ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Tricks zum Spritsparen

Tricks zum Spritsparen

Themenstarteram 24. Oktober 2015 um 22:18

Eigentlich simple Frage:

Wie fahre ich möglichst spritsparend?

Vorrausschauend ist klar, Tempolimits halten auch, am Kreuzungen und Ampeln mit Schubabschaltung heranrollen und bei leichtem Gefälle Gang raus (wenn im höchsten Gang rollen nicht mehr reicht)

Luftdruck leicht erhöhen. Leichtlauföl. Bei Bahnübergängen ein paar hundert Meter Motor komplett aus und heranrollen wenn es rot ist. Schlüssel natürlich nicht abziehen weil Lenkradschloss. :)

Das waren so die Punkte die mir als erstes in den Sinn kamen.

Was kann man da ergänzen?

Kann man noch was modifizieren?

Geht bei der Fahrweise noch was?

 

Ich bin aktuell ein bisschen am experimentieren und will mal probieren ob ich unseren 150-PS-Diesel Zafira (2006er) mit unter 5 Litern fahren kann. Aktuell schon mit Winterreifen.

Ist mal ein gutes Experiment weil ich der Meinung bin, dass ich die 3-4 Minuten mehr auf 30 Minuten gut verkraften kann und der Geldbeutel es einem danken wird.

Behindern werde ich dabei im Verkehr sicher auch niemanden, mal abgesehen von den Leuten die bis 70 Meter vors Ortsschild noch 100 fahren.

Bei der letzten Tankfüllung habe ich es auf 5.7 Liter gebracht, da war aber auch 1xdpf freibrennen und etwa 90-100 Kilometer mit 180-200 auf der Bahn dabei.

Klar, das wird sicher kein einfaches unterfangen weil ein Zafira ja aerodynamisch ein bisschen was von Wandschrank hat.

Achja, zudem habe ich eine Wette am Laufen, wenn ich 1200 Kilometer mit einer Tankfüllung schaffen sollte (58 Liter + Einfüllstutzen) gibts einmal gratis Tank voll vom Arbeitskollegen!

Er fährt das selbe Modell aber mit dem 120PS-Motor und sagt es wäre unmöglich unter 6 Liter zu fahren.

 

Danke schonmal!

Gruß,

Leon

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@flat_D schrieb am 24. Oktober 2015 um 22:33:08 Uhr:

...... Mit normaler Beschleunigung auf Tempo 50 bis 70 und dann immer nur kurz ein wenig Gas geben und danach das Auto rollen lassen, bis es etwa 10km/h langsamer geworden ist, dann wieder leicht Gas gaben, um diese 10km/h wieder aufzuholen. Das ist sparsamer, als Tempomat oder dauernd wenig Gas, um die Geschwindigkeit zu halten.......

wenn man auf der landstrasse hinter so einem spinner ist, der auf diese art zwischen 110 und 70 km/h 'pendelt', kommt unwillkürlich irgendwann der wunsch nach einer boden-boden-rakete auf:rolleyes:

 

 

:D

971 weitere Antworten
Ähnliche Themen
971 Antworten

Ich habe eine Methode gefunden, mit der ich bis zu 7 L/100km sparen kann. Mit normaler Beschleunigung auf Tempo 50 bis 70 und dann immer nur kurz ein wenig Gas geben und danach das Auto rollen lassen, bis es etwa 10km/h langsamer geworden ist, dann wieder leicht Gas gaben, um diese 10km/h wieder aufzuholen. Das ist sparsamer, als Tempomat oder dauernd wenig Gas, um die Geschwindigkeit zu halten. Damit komme ich auf 13L statt 19L bis 20L auf 100km. Ist doch super! Oder? Aber will ich das? Nö, war nur ein Experiment. Spritsparen ist etwas für Automuffel, für die das Fahren nur eine Notdurft ist und kein Vergnügen. :p

Themenstarteram 24. Oktober 2015 um 23:01

Interessanter Ansatz! :)

Ich weiß, spritsparen ist nur für Automuffel...

Aber bei meiner täglichen Arbeitsstrecke ist es um welten stressfreier auf der Bahn zum Teil einfach hinterm LKW zu bleiben anstatt dieses typische 90-130, auffahren, bremsen, beschleunigen etc....

Und wenn ich schon auf der Bahn spare dann setz ich das bei den 10% Stadt und 25% Landstraße auch fort.

Wenn schon, dann richtig! :D

Und weil Probezeit sind diese obligatorischen "15-20 zu schnell geht immer" auch nicht die allergenialste Idee.

 

Ich fahr auch gerne mal alles was geht links.

Und das geht selbst mit Zafira erstaunlich gut.

Und die Bahn hat hier in jede Richtung 30 Kilometer komplett feuer frei.

Geht aber leider nur am Wochenende weil alles zweispurig und zu viel Verkehr. :mad:

Zitat:

@flat_D schrieb am 24. Oktober 2015 um 22:33:08 Uhr:

...... Mit normaler Beschleunigung auf Tempo 50 bis 70 und dann immer nur kurz ein wenig Gas geben und danach das Auto rollen lassen, bis es etwa 10km/h langsamer geworden ist, dann wieder leicht Gas gaben, um diese 10km/h wieder aufzuholen. Das ist sparsamer, als Tempomat oder dauernd wenig Gas, um die Geschwindigkeit zu halten.......

wenn man auf der landstrasse hinter so einem spinner ist, der auf diese art zwischen 110 und 70 km/h 'pendelt', kommt unwillkürlich irgendwann der wunsch nach einer boden-boden-rakete auf:rolleyes:

 

 

:D

Genau! Und deswegen heißt die Devise "Feuer frei". Hat raus den Sprit, so lange es ihn noch gibt. Wenn erst mal alle Chinesen und Inder ein Auto haben, stehen wir vor ganz anderen Problemen als 2 Grad mehr Erderwärmung. ;)

(Achtung!! Das ist Satire!)

Bitte den Motor anlassen, ansonsten fehlt dir im Zweifelsfall der Bremskraftverstärker und die Servolenkung um mal schnell ausweichen bzw Bremsen zu können. Genauso unsinnig ist das Herausnehmen des Gang, dadurch kann, je nach Autotyp, die Getriebeschmierung unterbrochen werden und der Motor ist eben nicht in der Schubabschaltung, sondern tuckert im Standgas und verbraucht Kraftstoff.

Den Motor auch an der Ampel ausmachen ist da schon sinnvoller.

Grüße

Steini

Themenstarteram 24. Oktober 2015 um 23:59

Zitat:

@steini111 schrieb am 24. Oktober 2015 um 23:31:39 Uhr:

Bitte den Motor anlassen, ansonsten fehlt dir im Zweifelsfall der Bremskraftverstärker und die Servolenkung um mal schnell ausweichen bzw Bremsen zu können. Genauso unsinnig ist das Herausnehmen des Gang, dadurch kann, je nach Autotyp, die Getriebeschmierung unterbrochen werden und der Motor ist eben nicht in der Schubabschaltung, sondern tuckert im Standgas und verbraucht Kraftstoff.

Den Motor auch an der Ampel ausmachen ist da schon sinnvoller.

Grüße

Steini

Keine Angst, das Einzige was auf die Straße springen könnte sind von einer Richtung zwei Bäume am Straßenrand und von der anderen Richtung kommend.... gar nix.

Bremskraftverstärker fehlt ja nur wenn man beim Bremsen pumpt, sonst ist immernoch genug Restdruck vorhanden.

In der Stadt und im Ort mache ist das allerdings nicht, da kann ich dich beruhigen!

Bei Bahnübergängen von denen ich sprach (das ist eigentlich immer ein und der selbe :):rolleyes:), der ist mitten in der Pampa.

Motor am Ampel aus mach ich immer wenn ich weiß, dass es länger als 15sec dauern wird.

Aber nur dann, wenn der Motor halbwegs warm ist.

Naja, wenn ich etwa 2-3% Gefälle habe rolle ich im Leerlauf bei 1Liter/100km und halte die Geschwindigkeit.

Wenn ich den 6.Gang drin hab muss ich dazu Gas geben um die Geschwindigkeit zu halten,

da bin ich eher bei 2-3Liter/100km.

Da ist Gang raus schon sparsamer.

Der 3L Lupo hatte ja glaube ich für solche Situationen auch ne Segelfunktion, spricht Leerlauf.

Und da werden sich die Entwickler sicher auch was bei gedacht haben!

Solche Stellen gibt es hier zum Teil häufiger.

Das mit dem Schmierungsabriss ist mir neu!

Danke für den Hinweis! :)

Kann ich mir aber eigentlich schwer vorstellen.

Dann würde jeder der sehr viel Stadtverkehr hat ja sein Getriebe schnell schrotten wenn er an der Ampel steht und wieder anfährt.

 

 

@sukkubus

:D

wer Spritsparen will, sollte auf einen Tretroller umsteigen, Spritspardiskussionen haben wir hier schon genug

Musst ja nicht mitlesen.

Zum Thema: die wichtigste Regel ist das 11. Gebot Du sollst nicht bremsen.

Konsequent umgesetzt kommt da auch Fahrspaß auf, denn die Regel gilt auch in Kurven, Kreisverkehren und wenn jemand in deiner Spur steht.

Wenn man doch einmal bremsen muss, dann so, dass man wenigstens das Stehenbleiben vermeidet - Anfahren kostet vergleichsweise viel Sprit.

http://sk-8.de/energie/eneBenzinsparenPkw.php

Müsste der Z19DTH sein, den du im Wagen hast? Habe für den bisher kein Muscheldiagramm finden können.

@TE. Mach einfach mal ein Spritspar-Training mit. Dort lernst du in der Praxis, wie es geht. Und bitte, lass die Finger vom Zündschlüssel, solange du fährst.

Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 12:44

Zitat:

@rpalmer schrieb am 25. Oktober 2015 um 12:01:25 Uhr:

http://sk-8.de/energie/eneBenzinsparenPkw.php

Müsste der Z19DTH sein, den du im Wagen hast? Habe für den bisher kein Muscheldiagramm finden können.

Das ließt sich alles recht interessant!

Bin gerade bei Kapitel 4

Auf jeden Fall vielen Dank für den Link! :)

Ja, es ist der Z19DTH

 

@AMenge

Okay, ich sehs ein! :)

Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 12:45

Aktuell beschleunige ich immer mit etwa 3/4 Gas und schalte immer so, dass ich nicht unter 1400 u/min wieder rauskomme, da dort der Motor enorm laut und rau ist (also beim beschleunigen)

Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 14:00

@rpalmer

Muscheldiagramm finde ich jetzt auch nicht.

Aber wenn ich so überlege müsste das Optimum ja eigentlich in etwa da liegen, wo auch das maximale Drehmoment anliegt, oder bin ich falsch?

http://home.arcor.de/Crudup/Bilder/cdti.jpg

..ich fahre gern unterhalb von 1400 u/min , schalte dann bei 1200 u/min einen

weiter rauf, bis oben .. manchmal darf das Getriebe wesentlich laenger sein

Deine Antwort
Ähnliche Themen