipps.

Naja, ich denke, dass ich einen 14 Jahre alten Wagen nicht mehr so lange fahren werde, dass sich Sandstrahlen finaz. lohnen würde.

Was das Auftragen mit dem Pinsel anbelangt, würde ich gegenüber der Spraydose sagen, dass der Farbfilm dicker sein wird, da die Dosenfarbe ja recht dünn sein muss, damit man sie Sprühen kann.

Mir geht es um eine dicke Farbschicht, die die nächsten 3-5 Jahre hält.

Was die Temp. angeht, wird die Trommelbremse nicht warm, wenn man bremst. Ich dachte immer, dass das ABS auch auf der Hinterachse eine gewisse Bremswirkung hat.

Wie ist das eigentlich bei ESP und Trommelbremse auf der Hinterachse?

Gruß

Steve.wi

am 31. Juli 2011 um 20:43

Zitat:

Was die Temp. angeht, wird die Trommelbremse nicht warm, wenn man bremst.

Ganz sicher doch.:cool:

Zitat:

Wie ist das eigentlich bei ESP und Trommelbremse auf der Hinterachse?

Ja was soll da sein.:D

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 20:46

Na, dass bei ESP doch die Bremse hinten mit angesteuert wird, und somit eben auch eine Temp. entstehen müsste.

Also sollte die Farbe auch etwas Temp. vertragen können.

Wie warm wird die TB eigentlich?

gruß

Steve.wi

Welcher Wagen hat den mit 14 Jahren, hinten Trommeln & ESP!

Grundsätzlich, ist Bremse = Bremse... ESP/ABS funktioniert ebenfalls.

Trommeln werden auch warm! Nur, ist die hintere Bremse weniger belastet und normal, bremst kaum jemand ständig oder fährt mit angezogener Handbremse.

MfG

am 31. Juli 2011 um 20:50

Egal ob ABS oder ESP die hinteren

Bremsen werden immer angesteuert.:)

Temp. können zwar nicht so hoch wie vorn

werden aber ein hundert Grad sind immer drin.:D

Kommt auf das Auto und den Fahrstil an! Ich kann so fahren, dass die Scheiben vorn zwar warm werden, aber hinten fast kalt. 100 Grad, sind selten.

Mit Ladung, Bleifuß und Anhänger, sieht die Sache aber ganz anders aus!

@TE: Schon drüber nach gedacht, die Bremse neu zu machen? Dann gleich die Trommeln lacken. Dann, sehen die erst recht richtig gut aus. Ist zwar etwas Arbeit, aber kostet auch nicht die Welt, wenn man es selber machen kann.

MfG

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 20:59

Hallo,

nein, ich habe nat. kein ESP. Das war nur ein Vergleich zu den heute aktuellen Fahrzeugen, die ja teilweise im Kleinwagensegment auch noch TB haben.

Schafft denn dieser Hammerite-Lack die ca. 100°C?

gruß

Steve.wi

am 31. Juli 2011 um 21:00

Kannste vergessen.

Du brauchst hochtemp. Lack.

Viele Fahrzeuge im Kleinwagensegmet, haben kein ESP als Standard!

Zitat:

Original geschrieben von Knecht ruprecht 3434

Kannste vergessen.

Du brauchst hochtemp. Lack.

Komisch! Kenne viele, die mit Hammerite rum fahren. 100°C ist für Hammerite gerade noch verträglich. Gibt aber auch Farben, die bis über 250°C taugen. (Ofenfarben! Kosten auch nicht die Welt.) Diese, sind besser geeignet.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen