ForumCelica, MR2, Supra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Celica, MR2, Supra
  6. Toyota Celica 1.8S

Toyota Celica 1.8S

Themenstarteram 13. Mai 2004 um 11:57

Hallo Ihr!

hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe vor mit demnächst ein Auto zuzulegen.. fahre z.Zt. noch einen BMW 316i mit 102 PS. jetzt muss was besseres her. Hätte da anden Celica mit 143 PS gedacht.

Was meint ihr, ist das Auto zu empfehlen? Ich denke die Versicherung und Steuer sind recht günstig eingestuft oder? Hat der Motor genug Leistung, oder sollte man leiber auf den TS mit 192 PS zurückgreifen? wenn ja, liegen die erhöhten Unterhaltskosten im Vergleich zum 143 PS Celica im angemessen Bereich?

Wie sieht es denn mit der Qualität aus? habe keine Lust ständig in der Werktstatt zu stehen!

Würdet ihr mir das Auto allegemein empfehlen, wenn man sportlich fahren möchte, aber die Kosten nicht zu hoch sein sollten?

Hätte so an das Bj. 2000 gedacht, kriegt man einen ja schon für 14000 Eur.

Wär super wenn ihr mich mal über das Auto aufklären könnt!

DANKE!!!!

Christian

Ähnliche Themen
22 Antworten

hm

 

Wenn du MEHR Leistung brauchst solltest du auf den 192 PS zurückgreifen ansonsten reicht der 143 PS auch.

Aber um einiges besser wie dein BMW gehen beide.

Wie kommt es dazu von BMW zu Toyota zu wechseln? (Nur so ne frage weil ich das auch gemacht habe)

ahja mein persönlicher Tipp für dich währe :

http://www.autoscout24.de/.../detail.asp?ts=7119017&id=nasjpd2ntwo

:D

@Yaso

Im ersten Augenblick dachte ich mir, wieso von BMW auf Toyota wechseln ( ist nix schlimmes, aber halt doch schon ein Unterschied ), aber als ich deine Signatur gesehen habe war mir alles klar.

Einen Toyota Supra würde ich auch sofort gegen Jeden BMW eintauschen, eventuell ein fett aufgemotzter M3 mit allem PiPaPo ( wie auch immer man das schreibt ) würde schwierig werden

 

Aber auch dagegen würde ich nach 3 Sekunden zögern einen Supra nehmen, ABER mal eine Ernste Frage, wie bezahlt man einen Supra heutzutage noch???

Hab mich mal aus neugierde etwas informiert über die Kosten und die kleinen Versicherungen versichern den Wagen überhaupt nicht, etwas größere auch nicht, sondern nur die ganz großen und da zahlt man richtig viel Kohle.

Aber das wars ja noch nicht mal, dann kommen noch die Steuern ( naja geht noch, für die Klasse ).

Viel schlimmer ist der Spritverbrauch.

Der soll ja so um 14-15 Litern liegen, leider nur wenn man den Opafahrstil hat, sonst können es schnell bis zu 30 Liter oder sogar noch etwas drüber sein und wenn man so einen Wagen unterm Arsch hat, dann tritt man doch ab und an auch mal drauf.

Also erklär mir mal wie man so einen Wagen noch bezahlt??

Lebst du nur noch für den Wagen oder hast du ihn nur und gehst nie tanken, weil er nur in der Garage steht ???

Wow, ein bisschen teuer die MKIV, die da angeboten wird. Wenn man bedenkt, dass der JZA80 1995 ca. 107.000,-- DM gekostet hat und wir für den Umbau mal 20.000,-- DM veranschlagen, find ich 40.000,-- EUR für ne rote Handgenüppelte sehr viel Holz. Aber seis drum, geil ist das Modell schon... nur viel zu teuer... ;-) ;-)

Themenstarteram 14. Mai 2004 um 8:04

Hi!

Warum ich evtl. zu Toyota wechsel? ganz einfach, ich lege halt auch wert auf das Äußere, auffallen und so. und da gefällt mir der Celica einfach sehr sehr gut. Optisch eine Augenweide.

Jetzt nochmal zu meinen Fragen:

Wie sieht es mit Unterhalt, Qualität, Verbrauch aus?

würdet ihr mir den Wagen allgemein empfehlen?

Geh die 143 PS Version viel besser als meine BMW mit 102 PS?

Schonmal danke für die Antworten!

Also ich weis nur das der celica ziemlich gut abgeht, da er auch noch relativ leicht ist.

Er kann ohne größere Probleme mit 8 Litern gefahren werden ( ohne dabei zu schleichen ).

Steuern + Versicherung sind auch ziemlich günstig.

Die 192 PS-Version soll nicht viel besser sein, als die 143 PS-Version.

Die mehr PS sind nur ganz oben am Drehzahlband spürbar und auch nicht so stark, dass man meint, es wären 50 PS mehr.

Aber der Spritverbrauch soll schon etwas höher liegen.

Aber der Versicherungsbeitrag ist deutlich höher.

Aber die 192 PS-Version kenne ich nur vom hören sagen, die 143 PS-Version hat ein Freund von mir und der ist richtig geil.

Für mein Geschmack nur etwas zu klein, aber das sind fast alle Autos ( früher wollte ich immer groß werden, jetzt wär ich gern etwas kleiner :D )

Themenstarteram 14. Mai 2004 um 9:04

Danke für die Antworten!

Dann werd ich mich wohl für die 143 PS Version entscheiden, wenn diese auch reicht um sportlich voranzukommen.

Wieviel sollte man für ein Modell 2000 ausgeben?

Wieviel Km sollten höchstens drauf sein?

Wie sieht es eigentlich mit der Zuverlässigkeit des

Motors aus? Schafft er evtl. 200.000 km?

Würdet ihr einen privat oder vom Händler kaufen?

Ich habe ca. 14000 EUR zur Verfügung, wenn ich meinen BMW in Zahlung gebe. reicht das?

Es gibt doch denke ich auch den Celica ohne S, würdet ihr den nehmen oder den S?

Kauf das Auto lieber bein nem Händler wegen der Garantie etc., denn Privat kannst Du nur minimal sparen.

Und wenn einen Cleica, dann den S, weil er nur unwesentlich über dem ohne S gehandelt wird. Ausserdem hat er die Klimaautomatik, LM Räder, Lederlenkrad und Schaltkauf und Nebelscheinwerfer an Bord.

Und 14.000,-- EUR + Altwagen für nen 2000er ist OK, auch beim Händler.

Themenstarteram 14. Mai 2004 um 12:07

Wieviel Kilometer sollten

denn Maximal drauf sein?

Wie sieht es mit der Lachlebigkeit der Motors aus?

Wenn du 14.000 Euro zur Verfügung hast und dann noch deinen Alten in Zahlung gibts, solltest du noch einiges an Kohle übrig haben.

 

Ich würde sagen ca. 12.000 - 14.000 Euro für ein Celica BJ:2000, mehr ist abzocke.

Und dann kannst du das Geld was du für deinen Alten bekommst, noch behalten oder halt in andere Sachen investieren.

Aber für 14.000 € bekommst auf jedenfall einen Celica, der noch halbwegs wenig km hat.

Naja ob vom Händler oder Privat ??

Mir wärs egal, denn Garantieansprüche bei einem 4 Jahre alten Wagen haste bei beiden die gleichen.

Nur die Hausgarantie gibts beim Autohaus dazu, aber bei einer Hausgarantie, wird fast alles ausgeschlossen ( Motor,Getriebe... ) solche Sachen sind immer ausgeschlossen.

Dafür bekommste nur noch Kulanz und dabei ist es egal, ob der Wagen vom Händler kommt oder vom Privatmann.

Ich würde dir einen Privatkauf empfehlen, da kannst du bei versteckten Mängeln den Wagen auch sofort wieder dem Verkäufer vor die Tür stellen.

Aber guck dir die Karre beim Kauf gut an, am besten noch mit nem Kollegen, alles gegutachten und dann erst nehmen.

Themenstarteram 14. Mai 2004 um 12:42

Hi!

Ich habe 14.000 EUR zur Verfügung, wenn ich für meinen BMW 316i noch ca. 3.500 - 4.000 bekomme. Das Geld ist also schon bei den 14.000 mit eingerechnet.

Ok, dann werd ich mich mal auf die Suche begeben

: )

Eine Frage hätt ich noch, merk ich jetzt den Unterschied zu meinem 316i in der Beschleunigung von 0-100 oder auch im Durchzug deutlich???

Jetzt mal verglichen mit den aktuellen e46 ( also mit der 1,8 Liter Maschine )

Da wäre das Drehmoment fast identisch

und die PS-Leistung ist halt fast 30 PS mehr beim Celica.

Allerdings haben Asiaten die eigenschaft immer erst Leistung in höheren Drehzahlen zu bekommen, dennoch ist es schon deutlich mehr.

Also von daher würden sich die beiden Autos vom spürbaren Druck nicht viel tun, aber die Beschleunigung ist beim Celica besser.

Der Celica 0-100 km/h 8,7 Sekunden

Der BMW 0-100km/h 10,9 Sekunden

Da wird natürlich sehr stark acuh noch das Gewicht ne Rolle spielen, der BMW mit 1375 kg und der Celica hat 1175 kg also satte 200 kg weniger Masse.

Also schon ein Unterschied.

Der BMW-Motor ist aber etwas ökonomischer ( laut Datenblatt ) aber minimal und was effektiv im realen Fahrbetrieb rauskommt ist immer anders als Werksangaben.

Der Celica ist etwas kürzer Übersetzt ( in den ersten 2 Gängen ), daher auch noch mal eine etwas bessere Beschleunigung.

im 3. Gang sind sie fast identisch übersetzt.

Dann im 4.+5. gang ist der BMW wieder etwas länger übersetzt.

Aber der Celica hat ein 6.Gang Getriebe, also noch einen Gang mehr als der BMW

Jetzt bedenke, dass dein Wagen nicht der Verglichene BMW ist, sondern der Vorgänger und du weniger Hubraum, weniger Leistung und weniger Drehmoment hast.

Also wird der Unterschied schon deutlich sein, auch wenn dein Wagen wieder etwas leichter ist als der Vergleichs BMW

Der größte Unterschied liegt ganz klar in der unterschiedlichen Masse 200 kg sind schon spürbar, dadurch kann der Motor leichter hochdrehen.

Durch den 6.Gang kannst du eventuell sparsamer Fahren, was aber die Fahrpraxis zeigen wird, je nach dem ab wie viel km/h du den 6.Gang wirklich benutzen kannst.

Effektiv ist es schon ein deutlicher Unterschied, aber bedenke, dass es hauptsächlich an dem Gewicht liegt und halt am Baujahr, der Celica ist im Gegensatz zu deinem etwas jünger, also ausgereifter.

Würdest du einen etwas jüngeren 316er holen würde es wieder etwas weniger Unterschied machen.

hm

 

lol Jimmy.

Mein Verbrauch: 12-13 Liter.

Meine Versicherung: Vollkiasko

(Toyota-Versicherung, bekomme ich Prozente)

Ahja und für alle fälle habe ich noch einen Subaru Justy 45 PS 4,2 Liter/100km.

Ich fahre aber öfterst mit dem Supra.

Sicher nicht jeder kann es sich leisten einen Supra zu fahren aber man kann es.

Es empfiehlt sich halt immer ein Sparsames 2 Auto zu haben.

Zitat:

Naja ob vom Händler oder Privat ??

Mir wärs egal, denn Garantieansprüche bei einem 4 Jahre alten Wagen haste bei beiden die gleichen.

Nur die Hausgarantie gibts beim Autohaus dazu, aber bei einer Hausgarantie, wird fast alles ausgeschlossen ( Motor,Getriebe... ) solche Sachen sind immer ausgeschlossen.

Dafür bekommste nur noch Kulanz und dabei ist es egal, ob der Wagen vom Händler kommt oder vom Privatmann.

Ich würde dir einen Privatkauf empfehlen, da kannst du bei versteckten Mängeln den Wagen auch sofort wieder dem Verkäufer vor die Tür stellen.

Deine Aussagen bezüglich der Händlergarantie sind völlig falsch, denn wenn es eine Garantie vom Händler gibt, sind Motor und Getriebe immer mit drin, darauf kannst Du Dich verlassen !!!

Bei den meisten Garantien kommt es auf den KM Stand und das Alter an, denn je mehr KM, desto grösser ist die Eigenbeteiligung.

In den häufigsten Fällen hat man die Eigenbeteiligung nur beim zur Reperatur benötigtem Material, der Arbeitslohn wird fast immer zu 100% übernommen.

Viele Garantien decken auch so Dinge wie Lenkung oder Klimakompressoren ab.

Ich gebe Dir den rat, geh zum Toyota Händler, denn der Privat Mann brauch keine Garantie und Gewährleistung geben.

Und bei einer Wandlung wegen versteckten Mängeln, oder arglistiger Täuschung, hast Du beim Händler sie selben Rechte wie beim Privat Mann.

Denn wen Du dem Privat Mann das Auto vor die Tür stellst hast Du Dein Geld auch nocht nicht wieder in der Tasche, oder ???

MfG

Kicknick

kauf dir doch einfach ein "auto"! nen civic type-r zum beispiel! für 14.000 + 3000 für den BMW bekommste ein voll ausgestattetes 03er model mit vielleicht 30000 runter! dann haste wat vernünftiges mit einem langlebigen motor, viel viel viel fahrspass und nem guten image!

zwar ist die versicherung etwas höher (der type-r ist ab 01.01.04 10 typklassen in der TK runtergestuft worden) und der spritverbrauch 1-2 liter höher aber das wird vom fahrspass wieder wet gemacht! glaub mir!

Deine Antwort
Ähnliche Themen