ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Toleranz gegenüber rechter Hetze trotz eindeutiger Nutzungsbedingungen und Beitragsregeln?

Toleranz gegenüber rechter Hetze trotz eindeutiger Nutzungsbedingungen und Beitragsregeln?

Themenstarteram 9. September 2020 um 16:26

Hallo,

heute früh wurde im Unterforum "Verkehr & Sicherheit" ein Beitrag veröffentlicht, der u. a. diesen Absatz enthält:

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 9. September 2020 um 00:26:06 Uhr:

Wenn ihm da seine Quotentussi Chebli keinen Strich durch die Rechnung macht, die ist mindestens so Inkompetent wie Er aber dazu Weiblich und Migrantin, dazu noch Tochter eines illegalen Einwanderers. Somit dürfte sie was Quotenbonuspunkte angeht uneinholbar in Führung liegen.

Sieben Minuten später habe ich deshalb auf den Moderations-Alarm-Button gedrückt:

Zitat:

Hallo,

kann sich bitte mal jemand um das rechtsextreme Gequatsche dieses Teilnehmers kümmern? Gehört wohl eher nicht hierher. Danke vorab.

MfG, Tazio1935

In den Beitragsregeln und Nutzungsbedingungen finden sich folgende Abschnitte:

--------------------------------

"Beleidigungen, Verleumdungen, Bedrohungen und dergleichen haben in Diskussionen ebenso wenig Platz wie die Diskriminierung und Diffamierung anderer Nutzer, sozialer Gruppen oder Dritter aufgrund ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, Einkommensverhältnisse, sexuellen Orientierung, ihres Alters, Geschlechts oder Fahrzeuges."

Verboten sind Beiträge, die...

"belästigend, verleumderisch oder beleidigend, vulgär, obszön, Hass erregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind."

--------------------------------

Das scheinen aber nur Empfehlungen zu sein. Denn bis jetzt steht der Beitrag des Teilnehmers immer noch ungekürzt online. Ist daher die Einschätzung der Moderation, dass "Quotentussi" und "inkompetent" in Verbindung mit "Weiblich und Migrantin, dazu noch Tochter eines illegalen Einwanderers" keine Beleidigung, Verleumdung, Diffamierung und Diskriminierung aufgrund von Herkunft und Geschlecht ist?

Ein paar Fragen:

1. Wer zeichnet dafür veranwortlich, dass der Beitrag weiterhin uneditiert online steht?

2. Wie müsste ein Beitrag formuliert sein, der gegen das Beleidigungs-, Diffamierungs- und Verleumdungsverbot aufgrund von Herkunft und Geschlecht in den Nutzungsbedingungen und Beitragsregeln verstößt, wenn der oben zitierte Beitrag nach MT-Einschätzung NICHT dagegen verstößt?

3. Wo soll es hinführen, wenn ein derartiger Ton und Stil hier weiterhin zugelassen wird? Man sollte auch im Hinterkopf behalten, dass schon weitaus harmloser formulierte Beiträge, etwa OT-Abschweifungen, zu Ermahnungen der Moderation oder Threadschließungen geführt haben. Wenn jemand aber MT als Propaganda- und Hetzplattform für rechtes Gedankengut nutzt, passiert nichts. Die Sarrazin-Lobhudelei zum Schluss durfte auch nicht fehlen:

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 9. September 2020 um 00:26:06 Uhr:

Ich vermute das mit Sarrazins der letzte hohe Beamte mit Qualifikation in Berlin gegangen wurde, danach galt offensichtlich je Unqualifizierter desto größer die Chance auf einen gut bezahlten Posten.

So geht´s nicht, liebe Leute von MT. Am Ende steht ihr vor der Entscheidung, wen ihr hier als Teilnehmer eigentlich haben wollt – und wen nicht. Falsch verstandene Toleranz hilft da nicht weiter.

MfG, Tazio1935

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Als der zuständige Moderator möchte ich nur zu bedenken geben - um Mitternacht pflege ich nicht unbedingt im Internet aktiv zu sein, da meine Nacht um 05:00 endet. Um 05:30 gehe ich aus dem Haus- in dieser Zeit habe ich wesentlich wichtigere Dinge zu erledigen, als auf MT nach Zwistigkeiten zu suchen. In der Regel komme ich gegen 19:30 von lohnbringender Tätigkeit nach Hause, um dann zu essen und mit dem Hund zu gehen. Ergo - groß vor 22:00 habe ich keine Valenzen empörte Alarme zu bearbeiten. Da draußen spielt ein wirkliches Leben, das meine ungeteilte Aufmerksamkeit fordert. Man möge mir also gnädigst mein Lässlichkeit nachsehen.

Wenn Alarme bearbeitet werden ohne offensichtliche Reaktion, so wird der Alarmgeber üblicherweise eine Rückmeldung erhalten. Gerade in derart diffizilen Situationen auch sehr ausführlich das warum/warum nicht erklärend. Kam diese Rückmeldung nicht, so darf von noch nicht erfolgter Berbeitung ausgegangen werden. Wenn Ihr aber den Anspruch durchgesetzt sehen möchtet, dass Alarme zu jeder Tages-/Nachtzeit innerhalb von 10 Minuten doch bitteschön zu bearbeiten sind, dann sehe ich nur die Möglichkeit, Themenkommentare nur zu online-Zeiten des Moderators freizugeben und die Themen in der übrigen Zeit zu schließen. Ich gehe mal ganz schwer davon aus, dies ist nicht in Eurem Sinne :)

 

Zum speziellen Fall.

Als Moderatoren sind wir gefordert, völlig wertfrei Beiträge nach den NUB zu bewerten. Ganz ehrlich und Hand auf´s Herz - würde irgendein Richter oder Staatsanwalt den strittigen Beitrag als strafrechtlich sanktionswürdig ansehen? Man mag die Ausdrucksweise als rüde einschätzen - ja. Man mag den Inhalt als sehr kritikwürdig ansehen - ja. Aber ist er wirklich BELEIDIGEND? RASSISTISCH? In diesem Sinne justitiabel?

Bitte verwechselt nicht die Bewertung der Beiträge im Sinne der NUB (Aufgabe der Moderation) mit der Bewertung der Beiträge unter dem Aspekt der Moral !

Um mal unseren Bundespräsidenten zitieren zu dürfen - es passt so hervorragend

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

DIE ZEIT greift in ihrem Titel diese Woche einen weiteren Aspekt dieser Entwicklung auf: die wachsende Feindseligkeit zwischen den Lagern – eine Unversöhnlichkeit, die immer mehr zur Sprachlosigkeit wird, bis hin zur offensiven Kommunikationsverweigerung. Natürlich, Kommunikation mit Andersdenkenden ist anstrengend. Aber ihre Verweigerung ist das Ende der Kompromissfähigkeit. Die einen sagen: "Mit denen rede ich doch nicht, da halte ich maximalen Abstand – das ist schließlich ein Zeichen." Die anderen fühlen sich bestärkt in ihrer Opferrolle, gern mit dem vermeintlich unschuldigen Satz: "Das wird man doch mal sagen dürfen."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Denkt da mal drüber nach und bewertet derartige Beiträge völlig emotionsfrei und ohne sich hinter dem Anspruch der moralischen Integrität zu verstecken. Versucht es mal - es ist ganz (sicher nicht) einfach ;)

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

In Bezug auf den Alarm-Button bin ich mir sicher, dass die Bereichsmoderatoren dies ähnlich sehen, aber eben auch nicht 24/7 stets zur Verfügung stehen.

Themenstarteram 9. September 2020 um 16:39

Zitat:

@NDLimit schrieb am 9. September 2020 um 16:33:51 Uhr:

In Bezug auf den Alarm-Button bin ich mir dennoch sicher, dass die Bereichsmoderatoren dies ähnlich sehen, aber eben auch nicht 24/7 stets zur Verfügung stehen.

Inzwischen sind aber 16 Stunden vergangen. War in diesen 16 Stunden kein Moderator unterwegs, der besagten Beitrag hätte editieren können? Falls das zutrifft, dann wäre das noch die harmlosere Erklärung. Die weniger harmlose Erklärung wäre, dass der Beitrag geprüft und für gut genug befunden wurde, also aus Sicht der Moderation kein Handlungsbedarf bestand.

Dein Alarm ist von 00.33 Uhr

Auch Moderatoren pflegen um diese Uhrzeit zu schlafen.

Jetzt sind seitdem 16 Stunden vergangen, in dieser Zeit gehen Moderatoren üblicherweise auch ihrem Broterwerb nach.

Du wirst schon noch eine Nachricht bekommen oder eine Reaktion sehen.

Die Mods machen das Ganze hier ehrenamtlich!

 

Hate speech is free speech ;)

Traurig dass es solche Regeln im 21. Jhd. gibt, aber das ist nunmal das Hausrecht des Forums und muss daher leider akzeptiert werden. Wird sich schon bald jemand drum kümmern, an übereifrigen Mods mangelt es Motor-Talk definitiv nicht.

In der Überschrift fehlt am Schluß übrigens ein Fragezeichen.

Denn ohne dieses liest es sich wie eine Tastsachenbehauptung.

Themenstarteram 9. September 2020 um 17:11

Zitat:

@A346 schrieb am 9. September 2020 um 17:00:59 Uhr:

In der Überschrift fehlt am Schluß übrigens ein Fragezeichen.

Denn ohne dieses liest es sich wie eine Tastsachenbehauptung.

Das Fragezeichen fehlt nicht. Da steht ein Punkt, weil ich einen Punkt gesetzt habe. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es eine Tatsache, dass besagter Beitrag von MT toleriert wird. Wenn sich daran in der Zeit was ändern sollte, in der ich meinen Ausgangsbeitrag samt Titelzeile editieren kann, dann bin ich gerne bereit, daraus ein Fragezeichen zu machen.

Nein, zum jetzigen ist von MT gar nix toleriert worden.

Aus einer bisher ausgebliebenen Reaktion kannst Du das so keinesfalls herleiten und nach wie vor so behaupten.

Denn dies ist eine Unterstellung und somit ein Verstoß gegen die Beitragsregeln; von Dir diesmal.

Themenstarteram 9. September 2020 um 17:24

Zitat:

@A346 schrieb am 9. September 2020 um 17:18:41 Uhr:

Nein, zum jetzigen ist von MT nix toleriert worden.

Aus einer bisher ausgebliebenen Reaktion kannst Du das so keinesfalls herleiten und nach wie vor so behaupten.

Weißte was? Ich hab´s geändert. Thema durch. Stellt sich weiter die eigentliche Frage, ob und wann der beanstandete Beitrag editiert oder gelöscht wird – oder eben nicht.

Wird schon noch.

Und in der Sache selbst bin ich auch ganz bei Dir, denn ich hätte auch gebimmelt.

Ein Mod war heute kurz online, gegen 6 Uhr, der 2. Mod ist im Urlaub. Selbst wenn er den Alarm gesehen haben sollte, ist nicht zu erwarten, dass er sich direkt an die Bearbeitung macht. Normal schüttelt man solche Sachen nicht mal eben aus dem Handgelenk. Einlesen, Ursachenforschung, wer ist alles dabei, wie sieht die MT Vita dieser User aus ... das macht man nicht mal schnell vor der Arbeit.

Es gibt eine Regel, dass Alarme innerhalb von 24h bearbeitet werden sollten. Daraus kann man aber keinen Zwang ableiten. Ganz speziell nicht, wenn der erste Alarm um Mitternacht abgesetzt wird und 4 Folgealarme ab 8 Uhr.

Um diese Zeit ist in D Broterwerb angesagt. Das jetzt hier unter „MT lässt sowas laufen“ zu thematisieren, halte ich für mächtig übers Ziel rausgeschossen. Wir machen hier einen ehrenamtlichen Job, aber nicht 24/7.

vielleicht wartet man jetzt erstmal ab und empört sich morgen oder übermorgen weiter.

Gruß

Zimpalazumpala, MT-Moderator.

edit: und weil wir alle zusammen arbeiten hat sich gerade das CM den entsprechenden Beiträgen gewidmet und diese unsichtbar gemacht. Vor 10 Minuten. Somit noch deutlich vor Ablauf der 24h um Mitternacht.

Wie sagte Otto: Großhirn an Alle: Aufregung runterfahren, Blutdruck: senken, fertigmachet zum Hände schütteln, Zunge: Bier bestellen :D

Mich würde glatt ein Faktencheck zu den Aussagen von Sir Donald interessieren. Die Wortwahl ist deftig aber ob es gleich die "Nazikeule" sein muß?

 

Wie auch immer, ist ja durch...

Themenstarteram 9. September 2020 um 18:40

Zitat:

@Zimpalazumpala schrieb am 9. September 2020 um 18:12:44 Uhr:

edit: und weil wir alle zusammen arbeiten hat sich gerade das CM den entsprechenden Beiträgen gewidmet und diese unsichtbar gemacht. Vor 10 Minuten. Somit noch deutlich vor Ablauf der 24h um Mitternacht.

Edit:

Vielen Dank an alle Beteiligten.

Lieber @tazio1935 ,

liebe MOTOR-TALKer,

zuerst einmal kann ich Euch wissen lassen, dass wir von MOTOR-TALK, keine „rechte Hetze" tolerieren.

Ganz im Gegenteil, wir distanzieren uns ausdrücklich von so etwas.

Leider gibt es jedoch einige (wenige) Nutzer, die vergessen, wofür dieses Forum da ist.

Umso besser ist es, wenn es Nutzer gibt, die bei derlei Postings den Alarm-Button betätigen und diese Beiträge melden.

Denn dann wird jeder Alarm durch die Moderatoren geprüft und auch entsprechend behandelt.

Und das machen die Moderatoren verdammt gut!

Wie ihr wisst, ist das Amt als Moderator ehrenamtlich.

Soll heißen, jede/r einzelne macht es zusätzlich zu allen anderen Dingen im Leben, die jeder zu tun hat.

Daher kann es einfach manchmal etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis der Alarm bearbeitet ist.

Aber, er wird ganz gewiss(enhaft) erledigt.

In diesem Sinne:

Jede(r) von uns hat die Möglichkeit, das Forum zu einem tollen Treffpunkt für andere/neue Nutzer und Begeisterte zu machen.

Daher nutzt diese Möglichkeit und bleibt freundlich, sachlich und habt Spaß.

Einen angenehmen Abend Euch allen.

Chris

Zitat:

@mozartschwarz schrieb am 9. September 2020 um 18:29:22 Uhr:

Mich würde glatt ein Faktencheck zu den Aussagen von Sir Donald interessieren. Die Wortwahl ist deftig aber ob es gleich die "Nazikeule" sein muß?

Wie auch immer, ist ja durch...

Srsly? Das übliche "WiR wIsSeN nIcHt, WaS vOrHeR wAr"-Schema (halt leicht angepasst)?

Aber das hier scheint sich ja mitlerweile erledigt zu haben, also gut is.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Toleranz gegenüber rechter Hetze trotz eindeutiger Nutzungsbedingungen und Beitragsregeln?