ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Transit custom mit 130 oder 170 PS?

Transit custom mit 130 oder 170 PS?

Ford Transit
Themenstarteram 8. Februar 2017 um 11:10

Hallo,

bin davor, mir den Transit Custom zu bestellen. Der soll gelegentlich den Bagger mit 2,5 to Anhängelast ziehen.

Habe nun den 130 PS und den 170 PS Motor Probe gefahren und keine allzu großen Unterschiede festgestellt, derzeit tendiere ich daher zur 130 PS-Variante. (Leider hat keiner der Händler im näheren Umkreis beide Motoren zum direkten Vergleich stehen).

Der Freundliche Nr. 1 meinte, die Motoren seien eh baugleich und das Plus an PS (40) und Nm (20) nur im Grenzbereich spürbar. Der Freundliche Nr. 2 hat mir die Leitungsdiagramme zugeschickt - als Laie lese ich daraus, dass Drehmoment- und Leistungsverlauf jeweils bei der einen bzw. der anderen Variante günstiger sind.

Zenrale Frage aber ist: Sind die Motoren (Also Einspritzung, Ansaugung, Material der belasteten Teile...) tatsächlich identisch und die Leistungsunterschiede eine alleinige Sache der Programmierung?

Habe dazu leider bisher im Netz keine Info gefunden.

Gruß, vanwart

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 8. Februar 2017 um 12:54

Hallo vanwart,

ob unterschiedliche Teile verbaut wurden, interessiert mich auch. Allerdings haben wir uns bereits für die 130 PS Variante entschieden.

Ein für einige Käufer wichtiger Unterschied besteht bzgl. der abgeriegelten Endgeschwindigkeiten. Laut österreichischer Preisliste Vmax = 160 km/h bei 130 PS und 180km/h bei 170 PS.

Ansonsten sprechen für die 130 PS der etwas geringere Normverbrauch sowie der spürbare Preisunterschied. Die Leistungskurven habe ich mir auch angesehen und komme zum gleichen Ergebnis wie Du.

Viele Grüße

Lest mal diesen Bericht, anders wir es bei Ford auch nicht sein.

BMW Brief

"als Laie lese ich daraus, dass Drehmoment- und Leistungsverlauf jeweils bei der einen bzw. der anderen Variante günstiger sind."

Nein - max Leistung bei Beiden bei 3500 Umdrehungen, jedoch liegt das Drehmoment 250 Umdrehungen länger beim 170PS an!

am 8. Februar 2017 um 18:56

Im Prospekt des großen Transit kann man sich die Leistungsverläufe der Motoren anschauen. Bis ca. 2100 Umdrehungen beträgt das delta ca. 20 Nm. Danach fällt die Kurve beim 130 PSer bis 2500 Umdrehungen auf 350 Nm ab, während sie beim 170er bis dahin und sogar noch weiter auf ca.400 Nm einigermaßen konstant bleibt. Das Delta steigt damit bei höheren Drehzahlen auf ca. 15 %.Nun muss sich jeder nach seinem Fahrstil fragen und entscheiden, ob das relevant ist. Soweit aber alles erstmal Theorie.

Themenstarteram 8. Februar 2017 um 19:29

Danke soweit für die Antworten.

Mir geht es weniger um die Interpretation der Kurven, als um zwei Dinge:

1. hat jemand praktische Erfahrungen und kann etwas zu den Unterschieden sagen?

2. Sind die Motoren an sich baugleich? (eigentlich hätte ich angenommen, dass es Material unterschiede gibt, wie te449 schreibt, nur ergibt sich aus den langen Ausführungen eines "BMW-Insiders" keine Aussagekraft für den Transit Custom). Z.B. habe ich bei einem Zulieferer gelesen, dass Einspritzpumpe und Injektoren beim Vorgängermotor mit 2,2l in allen drei Leistungsstufen identisch sind...

Der Verkäufer beim Freundlichen, der mir zur 130PS-Variante geraten hat, meinte heute nochmal, die Lesitungsunterschiede seien "seines Wissens" reine Software und über Neuprogrammierung einzustellen.

Frage mich trotzdem, wie verlässlich das ist.

Offiziell würde Ford so etwas sicher nie bestätigen, immerhin liegt der Preisunterschied zwischen 130 und 170 PS bei rd. 2.500€ brutto. Programmieren oder chipen würde einen Bruchteil davon kosten.

Zu den neuen Motoren kann ich nichts sagen, beim 2,2l waren die Motoren wohl identisch.

Schau zum Beispiel mal hier:

http://www.mega-speed.de/kraftfahrzeuge/pkw/ford/tourneo-custom.html

Somit sollte man den Aufpreis von Ford nicht unbedingt zahlen ;)

Bedenken sollte man noch... chipen vor Ablauf der Garantie sollte man vielleicht lassen!

Wenn was am Motor sein sollte, werden sie alles auf das chipen schieben und nichts zahlen.

 

Grüße Tim

Themenstarteram 10. Februar 2017 um 12:59

Also wird es wohl ein 130er.

Denke auch, dass ich auf Tuning / Umprogrammierung verzichten werde, zumal die Granatieverlängerung bis ins 7. Jahr mitbestellt wird. Die Leistung sollte reichen und die V-Max von 160 habe ich mit meinem jetzigen (Renault trafic II, 2.5dci, 135 PS) auch nur äußerst selten überschritten.

Gewöhnungsbedürftig wird nach den Testfahrten und den Beiträgen in diversen Foren biem 2.0 eher, dass man die Gänge doch etwas weiter ausfahren bzw. zum Beschleunigen mal früher runterschalten muss als bspw. beim neuen Trafic mit 1.6 Biturbo und 145 PS - den fand ich sehr elastisch und schaltfaul zufahren - allerdings vertraue ich diesem extremen Downsizing nicht über den Weg...)

In der nächsten Zeit wird es sicher mehr Info zu den neuen Motoren im Netz geben und sobald die Lieferanten die relevanten Motorbauteile listen, lässt sich sicher auch gut vergleichen, was für physische Unterschiede es gibt.

Danke nochmals für die Anworten,

vanwart

"sobald die Lieferanten die relevanten Motorbauteile listen,"

Du wirst ohne Insider nie erfahren was das Werk verbaut, warum glaubst du nicht das du den BMW Brief auf alle Hersteller übertragen kannst. In den 80 er hat Ford den Lack im Aschenbecher gespart, das waren Pfennig Beträge, bei Kolben redet man von Euro! Vertraut ruhig der Aussage von Verkäufern......

Themenstarteram 11. Februar 2017 um 12:19

Leider ist Dein Kommentar wenig sachlich und auch völlig widersprüchlich.

Die Aussage, das vom Hersteller keine Auskunft zu erwarten ist, hatten wir ja weiter oben schon.

Und was Ford in den 80er für Aschenbecher eingebaut hat, hilft mir bei einem 2017er Custom herzlich wenig weiter ;-)

Öffne doch mal die Originalseite Deines Links zu einem "Brief" eines "BMW-Insiders". Es handelt sich keineswegs um das eine noch das andere, sondern -nach eigener Aussage- um aus 50 Internetbeiträgen zusammenkopierte Teile irgendeines Spezies.

Ok vanwart, ich habe verstanden. Entschuldige bitte meinen unsachlichen und widersprüchlichen Komentar.

Ich wünsche dir viel Freude mit deinem neuen Auto.

Hallo Leistungshungrige,

trotzdem ist der "Brief" das Interessanteste, was ich zu diesem Thema bisher gelesen habe. Ich bin kein Fahrzeug-Experte aber Techniker und der Inhalt klingt plausibel. Der oder die Verfasser wissen offensichtlich, wovon sie reden - für Dummschwätzer sind einfach zu viele logische Argumente enthalten.

Demnach ist es nicht falsch, eher das leistungsstärkste Modell zu ordern und dann die Fahrpraxis mit einem gewissen Understatement zu "gestalten" :).

Bei den anscheinend immernoch gewährten üppigen Rabatten relativiert sich der Preisunterschied auch etwas.

Anyway, ich werde meine drei in Reichweite befindlichen Fachleute mal nach der Glaubwürdigkeit des "Briefs" befragen.

Es könnte sich ja auch um eine herstellergesponsorte Argumentationshilfe für Autoverkäufer oder einen Beitrag gegen Chiptuner handeln.... :)

Im übrigen bin ich Jahrzehnte lang erst mit 70- (war schon a bisserl arg wenig) und dann mit 102PS-Bussen rumgegurgt.

Wenn Du keine Rennen fahren willst, reichen 130 PS auch.

Ich hatte seinerzeit den 125PS 2,2 l TC für 2000 km geliehen und war für meine Fahrweise soweit zufrieden. Nur am Berg ist der 155er deutlich zu merken.

MffG

Habe noch bis Ende der Woche ein Hyundai h1 116 oder den es auch mit 170ps gibt immer mit 2.5lieter Aussage von Händler Finger weg von Chip weil in Motor bei jeder ps Version andere Lager und turbolader verbaut sind denke das wird bei Ford auch so sein hab mir den Ford mit 170oder vorsichtshalber gekauft

Grundsätzlich kann das durchaus möglich sein. Es ist aber meistens eher so, dass der Rumpf/Basismotor gleich ist, aber beispielsweise ein anderer Lader verbaut ist, dazu eventuell ein größerer Ladeluftkühler etc.

Wenn man mit dem Fahrzeug einen 2,5t Minibagger ziehen will, reichen auch die 130PS, mit schnell fahren ist da sowieso nichts und so ein Gespann hab ich schon mit einem 60PS Sauger T4 gezogen :D .

Die Leistungsentfaltung vom 170PS Motor ist sehr sprunghaft, die Motoren machen ihrem Namen (Duratorq) aber alle Ehre und drücken vehement Drehmoment raus, sobald der Ladedruck einmal anliegt und das ganze ohne aufwändige Registeraufladung etc. Wenn man sich da einmal reingefuchst hat und man weiss wie der Motor so reagiert, kommt man schnell damit zurecht ich warte alledings noch auf die kalte Jahreszeit :D.

Wie du gemerkt hast fahre ich den 170PSer, rate dir aber zwecks wirtschaftlichkeit zum 130PS Motor, das mit der Begrenzung auf 160Km/h kann man ja rausprogrammieren lassen, ich bind a noch auf der Suche nach Jemanden der das Günstig macht, habe da noch einen aus dem alten Freundeskreis den ich demnächst mal anrufen will.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Transit custom mit 130 oder 170 PS?