ForumX3 E83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 E83
  8. Verteilergetriebe defekt durch falsche Reifen

Verteilergetriebe defekt durch falsche Reifen

BMW X3 E83
Themenstarteram 26. August 2010 um 21:50

Hi Leute....

Ich muss Euch hier kurz eine Geschichte erzählen und auch eine Frage stellen. Vielleicht hat ja einer von Euch Erfahrungswerte.

Seit einiger Zeit macht mein X3 an der Hinterachse Gräusche. Als ich in die BMW Werkstatt gefahren bin, wurde mir nach Prüfung gesagt dass das Verteilergetriebe an der Hinterachse defekt sei.

Nachdem die Werkstatt mit München telefoniert hat und um Kulanzregelung gebeten hat, wollte München wissen welchen Reifen ich fahre.

Ich fahre auf meinem X einen Goodyear Eagle F1. BMW sagte das der Reifen nicht von Ihnen empfohlen wird.

Er würde den Verschleiss des Getriebes fördern. Somit haben Sie zwei Möglichkeiten angeboten,Möglichkeit Reifen drauf lassen und Getriebe wechseln 2250,-€ oder Möglichkeit 2 Getriebe wechslen und Reifen drauf machen die von BMW empfohlen sind . An Möglichkeit 2 würde sich BMW mit 50 % beteiligen... aus Kulanz.

Ein Witz oder...die wollen mir durch den Reifen quasi die Schuld für das defekte Getriebe in die Schuhe schieben...starkes Stück oder? Wer hat sowas schon mal gehört?

Hab heute einen Liebesbrief nach München geschrieben.

Grade abgeschickt geht an meinem Wagen die Motorkontrolllampe an. Kann das mit dem Getriebe zusammen hängen oder hat das eine andere Ursache????

Im übrigen hat mein Auto noch keine 100.000km runter.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem???

Danke für Eure Hilfe.

Gruß Stephan

Beste Antwort im Thema

"Neue" Erkenntnisse nach Ruecksprache mit dem zustaendigen Serviceleiter.

Es ist in der Tat so,das die Niederlassungen angehalten werden,bei Getriebeschaeden wenn die Bereifung keine BMW-Kennung hat,dies so zu kommunizieren.Also...Getriebeschaden wegen falscher Bereifung...!!!!Die Niederlassung ist selbst unsicher,aber muss natuerlich nach Vorgabe von Muenchen agieren.

Auf unsere Frage ob man etwas Schrifliches bekommt,haben wir natuerlich ein NEIN erhalten.Habe dann mal mit einem Bekannten telefoniert,der wiederum einen guten Freund bei BMW -Muenchen hat...eigentlich ist das Problem bekannt,man weiss auch,das dies nicht grundsaetzlich an den Reifen liegt,aber so richtig zugeben darf es keiner!

Ich stelle nicht in Frage,dass das Fahrverhalten mit anderen als von BMW freigegebenen Reifen anders ist,schlechter oder besser,dies liegt auch mit am Empfinden des Fahrers.Aber Getriebeschaden durch Reifen...Nein!!!

In unserem Fall wurde im Mai auf Reifen ohne Kennung umbereift.Machen also vier neue Contis in 3 Monaten ein Getriebe platt...????

Der Schaden muss schon vorher eingeschlichen haben.Die Contis moegen etwas weicher sein und daher ein wenig mehr Schlupf haben,dies muss aber solch ein Getriebe locker kompensieren!!!

Wenn diese Faelle tatsaechlich des oefteren vorkommen,sollte man ueberlegen weitere Schritte einzuleiten.Hier wird auf dem Ruecken des Kunden Schadensbegrenzung gemacht.Damit habe ich,als guter Dienstleister ein Problem!!!

712 weitere Antworten
Ähnliche Themen
712 Antworten

Hallo,

 

Auch bei mir wurde das Verteilergetriebe erneuert. Der Grund war, dass ich vorne 2 Jahre alte Reifen von Continental und hinten neu Reifen von Nokian drauf hatte. Ich bin kein Profi, aber wenn ich meinen Werkstattmeister richtig verstanden habe, ist das xDrive System anscheinend so empfindlich, dass es die unterschiedliche Profiltiefe bemerkt hat, falsch befehle an die Antriebsräder gesendet hat und so das Verteilergetriebe geschrotet wurde. Das 4 Reifen mit gleichen Profil und gleicher Laufleistung das Verteilergetriebe zerstören können, nur weil es eine Reifen-Marke ist, die nicht von BMW empfohlen wurde, ich weiß es nicht.

 

lg

Tobias

Hallo,

sehr seltsam kommt mir diese Argumentation schon vor. Wenn das Verteilergetriebe sooo empfindlich auf unterschiedliche Profiltiefen reagiert (geschweige denn auf eine andere Reifensorte), sagt mir mein beschränktes Technik-Verständnis, dann dürfte man mit dem Fahrzeug ja nur exakt geradeaus fahren. Weil selbst bei leichten Kurven hat man ja immer unterschiedliche Rollumfänge. Und wie oft fährt man bitte wirklich genau geradeaus? :confused:

Abgesehen davon hat man selbst bei gleich alten Reifen (der gleichen Marke) nach einiger Zeit oft leichte Profilunterschiede, z.B. durch den hecklastigen Antrieb beim X-Drive.

Lg

Pete

Themenstarteram 27. August 2010 um 8:25

Danke für Eure Antworten Jungs...

Die Sache ist ja die, dass mein Wagen letzten Sommer die neuen Reifen bekommen hat. 4 Stück rund rum. Und das ist das seltsame.

Und nun seit gestern abend leuchtet auch die Motorkontrollleuchte. Was das nun wieder ist weiss ich nicht. Aber ich denke die geht nicht wegen dem Getriebe an. Dafür gibts ja noch die 4X4 Kontrolllampe. Oder sehe ich das falsch???

Gruß

Stephan

Mit 4x4-Kontrolllampe meinst Du wahrscheinlich die DSC/xDrive-Anzeige. Die zeigt nur den Status des Systems an.

Bei Dir handelt es sich wohl eher um Probleme bei den Abgaswerten!?

Dass unterschiedliche Profiltiefen an einer Achse zu Problemen führen können ist klar. Dass das Profil an 2 Achsen unterschiedlich ist, dürfte wohl der Normalzustand sein.

Und mit den Reifenfreigaben: wurde die Reifenbindung nicht schon vor Jahren durch EU-Recht unterbunden???

Aber nützen tut das alles nichts. Kulanz ist Kulanz, da ist man dem Gutdünken der Gegenseite ausgeliefert...

 

Themenstarteram 27. August 2010 um 12:11

Die Reifen haben keine unterschiedliche Profiltiefe. Das ist ja das Problem. Die Reifen sind letzten Sommer drauf gekommen. Und nun das Problem mit dem Getriebe.

Die Kontrollleuchte ist die vom Motor. Und ich denke auch der Aussage von BMW hat es wirklich was mit den Abgaswerten zu tun.

Was mich aber am meisten aufregt ist die Sch...e mit dem Getriebe. Sowas darf eigentlich nicht sein. Die gesetzliche Reifenbindungsfrist gibts schon seit Jahren nicht mehr.

Aber BMW sagt: Hätten Sie einen Reifen gefahren der von uns empfohlen wurde, wäre das nicht passiert.

Zitat:

Original geschrieben von twenty4

Die Reifen haben keine unterschiedliche Profiltiefe. Das ist ja das Problem. Die Reifen sind letzten Sommer drauf gekommen. Und nun das Problem mit dem Getriebe.

Aber BMW sagt: Hätten Sie einen Reifen gefahren der von uns empfohlen wurde, wäre das nicht passiert.

Meiner Meinung Dummschwätz um sich rauszureden...

Themenstarteram 27. August 2010 um 12:31

Genau so sehe ich das auch. Die Sache ist, dass es ein Leasingfahrzeug ist,der im Februar nächstes Jahr aus dem Leasing ausläuft. Eigentlich wollte ich abwarten bis ich von München eine konkrete Aussage bez. der Kostenübernahme habe. Fahre ich den Wagen jedoch weiter und es passiert schlimmeres, habe ich komplett den schwarzen Peter.

Das heisst ich werde es erst einmal reparieren lassen müssen.

BMW sagt ja auch: Sie sind aus der Gewährleistung raus!

@twenty4

hallo,

finde ich auch alles sehr seltsam mit den Reifen. Hast du mal den Reifenhersteller Goodyear mit der Aussage konfrontiert, dass seine Reifen dein Verteilergetriebe ruiniert haben, der dürfte dies doch garnicht lustig finden.

gruss mucsaabo

am 27. August 2010 um 14:38

Hallo,

das ist ja ein Zufall. Mein Vater hat genau das gleiche Problem mit seinem X3. Im Frühjahr hat er 4 neue Continental Sommerreifen ( ohne den tollen BMW * ) im Reifenfachhandel montieren lassen. Jetzt ist das Verteilergetriebe kaputt gegangen. Laut Aussage des Autohauses hat BMW den gestellten Kulanzantrag abgelehnt. Die Begründung laute, dass falsche Reifen montiert wurden. Mittlerweile liegt uns eine allerdings Unbedenklichkeitserklärung von Continental vor. Das Auto ist drei Jahre alt und hat 70000 km gelaufen. Auch wir werden uns jetzt mit den entsprechenden Mittel an BMW in München wenden. Bin mal gespannt wie die Sache ausgeht. Was mich noch interessieren würde, ist von euch jemand bei der Fahrzeugübergabe bzw. beim Reifenkauf darauf hingewiesen worden, dass nur von BMW empfohlene Reifen montiert werden dürfen?

Viele Grüße

@ twenty 4: Hast du zufällig einen Ansprechpartner in München der Dir die 50 % Kulanz angeboten hat?

Interessante Geschichte...auf was die BMW-Leute alles kommen...,wir haben derzeit auch einen Fall,wo uns unetrstellt wird wir haetten dem Kunden die falschen Reifen montiert und damit das Getriebe ruiniert!!!Solch einen Scheiss kann man ja gar nicht glauben.Die sollen vernuenftige Getriebe bauen und nicht mit Ihren Aussagen ueber falsche Bereifung,von Ihrem eigentlichen Problem,naemlich dem Getriebe,ablenken.

Meiner Meinung nach ist dies nur eine faule Ausrede um teure Garantiefaelle zu blocken!Ueberlegt euch bitte mal wieviele Kunden sich letztendlich auf diesen Schwachsinn einlassen und die Kosten selbst uebernehmen(aus Unwissenheit)...mehr kann der "freundliche"nicht verdienen!!!

Jeder X3 oder X5 mit einer Umruestung auf 20 oder gar 22 Zoll muesste demnach zwangslaufig einen Getriebeschaden erleiden!!!!Im uebrigen geben die Hersteller wie Conti usw.Freigaben fuer diese Fahrzeuge.Die Abrollumfaenge sind gleich,das muessten eigentlich auch die BMW -Leute rechnen koennen.

Also Fakt ist:Vier vernuenftige Reifen von einem vernuenftigen Hersteller mit der Freigabe fuer das entsprechende Fahrzeug verursachen niemals!!!!!!!einen Getriebedefekt!!!!Niemals!!!

Lasst euch nicht aufs Glatteis fuehren!

Die soll nun kein Rundumschlag gegen alle BMWler sein,ich kenne einige Leute aus diesen Haeusern die wirklich kompetent sind und die diesen Schwachsinn auch nicht glauben!

Wir werden jedenfalls naechste Woche den Serviceleiter bei unserem "Freundlichen"zu einem Gespraech bitten,um einfach mal ein paar Einzelheiten zu erfahren bezueglich seiner Aussage:Reifen ohne "Stern"fuehren zum Getriebeschaden...

Ich bin gespannt...!!!!!!!!!!

am 27. August 2010 um 22:18

Wart ihr vielleicht vor kurzem mit euren X3 auf einem Bremsenprüfstand (z.B. TÜV)?

Bei falscher Bedienung können hierbei Schäden am Verteilergetriebe auftreten.

http://www.heka-online.de/PDFs/DInfoPDF/BrPrAllrad.pdf

am 27. August 2010 um 22:59

Also mich wundert das auch etwas. Gut, Abstimmung Fahrwerk/Reifen/Getriebe/etc. etc. ist wichtig und so weiter. Aber wenn ein [Verteiler]Getriebe von passenden aber leicht andersartigen Reifen zu beeindrucken ist, was soll dann erst passieren bei etwas mehr holprigen Halb-Offroad-Fahrten. :confused:

am 29. August 2010 um 10:25

nun ich hatte auch Probleme mit der Hinteachse. Beim Anfahren gab es ein Knacken hinten.

Verteilergetriebe soll kaputt sein,

Reifen: 4 Dunlop SP Sport (mit "*") WR mit 4 mm Profil zum Abfahren,

Verteilegetriebe wurde erneuert, zum Glück Garantie...keinen Cent bezahlt..aber...

Der Serviceleiter schockte mich mit seiner Warnung ich muss bei unterschiedlichen Profiltiefen vorsichtig sein bzw. bei Reifenpanne wenn 1 Reifen unbrauchbar alle 4 erneueren...sonst würde das Verteilergetriebe kaputt gehen...oder vorne 6mm Reifen hinten neue sei auch schädlich..ertsmal war dies für mich unlogisch...aber wenn ich hier im Forum all dies hier lese wird mir schlecht...was haben die Bayern da ein Mist zusammen gebaut...ein Geländewagen der nur geradeaus fahrn darf!!!

und möglichst alle 5000 neue Reifen :-(((((

Verteilergetriebe trotz *-Reifen kaputt und das bei 85 000 (Bj 2006)!!!

ich überlege schon den Mistkarren abzugeben...für mich als BMW-Fan eine Enttäuschung

Hi,

ich glaube, dass hier viel Halbwissen vor allem auch bei BMW unterwegs ist und die Ursache vielleicht woanders liegt. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass der Reifentyp am Getriebedefekt Schuld sein kann. Mein 2007er hat schon mehr als 90.000 runter und Reifenwechsel habe ich schon in allen Variationen durch und bisher keine Probleme.

Nachdem ich mir irgendwie mal an einem Hinterrad anscheinend am Randstein die Flanke aufgeschnitten habe, wechselte ich nur einen Reifen: Profilunterschied mehr als 2mm. Der Händler erklärte mir, dass sich das neue Profil sehr schnell dem alten anpassen würde. Und so wars dann auch. Nach 5.000 km war der neue aufs Niveau des alten runter.

Vor etwa 3 Monaten habe ich nun nur die Vorderreifen durch neue ersetzt. Profilunterschied etwa 3mm. Nach mehr als 5.000 km läuft alles noch einwandfrei.

Laut obigen Berichten sind das ja zwei Todsünden fürs Verteilergetriebe.

Alle Reifen sind Dunlop SP.

Viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 E83
  8. Verteilergetriebe defekt durch falsche Reifen