ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Toyota RAV4 oder BMW x3?

Toyota RAV4 oder BMW x3?

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 16:53

Hallo,

Ich weiß nicht, welches Auto besser ist, ich hoffe ihr könnt mir ein paar Erfahrungen geben. Ich brauche es zum Anhänger ziehen.

1.Auto: Toyota Rav 4, Diesel, Allrad, BJ 2010, 118500km, Schaltgetriebe, 11498€

2. Auto: BMW x3 2,0d, Diesel, Allrad, BJ 2008, 155000km, Automatik, 9750€

Was sagt ihr?

Beste Antwort im Thema

Bei Nutzung einmal pro Woche werden auf's Jahr gerechnet kaum mehr als 10000 km anfallen, beim RAV rechnet sich da der Diesel noch nicht - und wie schon geschrieben wurde, der 2.0er Benziner markiert so ziemlich die Spitze der in der Klasse möglichen Zuverlässigkeit. Auch gibt es den Benziner in Verbindung mit einer Automatik, was vor dem Hintergrund sinnvoll ist, dass die Getriebeübersetzungen dieser Fahrzeugklasse (RAV, CR-V, X-Trail, Koleos, Outlander, C-Crosser, etc.) für Anhängerbetrieb eigentlich viel zu lang sind, und der Drehmomentwandler deren einzige Möglichkeit zur Kompensation. Leider gibt es nicht überall eine Automatik zur Wahl, und wenn doch, kann sie das Problem auch verschlimmern (CVT, mit reduzierter Anhängelast).

Ausnahmen sind Forester (Untersetzung bei Handschaltung), Freelander II oder Renegade (kurzer erster Gang) und Grand Vitara (kurze Getriebeübersetzung und zuschaltbare Untersetzung).

Der X3 (E83) darf je nach Motorisierung 1800 bis 2000 kg anhängen, reagiert darauf aber mit bruchanfälligen Hinterachsfedern. Der N47-Diesel hat die schon genannte anfällige Steuerkette, die noch dazu auf der falschen Seite des Motors sitzt (Getriebeseitig), was einen Defekt teurer macht als anderswo. Darüber hinaus bietet er aber auch die ganze Defektpalette eines Diesels seines Alters, vom Partikelfilter über AGR bis Turbolader. Er fährt damit nur solange günstiger als die Benziner, sofern keine Schäden eintreten - was bei der Laufleistung eher unwahrscheinlich ist. Den 2.0er Benziner gibt es nicht mit Automatik, und hier sollte alle 60000 km der Kettenspanner gewechselt werden, worauf kaum jemand achtet, und was ihn in der Hinsicht ähnlich anfällig macht wie den N47. Der 2.5i (M54) ist relativ robust, braucht vielleicht ab und an 'ne neue Zündspule und wird irgendwann im Alter Probleme mit der Nockenwellenverstellung (Vanos) bekommen, was aber meistens harmlos ist, da er auch ohne diese Funktion noch fährt. Der Nachfolger (2.5si) hat die etwas bessere Automatik (sechs anstatt fünf Stufen) und eine geänderte Einspritzung, wodurch er den leicht besseren Verbrauch hat. Mit Anhänger dürfte sich der Verbrauchsunterschied zwischen 2.5 und 3.0 egalisieren, solo liegen die Kleineren etwas niedriger.

Problem aller X3 ist das Verteilergetriebe, das extrem allergisch auf unterschiedliche Raddurchmesser reagiert, und das Potential zu vierstelligen Reparaturrechnungen hat. Auch sonst sind Wartung und Reparatur eher teuer, zumindest wenn man den Weg über die Vertragswerkstätten geht. Das, die Beliebtheit des X3 (trotz seiner Nachteile) und der ehemalige Neupreis bescheren ihm ein eher schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis, wenn es darum geht, günstig einen Pferdeanhänger zu schleppen. Noch dazu ist er insgesamt eher "lifestylig" angelegt, und hat nicht die Innenraumvariabilität und den praktischen Nutzwert seiner günstigeren Konkurrenz (sprach derjenige der ihn trotzdem fährt, aber eben nicht aus diesen Gründen ;)).

Ich weiß, das hilft bei der Entscheidungsfindung zwischen den beiden konkreten Fahrzeugen jetzt nicht weiter, aber - generell würde ich bei der zu erwartenden Jahresfahrleistung eher zum Benziner tendieren. Da auch die Fixkosten umso ärgerlicher sind, je weniger man fährt - werf' auch einen Blick auf die Versicherungseinstufung. Haftpflichtklasse 20 kann je nach Schadensfreiheitsklasse schon unangenehm sein, nur die meisten Fahrzeuge in diesem Format liegen in dieser Größenordnung.

Gruß

Derk

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

RAV4 wäre eher meine Wahl

Toyota ....

BMW

Zum Anhänger ziehen würde ich auf jeden Fall ein Automatik Getriebe bevorzugen. In dem Fall also der BMW :)

Der BMW fährt sich deutlich besser, dafür ist mit mehr teuren Problemen zu rechnen. Muss es unbedingt ein Diesel sein, wie viel Autobahn fährst du? Die Diesel von Toyota sind auch nicht das Wahre, als Benziner ist der RAV4 viel zuverlässiger.

Was fürn Anhänger wäre durchaus interessant.

Bei nem 750 kg Baumarktanhänger, der womöglich nie ausgelastet wird, ists eigentlich egal was vorne Zieht. Bei nem richtigen Anhänger wäre Automatik zu bevorzugen.

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 20:32

Zitat:

@Supercruise schrieb am 4. Oktober 2019 um 19:50:14 Uhr:

Der BMW fährt sich deutlich besser, dafür ist mit mehr teuren Problemen zu rechnen. Muss es unbedingt ein Diesel sein, wie viel Autobahn fährst du? Die Diesel von Toyota sind auch nicht das Wahre, als Benziner ist der RAV4 viel zuverlässiger.

Nein muss nicht unbedingt Diesel sein.

Ca 1 mal die woche ca 1 1/2 Stunden

Zitat:

@Supercruise schrieb am 4. Oktober 2019 um 19:50:14 Uhr:

.... Die Diesel von Toyota sind auch nicht das Wahre....

Toyota hat sich doch im BMW Regal bedient, um für die paar Michels passende Motoren zu bieten ?:D:D:D irgendwas hab ich da im Hinterkopf ...zumindest bei den kleinen, die großen eigenen Diesel in Landcruiser und Co. sind über jeden Zweifel erhaben..

Man muss schon wissen was man möchte, ein Auto was auch mal komfortabel ohne anhänger zu bewegen ist, oder ein echtes Arbeitstier ...

Bin allgemein sehr markenoffen, wenn man sich in der Welt umschaut ... kann es nur eine Antwort geben und die heißt Toyota...

aber evtl. sollte der Te noch mal genau sagen was gefordert ist, für mich gibt es da schon Unterschiede bei diesen Fahrzeugen, wo es auf den Anwendungsfall an kommt.. ..ich habe da den Trecker vor Augen der das Holz aus dem Wald buxieren muss..:D

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 20:33

Zitat:

@WARELB schrieb am 4. Oktober 2019 um 20:18:00 Uhr:

Was fürn Anhänger wäre durchaus interessant.

Bei nem 750 kg Baumarktanhänger, der womöglich nie ausgelastet wird, ists eigentlich egal was vorne Zieht. Bei nem richtigen Anhänger wäre Automatik zu bevorzugen.

Ist ein Pferdeanhänger und zieht deshalb mindestens 1200kg

Zitat:

@_Lavanda_ schrieb am 4. Oktober 2019 um 20:32:58 Uhr:

...

Nein muss nicht unbedingt Diesel sein.

Ca 1 mal die woche ca 1 1/2 Stunden

Ja ... weiter ... 1x Woche 1 1/2 h bedeutet was?? :D

 

Edit ... ach Pferde, ich bin raus...:D

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 21:05

Zitat:

@tartra schrieb am 4. Oktober 2019 um 20:33:13 Uhr:

Zitat:

@Supercruise schrieb am 4. Oktober 2019 um 19:50:14 Uhr:

.... Die Diesel von Toyota sind auch nicht das Wahre....

Toyota hat sich doch im BMW Regal bedient, um für die paar Michels passende Motoren zu bieten ?:D:D:D irgendwas hab ich da im Hinterkopf ...zumindest bei den kleinen, die großen eigenen Diesel in Landcruiser und Co. sind über jeden Zweifel erhaben..

Man muss schon wissen was man möchte, ein Auto was auch mal komfortabel ohne anhänger zu bewegen ist, oder ein echtes Arbeitstier ...

Bin allgemein sehr markenoffen, wenn man sich in der Welt umschaut ... kann es nur eine Antwort geben und die heißt Toyota...

aber evtl. sollte der Te noch mal genau sagen was gefordert ist, für mich gibt es da schon Unterschiede bei diesen Fahrzeugen, wo es auf den Anwendungsfall an kommt.. ..ich habe da den Trecker vor Augen der das Holz aus dem Wald buxieren muss..:D

Das Auto sollte ca 1 mal die Woche einen Pferdeanhänger ziehen. Evtl nächstes Jahr auch öfter.

Moin,

Das wirst du mit beiden gleich gut können. Spannender ist das wo. Der BMW hat allgemein den ausgefuchsteren Antrieb, der auf Schnee und im Matsch besser ist und auf der Straße mehr Fahrspaß liefert. Dafür ist er im Defektfalle auch das bedeutend teurere Fahrzeug. Der BMW müsste den N47 Motor verbaut haben, der zu diesem Zeitpunkt oft Probleme mit der Haltbarkeit der Steuerkette hatte. Das kennt der RAV4 mit Toyotamotoren nicht, dafür hat dieser öfters Probleme mit der Abgasreinigung (v.a. der 2.2 D-Cat) und beide Dieselmotoren sind nicht unbedingt im klassischen Sinne sparsam.

Beim RAV4 wäre tatsächlich der Benziner, sofern er nicht völlig unwirtschaftlich ist, die bessere Variante.

Beim X3 ist das schwieriger, da der 4-Zylinder Benziner auch nicht unbedingt besser ist und selbst der kleinste 6-Zylinder schnell sehr unwirtschaftlich wird. Wahrscheinlich fährst du da mit dem Nachfolger in Summe besser, aber die sind genau deshalb auch deutlich teurer.

LG Kester

Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 6:28

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 4. Oktober 2019 um 22:59:05 Uhr:

Moin,

Das wirst du mit beiden gleich gut können. Spannender ist das wo. Der BMW hat allgemein den ausgefuchsteren Antrieb, der auf Schnee und im Matsch besser ist und auf der Straße mehr Fahrspaß liefert. Dafür ist er im Defektfalle auch das bedeutend teurere Fahrzeug. Der BMW müsste den N47 Motor verbaut haben, der zu diesem Zeitpunkt oft Probleme mit der Haltbarkeit der Steuerkette hatte. Das kennt der RAV4 mit Toyotamotoren nicht, dafür hat dieser öfters Probleme mit der Abgasreinigung (v.a. der 2.2 D-Cat) und beide Dieselmotoren sind nicht unbedingt im klassischen Sinne sparsam.

Beim RAV4 wäre tatsächlich der Benziner, sofern er nicht völlig unwirtschaftlich ist, die bessere Variante.

Beim X3 ist das schwieriger, da der 4-Zylinder Benziner auch nicht unbedingt besser ist und selbst der kleinste 6-Zylinder schnell sehr unwirtschaftlich wird. Wahrscheinlich fährst du da mit dem Nachfolger in Summe besser, aber die sind genau deshalb auch deutlich teurer.

LG Kester

Danke.

Schnee und Matsch könnten vorkommen, ja, da ich nächstes Jahr auch evtl mehr auf wiesen oder Matsch Plätzen fahren muss.

Moin,

Der Punkt ist nur - es geht dir ja nicht um Fahrspaß, wenn du nen Hänger ziehst, sondern um das Gegenteil - Traktion, Berechenbarkeit und ggf. Anhängelast. Und da ist der Unterschied zwischen beiden Fahrzeugen irrelevant, die Bereifung ist hier der entscheidende Punkt. Die technischen Nachteile des N47 Motors wären da für mich die entscheidenderen Aspekte, denn die Steuerkette kommt unter Garantie irgendwann (1000-2000€).

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Toyota RAV4 oder BMW x3?