ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Touran 1.4TSI Kulanz Steuerkette?

Touran 1.4TSI Kulanz Steuerkette?

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 6. Oktober 2015 um 21:38

Habe einen Touran Trendline mit dem 1.4 TSI Motor (140PS) BJ 10/2010.

Jetzt habe ich das Problem mit der Steuerkette (70400km) und habe bei VW nachgefragt.

Das Problem ist mittlerweile bei VW bekannt und auch ich kenne es von meinem ersten Touran (BJ 2004 hat im Moment die dritte Kette (rattert auch wieder) und das zweite Getriebe).

VW sagt dazu, dass in die Kette ein Prüfgerät geschaltet wird. Ergibt die Prüfung, dass die Kette in der Toleranz liegt bleibt sie drin. So warten auf mich 150€-300€ Kosten für die Prüfung. Ist die Kette nicht OK wird ein Antrag gestellt.

Das Problem stellt sich im Kaltstart und auch nur einmal, bis die Kette gespannt ist.

 

Habt ihr Erfahrungen mit der Prüfung oder was soll ich davon halten?

Ähnliche Themen
74 Antworten

Wie wird wohl das Ergebnis dieser ominösen Prüfung sein?

Versuch die Kiste zu verkaufen und besorg dir ein ordentliches Auto.

Warum meinst du das es die Kette ist? Eigentlich macht die eher Geräusche wenn der Motor warm ist und man ihn dann startet, so war es bei mir jedenfalls.

Die Prüfung für die Kette übernimmt immer VW zu 100% dafür gibt es ne extra Schadensnummer die der :) bei VW anfragen kann.

Themenstarteram 8. Oktober 2015 um 20:35

So war es auch bei meinem ersten Touran (BJ 05/2004) unten ein Link zu dem Geräusch

:

https://www.dropbox.com/.../...20%28online-video-cutter.com%29.mp4?...

Themenstarteram 8. Oktober 2015 um 20:54

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 7. Oktober 2015 um 20:43:40 Uhr:

Die Prüfung für die Kette übernimmt immer VW zu 100% dafür gibt es ne extra Schadensnummer die der :) bei VW anfragen kann.

kennst du diese Schadensnummer zufällig oder hast etwas schriftliches damit ich damit zu VW kann?

Ich muss leider immer nach Hildesheim fahren, weil der Autoring Hannover alle Vertragswerkstätten im Süden Hannovers geschlossen hat (Vor X Jahren) und der Vertragshändler der in der nähe des TÜV´s sitzt nicht mein Vertrauen gewonnen hat.

Gibt es eine Liste mit betroffenen Motoren/Fahrgestellnummern?

Hört sich doch eindeutig nach Steuerkette an. Wenn da nichts gemacht werden soll, ... ?

Themenstarteram 8. Oktober 2015 um 21:44

Zitat:

@mack3457 schrieb am 8. Oktober 2015 um 20:58:17 Uhr:

Hört sich doch eindeutig nach Steuerkette an. Wenn da nichts gemacht werden soll, ... ?

Soll es ja :D am besten noch vor dem TÜV im November

Meines Erachtens (bin seit vielen Jahren an der Geschichte interessierter Laie) eindeutig Kettentrieb. Wie lang ist der letzte Oelwechsel her? Wenn er schon laenger her ist: Geht die Geraeuschkulisse mit frischem Oel stark zurueck?

Reine Fantasie: Um die bis vor kurzem noch fuer moeglich gehaltenen Milliardengewinne zu sichern wurde 'Stand der Technik' weiter ausgebaut, d.h. ich glaub mich zu erinnern es ist mal die Botschaft verkuendet worden, dass PI mal Daumen 3 Sekunden ab Kaltstart zu tolerieren sind. Auf der anderen Seite werden schon genug Kettentriebe getauscht worden sein an denen praktisch kein Verschleiss festzustellen war. Die Drei-Sekunden-Regel ist insofern verstaendlich, da bisweilen auch leergelaufene Hydrostoessel (Knattern vom Nockenantrieb der Hochdruckpumpe) eine Startgeraeuschkulisse erzeugen koennen, welche schnell mal mit Steuerkettenrasseln verwechselt werden kann.

Falls man an dem Auto haengt koennte man versuchen Ursachenforschung zu betreiben:

http://www.seatcupra.net/forums/showthread.php?t=407682

Themenstarteram 8. Oktober 2015 um 22:05

Zitat:

@Warndreieck schrieb am 8. Oktober 2015 um 21:56:53 Uhr:

Meines Erachtens (bin seit vielen Jahren an der Geschichte interessierter Laie) eindeutig Kettentrieb. Wie lang ist der letzte Oelwechsel her? Wenn er schon laenger her ist: Geht die Geraeuschkulisse mit frischem Oel stark zurueck?

Reine Fantasie: Um die bis vor kurzem noch fuer moeglich gehaltenen Milliardengewinne zu sichern wurde 'Stand der Technik' weiter ausgebaut, d.h. ich glaub mich zu erinnern es ist mal die Botschaft verkuendet worden, dass PI mal Daumen 3 Sekunden ab Kaltstart zu tolerieren sind. Auf der anderen Seite werden schon genug Kettentriebe getauscht worden sein an denen praktisch kein Verschleiss festzustellen war. Die Drei-Sekunden-Regel ist insofern verstaendlich, da bisweilen auch leergelaufene Hydrostoessel (Knattern vom Nockenantrieb der Hochdruckpumpe) eine Startgeraeuschkulisse erzeugen koennen, welche schnell mal mit Steuerkettenrasseln verwechselt werden kann.

Falls man an dem Auto haengt koennte man versuchen Ursachenforschung zu betreiben:

http://www.seatcupra.net/forums/showthread.php?t=407682

Der letzte Ölwechsel wurde bei 60.000km gemacht (60.000er Inspektion)

Wie viele Monate ist das her? Klingt der Motor bei offener Haube insgesamt eher metallisch (oder eher dumpf)? Wird der PKW auch mal am Stueck auf Langstrecke bewegt? Bislang zwei Oelwechsel nach jeweils 2 Jahren Verweildauer bei 30tkm und 60tkm, ohne viel Oel nachfuellen zwischendurch?

Themenstarteram 8. Oktober 2015 um 22:44

Die Ölwechsel wurden nach Serviceplan durchgeführt. Zwischendurch wird der Wagen auch auf Langstrecken bewegt. Unter der Woche 2mal am Tag 17km (Arbeitswege) Letztes Jahr hat er 1l Öl bekommen (Italienurlaub ca 2.800km)

Ich schaue morgen nochmal genau nach.

Themenstarteram 7. November 2015 um 23:11

Habe vor knapp 2 Wochen eine E-Mail an den Kundendienst geschrieben. Ich warte noch die Antwort ab.

Danke fuer die Rueckmeldung. Was hast du an den Kundendienst geschrieben? Anfrage auf Kostenuebernahme Diagnose Kettenlaengung?

Im Folgenden meine Ferndiagnose. Bitte korrigiert mich jemand, wenn ich falsch liege! Mein Wissen beschraenkt sich zu grossen Teilen auf den 1,4 l Turbo Kette (MKB CAXA).

Falls die Geraeusche vom Kettentrieb kommen: Kettenspanner haelt den Oeldruck nicht, laeuft ueber laengere Zeit leer. Die Geraeuschkulisse resultiert aus etwas gelaengter ungespannter Kette beim Kaltstart. Meine Schlussfolgerung daraus: Kettenlaengung noch in dem Bereich, der laut 'Stand der Technik' vom Kunden akzeptiert werden soll.

Zu klaeren waere aus meiner Sicht, wie es um die Viskositaet und Schmierwirkung des Oeles bestimmt ist. Wenn es z.B. durch Kraftstoff und Kondenswasser verduennt ist, immerhin ist es schaetzungsweise bereits 10tkm/8 Monate bei wohl nicht viel Langstrecke im Einsatz, oder der Motor auch abgestellt wurde, als das Oel noch sehr heiss und damit eher duennfluessig war, waere es zu verstehen, dass genau dann beim folgenden Kaltstart, nach laengerer Zeit, der Kettenspanner leergelaufen ist.

Fuer mich nicht abschliessend geklaert ist, ob das Knattern vom Nockenantrieb (Stoessel) an der Hochdruckpumpe stammt (hinten Mitte oben am Motor), bis durch ausreichend Schmieroel an der Stelle das Geraeusch gut daempft wird, oder ob der hydraulische Kettenspanner (Motorseite rechtes Vorderrad) erst wieder mit ausreichend Oeldruck die Kette strafft.

Empfehlung: Gartenschlauch nehmen, 2 Stuecke. Bitte vorher bei laufendem Motor probieren, nicht dass das Trommelfell platzt ;)

Stueck 1: ein Ende bei einem Kaltstart mal an die Motorseite hin zum rechten Vorderrad halten, anderes Ende ans linke Ohr. Stueck 2: Ein Ende hinten Mitte oben auf die Abdeckung halten, anderes Ende ans rechte Ohr. Auto anlassen lassen. Auf welchem Ohr dominiert das komische Geraeusch, rechts oder links?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Touran 1.4TSI Kulanz Steuerkette?