ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Topfschwamm vs Lack

Topfschwamm vs Lack

Themenstarteram 11. März 2015 um 19:07

Hallo ihr lieben, folgendes Problem. Mein Auto wurde versehentlich mit der dunklen Seite eines Topfschwamms leicht bearbeitet. Von daher sind nun an manchen Stellen leichte Kratzer und Schürfstellen zu erkennen. Aber alles noch Oberflächig. Nun wollte ich das Auto eh polieren und wollte mal wissen was ihr von folgendem Ablauf haltet:

1)Auto in der Waschanlage reinigen

2) mit Carbauba Wax Verschmutzungen entfernen

3)mit CLEANEXTREME Glanzschleifpolitur CP120 Kratzer polieren (gibt es sonst andere Alternativen mit denen ich den Kratzern ans Fell rücken sollte?)

4) mit Wax versiegeln lassen

Muss ich nach Punkt 3, noch mit einer weiteren Politur ans Werk gehen, oder reicht das SO aus?

Ich freue mich über eure Rückmeldung.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

@cmaxnewbee schrieb am 11. März 2015 um 19:07:13 Uhr:

Mein Auto wurde versehentlich mit der dunklen Seite eines Topfschwamms leicht bearbeitet.

Die Frage, wie man versehentlich ein Auto mit einem Topfschwamm bearbeiten kann lass ich mal weg...:D

Zitat:

Von daher sind nun an manchen Stellen leichte Kratzer und Schürfstellen :eek::eek::eek:zu erkennen. Aber alles noch Oberflächig. Nun wollte ich das Auto eh polieren und wollte mal wissen was ihr von folgendem Ablauf haltet:

Du wolltest eh polieren - gut, darf ich fragen, wie lange du Erfahrungen mit dem Thema Auto polieren hast weil....

Zitat:

1)Auto in der Waschanlage reinigen

2) mit Carbauba Wax Verschmutzungen entfernen

3)mit CLEANEXTREME Glanzschleifpolitur CP120 Kratzer polieren (gibt es sonst andere Alternativen mit denen ich den Kratzern ans Fell rücken sollte?)

4) mit Wax versiegeln lassen

...sich für mich so anhört, als wärest du noch nicht so lang in der Fahrzeugpflege unterwegs.

Auto in der WA waschen, nun ja, machen hier nicht so viele, aber davon fällt der Wagen nicht auseinander. Aber mit Carnauba Wachs ernfernst du keine Verschmutzungen. Wachs ist zum Konservieren und Schützen der Lackoberfläche und nicht um Verunreinigungen zu beseitigen. Deine genannte Politur kenne ich leider gar nicht. Lt. Produktbeschreibung würde ich aber auf eine Schleifpaste tippen, die ich zumindest, wenn ich sie denn anwenden würde, in jedem Falle noch mit einer Finishpolitur bearbeiten würde.

Außerdem, wenn du eh polieren willst, fehlt hier das Kneten. Wenn du Punkt 2 durch Kneten ersetzt, wird so langsam ein Schuh draus. Allerdings macht Schritt 4 dahingehend keinen Sinn, wenn du weiter durch die Waschanlage fahren willst, da dir die konzentrierten Reiniger einer Waschanlage deine Wachsschicht nach spätestens 2 Wäschen killen.

Poste doch erst mal von den Problemstellen ein paar Bilder. Dann könnte man dir konkrete Empfehlungen machen.

Themenstarteram 11. März 2015 um 20:36

Moin , in der Tat bin ich noch Anfänger auf dem Gebiet. Und tatsächlich sollte bei Punkt 2) Knete stehen. Sollte ich nach dem finisher noch etwas nach behandeln?

Wenn du nach dem Polieren weiterhin durch die Waschanlage fährst und dennoch ein Minimum an Schutz für den Lack willst, welcher bis zur nächsten Waschanlage hält, dann empfiehlt sich hier ein Detailer. Z.B. das Chemical Guys P40. Gibt schönen Glanz und hält ca. 2-3 Wochen, bzw. bis zum nächsten Waschanlagenbesuch. Hat gegenüber Wachs den Vorteil, dass er in 20 Minuten auf dem Wagen verarbeitet ist.

Themenstarteram 11. März 2015 um 20:51

Danke. Die Produkte von CHEMICAL GUYS habe ich auch schon gesehen. Werde aber bei Cleanextreme bleiben, da diese etwas günstiger sind. Es sei denn es gibt ein Kombi Set für Anfänger... Wäre es so richtig? Mir geht's vorzugsweise um die Beseitigung der Kratzer, morgen schicke ich mal Fotos.

1) Auto waschen

2) Reinigungsknete mit Gleitmittel

3) Glanzschleifpolitur

4) dann das Chemical Guys P40?

Zitat:

@cmaxnewbee schrieb am 11. März 2015 um 20:51:13 Uhr:

Danke. Die Produkte von CHEMICAL GUYS habe ich auch schon gesehen. Werde aber bei Cleanextreme bleiben, da diese etwas günstiger sind. Es sei denn es gibt ein Kombi Set für Anfänger... Wäre es so richtig? Mir geht's vorzugsweise um die Beseitigung der Kratzer, morgen schicke ich mal Fotos.

1) Auto waschen

2) Reinigungsknete mit Gleitmittel

3) Glanzschleifpolitur

3a) Finishpolitur, z.B. Menzerna SF 4000

4) dann das Chemical Guys P40?

Daneben habe ich dir ja nicht eine Politur von CG empfohlen, sondern nur den Detailer anstelle des Wachses, weil letzteres keinen Sinn macht, wenn du durch die Waschanlage fährst.

Themenstarteram 11. März 2015 um 21:03

Okay. Habe vergessen zu erwähnen, dass ich mit Hand polieren werde.

Würdest du sonst zu einer anderen schleif Politur , als jene die ich aufgelistet habe greifen? Wobei das ohne Foto wohlssehr schwer zu definieren wäre.

Wie gesagt, kenne ich die von dir genannte Politur nicht. Von daher kann ich auch keinen Vergleich zu anderen Polituren ziehen. Ich weiß jedoch, dass die Meguiars Ultimate Compound eine hervorragende Handpolitur ist, welche kein nachfolgendes Finish erfordert. Das heißt, du kannst nach dem Verarbeiten mit der MUC gleich den Detailer auftragen. Wichtig ist dabei, dass du einen harten Polierschwamm benutzt, damit die Polierkörper in der Politur auch richtig arbeiten können. Ein zu weicher Schwamm hat den gleichen Effekt, wie wenn du die Politur mit einem Tuch aufträgst.

Davon abgesehen, ohne Fotos ist es halt schwierig zu sagen, wie intensiv du vorgehen musst. Die Kratzer, die ein Topfschwamm hinterlassen kann sind nicht ohne. Von daher könnte der Einsatz einer SChleifpolitur, möglichst mit Maschine die beste Lösung sein. So ist alles etwas Spekulatius.

Um was für ein Fahrzeug handelt es sich denn?

Themenstarteram 11. März 2015 um 21:21

Ford Focus C Max. Bj 2006.

Fotos ist von eben in der Nacht.

Da sollte mit Hand bei richtiger Vorgehensweise mit der UC was gehen. Lies dir bzgl. des richtigen Vorgehens beim Polieren auch mal die FAQ an.

Themenstarteram 11. März 2015 um 21:31

Danke für die Hilfe und Unterstützung.

Themenstarteram 12. März 2015 um 10:00

Um folgende kratzer handelt es sich... Bin ich mit Meguiar’s Ultimate Compound damit gut aufgehoben?

das solltest du mit der UC und einer Handpolierhilfe/ Schwamm in den Griff bekommen

Themenstarteram 12. März 2015 um 11:01

Zitat:

@cleanfreak1 schrieb am 12. März 2015 um 10:21:10 Uhr:

das solltest du mit der UC und einer Handpolierhilfe/ Schwamm in den Griff bekommen

Eignet sich dafür ein Lackmaus Polierpad?

Themenstarteram 12. März 2015 um 14:29

So, da ich noch Anfänger bin habe ich mir folgendes gekauft:

Meguiar's Deep Crystal Polish Step und das

Meguiars Paint Restoration Kit. Das sollte erstmal reichen. Ich halte euch auf dem laufenden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen