ForumCelica, MR2, Supra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Celica, MR2, Supra
  6. Toyota Celica T20 Kaufempfehlung

Toyota Celica T20 Kaufempfehlung

Toyota Celica 6 (T20)
Themenstarteram 11. Mai 2016 um 0:20

Hallo

Ich suche mir ein günstiges Coupe damit ich unter 10l auf 100km bequem und flott fahren kann.

Habe mir eigentlich eine Mazda MX5 gesucht habe aber eine Celica T20 bei mir um die Ecke gefunden, optisch etwas Mängel sonst frisch über den TÜV mit 140TKM und sollte technisch in Ordnung sein. Was könnt ihr zu dem Auto sagen?

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/toyota-celica-moers/224738555.html?

Preislich sind wir bei unter 2400€ , ich werde die Toyota morgen probefahren. Könnt ihr mir paar Tipps geben worauf ich achten soll? Kann man unten was überprüfen ohne die Hebebühne? Wo ölt das gerne und bekannte Roststellen? Ist der Angebot gut also Preis ist eigentlich 2400 ich denke wird aber noch weniger möglich sein. Ist dieses Auto 2000€ noch Wert, es sind leider kein Scheckheft und keine Belege dabei. Es sind aber Bremsen und Zahnriemen getauscht worden(laut Vorbesitzer bin mir aber nicht sicher)...Bremsen kann ich ja überprüfen. Wie ist der Zahnriemenintervall wenns neu ist sollte doch gar nicht abgenutzt sein und wirklich wie neu aussehen(ist vor 3 Monaten getaushct worden)? Wenns nicht getauscht worden ist und dann kaputt geht, bekomme ich einen Motorschaden oder ist das bei Celica kein Problem und ich muss dann nur Riemen wechseln? Gibts da sonst was spezielles was man bei der Celica beachten soll?? Ich freue mich auf ihre Meinung zu dem ANgebot.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Meiner Meinung nach ist das Angebot top, kann auch sein dass ich etwas falsch liege, da ich seit einem Monat auch eine T20 Celi (AT200) besitze. Ich bezahlte aber mit neuem Zahnriemen, frischem Service, aber mit 243 tkm satte Fr. 4000.--, aber mit frischem Tüv.

Zahnriemen hat keine Intervall von Toyota her, der wurde erst bei sage und schreibe 243 tkm getauscht.

Habe das Fahrzeug 8 fach bereift übernommen mit Platin P61 18 Zoll Alus und originalen Toyota Alu Winterräder.

Wenn der Zahnriemen reissen würde, wird nix passieren, dann stehen die Ventile nicht am Kolben an. Motortyp ist 7AFE. Zur Zeit fahre ich Gemischt Verbrauch bei 7.2 bis 7.5 Liter, bei meist auch sportlicher Fahrweise, was man unter sportlich bei 116 PS und 1140 Kilo verstehen mag.

Bremsen sind bei meiner Celi vorn und hinten neu gemacht, Sommerreifen kamen neu im Mass 225/35R18, im Zusammenspiel mit dem originalen Fahrwerk noch genügend Komfort vorhanden. Ich war und bin begeistert von dem Fahrzeug,es gibt in nächster Zeit für mich nichts Anderes als ne T20 Celi und wenn, dann eine 2.0 GT mit 170/175 PS. Meine Celi hat Baujahr Juni 1996.

Hast Du noch weitere Fragen? Rost musst am ehesten an den Türunterkanten schauen, ansonsten sind die problemlos, da die Karosserie verzinkt ist.

Gruss André aus der Schweiz

Themenstarteram 11. Mai 2016 um 23:27

Danke Andre, das mit Zahnriemen beruhigt mich, muss ich zumindest nicht gleich direkt machen. Ich war heute probefahren, Motor ist Ok Getriebe auch. Ich könnte leider nicht von unten gucken war kein Wagenheber da, deswegen fahr ich lieber noch in eine Werkstatt mal von unten gucken. Sonst muss man halt etwas an der Karosse was machen eventuell Kupplung erneuern Öl+Filter neu machen und weitere Sachen(etwas Rost ist nicht viel, paar Beulen und Antenne etc.). Also wenns unten alles noch ok ist und ich da kein Geld investieren muss, finde ich die auch interessant. Wenn ich das alles mache, dann ist der Zustand auch gut. Ich denke wird mir aber auch ordentlich kosten um da alles zu machen muss ich schon mit mind. 1000 euro rechnen. Muss die Winterreifen kaufen und KAT umbauen für EURO 2 kostet dann auch was. Die Toyota stand nämlich noch vorher 10 Monate und nach dem TÜV jetzt 3000 KM gefahren, ich hoffe da kommen keine große Reparaturen will nur 1-2 Jahre fahren dann wieder verkaufen. Also mit den Reparaturen usw. bin ich dann auch bei 3-4k da habe ich auch paar andere gute Kandidaten, da muss man auch nichts mehr dran machen.

Themenstarteram 12. Mai 2016 um 1:05

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/toyota-celica-gt-t20-m%C3%B6nchengladbach/226299990.html?

Habe noch vergessen Morgen fahr ich vorher noch diese anschauen mit einem Fachmann sogar dabei. Sieht etwas verbastelt aus andere ist aber auch von einem Fahranfänger(Bei der Celica wahrshceinlich die Regel). Diese ist sogar GT version mit 170 PS und mehr Ausstattung + EURO 2 also kein KAT 100€ noch weniger Steuer. Die Motoren sind auch bisschen schneller mit 170 PS oder gleicht sich das aus mit Gewicht etc.? Wenn bei dem Motor+Getriebe und Kupplung alles gut ist und sonst der Zustand vergleichbar, ist diese sogar besser. Muss auch mal was dran gemacht werden aber Preislich bin ich da locker unter 2k und habe dann noch weitere 1-2k für Reparaturen und Lackierung.Es sind keine Originalfelgen mehr und das grüne muss man weglackieren mache ich aber selber für wenig Geld. Was meint ihr denn so welche würdet ihr nehmen? Achso und die Ledersitze sehen sogar noch ok aus.

Hallo ihr ,

nur mal so neben bei - Zahnriemen sind aus Gewebe und unterliegen der Alterung ( Warm Kalt ) und muss getauscht werden.

Soweit ich weiss verbauen die bei Toyota Ketten und die sind Wartungsfrei ;-)

 

LG Clou

Themenstarteram 12. Mai 2016 um 13:13

Clousau die haben keine Steuerkette, andere Toyota Modelle ja, aber nicht diese.

Es wird wohl die blaue sein, günstiger und der andere Vekäufer will gar nicht verhandeln. Für den Zustand ist mir das zu viel. Ich weiss nur nicht ob die mit 170 PS auch gut ist und ich da nicht unnötig Sprittverbrauche-

Wenn Du auf den Verbrauch achten willst, musst Du zwingend die 1800er Maschine kaufen. So weit runter mit dem Benzinverbrauch kommst mit der GT 2 Liter nicht. Der GT sieht zwar sehr toll aus, viel ist aber da verändert und gebastelt worden. Heckleuchten sind auch leicht getönt und nicht mehr original. Leder auf den Sitzen würde ich nicht wollen, ich habe Stoff Sitze in meiner AT200. Alufelgen würde ich lassen so wie sie sind, ansonsten Rest weg zurück zur Originalität.

Meine Celi hat noch die erste Kupplung drinnen, wird aber wohl zwischen 300 und 350 tkm fällig sein, da ich immer Langstrecke fahre. Den Vergleich zum 2 Liter habe ich nicht, wird wohl schon etwas besser gehen, aber Du hast dort auch circa 150 Kilo mehr an Gewicht. Die 2 Liter GT verbraucht im Misch-Zyklus circa 9.1 Liter auf 100 Kilometer, das sind rund 1.5 bis 2 Liter mehr an Verbrauch als bei meiner 1800er Celi.

Meine hat Baujahr Juni 96 und hat geregelten 3 Wege Kat.

Rost hat sie auch nur dort, wo mal die Zinkschicht verkratzt wurde und wohl auch nicht fachmännisch repariert worden ist, ansonsten sind die T20 Celi meist frei von Rostbefall.

Gruss

André

Gruss

Themenstarteram 12. Mai 2016 um 22:04

Also die blaue hat schon etwas Rost, unter den Türen und hinten am Radlauf. Außerdem wegen dem Auspuff ist unten die Verkleidung geschmolzen und Feder gekürzt bzw. Tiefegelegt oder so. Muss ich mal auf der Bühne sehen, sonst wenn der Preis stimmt würde ich die nehmen. Fahren tut das noch gut. Nur halt viel Rost für eine Celica. Achso zieht auch nach links...kann das was teueres sein oder nur Spureinstellen wirklich? Habe gehört viele Toyotas haben den linksdrang...Bei dem Auspuff ist das auch nicht so geil dass die Verkleidung weggeschmolzen ist. Soll ich die abmachen? wenn ich eine neue einbaue ist die doch auch geschmolzen...

Die blaue ist das die 2 Liter GT? Unter den Türen ist fast normal, haben viele, Radlauf weniger, kann aber mit zunehmendem Alter auch kommen. Corollas sind da viel schlimmer. Das wegen der Verkleidung weiss ich leider nicht. War die von Toyota so original dran?

Feder gekürzt lieber nicht, wenn sie tiefergelegt ist, sollte dies in den Papieren eingetragen sein. Ansonsten ist was faul. Ziehen nach links kann auch auf einseitiges Ziehen der Bremsen rauslaufen, da wohl die Kolben der Bremszangen nicht gleich raus und wieder reingehen. Kann auch an den Belägen und Scheiben liegen oder aber an verschlissenem Domlager und auch kann es an der Spur liegen. Es gibt viele Parameter die man anschauen muss, wenn was ist. Beim Domlager würdest Du es merken, wenn Du am Federbein rüttelst bei aufgebocktem Wagen und es Spiel hat.

Themenstarteram 13. Mai 2016 um 21:09

Also ich habe die auf der Bühne gesehen, verliert öl man sieht aber nicht wo...Manschette gerissen tankleitung gerostet. Keine Ahnung wie der Tüv bekommen hat...werde ich natürlich nicht nehmen..

Die GT war das? Verbastelt und gescholten, wir in der Schweiz sagen sogar verrucht. Oel kann an verschiedenen Orten austreten, auch an solchen, die man nicht sieht oder sehen sollte. Mit zunehmender Kilometerzahl braucht sie allerdings Oel, weil im Zylinderkopf die Ventilschafdichtungen nicht mehr ganz abdichten, auch die Kolbenringe können das Problem sein.

Themenstarteram 14. Mai 2016 um 1:42

Klar ich habs mir schon gedacht, dass die unten Schrott sein wird. Öl war auch unter der min, Markierung das Auto lebt nicht mehr lange denk ich mal. Wenn jemand eine gute in Raum 47 Umkreis max 100km sieht bitte schreiben. Wie gesagt fahren tut das noch gut für die 170 PS, aber lange wird das nicht halten mit Dichtungen am Motor bei 200tkm. :)

Eben darum nimm eher den 1.8er, der sollte auch noch mit 240 tkm ohne Macken funktionieren. Insbesondere weil Du den Wagen eh nur 2 bis 3 Jahre fahren willst.

Und weiss man hier schon mehr, wie hast Du Dich nun entschieden und welches Auto gekauft?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Celica, MR2, Supra
  6. Toyota Celica T20 Kaufempfehlung